Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
L-NV - Straßenbahn, Bus und Eisenbahn in Leipzig
Beiträge im Thema:
18
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Oesis, Jörg L.E., Sven F., TLpz, Lutz G., Sascha Claus, Seb. Naumann, Heiko Lehmann, vj0005, Jens Heyroth

Nochmal Linie 3 / 13

Startbeitrag von Jörg L.E. am 24.02.2006 05:55

Lutz G. hatte es am 13.1. schon sehr gut festgestellt:

Zitat

Hallo,

die "13" als Stammlinie, deshalb auch Taucha - Knautkleeberg, um z.B. bei den Sammelanschlüssen beide Seiten gerecht zu bedienen. Logischerweise die "3" wieder als Tageslinie.


Ich würde aber seitens der LVB beide Linien wie folgt festlegen:

Linie 3 Großzschocher-Sommerfeld(Tageslinie)
Linie 13 Knautkleeberg-Taucha(Stammlinie)

Bei einem 30min-Takt Sonntag früh z. Bsp. , könnte man ja beide Ziele im Osten nur durch Zugteilung erreichen(zu umständlich und personalintensiv).
Einen 30 min-Takt Pro Linie würde ja entlang der Kernstrecke Portitzer Allee-Großzschocher ein Überangebot ergeben.

Deshalb,Linie 13 als neue Stammlinie mit optimaler Unterstützung durch die 3. Und während der 30min-Takt - Zeiten fährt nur die Linie 13 mit gewährleisteten Sammelanschluß an der Portitzer Allee von/nach Sommerfeld zum 178er.

Großer Verlierer wird bei der Geschichte die 3 werden.Aber nach Taucha gehört nun mal tradtionell die 13 und nicht die 3.Und Taucha ist als Fahrtziel wichtiger als Sommerfeld.

Ich hoffe darauf daß es auch tagsüber eine gute Umsteigemöglichkeit von der SL 3 zur BL 178 an der Portitzer Allee nach/von Taucha geben wird.Denn so würde sich auch ein Taktverlust in Taucha ausgleichen.

Antworten:

Hallo erst mal!

Hallo Jörg, hört sich ja gut an!

Aber ich kann es nicht lassen, mal noch ein Vorschlag zu machen.

In Sommerfeld die Linie 8 als Tageslinie lassen (10 min. Takt).

Die Linie 3 von Knautkleeberg/Großzschocher-Hbf-Portitzer Allee-Paunsdorf-Nord-Sommerfeld als Stammlinie (10 min. Takt) und so hat das Paunsdorf Center auch wieder einen 5 min. Takt.

Linie 7 von Böhlitz Ehrenberg nach Paunsdorf-Nord und jede zweite weiter bis Taucha. Bis Paunsdorf-Nord alle 10 min. und nach Tauche alle 20 min Takt (Siehe auch Linie 11).

Es würde so in der Woche ein 10 min. Takt zwischen Böhlitz Ehrenberg und Paunsdorf-Nord als Linie 7E Und einen 20 min. Takt der Linie 7 zwischen Böhlitz Ehrenberg und Taucha.
Am Wochenende einen 15 min. Takt bis Paunsdorf-Nord und einen 30 min. Takt nach Taucha.

Eine Linie 13 könne so entfallen.

Aber wie gesagt, es ist ein Vorschlag. :confused:

Schönen Gruß
Heiko

von Heiko Lehmann - am 24.02.2006 10:54
@ Heiko:

Gut gedacht, aber wer würde dann von Taucha aus noch mit der Straßenbahn in Richtung City fahren, wenn deine 7 erst einmal an der Portitzer Allee abbiegt und weiter über Paunsdorf zuckelt und somit einen riesigen Umbogen fährt. Man könnte dann zwar auch an der Portitzer Allee in deine 3 umsteigen, was aber auf Dauer unbequem wäre. Da finde ich doch die von Jörg beschriebene Variante der 3/13 gut. Übrigens besteht bereits jetzt an der Portitzer Allee ein Anschluss zwischen den Linien 3 und 178.

MFG Sven

von Sven F. - am 24.02.2006 13:41
Außerdem vergisst du, dass die Linie 7 wohl die zweitstärkste Linie sein soll (wurde hier zumindest mal geschrieben). Und auch in Paunsdorf bzw. Sommerfeld steigen viele Leute in diese Linie. Das Netz im Nordosten jetzt vollständig auf den Kopf zu stellen, und die wichtigste Linie dort zum "Opfer" der Kürzungen zu machen, finde ich sinnlos. Da finde ich es besser, wenn die weniger rentablen Linien "zusammengehauen" werden, aber die Grundstruktur bestehen bleibt.

