Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
L-NV - Straßenbahn, Bus und Eisenbahn in Leipzig
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Tony L., Senny, vj0005, Angela Merkel, Sascha Claus, 1418, Ronny Kraus, teddybär40, Tobias.Hartmann, Carsten Fischer, Oliver W., Tatra 1850

Gemischtes gestern und heute(mB)

Startbeitrag von Tony L. am 07.03.2006 18:51

Hallo

Ich fange mal mit dem gestrigen an:
Ich war gestern Abend beim Bowlen in Kleinzschocher. Als ich gegen 22.20 Uhr rauskam, kam ein NTGZ vorbei. Soweit nicht besonderes. Das besondere war, dass die Bahn scheinbar ohne Strom fuhr! Beim genauen hinsehen sah ich, dass der Bügel vom ersten Tw ab gezogen war und beim 2.Tw angelegtwar.

So etwas ähnliches vom Januar mal als Bild.


Grund dafür war, dass an der S-Bahn Brücke in Kleinzschocher die Oberleitung mal wieder von der Brücke geholt wurde(Die Halterungen abgerissen). Als Vorsichtsmaßnahme, falls die Kohle kaputt ist, wurde der Bügel abgezogen.

Nun zum aktuellen:
Der Leo steht wieder. Die beiden Leos, 1301+1302 stehen wieder in Dölitz. Heute fuhren sie nicht.

Dann bin ich nach Paunsdorf gekommen.

Dort hat die LSB scon mit dem Umschildern angefangen.

Der Fahrschul T4D war wieder mit Anhängsel unterwegs.

5002+723 am Hauptbahnhof.

MfG Tony

Antworten:

Ist der Fahrplanwechsel nicht er im April? :confused:
Da fangen sie ja zeitig an mit Umbeschriften ;)

Tschüß
Tobi

von Tobias.Hartmann - am 07.03.2006 18:56

Re: das sieht man nich alle Tage (m1B)

Hallo Tony & alle anderen!

Meinst Du zufällig N-TGZ 2173+2093+797, welcher in der ungewohnten Weise fuhr? ;)
Den hab ich nämlich gestern auch angetroffen: in der Eisenbahnstraße, gegen 22:45 Uhr, auf dem Weg nach Taucha.
Auch wenn ich leider KEIN Stativ mithatte *hmpf!*, bin ich trotzdem mit dem Wagenzug nach Taucha und hab dort "freihändig" ein paar Bilder gemacht, hier eins davon...



Aufgrund des fehlenden Statives und der "tollen" Witterungsbedingungen ist das Bild alles andere als optimal, aber als Beweis reicht es sicherlich aus.
Nach dieser Aufnahme ging es für den Großzug als Einrücker nach Paunsdorf, wo das Problem mit dem Bügel sicherlich behoben wurde.

Gruß, Carsten

von Carsten Fischer - am 07.03.2006 20:22

Re: das sieht man nich alle Tage (m1B)

Hallo,

als Beweis geht das Bild doch voll durch, man kann doch das wichtigste erkennen.. ;)

MfG
Oli

von Oliver W. - am 07.03.2006 20:24

Re: das sieht man nich alle Tage (m1B)

Mit Stativ wäre das mal ein Top Foto geworden!

von Tatra 1850 - am 08.03.2006 00:36

Re: das sieht man nich alle Tage (m1B)

Hallo Carsten,

sei doch mal ehrlich, wenn ich das Bild so betrachte, dann stellt sich die Frage
wer war gestern abend beim bowlen :p ?

"Tatra 1850" ht vollkommen recht, mit Stativ wäre es super geworden !

Gruß aus Hamburg
Kay

von teddybär40 - am 08.03.2006 14:03
Hallo

Ich finde es sinnlos, jetzt schon umzuschildern. Später müssen die eh nochmal vorbei, um die Streifen abzuziehen.

MfG Tony

von Tony L. - am 08.03.2006 18:46

Aktuelles von Heute

Hallo

Heute war mal wieder ein Unfall auf der Strecke nach Lausen. Die Störung war aber nach kurzer Zeit wieder behoben. Trotzden fuhren je 2 Kurse der SL1 und 2 nach Großzschocher. Und wieder hatte ich das Glück und konnte mit einem T4D, welcher schonwieder 1965 war, nach Großzschocher fahren.



Und dann war noch 2171+904 auf der 14 unterwegs.




Hier am Hbf/Westseite.

