Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
L-NV - Straßenbahn, Bus und Eisenbahn in Leipzig
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Andreas M, T4D-C, Guido Wranik, Per Kleine, 1376, 1418, Leutzscher, Tony L., DAvE LE

Eisenbahnmuseum von oben (m6B)

Startbeitrag von DAvE LE am 13.08.2007 16:37

Hallo ..

mal einige Bilder von unserem Eisenbahnmuseum in Kleinzschocher, auch als Bahnbetriebswerk Plagwitz bekannt.













Was würdet Ihr von einem neuen Eisenbahnmuseum halten? Mit neuem Lokschuppen und Drehscheibe. Eine lange Wagenhalle für die Waggons oder ähnliches, paar Abstellgleise und eine zweigleisige Museumsstrecke bis zur Naumburger Straße. Standort: Kleinzschocher :cool:

Antworten:

Zitat

Was würdet Ihr von einem neuen Eisenbahnmuseum halten? Mit neuem Lokschuppen und Drehscheibe. Eine lange Wagenhalle für die Waggons oder ähnliches, paar Abstellgleise und eine zweigleisige Museumsstrecke bis zur Naumburger Straße. Standort: Kleinzschocher


Im Prinzip keine schlechte Idee. Nur eine Kostenfrage, ob das Museum das Geld aufbringen kann und ob sich Sponsoren dafür finden lassen bzw. ist ja noch die Frage offen ob solch ein Projekt Sinn macht.

von Leutzscher - am 13.08.2007 17:01
Hallo

Im Prinzip würde es ja schon genügen, das vorhandene Areal ordentlich zu sanieren. Dies könnte im Zusammenhang mit den ESTW-Ausbau in laaaaanger Zeit passieren.

MfG Tony

von Tony L. - am 13.08.2007 17:06
Meiner persönlichen Meinung nach ist eine Chance auf ein großes Leipziger Eisenbahnmuseum nach der Schließung des Bahnbetriebswerkes Leipzig-Wahren Mitte der neunziger Jahre leider vertan wurden. Sicher ist richtig, dass die örtliche Lage und vielleicht auch der damalige Zustand der Gebäude gegen eine Museumsnutzung sprachen. Andererseits verfügte das Bw Wahren über die notwendige Infrastruktur und vor allem zwei große Ringlokschuppen, um in enger Zusammenarbeit aller drei Leipziger Vereine (EMBB, Bw West und die Männer rund um die E94 056) ein Museum mit allen wichtigen Lokbaureihen der Leipziger Eisenbahngeschichte (Gedankenspiele selbstverständlich ohne Anspruch auf Vollständigkeit: Saxonia, BR 52, 52.80, 55, 80, V75, V100, V180, V200, V300, Kö, Ellok-BR E04, E11/42, E44, E94, ET 25 201, 280) der vergangenen Jahrzehnte Schritt für Schritt aufzubauen.

Viele Grüße
Guido

von Guido Wranik - am 13.08.2007 17:39
Zitat

Was würdet Ihr von einem neuen Eisenbahnmuseum halten? Mit neuem Lokschuppen und Drehscheibe....
Ja wäre sicher ein gute Idee. Doch dafür braucht es Geld und das ist knapp, da z.B. die Stadt eine Menge Geld für diejenigen aufbringen muss, die keine Arbeit haben, oder gar überhaupt nicht arbeiten wollen. :cool:

von Per Kleine - am 13.08.2007 17:56
Noch gibt es in direktem Anschluss an die Innenstadt zwei dieser Rundschuppen genau gegenüber. Abstellgruppen sind dort auch vorhanden und ein Strassenbahnhof genau gegenüber würde die Chance eröffnen ein Mitteldeutsches Verkehrsmuseum von überregionalem Rang aufbauen zu können eröffnen.

Der Traum wird aber nicht nur des Geldes wegen Scheitern.

Andreas M

von Andreas M - am 13.08.2007 18:28
Hallo

Sicher wäre ein neues Eisenbahnmuseum schön aber es gibt nun einmal
wichtigeres: Das oberste Ziel und da sind wir uns hoffentlich alle einig sollte
sein die Dampflok 52 8154 betriebsfähig zu halten was natürlich auch einen
großen finanziellen Kraftakt darstellt. Leider ist es ja nicht möglich die Dampflok
öfter einzusetzen da dazu der Einbau einer Spurzkranzschmierung nötig wäre.
Weiterhin würden mehr betriebsfähige Wagen für die Sonderfahrten gebraucht
und vor allen Dingen keine Sprayer die meinen das Rollmaterial als Untergrund für
Ihre Schmiereien zu missbrauchen Wenn man sich das Sonderfahrtenprogramm anschaut
und öfters mal auf die Vereinsseite schaut könnte man weinen dass Sonderfahrten
aufgrund nicht erreichter Kostendeckung abgesagt werden müssen.Hier liegt auch die
Haupteinnahmequelle der Vereine. Wenn man dann mitfährt sieht man meist ein
totales Ungleichgewicht zwischen Fahrgästen und Fotografen an der Strecke
(Zug nicht voll ausgelastet und an der Strecke drängen sich die Fotografen).
Wenn nur ein Teil der Fotografen mitfahren würde so würden weniger Sonderfahrten
ausfallen und die Vereine könnten auch einen grösseren Teil ihrer Kosten
durch die Einahmen aus den Sonderfahrten decken.Daher gibt es auch Vereine
die dazu übergegangen sind die Lok zu verschandeln um die Fotografen
zum Umdenken zu bewegen.Bloss dann wird gemeckert wenn es mit den
Gratisfotos nichts wird anstatt darüber nachudenken dass Sonderfahrten und der
Erhalt der historischen Fahrzeuge auch Geld kosten.

