Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Oberliga Sachsen-Anhalt
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
BerndH1, Leser

Riesen Optimismus in Aschersleben

Startbeitrag von BerndH1 am 21.12.2004 11:13

In der heutigen MZ war ein Interview mit dem Abteilungsleiter Handball (Rainer Hebecker) von Lok Aschersleben zu lesen. Hier die wichtigsten Passagen in Bezug auf die Oberliga-Männermannschaft.

Frage: Vor der Saison war klar, dass es schwer werden würde, aber dass es gleich so dick kommt, war nicht abzusehen.

Hebecker: Deshalb mussten wir reagieren. Bei den Männern ist bis zum Saisonende Jörg Flechtner neuer Trainer. Er hat schon mehr Ruhe in die Truppe bekommen und den ersten Sieg gelandet.

Frage: Der Anfang ist also gemacht?

Hebecker: Die Mannschaft hat noch lange nicht ihr Potential ausgeschöpft. Ein einstelliger Tabellenplatz ist möglich und auch nötig. Denn bei der jetzigen Konstellation in der Regionalliga kann es sogar den Zehnten der Oberliga noch erwischen. Deshalb müssen wir in erster Linie zu Hause punkten und alle Anstrengungen unternehmen, um vom Tabellenende wegzukommen.

Antworten:

Naja was soll er auch anderes schreiben, aber wie realistisch das ist, kann man sich bei dem Restprogramm ja ausmalen...

Die restlichen Heimspiele:

SV Lok Aschersleben - BSV 93 Magdeburg

SV Lok Aschersleben - SSV 90 Landsberg

SV Lok Aschersleben - SG Solpke/Mieste

SV Lok Aschersleben - SV Oebisfelde 1895

SV Lok Aschersleben - SG Lok Schönebeck

SV Lok Aschersleben - SG HC Einh. Halle II

von Leser - am 21.12.2004 11:35
Die Heimspiele werden für Platz 9 sicher nicht reichen, denn selbst, wenn ASL alle gewinnen sollte, kommen sie gerade auch 14 Punkte, die noch nicht einmal zum Klassenerhalt reichen werden. Da müsste schon auswärts gepunktet werden, aber wo?

Die Statistik der letzten drei Jahre spricht auch nicht gerade für ASL ...
Wer am Ende der Hinrunde mit so wenigen Punkten auf Platz 14 stand blieb es auch bis zu Saisonende.
Hier der Vergleich der Tabellenletzten der letzten drei Jahre:

2001/02: 13. ST: Germania Borne 1:25 Pkt, 26. ST: 2:50 Pkt.
2002/03: 13. ST: Köthen II 2:24 Pkt., 26. ST: 9:43 Pkt.
2003/04: 13. ST: Zerbst 2:24 Pkt., 26. ST: 2:50 Pkt.



von BerndH1 - am 21.12.2004 11:48
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.