Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
L-NV - Straßenbahn, Bus und Eisenbahn in Leipzig
Beiträge im Thema:
30
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
DAvE LE, Leutzscher, vj0005, Alex_LE, Tobias.Hartmann, IngoKoer, Tony L., Senny, Sascha Claus, 1418, ... und 8 weitere

Behinderung heute in der Jahnallee (m.B.)

Startbeitrag von Oliver W. am 17.06.2006 20:10

Hallo,

wegen einer Fahrplanunregelmäßigkeit mußten am heutigen frühen Abend ein paar Bahnen zwischen Goerdelerring und Waldplatz mit Umleitung in stadtauswärtiger Richtung über Westplatz fahren.

So kam ein Kurs der 4 & 15 aus Richtung Westplatz zum Waldplatz gefahren.

Der Grund der Fahrplanunregelmäßigkeit kam dann auch in Form von dem Leo-Trakt 1308+1306 angefahren.


Bei genauerem Hinsehen sieht man das beim zweiten Leo einige Türen offen sind....


...doch diese Türen wollten einfach nicht schließen...

Unmittelbar hinter dem schadhaften Leo-Trakt muß ein Kurs der Linie 15 in der inneren Jahnallee etwas länger gestanden haben, denn die 1201 fuhr nicht nach Miltitz sondern wurde in der Plautstraße eingekürzt.

Da die Weiche in der Lützner Straße in Höhe der Plautstraße eine rückstellpflichtige Weiche ist, hatte ich noch einen kleinen Vorsprung bis zur Endstelle um mir einen geeigneten Fotostandpunkt zu suchen.




...jetzt sind die Gleise in der Plautstraße auch wieder vom Dreck befreit... ;)

MfG
Oliver

Antworten:

Huhu,

nette Bilder. Die bekommen es echt nicht gebacken mit den Türen. Am besten kommt sowas natürlich beim Stadionverkehr, wenn die Bahn rammelvoll ist und am Ende keiner versteht was der Fahrer von einem will. Aber sollten dieses Jahr nicht noch 12 Stück davon kommen. Wird wohl eher nichts werden damit. :cool:



MfG Senny

von Senny - am 17.06.2006 20:29

Re: Behinderung heute in der Jahnallee (Leo-Türen)

Ich hab das zufällig in der SL 7 gehört (Funk ;) ).

Der Leo-T ist dann mit immernoch geöffneten Türen in die Brücke eingerückt, ein 12er ist als ersatz eingesprungen (SL 15).

Frage: konnte man die Türen nicht manuell schließen??

von Tatra-Fan - am 17.06.2006 20:37
Das haben die LVB mit den Leolinern voll einen Bock geschossen.



von Leutzscher - am 17.06.2006 21:31
Es wäre bestimmt weit billiger, die Leos zu verschrotten, als sie in einen fahrbereiten Zustand zu versetzen. Der Leoliner ist und bleibt eine Leipziger Totgeburt.

von Jochen Schaz - am 18.06.2006 01:50
Ich glaube Türen aus purem Gold wären billiger als Millionenbeträge in die Schrottpresse wandern zu lassen . . . ;-)

Jedoch stell ich mir die Situation schon ziemlich verzwickt vor, wenn man das Problem nicht in den Griff bekommen sollte und gegebenenfalls alle Türen ersetzen müsste.
So viele Hersteller von Sraßenbahntüren wird es wohl auf dem freien Markt nicht geben, außer die Konkurrenz selbst - und von dort wird man wohl kaum etwas geliefert bekommen. . .

Zur Not müssen halt "Reisebustüren" wie bei den Prototypen rein :D

von Bernd_B - am 18.06.2006 06:48
moin ..

hatte ich auch mal bei 1305 gesehen, als plötzlich mitten bei der Fahrt die hinteren beiden Türen auf gingen..

Die Leo-Türen stammen doch aus Polen, oder waren das nur die "Außen-Schwenk-Türen" wie bei den Prototypen? sonst solln'se die vom XXL nehmen.. :cool:



von DAvE LE - am 18.06.2006 07:13
Hallo!

