Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Flowmax, ChristophN., H. Paul, T.Hancke, D.Kleine, Martin 1968

Fahrten der 6E Richtung Universität auf der Linie 4/5?

Startbeitrag von Flowmax am 09.12.2008 19:02

Moin,
gestern wollte ich gegen 14:30 Uhr zum Hauptbahnhof ab Haltestelle Parkstraße. Zu meiner Verwunderung kam eine Straßenbahn als "6E Universität" beschildert angefahren. Verdutzt stieg ich erstmal ein und musste dann feststellen, dass diese Straßenbahn an der Haltestelle "Am Dobben" an einer Ersatzhaltestelle hält, um dann Richtung Viertel abzubiegen. Ich stieg allerdings dann am Dobben aus und stieg in eine reguläre 4, weil die meinen Überlegungen nach schneller beim Hauptbahnhof sein müsste, bei den geplantem Weg - war sie dann sicherlich auch :).
Davon ermutigt, schaute ich mir später zum ersten Mal genau den Aushangsfahrplan an der Parkstraße an und erkannte, dass mich auch morgens um 7:43 Uhr eine 6E über Haferkamp, Domsheide und Hauptbahnhof zur Uni fahren soll. Super, dachte ich, sonst lauf ich nämlich immer zum Stern und steige da in eine 6. Auch die Aushangsfahrpläne, die man im Internet bekommt, bestätigten dies. Die EFA allerdings kannte diese Verbindung nicht. Die Verbindung gegen 14:30 Uhr allerdings auch nicht!
Also gut, no risk no fun, also am nächsten morgen (heute) rechtzeitig zur Haltestelle Parkstraße und auf die 6E warten - ich war gegen 7:38 Uhr da. Während der Wartezeit stellte ich dann anhand des Aushangsfahrplan fest, dass in dem Zeitraum nur zwei GT4f kommen sollen, eine der Linie 1 und halt genau meine gewünschte 6E.
Gegen 7:47 Uhr kam dann eine GT4f mit der Beschilderung "4E Hauptbahnhof". Nach kurzer Überlegung bin ich dann einfach spontan eingestiegen, schließlich wollte ich auch noch recht pünktlich zur Vorlesung kommen. Nach meinen Erfahrungen einen Tag zuvor sollte diese Straßenbahn also an der Ersatzhaltestelle des Dobbens halten, um wie gefordert über Haferkamp, Domsheide und Hauptbahnhof zur Uni zu fahren. Dies tat sie allerdings nicht und nach kurzer Zeitüberschlagung stieg ich am Dobben aus der "4E Hauptbahnhof" aus, denn am Tag zuvor, als ich am Dobben aus der 6E ausgestiegen bin, war diese Fahrt auch auf dem DFI zu sehen (an der Parkstraße fehlen diese ja bekanntlich). Ein kurzer Blick auf die DFI sagte mir allerdings, dass alle angezeigten Fahrten keine 6E sein würden. Dadurch wurden dann alle Hoffnungen auf eine vielleicht verspätete 6E zerstört und ich setzte mich in die 10 Richtung Hauptbahnhof, da dies die erste Straßenbahn war, die am Dobben Richtung Hauptbahnhof fuhr. Und dann halt weiter mit einer 6, in meinem Fall heute sogar 6E, Richtung Uni.

Nun meine Fragen:
1) Gibt es diese Verbindung der 6E um 7:43 Uhr ab Parkstraße überhaupt?
2) War die "4E Hauptbahnhof" eventuell doch schon die richtige Straßenbahn? Dann müsste sie doch aber am Hauptbahnhof drehen, allerdings mir ist dort keine Wendeschleife bekannt!
3) Kam diese Verbindung eventuell mehr als 5 Minuten zu früh und ich war zu spät bei der Parkstraße?

Flowmax

Antworten:

Hallo,
klingt eher, als wäre der Hochflurzug zu spät gewesen, wenn du sagst, er sei um 7:47 gekommen statt um 7:43. Das dürfte aber der richtige Zug gewesen sein, wenn du sagst, er solle über Haferkamp-DOH-HBF zur Uni fahren. Warum sollte er am Dobben die Ersatzhaltestelle nutzen, wenn er weiter zum Hbf und dann Richtung Walle bis zum Haferkamp fährt (im Zuge der Li.10)? Dort wird er dann links abbiegen und über Lloydstr-Brill zur DOH fahren und weiter wie von dir beschrieben. Wenn du nicht sicher bist, frag doch den Fahrer - das geht im Wegmann doch ganz prima.
Und die Beschilderung ist seit den RBL-Umstellungsarbeiten so komisch. Wenn wir Glück haben, ändert sich das noch wieder....
Gruß, Martin

von Martin 1968 - am 09.12.2008 19:27
Zitat
Martin 1968
Hallo,
klingt eher, als wäre der Hochflurzug zu spät gewesen, wenn du sagst, er sei um 7:47 gekommen statt um 7:43. Das dürfte aber der richtige Zug gewesen sein, wenn du sagst, er solle über Haferkamp-DOH-HBF zur Uni fahren.

Kommt die dann bis 8:15 Uhr am Zentralbereich der Uni an - weil sonst hat das für mich eh wenig Sinn, weil ich ungerne zu spät zu irgendwelchen Vorlesungen/Veranstaltungen/Treffen komme.