Apropos Sonderfahrten: Steht schon ein möglicher Termin fest für die Abschiedsfahrt mit
dem T6A2?

von T4D-C - am 13.08.2007 18:42
Hallo,

deine Worte teile ich uneingeschränkt. Heutige Priorität hat die Sicherung und der betriebsfähige Erhalt der EMBB-Museumsfahrzeuge und die Weiterentwicklung des EMBB.
Ich wollte "nur" sinnieren, was (nicht nur) meiner Meinung nach vor über 10 Jahren unter Einbeziehung aller anno dazumal in Leipzig vorhandenen offiziellen, inoffiziellen und in-in-inoffiziellen Traditionslokomotiven + E 11 028, Anfang der neunziger Jahre noch vorhandener Fahrzeugteile
(BR 280), und später ergänzt durch heute auch historischer Loks aus dem damaligen Betriebsbestand vielleicht möglich gewesen wäre. :-)

Wir haben das letzte Septemberwochenende ins Auge gefaßt (unverbindlich).


Viele Grüße
Guido



von Guido Wranik - am 13.08.2007 19:49
Und ich dachte schon den 07. Oktober :-)

von Andreas M - am 13.08.2007 20:28
Hallo

@Guido Wranik:

Danke für die Info.

Gruss T4D-C

von T4D-C - am 13.08.2007 21:46
Hallo,
die Sache mit EINEM Eisenbahnmuseum in Leipzig war hier schonmal vor geraumer Zeit, das will ich jetzt nicht alles nochmal ausgraben. Wenn ich den Link finde, häng ich ihn noch dran.
Aber nochmal zu den Plagwitzern: Um die einst mit viel Getöse nach Leipzig geholte 35 1113 nebst passendem DR-Schnellzug ist es auch verdammt ruhig geworden - abgesehen davon, daß man Lok und Wagenrudimente halbjährlich in unverändertem Zustand bestaunen kann...
Zitat

Das oberste Ziel und da sind wir uns hoffentlich alle einig sollte
sein die Dampflok 52 8154 betriebsfähig zu halten

Sehe ich nicht ganz so. So schön die "Wanne" auch ist - hat am Ende fast jeder Verein im mitteldeutschen Raum. Die anderswo bewährte Taktik, eine betriebsfähige Lok bei Fristablauf durch eine andere, neu in Betrieb genommene zu ersetzen und die fristfällige Lok stehenzulassen, wird in Plagwitz nicht klappen, da die Erst-Aufarbeitung von 35 1113 (+Wagen) ein ganzes Ende teurer sein dürfte als eine Untersuchung an der 52 8154. Schon letzteres ist für EMBB ein enormer Kraftakt... Schwacher Trost: Mit 35 1019 (Cottbus) und 35 1097 (Glauchau) sind ja wieder 2 35er betriebsfähig.
Aber auch sonst sind für mich in Plagwitz in den letzten Jahren irgendwie keine Fortschritte erkennbar (wie sagte mal jemand: Stillstand ist Rückschritt). Ob das noch lange gut geht... Hoffen wir das Beste! Vielleicht sollten ALLE Leipziger Eisenbahn-Vereine (oder deren Überreste) mal das alte Bw-Konkurrenz-Denken über Bord werfen und sich an einen Tisch setzen. Vielleicht kommt da mehr raus als das aktuelle vor-sich-hin-dümpeln.
MfG Uwe (der gleich die BoGeStra besucht)

von 1418 - am 14.08.2007 05:21
Das mit den Sonderfahrten ist so ne Sache für sich. Die meisten der Fotografen an der Strecke wollen ein Bild von dem Sonderzug auf der Strecke .Das lässt sich nicht machen wenn man im Zug sitzt da man immer darauf angewiesen ist ,wenn Fotohalte überhaupt vorgesehen,das die Organisatoren ein gutes Auge für die Örtlichkeiten haben.Außerdem kommt hinzu das dann alle das selbe Bild/Motiv auf die Kamera bannen.Und genau das ist eben nicht jedermanns Sache.


von 1376 - am 14.08.2007 07:03
Zitat
1376
D...Außerdem kommt hinzu das dann alle das selbe Bild/Motiv auf die Kamera bannen.Und genau das ist eben nicht jedermanns Sache.


Das diese Haltung egoistisch ist und letztendlich allen schadet, wird dabei geflissentlich vergessen.

von Per Kleine - am 20.08.2007 05:27
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.