Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
T.Hancke, BS&AG, MartinB., Fabi, Ingo Teschke, H. Paul

SEV Performance heute

Startbeitrag von T.Hancke am 28.04.2007 15:12

Auch heute machte der SEV auf den LI. 1und 4 einen guten Eindruck.
Man hat sich offenbar darauf besonnen, dass ein RBL im Falle von SEV und Umleitungen hilfreich sein kann, so waren alle Kurse im RBL programmiert, mit Anzeige an den DFI auch der SEV Busse, auch die Beschilderung der Fahrzeuge und die Ansagen waren nahezu perfekt.
In den DFI liefen Hinweise auf den SEV und nicht angefahrene H waren mit den Mützen verdeckt.

Auch im Ablauf wr es soweit ganz gut, die SEV Busse konnten mit der Umleitung die Srab - fahrzeiten natürlich nicht halten und fuhren meist ca. mit 5 Min Verspätung, aber dadurch kam es an den Umsteigestellen meist zu einem 5 Min . Anschluß, was dann ohne hektisches gerenne eigentlich ganz gut war.

Kleine Mängel waren natürlich auch zu finden, so war REM Stadtauswärts der Hinweis auf die am Straßenrand haltenden Busse etwas mickrig, KIR stadtauswärts, war die DFI kaputt und kein Hinweis auf die verlegte H in der kleine Kirchbachstr. wodurch dort viele Leute irrig standen.
Man hat sich nun sehr auf das RBL verlassen, vielleicht hätte man KIR noch einen Posten spendieren sollen um dort die Anschlüsse zu koordinieren.

Ansonsten kann man aber sagen so ist die BSAG auf dem richtigen Weg, und da die Kurse für den Fall ja nun mal da sind, kann man nur hoffen, daas die bei ähnlichen Fällen wieder benutzt werden...

Antworten:

SEV Performance - Bestätigung und 7 Bilder

Hallo,

Torstens Einschätzungen stimme ich voll und ganz zu. Am Nachmittag habe ich auch mal etwas größere Lücken im SEV-Verkehr beobachten können - es fuhren drei Busse hintereinander, nachdem längere Zeit nichts gekommen war. An der Kirchbachstr. wartete die Linie 1 nach Osterholz sogar gute 10 Minuten, so dass dann kurzzeitig sogar zwei Bahnen in der Kleinen Kirchbachstr. Richtung Osterholz waren.

Hier ein paar bebilderte Eindrücke:

Dies ist die Ursache für den SEV. Ich denke, da wird gründlich gebaut:


Am Hauptbahnhof fuhren die Linien 1 und 4 über Eck, d.h. es wurde Huchting - Hauptbahnhof - Arsten und zurück gefahren. Hier Tw 3032 Richtung Arsten:


Tw 3042 Richtung Huchting:


Tw 3038 mit seiner verunglückten Reklame am Hauptbahnhof:


Im Osten wurde durch die Kleine Kirchbachstr. gefahren, wo auch gleichzeitig Umsteigepunkt auf den SEV und Warteposition war. Richtung Borgfeld wurde nur äußerst selten lange gewartet. Linienverlauf hier Borgfeld - Kirchbachstr. - Osterholz.


Zwischen Kirchbachstraße und Hauptbahnhof - Domsheide pendelten 10 Gelenkbusse mit den Kursen 6529 - 6538. Dadurch ergab sich ein Umlauf von 50 Minuten mit 4 Minuten Wendezeit an der Kirchbachstr. und 14 Minuten an der Domsheide. Es waren sehr viele alte Neos, vor allem in der alten Lackierung, im Einsatz.
Hier an der Domsheide:


Mit 4722 kam aber auch ein Solaris zu SEV-Ehren:


Die Verlängerung des SEV zur Domsheide fand ich sehr kundenfreundlich.

Ingo Teschke


von Ingo Teschke - am 28.04.2007 19:57

Re: SEV Performance - Bestätigung und 7 Bilder

Ein paar Verbesserungsvorschläge hätte ich dann auch noch:

- Von Domsheide bis Hauptbahnhof hätte die Straßenbahnen der Linie 4 besser "Hauptbahnhof" statt "Borgfeld" schildern sollen. So wären vielleicht mehr Leute direkt in den SEV gestiegen und hätten sich einen weiteren Umstieg am Hauptbahnhof erspart.

- die Beschilderung mit 1E/4E war im 10-Minuten-Takt eher hinderlich, da viele Leute Richtung Osterholz eine 4E fahren ließen und auf die exakt gleich verlaufende 1E warteten. Hätten diese Fahrgäste die 4E genommen, hätten Sie teilweise an der Kirchbachstr. eine SL 1 früher erreichen können. Daher wär im 10-Minuten-Takt eher die Beschilderung:

Ersatzverkehr Li.1 / 4
Rtg. Osterholz/Borgfeld

sinnvoller gewesen.