Wenn man dann bei dem Vorschlag von Heiko abends dann noch jede dritte 7 nur bis zur Teslastraße fahren lässt, und am Wochenende die 8 und jede zweite 3 in Paunsdorf-Nord endet, ist das Chaos perfekt ;)

von vj0005 - am 24.02.2006 13:56
@ Heiko:

Deine Idee mit der 3 und 7(tauschen der Endstellen) hatte ich auch mal. Die Fahrtzeit von Taucha Richtung Hbf wäre aber in der Tat etwas straff geworden. Einen Versuch auf die ab 2009 verkehrende schnellere S 4 von Taucha Richtung Stadtmitte zu verweisen wäre (noch) zu vermessen.



von Jörg L.E. - am 24.02.2006 17:46
Hallo,

es sind zwar ganz nette Vorschläge. Aber mal die Hand aufs Herz: Meint ihr wirklich, dass ihr mit den Vorschlägen noch etwas ändern könnt? In etwa einem Monat - der Februar ist in fünf Tagen zu Ende und der Fahrplanwechsel findet am 2. April statt - werden alle Änderungen zum Fahrplanwechsel umgesetzt worden sein, die Planungen dazu sind abgeschlossen, die Aufträge zum Druck der Fahrpläne sind sicherlich auch schon erteilt worden. Und ab Montag kann sich die Öffentlichkeit in der neuen "traffixplus" über die Änderungen zum Fahrplanwechsel informieren.

MfG Sebastian

von Seb. Naumann - am 24.02.2006 17:55
Jörg L.E. schrieb:

Zitat


Ich würde aber seitens der LVB beide Linien wie folgt
festlegen:

Linie 3 Großzschocher-Sommerfeld(Tageslinie)
Linie 13 Knautkleeberg-Taucha(Stammlinie)

Bei einem 30min-Takt Sonntag früh z. Bsp. , könnte man ja
beide Ziele im Osten nur durch Zugteilung erreichen(zu
umständlich und personalintensiv).


Linie 13 wird die Hauptstrecke in der "ruhigen" Zeit von Knautkleeberg bis Taucha sein, also auch während der Anschlüsse im 30min-Verkehr abends ab 23.00 und im Wochenende Frühverkehr, da gibt es keine 3. Im Werktagsverkehr (von ca.8.00 bis 13.00) wird die 13 nur bis Großzschocher verkehren und die 3 bis Knautkleeberg. Würde man dies drehen, kostet dies auf beiden Linien einen Kurs zusätzlich.
Um es einfach zu schreiben:
Linie 3 mo-fr 5.00-22.00 sowie sa 8.00-22.00 und so 9.00-22.00 von Sommerfeld bis Knautkleeberg - dabei mo-fr im 20min Takt und sa/so im 30min Takt.
Linie 13 täglich von 4.00-1.00 Taucha bis Knautkleeberg außer mo-fr 8.00-13.00 nur bis Großzschocher, dabei mo-fr im 20min Takt und sa/so im 30min Takt.

P.S.: Mal sehen wie lange die 178 noch bis Sommerfeld verkehren wird, ich gehe mal davon aus, sie wird bald an der Wodanstr (ja auf der Seite vor VW heißt sie noch so) enden!

von Oesis - am 24.02.2006 20:28
Bleibt das Wagenmaterial das Gleiche?

von Jens Heyroth - am 24.02.2006 20:40
Zitat

Einen Versuch auf die ab 2009 verkehrende schnellere S 4 von Taucha Richtung Stadtmitte zu verweisen wäre (noch) zu vermessen.

Warum, die fährt doch schon. Der Halbstundentakt von RE und RB ist zwar etwas unsauber, aber er existiert schon.



von Sascha Claus - am 24.02.2006 21:17
Ich denke eher, dass die 13 die Hauptstrecke Knautkleeberg-Taucha ganztägig bekommt und die 3 außerhalb der HVZ nur bis Großzschocher fährt.

MFG Sven

von Sven F. - am 25.02.2006 08:38
Zitat

Warum, die fährt doch schon. Der Halbstundentakt von RE und RB ist zwar etwas unsauber, aber er existiert schon.


Momentan lässt sich das ganze noch schwer vermarkten. Wenn der Tunnel fertig ist wird bei vielen Menschen der geistige Schalter umgelegt. Die Innenstadtanbindung dürfte viele reizen. Von der Fahrtzeit ganz zu schweigen.

Zitat

Würde man dies drehen, kostet dies auf beiden Linien einen Kurs zusätzlich.


Klingt etwas kompliziert ist aber verständlich. Auf den neuen Liniennetzplan bin ich schon gespannt wie das dort dargestellt ist.



von Jörg L.E. - am 25.02.2006 13:57
Sven F. schrieb:

Zitat

Ich denke eher, dass die 13 die Hauptstrecke
Knautkleeberg-Taucha ganztägig bekommt und die 3 außerhalb
der HVZ nur bis Großzschocher fährt.

