Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Oberliga Sachsen-Anhalt
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
hgk, ck91, Fan0815, Sensation, Steven A.

Neuer Trainer beim HSV Haldensleben

Startbeitrag von Steven A. am 10.07.2009 12:00

Haldensleben ( fbo ). Am Dienstagabend stellte Handball-Oberligist HSV Haldensleben seinen neuen Trainer vor. Enrico Nefe, letztes Jahr für den Regionalligisten HG Köthen auf der Trainerbank, wird den Dritten der abgelaufen Saison ab sofort übernehmen. Vorstand und alle Trainer des Erwachsenenbereichs sowie der A-Jugend begrüßten den Neuzugang dazu bei einem ersten gemeinsamen Treffen. Nefe, der jahrelang selbst Aktiver in Oebisfelde war und später das Team in die Regionalliga führte, soll in den nächsten drei Jahren die Verantwortung für die erste Männermannschaft übernehmen. HSV-Manager Martin Kühnel zeigte sich erfreut über die Verpflichtung : " Mit Enrico Nefe haben wir einen jungen, ambitionierten und hochqualifizierten Trainer an Bord, der hoffentlich an die erfolgreiche Arbeit von Ingolf Wiegert anknüpfen kann. " Die Mannschaft wird Nefe in der kommenden Woche kennenlernen, denn am Montag startet der Oberligist mit der Saisonvorbereitung.


Schau an schau an...

Antworten:

x

Er hat Oebisfelde nicht in die Regionalliga geführt das war Rene Linkohr.

von Sensation - am 27.07.2009 17:19

Re: x

Rene Linkohr konnte sicherlich am allerwenigsten für den Aufstieg. So wie ich das gesehen habe, hat sich die Mannschaft allein aufgestellt. Der Aufstieg war die Konsequenz aus der Arbeit des vorherigen Trainers.

von Fan0815 - am 29.07.2009 13:01

Re: x

was soll das denn???
jetz wird hier enrico nefe in höchsten tönen gelobt und rene linkohr schlecht gemacht.

erst rene linkohr hat es in 2 jahren intensiver arbeit geschafft den kader zum souveränen aufsteiger in die regionalliga zu formen (03/04 und 04/05). dies ist enrico nefe in den jahren zuvor nicht gelungen.

in den 2,5 regionalligajahren unter herr nefe konnte man kaum entwicklungssprünge der mannschaft erkennen. sie ist auf ihren level stehen geblieben.

es haben sowieso sehr viele fans den kopf geschüttelt, als es vor regionalligabeginn 2005 hieß, dass enrico nefe der nachfolger von rene linkohr wird.
was 2,5 jahre später passiert ist, ist ja nun bekannt. (entlassung, danach köthen -> erfolglosigkeit)

von ck91 - am 30.07.2009 10:38

Re: x

Also ich finde die Diskussion auch Schwachsinn.Unter E.Nefe hat sich Oebisfelde richtig gut weiterentwickelt.Es ging jedes Jahr weiter nach vorne.Wer sich die Mühe macht und mal in die Statistik schaut.Er übernimmt die Mannschaft in der Verbandsliga!!Steigt sofort auf in die Oberliga (nach Relegation gegen Dessau 2 ).Dort schafft er locker den Klassenerhalt und belegt mit der jüngsten Mannschaft danach die Plätze 5,3 und wird zweimal Vize hinter den zusammengekauften Truppen HC Halle und Glinde.Wer da keine Entwicklung sieht hat wenig Ahnung.Und über Köthen sollte sich nur jemand äussern der sich hier auskennt Freunde.Das ist ein ganz heisses Pflaster.Und er hat alle Vorgaben erfüllt.Aber wenn ein erfahrener Trainer wie Prokop der auch noch aus Köthen kommt u der Freund von Herr Auerbach ist hat ein junger Trainer schlechte Karten.Er hat wieder mit der jüngsten Mannschaft eine ordentliche Arbeit abgeliefert.Es gab keine Probleme mit uns Fans.Also bitte nur über Dinge schreiben wo man etwas von versteht.Und jetzt mach sich einer die Mühe und verfolgt den Weg von Linkohr mal zurück!Viel Spass.


von hgk - am 30.07.2009 14:36

Re: x

Und eins noch ck 91.Er wurde wegen seiner guten Arbeit in der Regionalliga in Köthen Trainer.Und wenn du ein bischen Versatnd hättest und dir die Tabellenstände in der Regio anschaust-unter Nefe im ersten Jahr Klassenerhalt und danach zweimal ein einstelliger Tabellenplatz!Mit diesen schwach besetzten Mannschaften.Und im Jahr eins nach Nefe-Abstieg.Trotz verstärkung mit T.Thiele aus der zweiten Liga.Aber du redest von stillstand.Handballkenner was.

von hgk - am 30.07.2009 14:42

Re: x

ok also erstmal hab ich in bezug zu köthen nur die erfolgslosigkeit erwähnt. mit diesem kader hätte man locker um den aufstieg mitspielen können.

zu den fanstimmen: dies war auf seine zeit in oebisfelde bezogen und keineswegs zu köthen.
wer den großteil der oebisfelder spiele unter nefe gesehen hat, wird nicht zufrieden gewesen sein.
die mannschaft hatte wirklich mehr potenzial. den einstelligen platz im 3. regiojahr haben wir nicht nefe sondern thomas meinel als trainer zuzuschreiben (nefe wurde mitte der saison gefeuert, danach lief es super.)

was in der letzten saison gelaufen ist hat mich auch überrascht.
wichtige säulen im spiel haben den verein verlassen. von thomas thiele hab ich mir auch mehr erwartet und die anderen spieler waren immer unter ihrem leistungsniveau. der zwischenzeitliche trainer mirko hollstein hat seine arbeit nicht positiv erledigt und ist dann geflüchtet. fast ohne vorbereitung war die saison gelaufen ehe sie begonnen hat.

von ck91 - am 30.07.2009 15:27

Re: x

Naj ich denke Meinel habt ihr den Abstieg zu verdanken.Wer mit dieser eingespielten Truppe nicht die Klasse hält.Aber ist nur meine Meinung.Und wer in Köthen unter diesem Druck platz 6 erreicht und das mit einer völlig neuen Mannschaft ( 7 neue Spieler ) hat nicht viel falsch gemacht.Aber jeder hat seine Meinung.So soll es sein.Euch in Oebisfelde viel Erfolg.Wir in Köthen werden uns auch dank der guten Vorarbeit von Nefe locker für die neue Liga qualifizieren.


von hgk - am 30.07.2009 16:19
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.