Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
L-NV - Straßenbahn, Bus und Eisenbahn in Leipzig
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Senny, carsten L.E., DAvE LE, Andreas M, Andreas W., IngoKoer, 1418, Jörg L.E., HoK, vj0005, Ronny Kraus

Frage Wetterschutz HBF

Startbeitrag von Andreas W. am 11.03.2006 15:44

Die neue Haltestelle for dem Hauptbahnhof ist ja noch nicht fertiggestellt. Wie soll eigentlich der Wetterschutz für die wartenden Fahrgäste aussehen? Er soll ja noch kommen. Eventuell Extra-Fahrgastunterstände von JCDecaux? Bisher stehen ja nur die Dächer.

Antworten:

Hi ..

@Andreas
Eventuell Extra-Fahrgastunterstände von JCDecaux?
diese werden nicht kommen, nur 50x Sitzbänke :cool:

Wie soll eigentlich der Wetterschutz für die wartenden Fahrgäste aussehen?
einen Wetterschutz soll es nicht geben, egal ob was von hinten oder vorne kommt, am kopf soll man angeblich keinen Tropfen spüren :rolleyes:



von DAvE LE - am 11.03.2006 16:01
Huhu,

Zitat

Wie soll eigentlich der Wetterschutz für die wartenden Fahrgäste aussehen?


es wird eine Art Wetterschutz geben. Man wird noch Wände ans Glas aufstellen. Die Wartebereiche für Gleis 1 und 4 werden sicher durch Scheiben von den dahinterliegenden Ringfahrbahnen getrennt sein. Auch auf dem Mittelbahnsteig wird man sicher an den Sitzgelegenheiten Glaswände aufstellen. Aber einen 100%igen Schutz wird es nie geben. Den bieten andere Haltestellen bzw. Wartehäuschen auch nicht.

von Senny - am 11.03.2006 16:13
Hallo!

Ja, also da kann ich Senny auch nur zustimmen, in Puncto 100% Wetterschutz.

Außerdem kann man es sowiso nie jedem Recht machen, irgendjemand hat bei jeder Variante etwas zu meckern. Am Besten wäre es, wenn man irgendwelche Bunker dort aufstellen würde, aber dannn würden die Leute wieder meckern, weil es zu wenig Sonnenlicht gibt ;)

MfG

von vj0005 - am 11.03.2006 18:01

Wetterschutz HBF

Es wird noch Wetterschutz nachgerüstet. auf jedem Perron kommen 4 Windschutzelemente, die von der Größe her wie ein Wartehäuschen zu sehen sind, logischerweise nur ohne Extra-Dach. Damit kann man gegen Zugluft geschützt stehen.

Die Fahrbahnen bleiben durch die Spritzschutzgeländer von der Fahrbahn getrennt, hier mit Klarglas im Gegensatz zu zig anderen Haltestellen.

Die beiden Verkaufskioske (derzeit befinden sich an deren Stelle die großen Holzplatten im Bahnsteig) bekommen stirnseitige Verkaufsöffnungen, damit man den laufenden Fahrgästen nicht im Wege steht. Zu deren Schutz gibt es schmale und ca. 2 m hohe Glastafeln, um vom Autoverkehr geschützt verkaufen zu können. Diese Tafeln stehen bereits.

Ansonsten bleibt der Hinweis, dass am früheren Hbf mit ehemals 26 Wartehäuschen etwa 5 % der Fläche überdacht war, Fahrgäste der beiden Innengleise in jedem Fall nass wurden und als Ziel eine totale Überdachung weder erstrebenswert noch ansehlich ist. Ab April wird es jeder selbst erleben und bewerten können, der jetzige Baustellenzustand ist natürlich noch nicht das Ultimo.

von carsten L.E. - am 11.03.2006 22:05

Re: Wetterschutz HBF

Wer sich noch an die langen, durchgehenden Fahrgastunterstände aus DDR-Zeit erinnern kann, der weis, dass damals die Verkaufsöffnungen der Kioske auch quer zur Fahrtrichtung aufgebaut waren. Diese LVB-Eigenbauvariante hatte ihren Zweck eigentlich ganz gut erfüllt. Ein Mangel dabei war, das die Fahrgäste sich bei Regen oder Schnee nur am Gleis 1 oder 4 unterstellen konnten. Praktisch waren auch die fast durchgehend an die Wände angeschraubten Holzsitzbänke. Diese konnte man, entgegen den derzeitigen aus Edelstahl, auch bei niedrigen Temperaturen benutzen. Vielleicht erinnert man sich bei der Nachbesserung mal an vergangene Zeiten. Die derzeitige Variante mit nur Hochdächern hat sich beim neuerlichen Wintereinbruch am 11.03.06 jedenfalls nicht bewährt, da der Schnee mit dem Wind meist von der Seite und weniger von oben kam.

von HoK - am 12.03.2006 02:25

Re: Wetterschutz HBF

Huhu,

Zitat

Die derzeitige Variante mit nur Hochdächern hat sich beim neuerlichen Wintereinbruch am 11.03.06 jedenfalls nicht bewährt, da der Schnee mit dem Wind meist von der Seite und weniger von oben kam.