MFG Sven


Da kannst Du denken wie du willst, es kommt anders und unlogischer also wie schon geschrieben, aber es würde pro Linie einen Kurs kosten und das darf es nunmal nicht(s)...
In Knautkleeberg kann man nichts ändern, wegen der Anschlüsse an z.B. den BelantisBus.

von Oesis - am 25.02.2006 16:47
Sascha Claus schrieb:

Zitat


Warum, die fährt doch schon. Der Halbstundentakt von RE und
RB ist zwar etwas unsauber, aber er existiert schon.


...und glaube mir eines, die Bahn wird in Taucha mittlerweile mehr genutzt wie die Straßenbahn!
Ich sitze hier manchmal 7.30 alleine im Wagen und komme mal nachmittags zum Bahnhof-> Andrang. Warum: Ganz einfach, die Bahn kommt immer, ist schneller und kostet das Gleiche. Der MDV tötet uns hier in Taucha die Straßenbahn, ganz unbewußt!

von Oesis - am 25.02.2006 16:54
Die Strassenbahn in Taucha tötet nicht der MDV, sondern der Landkreis Delitzsch!

von TLpz - am 26.02.2006 11:35
Gut richtig alles Auslegungssache, denn durch den MDV nutzen die Leute die DB, weil sie preiswerter geworden ist, aber ziehe mal den Bogen rundherum, weil die Bahn genau nurnoch soviel kostet wie die Straba (für den Fahrgast) gehen doch die Leute zur DB, früher hat die DB wesentlich mehr gekostet wie die Straba und das Landratsamt DZ hat gemerkt das "keiner" mehr die Straba nutzt und nun zahlt man halt nicht mehr, den Kreis kann man malen und malen...
Der Dumme ist der Kunde - sprich der Fahrgast!

von Oesis - am 01.03.2006 14:20
@Oesis
Wer so argumentiert hat das System eines Verkehrsverbundes nicht begriffen. Nennt man glaube ich Integrierte Verkehrskonzepte. Im Prinzip ist es doch völlig unwichtig, mit welchem Verkehrsmittel die Fahrgäste befördert werden. Hauptsache die vorhandenen Fahrgastströme werden in ordentlichem Takt und in angemessener (schneller) Fahrzeit befördert.

Warum gehen denn die Fahrgäste zur DB? Weil sehr viele Fahrgäste bis zum Leipziger Hbf. wollen! Da ist man mit der RB halt viel schneller als mit der Strassenbahn. Soll man den Fahrgästen jetzt die Nutzung der DB verbieten? Der notwendige Bedarf, um Fahrgäste in die Eisenbahnstr zu bringen, scheint mit dem 20- min- Takt abgedeckt zu sein. Der LK DZ könnte sich ja den Luxus leisten, den 10- min- Takt zu erhalten. Aber wer investiert schon gern in den Transport von heißer Luft?

von TLpz - am 01.03.2006 15:09
Hallo,

wenn man die letzten Postings so liest, könnte man fast meinen, daß die Züge der DB in Taucha geradezu überrannt werden. Nun ja.

Fakt ist, die Eilenburger Schiene (und damit auch Taucha) ist die derzeit schwächste DB-Strecke von und nach Leipzig. Was im Berufsverkehr brechend voll ist, sind die RE mit Anbindung von Torgau, Falkenberg (und weiter). Eilenburg selbst (und die "Nester" - sorry - dazwischen) sind äußerst schwach und werden selbst von Brandis dicke getoppt - dort geht der Kampf um die Einstellung in die sonstwievielste Runde ...

Die Fahrtzeiten zumindest vom Bf Thekla zum Hauptbahnhof sind derzeit auch unter aller ...
Grund sind die ungünstig zugeschnittene eingleisige Strecke sowie zahlreiche marode Brücken, die zum Teil wenigstens mit 30 - derzeit Höhe Rosenowstraße aktuell noch mit stolzen 10 km/h zu befahren sind. Mal sehen, ob sich bis zur IB des CT an diesem Zustand noch was (zum Besseren !) ändert ...

MfG Lutz

von Lutz G. - am 01.03.2006 16:32
Die vollen Züge der RE in der HVZ sind vor allem dem enormen Schülerverkehr
auf der Strecke zu verdanken.

Laut LVB Berichten wird nun doch die 13 ganztags zwischen Knautkleeberg und
Taucha sowie die 3 außerhalb der HVZ nur zwischen Großzschocher und
Sommerfeld verkehren.

MFG Sven

von Sven F. - am 04.03.2006 11:36
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.