Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
L-NV - Straßenbahn, Bus und Eisenbahn in Leipzig
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
DAvE LE, Combino, Seb. Naumann, Martin Böttcher, IngoKoer

Sitzanordnung/-größe im XXL

Startbeitrag von IngoKoer am 27.02.2006 13:27

Hallo,

ich bin am Samstag zum ersten Mal mit dem neuen XXL Wagen auf der Linie 15 gefahren. Rein vom optischen und vom Fahrgefühl finde ich die neuen Züge wirklich sehr gut.

Was mir weniger gefällt sind die Sitze. Ich war mit einem Freund unterwegs und wir sind beide alles andere als dick, hatten aber erhebliche Schwierigkeiten auf den Zweisitzern (in Fahrtrichtung auf der linken Seite) nebeneinander bequem zu passen. Entweder behinderte ich vorbeilaufende Leute, da ich mit einem Bein halb im Gang saß, oder wenn ich denen ausweichen wollte, drückte ich dafür meinen Freund zu sehr an die Fensterscheibe. Mein Freund ist schließlich entnervt auf den gegenüberliegenden Rückwärtssitz ausgewichen.

Ich weiß nicht ob die Sitze auf der rechten Seite in Fahrtrichtung auch Zweisitzer sein sollen, oder Einsitzer. Irgendwie sind sie für beides absurd, für Zwei währen sie ebenfalls zu eng, für eine Person sind sie viel zu breit.

Hätte man nicht die linken Zweisitzer breiter und dafür die absurden "Eineinhalb Sitze" auf der rechten Seite schmäler machen können? Dass es normale Sitze angemessen für 1 Person gibt, habe ich weiter vorn im Wagen ja gesehen.
Solche Platzprobleme habe ich ja nicht mal in Tatras gehabt, weder mit Plaste noch mit den modernisierten Polstersitzen.
Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

Antworten:

IngoKoer schrieb:

Zitat

Ich weiß nicht ob die Sitze auf der rechten Seite in
Fahrtrichtung auch Zweisitzer sein sollen, oder Einsitzer.
Irgendwie sind sie für beides absurd, für Zwei währen sie
ebenfalls zu eng, für eine Person sind sie viel zu breit.

Das sind die so genannten Big-Mama-Sitze. Früher auch Kanzlerstuhl genannt. :-)
Die kann man nicht schmaler machen, weil das Drehgestell drunter steckt. Ich finde sie aber sehr praktisch, weil sie einerseits für Eltern mit Kind geeignet sind und man außerdem seinen Rucksack nicht in den Dreck stellen muss. Und wenn man sich sehr gern hat, kann man sie zur Not auch mal zu zweit benutzen.

Theoretisch könnte man das Vierer-vis-à-vis-Abteil, in dem du mit deinem Freund gesessen hast, ebenfalls mit solchen Anderthalbsitzen bestücken. Dann wär's wie gegenüber ein Zweier-vis-à-vis-Abteil und der Wagen hätte insgesamt weniger Sitzplätze.

Zitat

Hätte man nicht die linken Zweisitzer breiter und dafür die
absurden "Eineinhalb Sitze" auf der rechten Seite schmäler
machen können?

Die Anderthalbsitze könnten zwar schmaler gemacht werden. Aufgrund der darunter liegenden breiteren Drehgestellkästen bringt das aber keinen zusätzlichen Raum im Gang.

Zitat

Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?

Ich fahre in Dresden sehr häufig mit den Wagen. Wenn ich mit Freunden zu zweit oder zu dritt unterwegs sind, nehmen wir uns immer diese Viererabteile und breiten uns da aus. Ist kommunikativer. Gerne nehmen wir auch das "Kuscheleck" im Wagenende, was es so in Leipzig nur bei den NGT8 und den Niederflurbeiwagen gibt. Platzprobleme hatten wir da keine, wir können uns aber auch ganz gut riechen. Ich nehme mal an, dass die Abstände in Leipzig und Dresden dieselben sind. Ich kann aber auch mal den Zollstock mitnehmen. ;-)

Martin.

von Martin Böttcher - am 27.02.2006 13:44
Hallo,

Zitat

Hätte man nicht die linken Zweisitzer breiter und dafür die absurden "Eineinhalb Sitze" auf der rechten Seite schmäler machen können?


Dann fahre mal bitte in Halle mit dem MGT-K mit. Dort hat man im Bereich des Laufdrehgestells auf der in Richtung Fahrerkabine rechten Seite anstelle der Mutter-Kind-Sitze Einzelsitze verwendet. Das sieht irgendwie wie gewollt und nicht gekonnt aus, weil die weiße Verkleidung des Drehgestells noch zu sehen ist. Da sind mir die Mutter-Kind-Sitze irgendwie lieber.
Übrigens hat man im Bereich der Triebdrehgestelle des MGT-K wie bei den MGT6D auf beiden Seiten Doppelsitze verwendet. Zu eng finde ich das trotzdem nicht.

MfG Sebastian

von Seb. Naumann - am 27.02.2006 13:54
Hi ..

tja, beim NGT8 sind die Einzelsitze bissel breiter und die Big-Mama-Sitze bissel schmaler und beim XXL dagegen umgedreht, aber wenn es wirklich an den Drehgestellen liegen sollte, dann kann man nichts machen, auch wenn ich meistens auf den Kanzler-Sitzen sitze bzw. stehe :cool:

@Ingo Körber
Habt ihr ähnliche Erfahrungen gemacht?
also Bohnenstangen wie ich haben damit keine Probleme, als bei der letzten Fahrt gegenüber von mir ein Dicker saß, hatte er halt beide Einzelsitze eingenommen, aber das mit den Füßen ist auch immer eine sache, viel Platz ist da nicht gerade, also bei meinen 22fahrten mit ihm habe ich eigentlich keine Probleme :rolleyes:



von DAvE LE - am 27.02.2006 16:58
Zitat

auch wenn ich meistens auf den Kanzler-Sitzen sitze bzw. stehe


"Werter Fahrgast. Die LVB freuen sich, dass sie sich in unseren Fahrzeugen wohlfühlen. Bitten Sie aber dennoch, die Füße von den Sitzen zu nehmen!"
@Dave: Schon mal gehört? *g* :D



von Combino - am 27.02.2006 19:23
Hi ..

@Combino
Schon mal gehört? *g*
ja..paar-mal .. beim stehen meinte ich natürlich, irgendwo im Wagenzug stehen, ob an der Tür oder in der Abstellfläche..stehen am Sitz? niemals, Latschen hoch..schon (paar mal gemacht) *grins*



von DAvE LE - am 27.02.2006 19:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.