Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Oberliga Sachsen-Anhalt
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Schreiber

SB:ASL-Eiche 27:17 (12:8)

Startbeitrag von Schreiber am 04.03.2006 21:52


Die Oberligahandballer des SV Eiche 05 Biederitz kehrten am 20. Spieltag mit einer 17:27 (8:12) Niederlage aus Aschersleben zurück und bleiben damit auch weiterhin auswärts ohne jeden Zähler. Die Schützlinge um Spielertrainer Rainer Haberkorn blieben über die gesamte Spielzeit (zu) vieles schuldig und konnten den zuletzt gezeigten Leistungsanstieg nicht bestätigen. Beste Torschützen bei den Gästen waren mit jeweils vier Toren Alexander Enke und Matthias Thielicke.

Die Biederitzer starteten vor 120 Zuschauer enttäuschend. Zwar glich Dirk Hesse die 1:0 Führung der Lokhandballer vom Punkt schnell aus, doch dann bestimmte zunächst der Gastgeber die Szenerie. Nach sieben Minuten hieß es 4:1. Bis zum 6:2 in der zehnten Minute bekamen die Gäste keine Hand an den Ball und ließen jegliche Ballsicherheit vermissen. Zudem wurden sich bietende Chancen zum Teil kläglich vergeben.
Bis zur 14. Minute verkürzten Alexander Enke und Stefan Wöhler auf 4:6, doch weitere hundertprozentige Möglichkeiten blieben in der Folgezeit ungenutzt. So gelang dem Gastgeber, der am Dienstagabend noch ein Nachholspiel (gegen Bernburg 28:24) bestritt, das 8:4.
Die folgenden Minuten sollten dann zeigen, das die Gäste auch mit einfachen Aktionen zum Torerfolg kommen sollten. Aufbauend auf eine kurzzeitig gut positionierte Hintermannschaft konnten erneut Wöhler, Ingo Heitmann und Alexander Enke beim 7:8 den Anschluß herstellen.
Doch die verbleibenen zehn Minuten vor dem Pausenpfiff gingen wieder an die Einheimischen, die nicht zuletzt wegen zahlreicher technischer Unzulänglichkeiten der Gäste wiederholt in Ballbesitz kamen.
Die Folge war eine 12:8 Pausenführung für die Aschersleber.
"Wo ist die Einstellung der Vorwoche? Wenn wir hier unsere Torchancen besser nutzen, ist sogar noch etwas drin", redete der Biederitzer Co- Trainer Ernst Gerlach in der Halbzeit auf seine Schützlinge ermunternd ein.
Doch bis auf das 9:12 durch Matthias Thielicke wurde von dem Vorhaben anfangs nicht viel umgesetzt. Die Hausherren bauten den Vorsprung auf 14:9 aus und führten in der 37. Minute sogar mit 17:11. Die Gegenwehr der Gäste, die kaum Oberliganiveau vorweisen konnten, hielt sich in Grenzen. Die Leistung im zweiten Durchgang erinnerte die mitgereisten Fans an das Gastspiel vor 14 Tagen bei der SG Solpke/Mieste. So gaben sich technische Fehler und das Auslassen hundertprozentiger Möglichkeiten gegen einen allerdings sehr starken Thomas Reuner die Hand.
Die Gastgeber, die von allen Positionen Gefährlichkeit ausstrahlten, hatten so nur wenig Mühe, den Vorsprung zu behaupten und im weiteren Verlauf sogar auszubauen. Der 22:15 Führung ließen sie drei weitere Tore zum 25:15 folgen. Einige Biederitzer Angriffsbemühungen sorgten auf der Biederitzer Bank zum Kopfschütteln.
"Das war heute wieder ein gewaltiger Rückschritt. Ich dachte eigentlich, das wir nach der Partie gegen Schönebeck auf dem richtigen Weg sind. So kann einem Angst und Bange werden", meinte ein restlos bedienter Biederitzer Spielertrainer Rainer Haberkorn nach sechzig enttäuschenden Minuten.
Am Ende setzten sich die Hausherren auch in dieser Höhe verdientermaßen mit 27:17 durch und dürfen weiter auf einen Medaillenplatz schielen. Für die Biederitzer geht es ausschließlich um den Klassenerhalt. Doch der rückt mit solch einer Leistung in meilenweite Ferne...

SV Eiche 05 Biederitz mit: Wiedemann, Bruchmüller; Heitmann (1), Gericke (2/2), Knötig, Piehl, Holzgräbe (1), Wöhler (2), Thielicke (4), Hesse (1/1), Enke (4), Haberkorn (1), Freistedt (1)

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.