Ich denke mal, der Türenlieferant für die Türen der Serien-Leoliner war auch einer aus der näheren Umgebung, denn man hatte ja immer angepriesen, mit dem Leoliner Unternehmen in der Gegend hier zu fördern, indem man die meisten Teile von hier bezieht. Leider ist ja der Türenlieferant zwischenzeitlich pleite gegangen. Letztens (und vllt. jetzt auch noch) konnte man in Leutzsch auch einen Leoliner sichten, welchem eine Tür fehlte...

Vielleicht wird man ja alle Türen noch einmal auswechseln, denn es ist ja so, dass es, wenn man das Gesamtvolumen des Leoliner-Auftrags betrachtet, bei 24 Türen (= 6 Leoliner mit 4 Türen) mehr oder weniger um Peanuts geht. Mir schien es auch so, als wäre die Türelektronik ziemlich ungeschützt gelagert, wenn man mal an Haltestellen bei offenen Türen nach oben schaut, hat man Einblick in die gesamte Technik...

Ich denke, und hoffe mal auch, dass man das "Leoliner-Problem" schnellstmöglich gelöst bekommt, denn es sind ja im Prinzip geniale Fahrzeuge, wie ich finde.

MfG
Vincent

von vj0005 - am 18.06.2006 07:33
sind ja im Prinzip geniale Fahrzeuge

eben, billig Fahrzeug mit billig Türen..

ein mittelständisches Fahrzeug, anstatt die Technik zu nehmen, die alle anderen Straba-Firmen auch nehmen, naja halt ein "Sächsisches Produkt" ..



von DAvE LE - am 18.06.2006 07:51

Leo-Türen

Hallo

Das Problem mit den Türen war ja eigentlich das, dass diese nicht fest genug waren und bei Weichen und Kreuzungen stark wackelten. Dies hat man aber jetzt in den Griff bekommen. Jetzt ergibt sich aber das nächste Problem, die Türmechanik. Unzwar ist der Türantrieb so gebaut, dass wenn sich die Tür öffnen soll, der komplette(!) Türantrieb mit Türen mit Hilfe von Ketten ein Stück nach außen bewegt wird und dann erst die Motoren des Antriebs anspringen und die Tür aufgeht. Und diese technik ist sehr störanfällig. Türen von Bombardier kann man nicht verwenden, da man 1. Teile der Konkurenz bezieht und 2. diese teurer wären. Man hätte aber diese Türen von anfang an so in Auftrag geben können, dass sie eine ähnliche Funktionsweise wie die Türen von Bombardier etc. haben. Also unten mit einem Haken, der die Tür einzieht.

MfG Tony

von Tony L. - am 18.06.2006 08:22
Die LVB sollte sich dazu entschließen, die alten Tatratüren einzubauen. Sieht zwar Scheiße aus, aber die funktionieren wenigstens.



von Leutzscher - am 18.06.2006 09:12

Re: Frage zu den Leo-Türen

Hallo,

Warum öffnet sich Tür 1 in den Leoliner von Außen gesehen nach rechts im Gegensatz zum NB4, NGT8 und XXL? Hat es einen bestimmten Grund?

MfG Áron

von Linie 15 - am 18.06.2006 11:03
Hoffentlich lassen die LVB die Leo's während der Spieltage im Depot. Eine so vorhersehbare und damit selber verursachte Störung kann Leipzig nicht gebrauchen.

Habt ihr die Bahnen heute schon fahren gesehen?

von Alex_LE - am 18.06.2006 12:02
Vorhin:
1306+1308 und 1305+1307 auf 15.

Tschüß
Tobi

von Tobias.Hartmann - am 18.06.2006 12:08
Danke für die schnelle Antwort...

Sehr riskant von den LVB; mal sehen ob es gut geht

von Alex_LE - am 18.06.2006 12:09
1303 und 1304 fahren auch auf der SL 15.



von Leutzscher - am 18.06.2006 16:27
1303 und 1304 fahren auch auf der SL 15.

1306+1308 und 1305+1307 auf 15.


dann sind ja alle 6x Leos unterwegs.. :cool:



von DAvE LE - am 18.06.2006 16:59
1307+1305 ist es sogar. Hab vorhin nochmal geschaut.

