Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 10 Jahren, 6 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
Tw22, D.Kleine, Jonas Krok, Kai B, Kombifahrer, M. Bartz, Peter Burtchen

DIE CHRONIK: Heute vor 50 Jahren

Startbeitrag von Peter Burtchen am 05.01.2008 14:26

5. Januar 1958:

Heute vor 50 Jahren wurde die (damalige) Linie 6 über die bisherige Endstelle "Friedrich-Ebert-Straße" hinaus durch die Gastfeldstraße bis zur neuen Endstelle "Kirchweg" verlängert.
Diese Linienführung bestand aber nur etwas mehr als 9 Jahre; denn bereits am 3. April 1967 wurde die Linie 6 wegen der Bauarbeiten des Brilltunnels auf den Abschnitt Hemmstraße - Bürgerpark - Hauptbahnhof - Brill verkürzt; der Betrieb in der Neustadt wurde auf Omnibusbetrieb umgestellt (Linie 6).
Am 18. Juni 1967 wurde die Linie 6 dann vollständig eingestellt und auf ganzer Länge durch die Buslinie 26 ersetzt.
Am 26. Oktober 1968 (nach Fertigstellung des Brilltunnels) wurde der Straßenbahnbetrieb in der Gastfeldstraße für kurze Zeit wieder aufgenommen: Auf dem Abschnitt Gastfeldstraße/Kirchweg - Pappelstraße - Langemarckstraße - Brill - Am Wall (Bgm.-Smidt-Straße) verkehrte montags bis freitags in der morgendlichen Hauptverkehrszeit eine Straßenbahn-Linie 26E als Entlastung für die Buslinie 26.
Am 12. Januar 1970 wurde auch diese Linie eingestellt und am 26. Februar 1971 wurde die Strecke in der Gastfeldstraße endgültig stillgelegt.
Eröffnet wurde sie am 5. Januar 1958, heute vor 50 Jahren

Antworten:

> Am 12. Januar 1970 wurde auch diese Linie eingestellt und am 26. Februar 1971 wurde die Strecke in
> der Gastfeldstraße endgültig stillgelegt.

Wenn ich mich Recht erinnere, wurden die Schienen erst kurz vor der Jahrtausendwende entfernt.

von Tw22 - am 05.01.2008 19:29
Da hast du recht Tw22.
Denn stillgegte Strecken müssen ja nicht gleich wieder entfernd werden, ein Teil kann ja noch vorhanden bleiben.



von M. Bartz - am 05.01.2008 23:36
Nein, es war nicht die Verbindungsstrecke durch die Pappelstraße gemeint...
Sondern die Strecke (H) Gastfeldstr.-(H) August-Hinrichs-Str. (dort mündet die Gastfeldstr. in den Kirchweg).

von Kombifahrer - am 05.01.2008 23:43
Das war, wenn ich mich recht entsinne, so Anfang der 1990er Jahre...1992/93 oder so.
Ich bin mir nicht mal sicher, dass die überhaupt entfernt worden sind, und nicht nur einfach mit einer SChicht Teer übergossen wurden. Die Gastfeldstraße ist ja in dem Bereich offiziell zweispurig je Richtung (obwohl die äußere Spur als Parkplatz genutzt wird), und am Fahrbahnrand, wo die Autos parken, liegt ja noch das Kopfsteinflaster, in dem in Fahrbahnmitte auch die Schienen lagen (liegen?).

Kai

von Kai B - am 07.01.2008 11:46
Ich bin der Meinung, dass die Gleise dort etwas später entfernt wurden, so um 1995. Sicher bin ich mir jedoch, dass die Gleise wirklich entfernt wurden, da vor dem Teeren auch das Kopfsteinpflaster entfernt wurde. Bin dort damals auf dem Schulweg öfter vorbei gekommen und habe daher die Bauarbeiten miterleben können.

von D.Kleine - am 07.01.2008 11:52
> Das war, wenn ich mich recht entsinne, so Anfang der 1990er Jahre...1992/93 oder so.

Ich meine, es war später, da ich glaube, daß ich während der Baumaßnahme schon in Bremen wohnte. Kann somit nicht vor '95 gewesen sein.

> Ich bin mir nicht mal sicher, dass die überhaupt entfernt worden sind, und nicht nur einfach mit einer
> SChicht Teer übergossen wurden.

Sie sind entfernt. Davor war es so eine unglückliche Schmiererei.

> Die Gastfeldstraße ist ja in dem Bereich offiziell zweispurig je Richtung (obwohl die äußere Spur als
> Parkplatz genutzt wird), und am Fahrbahnrand, wo die Autos parken, liegt ja noch das
> Kopfsteinflaster, in dem in Fahrbahnmitte auch die Schienen lagen (liegen?).

So ist es.
Das Parken in der äußeren Fahrspur ist nach StVO zulässig. Da, wo es nicht so ist (absolutes Haltverbot durch Beschilderung oder Pfeilmarkierungen), wird es meist auch beachtet.




von Tw22 - am 07.01.2008 19:22
Laut dem Buch "Bremen und seine Straßenbahn - 125 Jahre BSAG" (S. 165) wurden die Gleise 1993 entfernt.
Gruß, JK

von Jonas Krok - am 07.01.2008 21:52
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.