Zitat
Martin 1968
Warum sollte er am Dobben die Ersatzhaltestelle nutzen, wenn er weiter zum Hbf und dann Richtung Walle bis zum Haferkamp fährt (im Zuge der Li.10)? Dort wird er dann links abbiegen und über Lloydstr-Brill zur DOH fahren und weiter wie von dir beschrieben.

Weil ich tags zuvor halt die Erfahrung gemacht habe, dass eine als "6E Universität" beschilderte Bahn an dieser Haltestelle hält, um dann ins Viertel abzubiegen. Vielleicht war das am Vortag aber auch eine ganz andere Bahn?

Zitat
Martin 1968
Wenn du nicht sicher bist, frag doch den Fahrer - das geht im Wegmann doch ganz prima.

Befand mich dummerweise nicht im Triebwagen :)

Zitat
Martin 1968
Und die Beschilderung ist seit den RBL-Umstellungsarbeiten so komisch. Wenn wir Glück haben, ändert sich das noch wieder....
Gruß, Martin

Nächste Woche werde ich diese Fahrt als 4E Hauptbahnhof einfach mal fahren - mal schauen was rauskommt :)

Flowmax

von Flowmax - am 09.12.2008 19:45
Die Fahrt, die du zuerst beschrieben hast (gegen 14.30), ist ein Ausrücker der Linie 6 aus dem Betriebshof Vahr, der ab Dobben über Sielwall, Domsheide und Hbf zur Uni fährt und dann den Nachmittag auf der Linie 6 verbringt.

Die Fahrt morgens ist die seit Oktober neu eingeführte 4E, die Borgfeld um 7.22 Uhr verläßt und über Dobben, Hbf, Haferkamp, Brill, Domsheide, Hbf zur Uni fährt (Ankunft 8.27 Uhr). Von dort fährt sie zurück bis zur Domsheide und rückt nach Sebaldsbrück ein. Diese Fahrt macht also eine andere Schleifenfahrt als die Nachmittagsfahrt und hält deshalb Am Dobben an der regulären Haltestelle.

von ChristophN. - am 09.12.2008 19:47
Ok, danke für die Erläuterungen! Aber 8:27 Uhr Ankunft ist mir eindeutig zu spät - da bin ich ja ca. 15 Minuten zu spät in der Vorlesung. Werde also weiterhin zum Stern laufen - bin eh gut zu Fuß!

Welchen Sinn hat die neu eingeführte 4E denn? Denn als Student kann man sie jedenfalls mit der Voraussetzung der Pünktlichkeit nicht nutzen! Sie war allerdings auch recht voll. Naja, kann ja auch für "reguläre Angestellte" sinnvoll sein, das kann ich nicht beurteilen!

Flowmax

von Flowmax - am 09.12.2008 19:54
Ich denke mal, dass etliche Veranstaltungen statt wie üblich von 8:15-9:45 einfach von 8:30-10:00 abgehalten werden (zumindest wurde das bei mir oft so gehandhabt) und etliche Studenten es mit der Pünktlichkeit nicht so genau nehmen. Daneben wird es sicher viele Arbeitnehmer geben, die auch nicht schon um 8:15 an der Uni sein müssen...

von D.Kleine - am 09.12.2008 20:09
Die 4E dient in der Richtung vor allem dem Schülerverkehr, aus dem Bereich Horn > Schwachhauser Heerstr. und später zur Unterstützung der 10 HBF> Schulzentren in Utbremen. Zur Uni gegen 8:30 ist dort wohl auch Arbeitsbeginn einiger Firmen , so dass dann die 6 nochmal verstärkt wird.

von T.Hancke - am 09.12.2008 20:31
Zitat
D.Kleine
Ich denke mal, dass etliche Veranstaltungen statt wie üblich von 8:15-9:45 einfach von 8:30-10:00 abgehalten werden (zumindest wurde das bei mir oft so gehandhabt) und etliche Studenten es mit der Pünktlichkeit nicht so genau nehmen. Daneben wird es sicher viele Arbeitnehmer geben, die auch nicht schon um 8:15 an der Uni sein müssen...


Genau. Als Mitarbeiter an der Uni nimmt man _gerade_ die Bahnen und Busse, die _nicht_ voll mit Studenten sind, warum sollte man sich das unnötigerweise antun.

Gruß
Henning

von H. Paul - am 10.12.2008 08:28
Zitat
ChristophN.
[...] 4E, die Borgfeld um 7.22 Uhr verläßt und über Dobben, Hbf, Haferkamp, Brill, Domsheide, Hbf zur Uni fährt (Ankunft 8.27 Uhr).


Die Bahn fährt also doppelt über den Hauptbahnhof? Dann könnten alle, die schon vor dem ersten Anlaufen des Hbf wissen, dass sie Richtung Uni wollen, ja schon umsteigen in eine 6.

Ich fänd die Nachmittagsschleifenfahrt angenehmer, aber hat ja sicherlich seine Gründe...

Woher weiß man sowas eigentlich?

Flowmax

von Flowmax - am 10.12.2008 08:41
Ja, sie berührt den Hbf zweimal.
Woher man das weiß: EFA (siehe www.bsag.de), da kann man auch die Fahrten, die im Fahrplanbuch nicht auftauchen (etwa auch Ein- und Ausrücker), herausbekommen.
Den Grund für die Schleife über Haferkamp hat T. Hancke ja schon genannt: Schülerverkehr nach Utbremen.

von ChristophN. - am 10.12.2008 13:47
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.