Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Oberliga Sachsen-Anhalt
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
SVL-Fan

TSG Calbe - SV Langenweddingen (Calbe)

Startbeitrag von SVL-Fan am 21.04.2009 05:51

Handball-Oberliga : TSG Calbe – SV Langenweddingen 25 : 24 ( 9 : 10 )

Starke Phase dreht die Partie

Die Gäste reisten mit der Empfehlung von 9 : 1-Punkten in Folge an. Calbe hatte in den vergangenen Heimspielen überzeugt. So stand einer spannenden Partie nichts im Wege. Vom spielerischen Niveau her bekamen die Zuschauer keine Spitzenpartie geboten, denn dafür war die Fehlerquote auf beiden Seiten einfach zu hoch. Dafür sahen die Fans Einsatz, Kampf und Spannung bis zum Ende. Beide Abwehrreihen – inklusive glänzend aufgelegter Torhüter – standen im Blickpunkt. Nach anfänglichem 1 : 2-R ückstand fanden die Gastgeber besser in die Begegnung und erarbeiteten sich eine 6 : 4-F ührung ( 19. ). Anstatt diese auszubauen, vergaben sie zahlreiche gute Gelegenheiten. So kamen die Gäste zurück, glichen postwendend aus und erzielten sogar noch das 9 : 10 zur Pause.

Nach dem Wechsel erhöhte Langenweddingen auf 10 : 13 und blieb bis zum 14 : 16 ( 40. ) in Front. Dann ging ein Ruck durch die Reihen der Gastgeber, die über den Kampf zurück ins Spiel fanden. Jetzt nutzten die Saalestädter ihre Chancen effektiver und standen auch in der Abwehr aggressiver. Mit einer starken Phase und Treffern von Sebastian Roost, Andreas Doll, Felix Kralik, René Hulha und Christian Hübner ( 2 ) drehte die TSG den Rückstand innerhalb von zehn Minuten in eine 20 : 17-F ührung ( 50. ). Noch war die Partie aber nicht entschieden, denn der SVL kämpfte sich wieder auf 22 : 21 heran. Die Schlussminuten waren nichts für schwache Nerven : Martin Sowa traf zum wichtigen 24 : 22, wenig später Felix Kralik zum 25 : 23, was aber noch keine Vorentscheidung war. Im Gegenzug erzielte Tino Bzdok mit einem geschickten " Dreher " den Anschluss zum 25 : 24. Noch waren dreißig Sekunden zu spielen. Die Gäste gingen zur offenen Manndeckung über. Nach einer Auszeit spielte Calbe die letzten 15 Sekunden runter, sicherte sich den knappen Erfolg und beschenkte Mannschaftskapitän Daniel Schwarz zum 24. Geburtstag mit zwei Punkten.


Am Sonnabend bestreitet Calbe ab 16. 45 Uhr die Auswärtspartie beim Tabellenfünften SV Irxleben.

Calbe : Bertram, Knörich – Walter, Schwarz ( 1 ), Sowa ( 7 ), Barth, Doll ( 1 ), Hulha ( 2 ), Roost ( 2 ), F. Kralik ( 6 ), M. Kralik, Deumeland ( 3 / 3 ), Hübner ( 3 )



Antworten:

Re: TSG Calbe - SV Langenweddingen (Lgw)

Handball-Oberliga : TSG Calbe – SV Langenweddingen 25 : 24 ( 9 : 10 )

Im Derby nur knapp unterlegen

Handball-Oberligist SV Langenweddingen unterlag bei der TSG Calbe nach großartiger kämpferischer Leistung knapp 24 : 25 ( 10 : 9 ). Die Gäste aus dem Sülzetal mussten in dieser für sie nicht einfachen Auswärtspartie, man war ja unmittelbarer Tabellennachbar der TSG-Sieben, auf vier ganz wichtige Akteure verzichten.