Wie schon gesagt, einen 100%igen Schutz gibt es nicht. Aber wenn der Wind ungünstig von vorne kommt hast du auch in den normalen Unterstellhäuschen schlechte Karten. Man wird sowieso nie auf jede Witterungsbedingung eingehen können. Und noch ein kleiner Hinweis. Hier regen sich einige auf, das sie nass werden wenn der Wind ungünstig kommt. Aber auch schonmal daran gedacht, das ihr auch von und zur Haltestelle müsst. Da seid ihr noch viel ungeschützter und kommt vielleicht schon nass an der Haltestelle an, aber dann aufregen wenn man dort einen Tropfen abbekommt.
Und wer Nässe eben scheut sollte an solchen Tagen vielleicht in Gebäuden bleiben :D

MfG Senny

von Senny - am 12.03.2006 11:17

Re: Wetterschutz - scheiß drauf

Mahlzeit ..

ich schließe mich mal Senny an.. wo er recht hat, hatt'a recht :cool:
es ist doch egal, ob man geschützt ist oder nicht, ob man schnee oder regen abbekommt, hauptsache es sieht gut aus, und man muss nicht gerade noch der witterung nach gehen, wenn ein Tornado kommt und die Dächer fliegen weg, gibt's danach auch keinen Schutz mehr .. :cool:



von DAvE LE - am 12.03.2006 12:59

Re: Wetterschutz - scheiß drauf

Warum lasst es ihr dann nicht bei 4 Gleisen mit Bahnsteigen?


Andreas M

von Andreas M - am 12.03.2006 13:58

Re: Wetterschutz HBF

Danke Carsten für die Aufklärung. Ich bin auch nicht der Meinung, dass man einen 100%igen Wetterschutz erreichen kann. Bin eigentlich mit der Überdachung zufrieden, sieht meiner Meinung ansprechend aus. Aber wenn es nur eine Überdachung gegeben hätte, hätte ich es schon nicht zeitgemäß empfunden, bin gespannt, wie dann die fertige Lösung aussehen wird.



von Andreas W. - am 12.03.2006 14:11

4 Gleise

tut man doch! Es sind halt nur drei Bahnsteige bei 4 Gleisen.

Schau dir den Goerdelerring derzeit mal an (mit gestiegenem Umsteigeraufkommen), das ist nicht mehr feierlich auf den schmalen Perrons!

von carsten L.E. - am 12.03.2006 23:19

Re: 4 Gleise

Hallo Carsten,
ich wollte eigentlich nur mein Unverständis gegenüber DAves uns Sennys Aussagen äußern.
Korrekter hätte wohl formulieren müssen:

Wenn die Fuktion des Daches als Wetterschutz egal ist, hätte man es einfach bei 4 Gleisen, Drei Bahnsteigen mit Schildern und Infos belassen können und dann nichts weiter.
Design hin oder her ein Dach hat eine Funktion und die sollte es auch erfüllen. Wer ein Auto hat stellt sich nur einmal vor Wind und Wetter ungenügend geschützt an den HBF. Das nächste Mal wird er wieder sein Auto nehmen.
Ich weiss auch nicht ob es was bringt, wenn dann 200 oder mehr Leute mit offenen Schirmen an der Haltestelle stehen.
Mal sehen was letztendlich draus wird
Andreas M

PS
Übrigens hatte die alte DDR-Haltestelle auch vor Strassenlärm und direkten Abgasen geschützt, da sie zur Straße hin vollflächig zu war.
Oder spielt mir meine Erinnerung hier einen bösen Streich. Wenn die Absperrung in Hüfthöhe aufhört sehe ich die ersten schon drüber springen.

von Andreas M - am 13.03.2006 10:10

Re: Wetterschutz HBF

Zitat

Aber auch schonmal daran gedacht, das ihr auch von und zur Haltestelle müsst. Da seid ihr noch viel ungeschützter und kommt vielleicht schon nass an der Haltestelle an, aber dann aufregen wenn man dort einen Tropfen abbekommt.
Und wer Nässe eben scheut sollte an solchen Tagen vielleicht in Gebäuden bleiben


Na hoffentlich vertreten die LVB nicht diese Meinung. Die Alternative ist nämlich nicht "...sollte an solchen Tagen vielleicht in Gebäuden bleiben" sondern vielmehr "...wird wohl aufs Auto umsteigen, wenn er eins zur Verfügung hat"! ;-)

von Ronny Kraus - am 13.03.2006 12:52

Re: 4 Gleise

Zitat

Schau dir den Goerdelerring derzeit mal an (mit gestiegenem Umsteigeraufkommen), das ist nicht mehr feierlich auf den schmalen Perrons!


