Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
L-NV - Straßenbahn, Bus und Eisenbahn in Leipzig
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Jörg L.E., Leutzscher, 1418, Tobias Walter, HoK, 1001, firefox

Gotha-Zweiachser in Markkleeberg

Startbeitrag von Jörg L.E. am 30.12.2006 18:31

Weiß einer wo der Gotha-Zweiachser - Zug in der Bowlingbahn Markkleeberg(Städtelner Straße) herkommt ? Ich tippe mal stark daß die beiden aus`m Berliner Raum stammen.
Ansonsten nicht schlecht die Idee der Bowlingbetreiber. :spos:

Antworten:

Zitat

Weiß einer wo der Gotha-Zweiachser - Zug in der Bowlingbahn Markkleeberg(Städtelner Straße) herkommt ? Ich tippe mal stark daß die beiden aus`m Berliner Raum stammen.
Ansonsten nicht schlecht die Idee der Bowlingbetreiber.


Dieser Tw dürfte aus Dresen stammen, da Berlin nur Rekotriebwagen hatten, diese sehen zwar gleich aus haben jedoch nur einen Türflügel!

von 1001 - am 30.12.2006 18:38
Hallo zusammen,
toll dass ihr nach so vielen Jahren die Anwesenheit der Wagen bemerkt habt.

Sie stammen ursprünglich aus Dresden.
Allen einen guten Rutsch ins neue Jahr.:cheers:
foxi

von firefox - am 30.12.2006 22:24

Gotha-Zweiachser in Berlin...

Bis 1970 waren in Berlin 10 Wagen vom Typ T57 (Nr. 3901...3910) und 20 Wagen vom Typ B57 (Nr. 1801...1820) eingesetzt. In den Jahren 1971/1972 wurden davon 7 Trieb- und alle 20 Beiwagen nach Leipzig überführt, da Berlin auch Hauptstadt der gelungenen Gotha-Grossraumwagen T4/B4 wurde und auch grosse Stückzahlen von Reko's aus Schöneweide erhielt. Auch Dresden musste seine T4/B4 nach Berlin abgeben. Während andere Grossstädte in der DDR mit T3D/B3D und T4D/B4D aus Prag-Smichov beliefert wurden, blieb Berlin von den "runden" Tatra-Wagen völlig verschont.
Einen Vertreter der Berliner Reko-Twg. haben wir in Leipzig, wenn auch nur in der Umbauvariante für den Güterverkehr. Der IFTEC-HwH-Rangierwagen 5080 hat sogar noch seine Berliner Handbremse, die sich einfacher bedienen lässt als die "Gotha-übliche" Ratschenbremse.
Das Bowling-Bahn-Highlight in Markkleeberg ist übrigens der Twg. 201 605 aus Dresden, der 1995 überführt wurde.

von HoK - am 31.12.2006 02:23
nebst Beiwagen ... . Siehe auch "Die Bimmel" (Heft ?) und Fahrzeugarchiv Seite 285.

seit 1995 stehen dort 201 605 und 251 603, beide ex Dresden.

von Tobias Walter - am 31.12.2006 03:58
Was für ein Wagen steht in Plagwitz am Leowerk verhüllt auf einen Eisenbahnwaggon?



von Leutzscher - am 31.12.2006 10:36
Zitat

... toll dass ihr nach so vielen Jahren die Anwesenheit der Wagen bemerkt habt.


Ich war bisher immer im Relax bowlen. :D



von Jörg L.E. - am 31.12.2006 11:46
Hallo,
kann das der Aufbau/Verbandstyp-Tw sein, der zum ersten Öffnungstag (Herbstauftakt K-Park 2005?) zwischen den ersten angearbeiteten Serien-Leos stand?
MfG Uwe

von 1418 - am 09.01.2007 22:56
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.