Tobi

von Tobias.Hartmann - am 18.06.2006 17:16
Zitat

1307+1305 ist es sogar. Hab vorhin nochmal geschaut.


Ja, das ist doch jetzt aber schon ne Weile so, oder?

von vj0005 - am 18.06.2006 17:28

Re: Frage zu den Leo-Türen

Hallo

Warum öffnet sich Tür 1 in den Leoliner von Außen gesehen nach rechts im Gegensatz zum NB4, NGT8 und XXL? Hat es einen bestimmten Grund?
Warscheinlich weil es bei den Prototypen auch so ist.

Hoffentlich lassen die LVB die Leo's während der Spieltage im Depot. Eine so vorhersehbare und damit selber verursachte Störung kann Leipzig nicht gebrauchen.
Es waren anfänglich alle 6 Leos unterwegs. Bis der Kurs, der 16.27 am Hauptbahnhof sein sollte, aushauchte. das brachte meinen ganzen Zeitplan durcheinander, da ich die 61 am Kirschberg nicht mehr bekam. da musste ich mit der 1 mit.

MfG Tony

von Tony L. - am 18.06.2006 20:15
Hallo,

heute scheint der Trakt 1308+1306 ausgehaucht zu sein. Dieser Trakt verließ gegen 16.30 Uhr nach längerer Standzeit als Linie 15 ohne Fahrgäste die stadtwärtige Haltestelle Völkerschlachtdenkmal. Danach habe ich diesen Trakt nicht mehr gesichtet, die anderen beiden Trakte sind mir aber oft vor die Linse gefahren.

MfG Sebastian

von Seb. Naumann - am 18.06.2006 20:27

Re: Behinderung nach dem Spiel.

Huhu

Zitat

Hoffentlich lassen die LVB die Leo's während der Spieltage im Depot. Eine so vorhersehbare und damit selber verursachte Störung kann Leipzig nicht gebrauchen.


wenn die Leos keine Störung verursachen, dann macht es eben ein NGT8 welcher ca. 0 Uhr zwischen Goerdelerring und HBF auf der Weiche zur Vorsortierung unterm Trenner stehen bleibt.
Der ganze Spass dauerte dann natürlich eine Weile (ca. 10-15 Minuten) bis die Notkupplung drausen war damit ein dahinterstehender TGZ den liegengebliebenen ein Stück vorschieben konnte. Die Bahnen standen ruck zuck bis in die Jahnallee rein. Ob man dann über die Betreibskurve zur Feuerwache und weiter über Leuchnerplatz umgeleitet hat kann ich leider nicht sagen. Bis auf diese Störung verlief der Abtransoport ziemlich Reibungslos. Selbst die LSA Goerdelerring/Jahnallee wurde ausgeschaltet und die Polizei regelte den Verkehr per Hand. Dumm nur, dass die Doppelhaltestelle nur für 2 TGZ ausgelegt ist und der 3. entweder auf dem Überweg stand oder mit dem letzten Wagen genau auf der Kreuzung. Aber auch das wurde von der Verkehrspolizei gemeistert bzw. wurde der Verkehr individuell geregelt. :spos:


MfG Senny

von Senny - am 18.06.2006 23:51

Re: Frage zu den Leo-Türen

Liebe Freunde.

Immer nur diese negativen Meinungen.
Klar gibt es ein Problem mit den Türen im Leo. Und dieses Bauteil ist eines der sicherheitsrelevantesten am Fahrzeug und wirft es eben bei jeder Fehlermeldung aus dem Liniendienst. Zwingend! Und das ist gut so.

Das ist ein Problem. Aber nur dazu da gelößt zu werden. Und das wird es auch.

