Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
Handball Oberliga Sachsen-Anhalt
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
RWS - Staßfurt

Testspiel Aschersleben - Staßfurt

Startbeitrag von RWS - Staßfurt am 19.08.2009 19:40

Am Mittwochabend trennen sich der HC Aschersleben und der HV Rot-Weiss Staßfurt 35 : 35 . Bericht folgt....

Antworten:

So leicht haut einen Matthias Schröder eigentlich nichts um. Doch am Mittwoch musste sich der Kreisläufer dem Kinn des Jüngsten in Reihen des Handball-Regionalligisten HC Aschersleben, Eddy Eicken, geschlagen geben. Resultat : eine Platzwunde am Kopf und das Aus, zwei Minuten vor dem Ende der 3 x 20 Minuten. Oberligist Rot-Weiss Staßfurt spielte 35 : 35 ( 13 : 9, 26 : 24 ) - Unentschieden.
Aschersleben. Wie gut das Team von Trainer Jürgen Wartmann momentan drauf ist, vor allem im athletischen Bereich, bewies es mit zunehmender Spielzeit. " Darauf bin ich recht stolz ", sagte der Coach. " Es zahlt sich wohl aus, dass wir früh mit der Vorbereitung angefangen haben. " Viel Bewegung und aufblitzender Spielwitz begleiteten die Angriffe. Abschlüsse von allen Positionen waren von Erfolg gekrönt. Das Team erarbeitete sich so einen 33 : 31-Vorsprung.
" Dann haben wir uns selbst Druck gemacht ", schätzte Wartmann ein. Sein Team verkrampfte, Aschersleben glich aus. Den Zwang, kein Tor bekommen zu wollen, " müssen wir noch abstellen ", betonte der Trainer. " Aber vielleicht ist es gar nicht so schlecht, dass wir nicht gewonnen haben ", schätzte Wartmann ein. Eventuelle Höhenflüge hätte er seinen Schützlingen gestern beim Training ohnehin ausgetrieben. " Wir wollen uns nur auf unser Spiel konzentrieren. " Das gelang dem HV über weite Strecken. Er spulte zwar sein Pensum ab, " aber mit Tempo ", hatte Wartmann beobachtet. Und das gefi el ihm. Die Spieler " haben ihren Bewegungsdrang positiv ausgelebt. "

Zumindest im Angriff. In der Defensive probierte Wartmann meist eine 5-1. Zwar sorgte so der vorgezogene Tobias Ortmann für viel Unruhe beim HCA, doch in den Nahtstellen rückte die Abwehrkette teilweise zu langsam zusammen – die Ascherslebener kamen durch. " Wir standen zu offensiv. " Mit zunehmender Spielzeit kam die Defensive aber besser zurecht. " Es war eine Verständigung zu erkennen. "

Gemeinsam hat sich das Team also eine Linie erarbeitet, die es gilt, " in den Spielen durchzusetzen. " Wartmann ist kein Freund der Zauberei oder Kunststücke. " Es muss nicht gut aussehen, aber effektiv muss es sein. " In den vergangenen Trainingseinheiten hat sich die Offensive eingespielt. " Wir haben einfache Sachen geübt, aber mit Tempo ", erklärte der Coach.

Was in der Oberliga auf ihn wartet, kann er nicht sagen. Für ihn ist die Liga ein Abenteuer, genauso eine Herausforderung wie für seine Schützlinge. Am ersten Spieltag ( Sonntag, 30. August, 16. 30 Uhr ) empfängt das Team den SV Irxleben. Spätestens dann gilt : " Wir wollen nur auf uns schauen. " Das erste Pfl ichtspiel wartet heute im Pokal bei der HSG Wolfen 2000 II – ohne Schröder. Er hat mindestens drei Tage Ruhe verordnet bekomme

von RWS - Staßfurt - am 21.08.2009 15:03
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.