Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
L-NV - Straßenbahn, Bus und Eisenbahn in Leipzig
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Tatra 1850, MHL, Oliver W., Lutz G., Leipziger Nahverkehr, sfn, Sascha Claus, vj0005, Carsten Fischer, 2161

Fotofahrt der besonderen Art (m6B)

Startbeitrag von Carsten Fischer am 30.09.2005 00:20

Guten Morgen an alle!

Auch wenn das Wetter gestern nicht das Optimalste war, ich habe mich trotzdem auf die Straßen bzw. Schienen gewagt. Eigentlich wollte ich nur zur Klemmstraße und nach Markkleeberg-Ost (den letzten Tag der Umleitung nutzen), doch es kam wieder einmal anders!
Nach eigentlich getaner Arbeit und schon auf dem Rückweg in die Stadt traute ich meinen Augen nicht, als ich in der "11" am Strbf. Dölitz vorbeikam...

Die Birmingham war gestern zu Gast in Dölitz... und wurde zudem noch von einem prominenten Fahrschüler gesteuert: Chef-Dispatcher Arndt Härtel!
Viele hier im Forum werden wissen, daß der T4D 1852 bei Herrn Härtel eine ganz besondere Aufmerksamkeit genießt. So wurde gestern spontan eine Tour nach Dölitz (der derzeitigen Heimat von 1852) eingelegt und dort gab es ein Fotoshooting der besonderen Art!

Persönlich präpariert...


...präsentieren sich NGT12 1202 und T4D 1852 nebeneinander!


Für mich als Gohliser war es ein besonderes Vergnügen...


...gleich zweimal eine "24 - Gohlis-Nord" fotographieren zu können!


Und als wenn ich nicht schon genug Glück gehabt hätte... tauchte auch noch der LeoTrakt auf!


Nach nem kurzen Schwatz mit Herrn Härtel ging es dann wieder (als Fahrschule) zurück in die Stadt...



Mein Glück ist somit erst einmal aufgebraucht. Mal sehen, wann ich die nächsten guten Bilder machen kann. ;)

Gruß und Gute Nacht, Carsten

Antworten:

Hallo Carsten!

Echt tolle Bilder!

Leider habe ich keine Ferien mehr ;)

MfG
Vincent

von vj0005 - am 30.09.2005 04:02
Wieso hat eigentlich der 1852 rote Bremsbetätiger hebel? Ist ja sehr komisch.

von Tatra 1850 - am 30.09.2005 09:04

...schöne Bilder...

Hallo,

meine Güte da hast du aber "schwein gehabt", zur richtigen Zeit am richtigen Ort.

Herr Härtel wird sich sicherlich über die Fotos freuen.

MfG

Oliver

von Oliver W. - am 30.09.2005 09:40
Hallo,

tolles Fotoshooting, aber auf die Idee, den Leo auch als 24 zu beschildern, ist keiner gekommen? :(



von Sascha Claus - am 30.09.2005 10:03
Weißt du das nicht mehr... Alzheimer läßt grüßen! :cool:

von 2161 - am 30.09.2005 17:48
Wann hören diese Kindereien des Herrn Härtel endlich auf. Er denkt wohl, er ist was Besonderes. Das Beste wäre, diese 1852 endlich zu verschrotten oder nach Sibirien zu verschenken.

von MHL - am 30.09.2005 21:33
Hallo,

wieso diese etwas negative Einstellung?

Herr Härtel hat nun einmal zu diesem Wagen eine besondere "Beziehung" und warum sollte dieser Wagen verschrottet werden?

von Oliver W. - am 30.09.2005 22:07
Zitat

Wann hören diese Kindereien des Herrn Härtel endlich auf. Er denkt wohl, er ist was Besonderes. Das Beste wäre, diese 1852 endlich zu verschrotten oder nach Sibirien zu verschenken.


Oh, jeder Mensch ist etwas Besonderes. Heute einen schlechten Tag gehabt? Ich wünsche Arndt Härtel und seiner 1852 alles denkbar Gute - auch jenseits von Sibirien ...

MfG

von Lutz G. - am 01.10.2005 14:53
Bist Du Neidisch MHL? Kümmer Dich um Deinen eigenen Scheiss ! Deine Persönlichen probleme zu Ihm interessiert hier keinen !

@2161

Hm...hab keine Ahnung wieso die Bremshebel ausgerechnet Rot sind ;o)

von Tatra 1850 - am 02.10.2005 21:04
Tatra 1850 schrieb:

Zitat

Bist Du Neidisch MHL? Kümmer Dich um Deinen eigenen Scheiss !
Deine Persönlichen probleme zu Ihm interessiert hier keinen !


