Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Oberliga Sachsen-Anhalt
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 12 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Karsten, Leser III

SBK-BSV

Startbeitrag von Leser III am 19.09.2005 14:11

Torhüter Krost hält Sieg und Tabellenführung fest

Auch am 2. Spieltag der Oberliga Männer von Sachsen-Anhalt konnte der BSV 93 Magdeburg seine Tabellenführung verteidigen und liegt nun verlustpunktfrei vor dem Meisterschaftsfavoriten aus Jessen. In einem niveauarmen Oberligaspiel konnte der BSV 93 Magdeburg, welcher ohne Goldschmidt und Aust antrat, beim 1. Auswärtsspiel der Saison seinen ersten Sieg seit Oberligazugehörigkeit bei der SG Lok Schönebeck feiern. Mit 28:27 gewannen die Olvenstedter denkbar knapp gegen das Ex-Team von BSV-Trainer Reiner Baumgart. Schon zu Spielbeginn war erkennbar, dass die Spielfreude aus dem Kantersieg gegen Solpke/Mieste in Schönebeck fehlte. Viele Abspielfehler und vergebene Chancen ließen die Hausherren bereits von Beginn an in Führung gehen (3:1; 5:3). Aber beide Mannschaften boten ein schwaches Oberligaspiel. Kein Team konnte die Schwächen und Fehler des Gegners entscheidend nutzen. Mit 9:8 wurden dann die Seiten gewechselt. Die zweite Spielhälfte sollte dann nichts für schwache Nerven werden. Zu Beginn des 2. Spielabschnittes das gleiche Bild, Lok in Front (13:10) und der BSV versuchte die Fehler abzustellen und den Ausgleich zu erzielen. Das gelang dann in doppelter Unterzahl mit sehenswerten Toren von Weber und Aebi beim 16:16. Doch Schönebeck nutze die Deckungsfehler der Magdeburger und konnte vorerst immer wieder in Führung gehen (18:16). Beim Stand von 19:20 dann die erste BSV-Führung durch André Hätscher, welcher immer wieder erfolgreich am Kreis bedient wurde. In der Folgezeit ging die Fehlerquote der Baumgart-Schützlinge zurück und man nutze clever die Lücken in der Schönebecker Abwehr. Über den Zwischenstand von 19:22 konnte sogar ein 4-Tore Polster herausgespielt werden (21:25). Doch warfen unnötige Zeitsstrafen (Ball niederlegen) die BSVer wieder zurück. Lok nutze die Unkonzentriertheiten der jungen BSV Mannschaft und kam kurz vor Schluss auf 25:26 heran. Dann noch mal die 2 - Tore Führung (26:28) durch Nowak und Grüneberg und 2 Minuten vor Schluss schien zumindest ein Punkt sicher. Schönebeck gab nicht auf und kämpfte sich noch mal heran. Nun gaben die schwachen Schiedsrichter einen unberechtigten Ausschluss gegen BSV Spieler Jens Aebi. Den folgenden Strafwurf verwandelte Lok zum 27:28. Im Gegenzug vergab der Gast freistehend und BSV-Torhüter Sascha Krost sicherte mit seiner Parade des letzten Schönebecker Konters den BSV-Sieg und die Tabellenführung. BSV-Trainer Reiner Baumgart war nach dem Spiel froh über den Sieg, aber erschrocken über das schwache Spiel aller Beteiligten. Am kommenden Sonntag ist dann um 17.00 Uhr der SV Lok Aschersleben im Albert-Einstein Gymnasium zu Gast.

Böhm, Krost - Aebi (1), Berger (2), Nowak (4), Grüneberg (6), Weber (6/1), Hätscher (9/2), Pethe, Knötig, Höltge, Luthe


@ Aebs: Wie lange gesperrt?

Warum ohne Aust u. Goldschmidt - Verletzt oder schon wieder Aderlass ? Machen die gegen Asche wieder mit ???

Antworten:

Torhüter Krost hält Sieg und Tabellenführung fest

Auch am 2. Spieltag der Oberliga Männer von Sachsen-Anhalt konnte der BSV 93 Magdeburg seine Tabellenführung verteidigen und liegt nun verlustpunktfrei vor dem Meisterschaftsfavoriten aus Jessen. In einem niveauarmen Oberligaspiel konnte der BSV 93 Magdeburg, welcher ohne Goldschmidt und Aust antrat, beim 1. Auswärtsspiel der Saison seinen ersten Sieg seit Oberligazugehörigkeit bei der SG Lok Schönebeck feiern. Mit 28:27 gewannen die Olvenstedter denkbar knapp gegen das Ex-Team von BSV-Trainer Reiner Baumgart. Schon zu Spielbeginn war erkennbar, dass die Spielfreude aus dem Kantersieg gegen Solpke/Mieste in Schönebeck fehlte. Viele Abspielfehler und vergebene Chancen ließen die Hausherren bereits von Beginn an in Führung gehen (3:1; 5:3). Aber beide Mannschaften boten ein schwaches Oberligaspiel. Kein Team konnte die Schwächen und Fehler des Gegners entscheidend nutzen. Mit 9:8 wurden dann die Seiten gewechselt. Die zweite Spielhälfte sollte dann nichts für schwache Nerven werden. Zu Beginn des 2. Spielabschnittes das gleiche Bild, Lok in Front (13:10) und der BSV versuchte die Fehler abzustellen und den Ausgleich zu erzielen. Das gelang dann in doppelter Unterzahl mit sehenswerten Toren von Weber und Aebi beim 16:16. Doch Schönebeck nutze die Deckungsfehler der Magdeburger und konnte vorerst immer wieder in Führung gehen (18:16). Beim Stand von 19:20 dann die erste BSV-Führung durch André Hätscher, welcher immer wieder erfolgreich am Kreis bedient wurde. In der Folgezeit ging die Fehlerquote der Baumgart-Schützlinge zurück und man nutze clever die Lücken in der Schönebecker Abwehr. Über den Zwischenstand von 19:22 konnte sogar ein 4-Tore Polster herausgespielt werden (21:25). Doch warfen unnötige Zeitsstrafen (Ball niederlegen) die BSVer wieder zurück. Lok nutze die Unkonzentriertheiten der jungen BSV Mannschaft und kam kurz vor Schluss auf 25:26 heran. Dann noch mal die 2 - Tore Führung (26:28) durch Nowak und Grüneberg und 2 Minuten vor Schluss schien zumindest ein Punkt sicher. Schönebeck gab nicht auf und kämpfte sich noch mal heran. Nun gaben die schwachen Schiedsrichter einen unberechtigten Ausschluss gegen BSV Spieler Jens Aebi. Den folgenden Strafwurf verwandelte Lok zum 27:28. Im Gegenzug vergab der Gast freistehend und BSV-Torhüter Sascha Krost sicherte mit seiner Parade des letzten Schönebecker Konters den BSV-Sieg und die Tabellenführung. BSV-Trainer Reiner Baumgart war nach dem Spiel froh über den Sieg, aber erschrocken über das schwache Spiel aller Beteiligten. Am kommenden Sonntag ist dann um 17.00 Uhr der SV Lok Aschersleben im Albert-Einstein Gymnasium zu Gast.

Böhm, Krost - Aebi (1), Berger (2), Nowak (4), Grüneberg (6), Weber (6/1), Hätscher (9/2), Pethe, Knötig, Höltge,Luthe

von Karsten - am 19.09.2005 15:01
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.