Langenweddingen. Neben Tim Heine und Marvin Philippczyk standen SVL-Trainer Markus Deinert auch David Herpig und Sebastian Höppner nicht zur Verfügung. Am Ende wurde der SVL für seine kämpferische Leistung nicht belohnt. Die Gäste, mit dem jüngsten Aufgebot der Oberligasaison angereist, boten dennoch eine ansprechende Leistung. Von Beginn an entwickelte sich eine Partie beider Mannschaften auf Augenhöhe. Die TSG legte vor, der SVL glich wieder aus ( 2 : 2, 4 : 4, 7 : 7 ). Schon in Halbzeit eins war deutlich zu erkennen, wie schwer der Verlust der Ausfälle gerade im Angriff zu verkraften war. Das Aufbauspiel war nicht flüssig genug, Calbe stand aggressiv in der Deckung, dennoch wurden gute Einwurfmöglichkeiten vergeben, so dass der Gastgeber im Spiel blieb. Die Deckung der Gäste kämpfte ebenfalls um jeden Ball und Torhüter Matthias Krüger präsentierte sich in guter Verfassung. Mit dem Pausenpfi ff gelang dem SVL durch Ricardo Schult die Führung zum 10 : 9.

Auch nach Wiederanpfi ff blieb der Gast aus dem Sülzetal spielbestimmend und baute den Vorsprung beim 10 : 12 und 14 : 16, nach Treffern von Steffen Lange und Stefan Schult, auf zwei Treffer aus. Bis zum 16 : 17 blieb der SVL auf Erfolgskurs. Doch dann kam der Knackpunkt in diesem Spiel. In der 44. Minute versäumte es der Gast, sich abzusetzen. Trotz Überzahlsituation wurden zwei Konter vergeben. Selbst ein Strafwurf wurde nicht im TSG-Tor untergebracht. Im Gegenzug nahm das Unheil seinen Lauf, denn Alexander Rohr kassierte seine dritte Zeitstrafe und musste für den Rest des Spiels von draußen mit ansehen, wie Calbe nun davonzog. Damit schied auch der letzte verbliebene Spieler aus dem etatmäßigen Mittelblock im Abwehrzentrum aus. Die TSG bestrafte dies eiskalt und erzielte, meist durch zu einfache Treffer vom Kreis, den Ausgleich und setzte sich sogar auf 20 : 17 ab. Doch der SVL gab nicht auf. Beim 22 : 21, nach Treffern von Nick Bollmann, Tino Bzdok und Tobias Deutscher, war er wieder im Spiel. Einzig der Ausgleich wollte nicht fallen. Carlo Bzdok verkürzte auf 24 : 25 und es waren noch 40 Sekunden zu absolvieren. Calbe nahm die Auszeit und versuchte den Angriff taktisch auszuspielen. Als SVLTorhüter Matthias Krüger den letzten Calbenser Wurf parierte, landete der Ball im Niemandsland der Hegerhalle. Vielleicht hätten hier die Schiedsrichter die Spielzeit anhalten müssen und der SVL hätte noch einen Angriff starten können. So wurde Tino Bzdok an der Mittellinie am Abspiel gehindert, die Zeit war abgelaufen und der SVL stand mit leeren Händen da.

" Sicherlich war es heute von beiden Mannschaften kein schönes Spiel, was zumindest bei unserer Besetzung auch nicht gerade zu erwarten war. Trotzdem muss ich der Mannschaft für ihre kämpferische Leistung ein Kompliment aussprechen. Bis zur 45. Minute hätten wir für eine Vorentscheidung sorgen müssen. Als dann auch noch Alexander Rohr rausmusste, haben wir zu viele einfache Tore vom Kreis kassiert, sicherlich fehlte uns zum Schluss die Kraft, wahrscheinlich aber auch die nötige Cleverness ", so die Meinung von SVL-Trainer Markus Deinert nach dem Spiel.


Langenweddingen : Krüger, Tischmeyer – C. Bzdok ( 3 ), T. Bzdok ( 4 ), R. Schult ( 2 ), N. Bollmann ( 5 ), Schneider, Deutscher ( 1 ), Lange ( 7 / 5 ), Rohr, S. Schult ( 2 ).



von SVL-Fan - am 21.04.2009 05:54

Re: TSG Calbe - SV Langenweddingen (Lgw)

Handball-Oberliga : TSG Calbe – SV Langenweddingen 25 : 24 ( 9 : 10 )

Im Derby nur knapp unterlegen

Handball-Oberligist SV Langenweddingen unterlag bei der TSG Calbe nach großartiger kämpferischer Leistung knapp 24 : 25 ( 10 : 9 ). Die Gäste aus dem Sülzetal mussten in dieser für sie nicht einfachen Auswärtspartie, man war ja unmittelbarer Tabellennachbar der TSG-Sieben, auf vier ganz wichtige Akteure verzichten.