Sag mal, geht´s Dir noch ganz gut.
Hoffentlich kommt Dein nervendes Tatra-Fahrerpult nächstes Jahr nicht wieder nach Möckern.

Zum Tw 1852 - es nervt einfach, wenn Herr Härtel immer wieder Sonderwünsche wegen diesen Fahrzeuges hat. Es gab mal Zeiten, als dieser Wagen noch auf der Angerbrücke war, da mußte auf den Linien, wo Herr H. gerade Dienst hatte, ein Wagentausch organisiert werden. Nur damit Herr H. seinen Lieblingswagen auf seiner Linie hatte. Oder die Fahrer, die diesen Wagen im Liniennetz fuhren, wurden pausenlos über Funk von Herrn H. genervt, ob denn sein Lieblingswagen noch gut fährt.
Übrigens kann er doch seine 1852 in seinen Garten stellen, eine Weiche liegt dort bereits. Da kann er diesen Wagen jeden Tag sehen.

von MHL - am 02.10.2005 21:56

Gelbe Karte @Tatra 1850

Tatra 1850 schrieb:

Zitat

Bist Du Neidisch MHL? Kümmer Dich um Deinen eigenen Scheiss !
Deine Persönlichen probleme zu Ihm interessiert hier keinen !


Bitte nicht in diesem Ton! Solche Beiträge schickst du - wenn überhaupt - besser per E-Mail direkt an MHL, aber nicht in dieses Forum. Wie man auf Kritik auch besonnen reagieren kann, zeigen die Artikel von Lutz oder Oliver.

Viele Grüße
Martin Böttcher



von Leipziger Nahverkehr - am 03.10.2005 10:57
@ MHL

1. Mein nervendes Fahrpult? Also meins ist das ganz bestimmt nicht, da bist Du wohl im Irrtum ?!

2. Möckern wollte das ausstellen und ob das nun nächstes Jahr auch noch dort steht interessiert mich als wenn in China ein Sack Reis umfällt.

@ Martin

Zur Gelben Karte...ich fand meinen "Ton" auf MHL´s geistreichen Beitrag angebracht. Für mich kam das unhöflich rüber.

von Tatra 1850 - am 03.10.2005 11:40

leicht off-topic. Spielerei

Liebe Leute,

auch wenn jetzt der Ton etwas derber ausfiel...mir bleiben einige Zweifel, ob die "Spielereien" eines LVB-Mitarbeiters so ganz in Ordnung sind...

Zuvor: Ich kenne Herrn Härtel überhaupt nicht - ich bin reiner, interessierter Fahrgast, der mit den LVB nur über eMails, einem Brief und einem Fachgespräch (aber nicht wg. Schwarzfahren und auch nicht wg. etwaigen Jobs ;-) ) zu tun hatte.

Pardon, wenn ich hier so formale Einwände zeitige und derart in den Spaß hineinpfusche - aber ich frage mich, ob die "Spielerei" (angefangen bei der benutzten Abstellfläche bis hin zu extra angeordneten Wagentauschereien) von Herrn Härtel bezahlt wird.

Immerhin sind die LVB kein reiner Privatbetrieb, in dem der Eigentümer auf eigenes Kostenrisiko sich solche Vergnügungen erlauben könnte. In öffentlichen Betrieben ist es formal schon ein Problem, private eMails zu verschicken (was übrigens die technischen "Kosten" angeht: ein hausinternes Telefonat über die Hausanlage, um sich zum Mittagessen zu verabreden, ist garantiert tausendmal teurer).

Bei (selbst einmaliger) Privatnutzung eines Dienstwagens gibt es schon ernsthafte Probleme.

Die Arbeitszeit z.B., die für das Rangieren des Tw 1852 draufgeht - wird die also bezahlt? und wenn nicht, wird das als geldwerter Vorteil versteuert?

Noch einmal sorry, aber ich denke auch an die Beschäftigten, die sich faktische Lohnkürzungen über sich ergehen lassen mußten, und auch an den zahlenden Fahrgast, dem immer nur ganz mühsam Zugeständnisse gemacht werden, wie z.B. "70 min" statt "60 min" wegen der vielen Baustellen, und der in jener Woche im August auf die m.W. nie vorhandene Kulanz der Kontrolleure verwiesen wurde, weil mit 15 min Fahrzeitverlängerung zu rechnen war.

etc.etc.

Mit leichtem Unmut
Stefan

von sfn - am 03.10.2005 13:53
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.