Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Oberliga Sachsen-Anhalt
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
pfeiffe

hoffen wir das da was rauskommt dabei ;-)

Startbeitrag von pfeiffe am 07.08.2009 09:52

Am Wochenende des 25./26. Juli 2009 trafen sich 13 Oberliga- und 19 Verbandsligapaare sowie der SR-Beobachterkader des HVSA zum Weiterbildungslehrgang im Bildungs- & Gesundheitszentrum in Halberstadt.
Um es gleich vorweg zu nehmen, besonders erfreulich ist gewesen, dass sich ein weibliches SR-Team, Lisa Rauchfuß und Jennifer Eckert, aus dem Jung-SR-Projekt erfolgreich behaupten konnten.
Zum Auftakt des Lehrganges wurden anwesende, langjährige und erfolgreiche Schiedsrichter und SR-Beobachter in würdiger Form durch den Schiedsrichterwart des HVSA verabschiedet. Auch an dieser Stelle soll noch einmal Danke gesagt werden für die vielen Jahre der ehrenamtlichen Tätigkeit der Sportfreunde Lothar Müller , Frank Timberg , Harry Dedens und Volker Kothe, sowie den nicht vor Ort gewesenen Sportfreunden Peter Böttcher , Wolfgang Heinemann und Hartmut Schönfeld.
Unter der Leitung der beiden hervorragenden Referenten Martin Harms und Hagen Becker, ging es dann an die Absolvierung des bevorstehenden Lehrgangsprogramms. Gut vorbereitete Regelschwer-punkte zu den Themen:
- Progression vor allem im Abwehrverhalten und beim schnellen Angriff
- Teamarbeit
- gesundheitsgefährdende Aktionen, z.B. Stoßen in der Luft oder beim Einlaufen in den Abwehrbereich
wurden abgerundet durch eine Vielzahl an Videobeispielen, die durch einige Vereine aus dem eigenen Landesverband zur Verfügung gestellt wurden. Dazu kamen Themen, welche in den Vereinsbeobachtungen wiederholt zur Sprache kamen. Spezifisch geschult wurde das Thema „Torwart aus dem Torraum beim schnellen Gegenstoß". Diese Regelklarstellung wird ab sofort in allen Ebenen unseres Verbandes umgesetzt.

Ein weiterer interessanter Abschnitt des Lehrganges war der Vortrag des Gastreferenten Jens Gebler, Schiedsrichterwart des NHV, der Ausführungen zur neuen DHB-Struktur und den damit verbundenen Auswirkungen für die Schiedsrichter in der neuen 3. Liga. Im Anschluss daran informierte der Schiedsrichterwart des HVSA, Gerd Strozinsky, über die Ergebnisse der Tagung vom DHB-SR-Ausschuss. Hier wurde beispielsweise berichtet über die Einführung des neuen IHF-Regelwerkes ab dem 01.07.2010. Es wurde bekannt gegeben, dass an einer Konzepterstellung gearbeitet wird, die sich dem Aufbau einer eigenständigen Struktur für weibliche SR-Gespanne von der Kreisebene bis zur Ebene IHF als Ziel gesetzt hat.

Weiterhin wurde durch den SR-Wart die zurückliegende erfolgreiche Saison in all ihren Facetten ausgewertet und ein erstes Arbeitspapier zur Schiedsrichterarbeit im zukünftigen Mitteldeutschen Handball-Verband vorgestellt. Es ist ebenfalls vorgesehen, dass die Stützpunktarbeit für Schiedsrichter mit Hilfe von jungen und engagierten Schiedsrichtern über den SR-Lehrwart neu organisiert wird.
Der Tagesabschluß wurde eingeläutet durch den Cooperlauf über 2400m am Samstagabend für alle Schiedsrichter, gefolgt von einem zusätzlichen Intervalllauf ebenfalls über 2400 m am Sonntagmorgen für den Nachwuchskader.

Im Anschluss daran folgte dann der obligatorische Regeltest.
Für die Schiedsrichterbeobachter, die ebenfalls am regeltechnischen Teil der Weiterbildung teilnahmen, gab es am Nachmittag ausreichend Gesprächsstoff, wie man sich hier in der qualitativen Arbeit mit den Schiedsrichtern verbessern kann. Besonders positiv wirkte sich wieder einmal aus, dass die SR-Beobachter aus der Bundesliga ihre Kenntnisse und Methoden den Anwesenden vermittelten.
Der schon zur Tradition gewordene gemeinsame gemütliche Grillabend am Samstagabend war natürlich eine willkommene Abwechslung bei dieser Veranstaltung. Hier ließen sich schon immer in angenehmer Atmosphäre jedwede Erfahrungen austauschen, so manche Story der „Alten" wurde hier der Schiedsrichtergemeinschaft kund getan und über dieses oder jenes zwischen Schiedsrichtern, SR-Beobachtern und SR-Funktionären diskutiert.

Zusammenfassend als Einschätzung kann gesagt werden, dass bis auf diejenigen Schiedsrichter, die durch Verletzung oder krankheitsbedingt den Lauftest nicht absolvieren konnten, der Lehrgang erfolgreich abgeschlossen wurde. Die neue, zu erwartende spannende Saison kann aus der Sicht des Schiedsrichterwesens des HVSA starten.



ich hoffe für alle hier in der OL das wenigstens diese Saison was durchgänig kostantes raus kommt, ein hoch auf alle Schiedsrichter.........und auf die die sonst noch so gelobt werden wollen, huch hab ich da getroffen:eek::eek::joke::hot::hot:

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.