Langenweddingen. Neben Tim Heine und Marvin Philippczyk standen SVL-Trainer Markus Deinert auch David Herpig und Sebastian Höppner nicht zur Verfügung. Am Ende wurde der SVL für seine kämpferische Leistung nicht belohnt. Die Gäste, mit dem jüngsten Aufgebot der Oberligasaison angereist, boten dennoch eine ansprechende Leistung. Von Beginn an entwickelte sich eine Partie beider Mannschaften auf Augenhöhe. Die TSG legte vor, der SVL glich wieder aus ( 2 : 2, 4 : 4, 7 : 7 ). Schon in Halbzeit eins war deutlich zu erkennen, wie schwer der Verlust der Ausfälle gerade im Angriff zu verkraften war. Das Aufbauspiel war nicht flüssig genug, Calbe stand aggressiv in der Deckung, dennoch wurden gute Einwurfmöglichkeiten vergeben, so dass der Gastgeber im Spiel blieb. Die Deckung der Gäste kämpfte ebenfalls um jeden Ball und Torhüter Matthias Krüger präsentierte sich in guter Verfassung. Mit dem Pausenpfi ff gelang dem SVL durch Ricardo Schult die Führung zum 10 : 9.

Auch nach Wiederanpfi ff blieb der Gast aus dem Sülzetal spielbestimmend und baute den Vorsprung beim 10 : 12 und 14 : 16, nach Treffern von Steffen Lange und Stefan Schult, auf zwei Treffer aus. Bis zum 16 : 17 blieb der SVL auf Erfolgskurs. Doch dann kam der Knackpunkt in diesem Spiel. In der 44. Minute versäumte es der Gast, sich abzusetzen. Trotz Überzahlsituation wurden zwei Konter vergeben. Selbst ein Strafwurf wurde nicht im TSG-Tor untergebracht. Im Gegenzug nahm das Unheil seinen Lauf, denn Alexander Rohr kassierte seine dritte Zeitstrafe und musste für den Rest des Spiels von draußen mit ansehen, wie Calbe nun davonzog. Damit schied auch der letzte verbliebene Spieler aus dem etatmäßigen Mittelblock im Abwehrzentrum aus. Die TSG bestrafte dies eiskalt und erzielte, meist durch zu einfache Treffer vom Kreis, den Ausgleich und setzte sich sogar auf 20 : 17 ab. Doch der SVL gab nicht auf. Beim 22 : 21, nach Treffern von Nick Bollmann, Tino Bzdok und Tobias Deutscher, war er wieder im Spiel. Einzig der Ausgleich wollte nicht fallen. Carlo Bzdok verkürzte auf 24 : 25 und es waren noch 40 Sekunden zu absolvieren. Calbe nahm die Auszeit und versuchte den Angriff taktisch auszuspielen. Als SVLTorhüter Matthias Krüger den letzten Calbenser Wurf parierte, landete der Ball im Niemandsland der Hegerhalle. Vielleicht hätten hier die Schiedsrichter die Spielzeit anhalten müssen und der SVL hätte noch einen Angriff starten können. So wurde Tino Bzdok an der Mittellinie am Abspiel gehindert, die Zeit war abgelaufen und der SVL stand mit leeren Händen da.

" Sicherlich war es heute von beiden Mannschaften kein schönes Spiel, was zumindest bei unserer Besetzung auch nicht gerade zu erwarten war. Trotzdem muss ich der Mannschaft für ihre kämpferische Leistung ein Kompliment aussprechen. Bis zur 45. Minute hätten wir für eine Vorentscheidung sorgen müssen. Als dann auch noch Alexander Rohr rausmusste, haben wir zu viele einfache Tore vom Kreis kassiert, sicherlich fehlte uns zum Schluss die Kraft, wahrscheinlich aber auch die nötige Cleverness ", so die Meinung von SVL-Trainer Markus Deinert nach dem Spiel.


Langenweddingen : Krüger, Tischmeyer; C. Bzdok ( 3 ), T. Bzdok ( 4 ), R. Schult ( 2 ), N. Bollmann ( 5 ), Schneider, Deutscher ( 1 ), Lange ( 7 / 5 ), Rohr, S. Schult ( 2 ).



von SVL-Fan - am 21.04.2009 05:55
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.