Habt Ihr schon mal das ganze drumherum des Fahrzeuges betrachtet? Ich meine alles was funktioniert! Das ist eine Meisterleistung! Aller erster Güte! Geiles Blech!

von TDM - am 19.06.2006 10:05

Re: Frage zu den Leo-Bildschirmen

was wir im Leo auch aufgefallen ist, das beim Fahrgast-TV die Bildschirme zwar gleich groß sind, aber ein dicker schwarzer rahmen die Spots und "Next Station" umrandet und dass ganze kleiner macht !!



von DAvE LE - am 19.06.2006 10:48
Von mir aus könnten die hässlichen Dinger wieder ganz verschwinden. Wenn ich da im Gegensatz die tolle Optik des XXL sehe, ist das wie die Schöne und das Biest im Kontrast.



von IngoKoer - am 19.06.2006 12:41
Ich finde, der Classic XXL ist einfach nur eine lange, bullige Schlange. Die Dinger sehen einfach nur klobig aus, und sind mir für einen Einzelwagen zu lang.

von vj0005 - am 19.06.2006 13:01

Re: Frage zu den Leo-Türen

Zitat

Warum öffnet sich Tür 1 in den Leoliner von Außen gesehen nach rechts im Gegensatz zum NB4, NGT8 und XXL? Hat es einen bestimmten Grund?

Im NB4 öffnen die Türen zum Wagen hin, weil sie sonst in den verjüngten Bereich ragen und vielleicht Probleme mit Bahnsteigen in Linkskurven machen würden.

In den NGT8 ist sie im verjüngten Bereich öffnet nach hinten. Damit sie nicht zu weit absteht, wird sie vorher ausgeklappt.

Das war wohl beim Leo zu umständlich, also öffnet man halt nach vorne.



von Sascha Claus - am 19.06.2006 14:33

Re: Frage zu den Leo-Türen

Zitat

Ich finde, der Classic XXL ist einfach nur eine lange, bullige Schlange. Die Dinger sehen einfach nur klobig aus, und sind mir für einen Einzelwagen zu lang.


Er gefällt mir aber von vorn bedeutend besser, da der Leoliner so schmal und eckig wie ein Kasten aussieht.



von IngoKoer - am 19.06.2006 18:17

Re:Leo-Tür 1 nach rechts

Hallo,
das A-Teil der Leo's ist sehr weit eingezonen, so daß das 1. Drehgestell samt Blende in engen Kurven unter dem Wagenkasten herausschwenkt. D.h. in engen Linkskurven würde die Tür 1 beim Öffnen nach links mit dem Drehgestell kollidieren... darum öffnet sie eben nach rechts (sprich in Fahrtrichtung nach vorn).
Für mich stellt sich nur die Frage, warum das A-Teil diesen seltsame Form hat und nicht die gleiche Form wie das B-Teil... Auch würde mich mal interessieren, warum in Leizig der Vierachser hinten läuft und das aufgesattelte Wagenteil vorn...?? Aber bitte keine Vermutungen, die hab ich selber. Ich brauche Fakten, Fakten, Fakten... ;-)
MfG Uwe

von 1418 - am 20.06.2006 22:48

Re:Leo-Tür 1 nach rechts

Wieder mal einer der nur irgendwelchen misst verbreitet!

Erkläre mir bitte mal wie die Drehgestellverkleidung an den Leolinern die sich nur nach oben öffnen lässt und mit dem Wagenkasten verbunden ist während der Kurvenfahrten auschwenken soll, rein technisch irgenwie nicht machbar zu dem wäre es eine schöne Unfallgefahrequelle, ich glaube nicht das da die Technische Abnahme jehmals ihr Ok für diese Fahrzeuge gegeben hätte, wäre ja deiner meinung nach auch bei dem NGT XXL so, da dieser nach unten ebenso wie der Leoliner wieder schmaler wird, aber Mutmaßt hier ruhig weiter ich bin es langsam leid euer geschmiere weiter zu ertragen!
Ihr seid doch zu 98% nur Hobbystrassenbahnfahrer die weder von den einzelnen Fahrzeugen noch von technischen Einrichtungen irgend eine Ahnung haben!
Desweiteren habe ich in dieser Zeit leider Feststellen müssen, das Ihr besser fahren könnt als meine netten Kollegen die euch Tagtäglich sicher von A nach B befördern!
Viele grüße an alle Straßenbahnfahrer und ex Kollegen mich natürlich eingeschlossen die davon wirklich Ahnung haben!


von Strassenbahnfahrer/Fan - am 28.06.2006 19:13
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.