Ist das ne allgemeine Entwicklung oder eher begünstigt durch den Umbau der Haltestelle vorm Hauptbahnhofs? Wenn ersteres dann wäre es eine erfreuliche Nachricht.



von Jörg L.E. - am 13.03.2006 13:58

Re: 4 Gleise

Huhu,

@ Andreas M.

Zitat

ich wollte eigentlich nur mein Unverständis gegenüber DAves uns Sennys Aussagen äußern.
Korrekter hätte wohl formulieren müssen:

Wenn die Fuktion des Daches als Wetterschutz egal ist, hätte man es einfach bei 4 Gleisen, Drei Bahnsteigen mit Schildern und Infos belassen können und dann nichts weiter.


Ich habe nirgends geschrieben das mir die Funkion des Daches als Wetterschutz egal ist. Lediglich nur, dass es in keinem Unterstand einen 100% Schutz gibt, so wie es einige gern hätten.
Das Dach wird seine Hauptfunkion schon erfüllen. Kommt stärkerer Wind dazu reicht wie schon bemerkt das Dach alleine nicht aus. Drum kommen ja noch Glaswände dazu. Was ich sehr begrüße.


@ Ronny Kraus,

Ich weiss das dies keine Alternative ist, im Gebäude sitzen zu bleiben. :-) Aber ich verstehe bei manchen echt die Aufregung nicht. Sie jammern rum, dass sie bei starkem Wind unter dem Dach nass werden. Das sie aber auch schon nass werden wenn sie zur Haltestelle laufen ist was völlig normales. Aber wenn sie dann einen Tropfen im Unterstand abbekommen ist die ganze Konstrukion gleich sch...

So lange die Haltestelle mit ihren ganzen Einrichtungen nicht komplett ist kann man sich sowieso noch kein entgültiges Urteil darüber erlauben. Wer das jetzt schon macht, dem gefällt von vorn herein die ganze Konstrukion schon nicht. Und wenn die Haltestelle komplett fertig ist wird es trotzdem von dem ein oder anderen Kritik geben, bzw. Anmerkungen was man hätte besser machen können. Wenn sich aller einer Meinung wären wäre es ja auch langweilig
;-) Ich hab bis jetzt jedenfals noch nichts gefunden, was mir am Dach oder der Halterstelle groß missfällt.


MfG Senny

von Senny - am 13.03.2006 16:44

Re: Wetterschutz HBF

Zitat

es ist doch egal, ob man geschützt ist oder nicht, ob man schnee oder regen abbekommt, hauptsache es sieht gut aus


Was ist denn das für eine Ansicht? Ich baue oder nutze ein Wartehäuschen doch nicht, weil es schön aussieht, sondern weil es einen Zweck erfüllen soll. Wir sind doch hier nicht im Kunstmuseum, sondern die Leute wollen ein Häuschen damit sie Witterungsschutz haben. Sie warten auf die Bahn und wollen keine architektonische Meisterleistung betrachten.



von IngoKoer - am 14.03.2006 12:19

Re: Wetterschutz HBF

Hallo...
in diesem Zusammenhang erinnere ich mich an die Überdachung des Bahnhofsvorplatzes (inkl.Straba-Hst.) des ICE-Bahnhofs Kassel-Wilhelmshöhe. Anfang der 90er in Betrieb gegangen, erhielt diese Konstruktion (ein den HALBEN Platz überspannendes Flachdach auf vielen hohen Säulen) im Volksmund schnell den Beinamen "Palast der Winde"... Dem ist (außer evtl.einem Bild??) nichts mehr hinzuzufügen.
Auch wenn die Leipziger Konstruktion nicht direkt vergleichbar ist, sollte man doch aus den Fehlern anderer lernen: Die (Fahr-)Gäste sollen diese Einrichtung nutzen. Die Architekten werden es sicher nicht tun...
MfG Uwe

von 1418 - am 14.03.2006 20:03
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.