Spiel: BSV93-Aschersleben (4. ST) wird wiederholt

Startbeitrag von BerndH1 am 19.02.2004 13:23

Quelle: Volksstimme vom 19.02.2004:

Regelverstoß - Spiel gegen Aschersleben wird wiederholt

Magdeburg - Das bereits verloren geglaubte Punktspiel in der Handball-Oberliga der Männer des BSV 93 Magdeburg gegen Lok Aschersleben (27:30) muss wiederholt werden. Grund dafür ist ein spielentscheidender Regelverstoß der Schiedsrichter gegen die Magdeburger, welchen diese zum Einspruch beim Verbandssportgericht nutzten.
Was war passiert? In der 53. Spielminute wurde der Spielmacher und Haupttorschütze der Olvenstedter, Marcel Grüneberg, wegen Foulspiels für zwei Minuten vom Platz gestellt. Daraufhin zeigte ihm Schiedsrichter Roland Körner aus Haldensleben den Roten Karton wegen einer angeblicher dritten Zeitstrafe.

Es stellte sich bei den BSV-Trainern schnell herraus, dass Grüneberg erst seine zweite Zeitsstrafe erhalten hatte und ein Missverständnis zwischen Schiedsrichtern und Zeitnehmer sowie ein Fehler auf der Notizkarte der Unparteiischen vorlag. Direkt nach Spielende legte der erst einmal unterlegene BSV durch seinen Trainer Einspruch gegen die Wertung des Spiels ein, da Grüneberg für mehr als fünf Minuten in der spannenden Schlussphase nicht mehr mitwirken konnte.

Das Verbandssportgericht des Handball-Verbandes Sachsen-Anhalt (HVSA) folgte dann auch der schlüssigen Erläuterung der BSV-Verantwortlichen und hob die Wertung auf und setzte das Spiel neu an.
Zu einer Wiederholung kam es bisher nicht, weil die Aschersleber Widerspruch gegen dieses Urteil einlegten. Sie sahen ihrerseits weder einen Regelverstoß, noch dass dieser hätte spielentscheidend sein können.

Aber auch das Verbandsgericht des Norddeutschen Handball-Verbandes bestätigte sowohl den Einspruch der Magdeburger als auch das Urteil des Verbandssportgerichtes des HVSA.

So dürfte nun einer Spielwiederholung nichts mehr im Wege stehen. Es sein denn, Lok Aschersleben geht in die nächste Instanz vor das Bundessportgericht beim Deutschen Handball-Bund.
Der BSV hofft, dass die Mannschaft um die Trainer Eckstein und Lantzsch diese zweite Chance beim Schopfe packt und sich die bereits verloren geglaubten Punkte gegen Aschersleben zurück holt.

Geplanter Spieltermin ist der 14. März um 16.30 Uhr in der Sporthalle des Albert-Einstein Gymnasiums. Hierfür bedarf es aber noch der Zustimmung durch die spielleitende Stelle des HVSA.

Von Stefan Schneider

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.