Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Oberliga Sachsen-Anhalt
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 13 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Basti

Spielbericht Jessener SV - HC Einheit Halle II 36:36 (17:15)

Startbeitrag von Basti am 14.02.2005 10:21

Spielbericht Jessener SV - HC Einheit Halle II 36:36 (17:15)

Einheit II erkämpft Punkte in letzter Sekunde/ Youngster bestehen auch bei einem Spitzenteam und bauen Serie weiter aus


Die Regionalliga-Reserve des HC Einheit Halle bleibt im Jahr 2005 umgeschlagen. Beim Spitzenteam Jessen holte die Renner Mannschaft im Nachholspiel einen glücklichen aber doch hochverdienten Punkt.

Die Hallenser konnten wieder fast in Bestbesetzung auflaufen. Bis auf Kapitän Tino Schönburg (Skilager Studium) waren alle Spieler an Bord. Zu Beginn entwickelte sich bis zum 10:7 eine ausgeglichene Partie. Doch nun zogen die Gastgeber über Preißner, Werner und den hochmotivierten Ex-HCer Jörg Schröter an und bauten den Vorsprung Mitte der ersten Halbzeit auf 14:7 aus. Doch die Einheit kämpfte. Bis zur Halbzeit waren die Rot-Weißen wieder auf 17:15 heran.

Nach der Pause erwischten die Gäste zunächst einen guten Start und konnte zum 18:18 ausgleichen. Doch wieder nutzte der starke Gastgeber eine kleine Schwächephase und zog auf 30:24 wieder davon. Doch die Mannschaft zeigte weiter Teamgeist und gab sich nicht auf. Was nun folgte war eine tolle Aufholjagd mit einem echten Handballkrimi. Großen Anteil daran hatte der in der Schlussphase sehr starke Helmut Feger. Eine Minute vor Ende der Partie schaffte Einheit den Anschluss zum 36:35. Doch Jessen im Ballbesitz. Die diesmal nicht von Manfred Breu gecoachten Gastgeber, nahmen eine Auszeit. 30 Sekunden vor Ultimo hielt dann Helmut Feger und leitete sofort den Konter ein. Florian Giesecke setzte sich stark durch und machte das Tor. Doch die Schiedsrichter erkannten den Treffer nicht an und entscheiden auf 7m. Die Verantwortung lastete nun auf A-Jugendlichen Robert Wagner. Mit seinem achten Treffer krönte er seine tolle Leistung. Den Punkt sicherten die Rot-Weißen in den verbleibenden Sekunden durch taktisches Geschick.
Noch am Montag freute sich Harry Renner: "Ich freue mich riesig für meine Mannschaft. Das war ein Erfolg der Moral und des Kampfgeistes. Jeder sollte wissen, dass wir uns erst nach der Schlusssirene geschlagen geben. Gegen diese starke Mannschaft aus Jessen zu bestehen, wird nicht jedes Team schaffen. Deshalb ist der Punkt Gold wert. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung haben sich Robert Wagner, Dirk Schröder und Helmut Feger ein kleines Extra-Lob verdient."

Feger; Gast (2), Kern (5), Ostermann, Schröder (11), Suchanke (2), Wagner (8), Garzareck (5), Giesecke (2), Hoffmann (1), Schwarz

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.