MfG Tony

von Tony L. - am 08.03.2006 18:53
Huhu

Zitat

Ich finde es sinnlos, jetzt schon umzuschildern. Später müssen die eh nochmal vorbei, um die Streifen abzuziehen.


mag ja sein das du es für sinnlos ansiehst, aber es wird nicht das einzigste Schild im Netz sein welches geändert werden muss. Und lieber früh genug angefangen und zum Fahrplanwechsel alles fertig haben, als hinterher anzufangen wenn es zu spät ist. Denn dann wäre ja vor allem hier im Forum wieder das Geschrei groß. Der Streifen ist X mal schneller abgezogen als die Buchstaben darunter draufgeklebt sind. Außerdem muss man eh in der Nacht des Fahrplanwechsels nochmal hin, da ja auch ein neuer Fahrplan ausgehangen wird. Und das betrifft eine ganze Menge Haltestellen bzw. komplette Linien.

MfG Senny

von Senny - am 08.03.2006 20:14
Zitat

Streifen ist X mal schneller abgezogen als die Buchstaben darunter draufgeklebt sind.


Man muss die Buchstaben ja auch nicht vor Ort aufkleben. Bei der Einführung des neuen Netzes (und da gabs wesentlich mehr zu tun) wurden die Schilder auf der Rückseite neu beschriftet und dann am Samstag Abend schrittweise einfach umgedreht...

von Ronny Kraus - am 08.03.2006 20:37
Huhu,

sicher gibt es da mehrere Möglichkeiten wie man es machen kann. Aber ich glaube schneller wie hochklettern und Streifen abziehen geht es nicht mehr. Und es wird da sicher auf die Schnelligkeit ankommen. Kannst dir ja ausrechnen ob es billiger ist mit 10 Leuten samstags Nachts Schilder umzudrehen oder nur 4 Man in der selben Zeit Klebestreifen entfernen zu lassen. Fakt ist jedenfals eins. Es muss so oder so jemand hin, da die Fahrpläne ja gewechselt werden müssen. Dann noch schnell die Streifen ab und die Sache ist in nichtmal 3 Minuten gegessen.


MfG Senny

von Senny - am 08.03.2006 20:54
Jo, ich find das auch besser, wenn man früher reagiert, als später das Nachsehen zu haben. An der Pfingstweide hängt die "neue 68" auch schon ;)

Im Übrigen wird die LVB (bzw. eine ihrer Tochterunternehmen) auch gar nicht die Kapazitäten haben, um in einer Blitzaktion sprichwörtlich "über Nacht" alle Schilder und Fahrpläne zu tauschen. Das mit den Fahrplänen geschieht ja leider daher auch tw. öfter als den Fahrgästen lieb ist, das ist natürlich der Nachteil an der Sache.

von vj0005 - am 09.03.2006 13:56
Vincent Ertel schrieb: Im Übrigen wird die LVB (bzw. eine ihrer Tochterunternehmen) auch gar nicht die Kapazitäten haben, um in einer Blitzaktion sprichwörtlich "über Nacht" alle Schilder und Fahrpläne zu tauschen.

Servus...

selbstverständlich funktioniert das, hat man ja im Mai 2001 gesehen, da war allerdings jeder der irgendwas mit dem "Konzern" (immer wieder lächerlich) zu tun hatte unterwegs.

MfG, auch an die linke Fraktion hier...:)

von Angela Merkel - am 10.03.2006 10:53

siehe auch bei Li.37/38 (owT)

mfG Uwe

von 1418 - am 10.03.2006 17:29
Zitat

Bei der Einführung des neuen Netzes (und da gabs wesentlich mehr zu tun) wurden die Schilder auf der Rückseite neu beschriftet und dann am Samstag Abend schrittweise einfach umgedreht...

Könnte auch daran liegen, dass man bei einem Austausch in der Nacht die doppelte Menge an Schildern braucht, von denen vorher die Hälfte mit neuer und hinter die Hälfte mit alter Beschriftung nutzlos rumliegt.

Zitat

Im Übrigen wird die LVB (bzw. eine ihrer Tochterunternehmen) auch gar nicht die Kapazitäten haben, um in einer Blitzaktion sprichwörtlich "über Nacht" alle Schilder und Fahrpläne zu tauschen.

Wozu gips Überstunden?



von Sascha Claus - am 11.03.2006 16:48
Huhu,

Zitat

Wozu gips Überstunden?


auch schonmal daran gedacht, dass Überstunden auch bezahlt werden müssen (auch ohne Zuschläge). Und sollte die LVB Überstundenzuschläge, Nachtschichtzuschläge usw. bezahlen, kann so eine zusätzliche Nachtschicht am Ende ziemlich teuer werden.

Und wieso sollte man es umständlich und teuer machen, wenn es ganauso einfacher und billiger geht und dazu noch in der eigentlichen Arbeitszeit. Um einen Nachteinsatz kommt man sowieso nicht drumherum, aber man kann ja versuchen die Kosten gering zu halten. :-)

MfG Senny

von Senny - am 11.03.2006 17:07
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.