Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
L-NV - Straßenbahn, Bus und Eisenbahn in Leipzig
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Oliver W., Lutz G., Andreas M, Tatra-Fan

NGT12 1216 in Leipzig eingetroffen (m.B.)

Startbeitrag von Oliver W. am 05.12.2006 22:19

Hallo,

in der letzten Nacht traf per Tieflader der 16. NGT12 in Leipzig ein.



Weitere Bilder gibt es auf



&



zu sehen.

MfG
Oliver

Antworten:

Tolle Bilder. Wird das Teil denn auf der in den Bildern zu sehenden Schiene entladen oder wo anders?
Kaum vorstellbar dass so ein Transport um irgendwelche Kurven kommt. Ich frage mich dabei immer ob das nicht per Bahn die eigentlich bessere Variante wäre.
Ich weiss die Bahn will ja wahrscheinlich nicht bzw. will dafür zu viel Geld. Aber die Infrastruktur müsste doch dafür besser geeignet sein oder?

Andreas M

von Andreas M - am 06.12.2006 08:21

Abladung...

Hallo,

die Wagen werden in Heiterblick mittels einer Rampe auf die Leipziger Schiene abgeladen.

Mittels einer solchen Rampe wurde auch am 16.04.04 der Leoliner 1302 in Heiterblick verladen...siehe [www.olivers-bahnseiten.de]

MfG
Oliver

von Oliver W. - am 06.12.2006 09:33

Re: Abladung...

Die T4D wurden auch so verladen, diese vorrichtung ist also schon sehr alt ;)

Klick bitte HIER ;)

Und die Infrastruktur Bimmeln per DBAG nach HwH zuschaffen ist leider nicht mehr (?) vorhanden, zu DDR-Zeit gabs mal ein Anschlussgleis wo die Tatras "abgeladen" wurden, ob das heute noch existiert wage ich zubezweifeln ....

von Tatra-Fan - am 06.12.2006 09:57

Re: Abladung...

Das Anschlußgleis in Heiterblick wurde schon vor fast 15 Jahren aufgegeben und abgebunden. Der letzte offizielle Betriebstag war der 21.12.1993.

Letzte größere Aktion auf der Anschlußbahn war der Abtransport des "Wertstoffgemischs", das bei der Zerlegung der letzten Gothawagen und zahlreicher Tatras durch eine Fremdfirma (immerhin 76 Einheiten) im Januar 1992 entstanden war und noch einmal ca. 40 Eaos-Wagen füllte. Danach war es dann schon sehr ruhig auf der Anschlußbahn ...

Der Transport eines 45m langen Straba-Wagens wäre übrigens auch bei noch vorhanden gewesener Infrastruktur per Bahn nicht ganz ohne, denn so lange Einzelwagen gibt es bei den Eisenbahnen nicht. Sicherlich ließe sich auch dafür eine Lösung finden, der Aufwand wäre jedoch beträchtlich. Die Auf- und Abladezeiten der etablierten LKW-Transporteure mit ihren mobilen und äußerst flexiblen Rampen wären aber mit Sicherheit nicht zu toppen.

von Lutz G. - am 06.12.2006 23:02
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.