Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Oberliga Sachsen-Anhalt
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Matthias Berger

Bericht Wernigerode gegen Bernburg II aus VSt WR

Startbeitrag von Matthias Berger am 21.04.2004 06:12

Der Abstieg in die Verbandsliga droht

Wernigerode - Dem Handball-Verein Wernigerode droht nach mehrjähriger Zugehörigkeit zur Oberliga Sachsen-Anhalts der Abstieg in die Verbandsliga Nord. Ein vorentscheidendes Spiel wurde am Sonnabend gegen den SV Anhalt Bernburg II mit 29:36 verloren.

Schon die ersten Minuten der Begegnung waren richtungweisend. In der vierten Spielminute stand es 4:2 für die Gäste, die wesentlich spiel- und kombinationssicherer und damit auch im Angriff variabler wirkten. Bei der Motivation gab es in beiden Teams keine Abstriche, doch am Ende war der Erfolg der Bernburger Reserve dem Umstand geschuldet, dass sie trotz der nervlichen Anspannung Handball spielten und nicht Handball kämpften. Der Ball lief flüssig durch ihre Reihen, sie wirkten fangsicher und hatten am Ende stets eine Lücke in der HVW-Abwehr ausgemacht. HVW-Torhüter Michael Feldmann, er absolvierte wegen seines Bundeswehrdienstes seine letzte Trainingseinheit vor etwa einem viertel Jahr, parierte den ersten Wurf in der 22. Minute, doch da lag sein Team schon mit fünf Toren zurück. Feldmann ersetzte bekanntlich den wegen des Todes seines Vaters nicht auflaufenden Stammkeeper Daniel Bohnstedt. Es lag aber keineswegs an Michael Feldmann allein, zumal er sich im Verlauf der Partie steigerte. Im Angriff wurde zu oft das direkte Duell mit dem Gegenspieler gesucht, angesagte Spielzüge scheiterten an falschen Laufwegen. Den Wernigerödern war anzumerken, dass es mit der verflixten Saison einfach kein Ende nehmen will. Und bei den Aktionen aus dem Angriffs-Rückraum war es allein Michael Kowalski, der sich mehrfach entscheidend durchsetzte und bester Werfer seines Teams wurde. Bereits zur Pause war die Partie bei vier Toren Rückstand vorentschieden.

Nach dem Wechsel setzte sich das Spiel der Harzer fort. Die Hereinnahme von Tobias Poetzsch auf die Spielmacherposition brachte noch einige gute Aktionen, insgesamt war dies aber gegen die cleveren Bernburger zu wenig. Die Gäste dürften sich damit den Klassenerhalt gesichert haben, so dass der Abstieg zwischen Halles Zweiter und den Wernigerödern entschieden wird. Drei Spieltage vor dem Ende der Saison hat der HVW zwei Punkte Rückstand. Praktisch sind es aber schon drei Punkte, denn die Tordifferenz spricht deutlich für die Hallenser.

Von Jörg Niemann

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.