- auch die Ansagen hätte man noch perfektionieren können. Zum Beispiel stadteinwärts: "(Gong) Hollerallee. (Sondergong) Die Haltestellen Parkstr. und Am Dobben können nicht bedient werden."

Ansonsten war ich auch sehr angetan von der heutigen SEV-Leistung. Danke auch an Ingo für den bebilderten "SEV-Rundgang".


von MartinB. - am 28.04.2007 22:24

2 Baubilder von heute

Hallo,

an der Haltestelle Parkstraße wird nur das stadteinwärtige Gleis auf bestehendem Planum neu verlegt - hier wird anscheinend nur der Gleismittenabstand erweitert.


Zwischen den beiden Haltestellen Parkstraße und Hollerallee gibt's allerdings neue Gleise. Jeweils zwei Gleisjoche waren bereits im Vorfeld zusammengeschweißt worden - heute mittag wurde an der Hollerallee das letzte Gleisstück eingeschwenkt. Dann kann's ja am Dienstag wohl planmäßig wieder befahren werden.


Beim SEV waren heute auch wieder fünf Minuten Verspätung an der Tagesordnung. An der Kirchbachstraße wurde aber sehr genau der Anschluss abgewartet - beim vorherrschenden 20-Minuten-Takt sicherlich auch angebracht. Der SEV der Linie 1E fuhr heute am Hauptbahnhof durch die Gleise C und D (normale Haltestelle der Linie 1) - nicht wie gestern durch A/B.

Ingo Teschke

von Ingo Teschke - am 29.04.2007 15:38

Re: indirekte Frage dazu

Zitat
Ingo Teschke
an der Haltestelle Parkstraße wird nur das stadteinwärtige Gleis auf bestehendem Planum neu verlegt - hier wird anscheinend nur der Gleismittenabstand erweitert.


Gibt es eigentlich nach Beseitigung dieser Engstelle noch irgendwo Einschränkungen für den GT8N-1-Betrieb auf der SL 1 (Langsamfahrstellen / Geschwindigkeitsbegrenzungen)?

von MartinB. - am 29.04.2007 19:58

Re: indirekte Frage dazu

Nein , dann ist freie Fahrt auf der gesamten Li. 1.


von T.Hancke - am 29.04.2007 20:31

Re: indirekte Frage dazu

Zitat
T.Hancke
Nein , dann ist freie Fahrt auf der gesamten Li. 1.


Neeeeee!

Auf dem Abschnitt Am Dobben (wo die 10 fährt) darf immernoch keine dicke Berta fahren.

Also darf nicht auf jedem Kurs eine Berta eingesehtzt werden.

von Fabi - am 30.04.2007 07:35

Re: indirekte Frage dazu

Hee?????
Da fährt doch nur die 10, wenn du Am Dobben meinst.



von BS&AG - am 30.04.2007 09:36

Re: indirekte Frage dazu

und die 2E die dann zur 1 wird oder andersrum?

von Fabi - am 30.04.2007 12:55

Re: indirekte Frage dazu

Ich meinte aber in der Tat nur die Strecke der "richtigen" Linie 1. Ich denke, das ging auch eindeutig aus meiner Frage hervor. Dass E-Wagen-Kurse, die von anderen Linien auf die SL 1 übergehen, nicht mit GT8N-1 gefahren werden können ist mir schon klar.

PS: Danke für die Antwort.



von MartinB. - am 30.04.2007 13:03
Mal 'ne ganz naive Frage, weil ich das weder dem Thread hier noch dem ersten Thread entnehmen konnte: Wo haben die Busse an der Kirchbachstr. eigentlich gewendet? Auf der Kreuzung unter der Kurfürstenallee?

Gruß
Henning

von H. Paul - am 02.05.2007 07:00
Es wurde Stadtauswärts ab St. Joseph-Stift im Zuge der LI. 24 bis Kurfürstenallee und dann links zur Kirchbachstr. gefahren.

von T.Hancke - am 02.05.2007 09:00

aber eins gibts doch noch ???

Moin,
was ist denn mit der Bürgermeister-Smidt-Brücke ???


Da sind jeweils bevor die Brücke anfängt solche grüne Striche mit gelbem Hintergrund. Aber da hinter steht keine Ziffer/Zahl.

Soll das bedeuten, dass keine andere Bahn, wenn eine schon auf der Brücke ist, auf die Brücke fahren darf ?????

von BS&AG - am 07.05.2007 21:29

Re: aber eins gibts doch noch ???

Genau, auf der BGM Smidt-Brücke darf immer nur eine Bahn sein, egal, welcher Fahrzeugtyp.

von T.Hancke - am 08.05.2007 08:35

Re: aber eins gibts doch noch ???

Weißt du auch seit wann es dieses Begegnungsverbot gibt ???

von BS&AG - am 08.05.2007 19:08

Re: aber eins gibts doch noch ???

Das gibt es seit ca. 2 Jahren Grund sollen Schäden an der Brückenkonstruktion sein.

von T.Hancke - am 08.05.2007 19:16
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.