Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
L-NV - Straßenbahn, Bus und Eisenbahn in Leipzig
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 14 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 14 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Jörg, Sebastian Naumann, Sascha Claus, Hamstermolch, Matthias_M

Straba wieder in Engelsdorf ?

Startbeitrag von Hamstermolch am 08.10.2003 19:05

Ein nettes Hallo an Alle !
Ist Euch was bekannt über evtl. Planungen bzgl. Straba Liebertwolkwitz / Verl. Engelsdorf ?
(Streckenverlauf etc.)
Soweit ich weiss, wird ein neues Wohn-/Gewerbegebiet rund um den Engelsdorfer Wasserturm entstehen.

Antworten:

Zur Verlängerung nach Liebertwolkwitz, soll wohl laut dem Forum hier eine Machbarkeitsstudie erstellt werden. Wie weit diese vorangeschritten ist bzw. was das Resultat ist, das weiß ich leider auch nicht.

Nach Engelsdorf, da hätte ich eine Vision:
- Sanierung der Riebeckbrücke, Straßenbahn fährt danach unten darunter durch
- Unter der Brücke neuer Abzweig nach Mölkau
- Nutzung der Trasse des ehemaligen Eilenburgerbahnhof
- Haltestelle: Martinstr.
- Durch Eisenbahn/Eisenbahnbrücke mit hindurch
- Haltestelle: SBhf Angercrottendorf (Wichernstr./Zweinaundorfstr) zwichen Eisenbahnstrecke und Tankstelle, wo zur Zeit Ödland ist
- Auf Zweinaundorferstr. unter Eisenbahnbrücke zum Ostfriedhof, wie ehem. Linie 2
- Haltestelle: Pommernstr.
- Abbiegen auf Engelsdorferstr.
- Haltestelle Lilienweg
- Abbiegen in Rosenbaumstr.
- Haltestelle Rosenbaumstr.
- Querung Sommerfelderstr. zurück zur Zweinaundorferstr. auf eigenem Gleiskörper
- Trasse eingebettet in Zweinaundorferstr./Brandiserstr., Haltestellen wie Buslinie 73
- Abbiegen in Baalsdorferstr.
- Optimale Route durch Engelsdorf (kenne mich leider da nicht so aus, das ich sagen könnte wo man die Trasse führen sollte)
- Straßenbahnbrücke über Eisenbahn gleich westl. der Weigelstr.
- Straßenbahntrasse mündet auf Gleisschleife Sommerfeld am PC.

Buslinie 72/73 werden durch diese neue Straßenbahntrasse ersetzt

*Traum Ende*

Ja jetzt bräuchte man einen reichen Scheich der das Projekt bezahlt ;-)

Zur Kostensenkung könnte man geprüfte gebrauchte Straßenbahn- bzw. Eisenbahngleise verwenden

Gruß
Matthias

von Matthias_M - am 08.10.2003 20:01
Schnellste und optimalste Verbindung ,Richtung Stadtmitte in der Zukunft.

Vom S-Bahnhof Engelsdorf.Wenn schon Tram, dann aber nur bis Mölkau.

Ciao
Jörg

von Jörg - am 09.10.2003 15:53
Jörg schrieb:
Zitat

Schnellste und optimalste Verbindung ,Richtung Stadtmitte in
der Zukunft.

Vom S-Bahnhof Engelsdorf.Wenn schon Tram, dann aber nur bis
Mölkau.
Und wie kommt man dann zum S-Bahnhof? Per Bus? Umsteigen und kein Schienenbonus. Per Strab? Umsteigen.

Und der "Binnenverkehr", z.B. Mölkau-Engelsdorf? (Auch wenn das nicht soviel ist.) Per Bus? Kein Schienenbonus. Per "Quartiersbus"? Umsteigen und kein Schienenbonus.

Und wer zwischen Am Bahndamm und Hans-Weigel-Straße wohnt, muss erstmal aus der Stadt raus zum S-Bf. Engelsdorf fahren, um schneller in der Stadt zu sein. Oder einfach umsteigen.



von Sascha Claus - am 09.10.2003 16:56

Mölkauer Wege ???

Und wie kommt man dann zum S-Bahnhof? Per Bus? Umsteigen und kein Schienenbonus. Per Strab? Umsteigen.

Ich denke mal daß das Gebiet um Sommerfeld dies nicht zu einem Problem ausufern lässt.In dem Gebiet(Engelsdorf) kann man locker 3 Buslinien anbieten.Eine Tram von Sommerfeld nach Engelsdorf(ähnlich wie die alte Streckenführung) könnte dies komplettisieren.Aber mit der Straba von Engelsdorf bis zum Stadtzentrum fahren ??? Viel Spaß.Zumal am S-Bahnhof Engelsdorf ein 15mim-Takt angeboten werden kann.

Ciao
Jörg

P.S. Viel interessanter wären mal ein paar andere Gedankensprünge zu einer möglichen Streckenführung in Mölkau.Über die Engelsdorfer Straße ist klar.Aber wie weiter???

von Jörg - am 11.10.2003 09:06
Wir (d.h. unsere Familie) haben uns diesen Winter in der Sternsiedlung Ost ("Dreiländereck" Mölkau, Stötteritz, Anger-Crottendorf) ein Haus gebaut und benutzen am Meisten die Bushaltestelle "Pommernstraße" der Buslinien 72 und 73. Für meinen täglichen Schulweg muss ich jeden Tag mit der Linie 72 zum Gymnasium Engelsdorf fahren. Und aus der täglichen Erfahrung über die Besetzung der Busse von den Fahrgästen ist es sehr schwierig, eine ideale Straßenbahnanbindung in Richtung Mölkau und Engelsdorf zu erstellen, weil beide Buslinien gleich stark ausgelastet sind. Wenn die Straßenbahn wie die Linie 73 fahren sollte, würden die Fahrgäste in Mölkau-Ost und Engelsdorf-West benachteiligt werden. Im Schüler- und Berfusverkehr sind die Gelenkbusse am vollsten und man ist in manchen Situationen froh, wenn man einen Stehplatz im Bus bekommt. Sonntags dagegen fahren aus Mölkau und Umgebung wenig Leute in die Stadt, so dass auf den Linien 72 und 73 zweiachsige Busse vom Typ NL 202 im Einsatz sind. Da die Busse aus Mölkau kommend erst ab Anger-Crottendorf so richtig voll werden, habe ich eine Vorstellung, wie man kurzfristig die Busse entalsten könnte (Das ist aber auch nur ein Traum!): Die alte Wendeschleife Anger-Crottendorf wird zum Umsteigeknoten zwischen Straßenbahn und Bus umgebaut, so dass folglich die Straßenbahnstrecke nach Anger-Crottendorf reaktiviert wird und die stadtauswärts fahrenden Fahrgäste in den Bus umsteigen können. (In der Gegenrichtung ist es selbstverständlich genau so.) In einer zweiten Stufe könnte man an einer Verlängerung der Straßenbahn in Richtung Mölkau denken. Doch nach Engelsdorf würde ich nicht unbedingt eine Straßenbahnstrecke bauen lassen.
Trotzdem akzeptiere ich selbstverständlich Ihre Meinung, weil meine Meinung zu diesem Thema auch nur ein Traum ist. Denn eine Straßenbahn nach Mölkau ist ein Traum vieler Leute.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Naumann

von Sebastian Naumann - am 15.10.2003 11:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.