Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
17
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
T.Hancke, tom85, Flowmax, Steffano, Tw22, Thomas Böttjer, Fabi, ChristophN., Arne Schmidt, R.Tönjes

Spaziergang entlang der neuen Betriebsstrecke (m.11B.)

Startbeitrag von T.Hancke am 30.04.2009 16:25

So langsam wird die Betriebsstrecke in der Richard Dunkel Str. fertig.Aus diesem Anlass mal eine kleine Dokumentation des aktuellen Standes.

An der Einfahrt zur Richard Dunkel Str. wurden die LSA aufgestellt


Die H für die Einrücker , vor dem Oberleitungsmast versteckt sich das Einfahrtsignal mit einer MatrixLED, die "-" und "I" anzeigen kann.




Blick vom Übergang Industriestr. zurück zur Duckwitzstr.




Und die andere Richtung:



Wer eine Autobahnbrücke hat ,spart sich den Fahrleitungsmast ;-)



Der Übergang Dortmunder Str.



Auch direkt an der Brücke hält der Draht....



Kurz vorm Flughafendamm gibt es eine Einspeisung.



Die Signalisierung an der Überfahrt Flughafendamm ist noch nicht ganz fertig.




Auch über der Ein/Ausfahrt zum Bh glänzt schon das Kupfer.



Interessantes Detail:
Verstellbares Herzstück der Eisenbahnprofilweiche.




Damit wären wir am Ende des Spazierganges, wünsche allen einen schönen 1. Mai....






Antworten:

Re: Schöne Fotos + Frage bzgl. Oberleitungen/Stromabnehmern

Schöne Fotos!

Ich hab gleich mal eine Frage zu den Oberleitungen bzw. den Stromabnehmer. Die Oberleitungen bestehen doch aus Kupfer, woraus bestehen denn die Stromabnehmer, also das Metall, das direkten Kontakt zum Oberleitungsdraht hat?

Flowmax

von Flowmax - am 30.04.2009 16:40

Re: Schöne Fotos + Frage bzgl. Oberleitungen/Stromabnehmern

Das Schleifstück oben am Stromabnehmer besteht aus Kohle.


von T.Hancke - am 30.04.2009 16:58

Re: Schöne Fotos + Frage bzgl. Oberleitungen/Stromabnehmern

Wann soll die Strecke denn in Betrieb gehen?

von ChristophN. - am 30.04.2009 17:27

Re: Schöne Fotos + Frage bzgl. Oberleitungen/Stromabnehmern

Also verschleißt im Grunde genommen nur das Schleifstück und die Oberleitung nur marginal? Wie oft muss das Schleifstück denn ausgetauscht werden?

Flowmax

von Flowmax - am 30.04.2009 17:37

Frage einer eventuellen Hst. am BSAG-Zentrum

Vielen Dank für die tollen und hochinteressanten Fotos! Wollte micht in den nächsten Tagen auch schon auf den Weg dorthin machen, um mir einen Überblick über den Baufortschritt zu verschaffen. Den Gang kann ich mir nun erst einmal "sparen" :cool:

So wie es aussieht, wird vor dem BSAG-Zentrum also wohl keine Hst. entstehen (ähnlich wie an der Einfahrt vom Flughafendamm auf der Strecke der Linie 6), oder gibt es irgendwelche Anzeichen, die darauf hindeuten könnten?

von Arne Schmidt - am 30.04.2009 19:10

Re: Antwort einer eventuellen Hst. am BSAG-Zentrum

War die letzten Tage da, und konnte keine Anzeichen entdecken, dass eine Haltestelle da entstehen soll.
Vielleicht werden Fahrgäste (wenn es welche geben wird...) auf dem Betriebsgeläde der Hauptwerkstatt rausgelassen und dürfen selber den Ausgang suchen :joke:

Naja, hoffen können wir ja noch auf eine Haltestelle. - Vielleicht wird ja auch der Verkehr beim Freimarktsumzug dort abgewickelt (BSZ RCT) ;)

Grüße, Fabi

von Fabi - am 30.04.2009 19:22
Bei den Übergängen Industrie Straße, und Dortmunder Straße
kommen da noch Signalisierung hin z.b. eine Blinkanlage für
den Kfz-Verkehr der diese Strecken überfährt,oder kommt da nur ein Andreaskreuz hin


von R.Tönjes - am 01.05.2009 11:36
Das sieht aber eher aus wie ein Eisenbahngleis ...Wenn ich dort vorbeikomme sieht es für mich auch immer eher so aus als wäre das alte Gleis noch da und nicht ein neues ....kann mir das Jemand villeicht mal erklähren?

von tom85 - am 01.05.2009 16:19
Ist auch ein Eisenbahngleis, zur Geschichte der Eisenbahngleise dort seihttp://forum.mysnip.de/read.php?13531,1445531,1445531#msg-1445531] DIESER [/url]thread empfohlen...

von T.Hancke - am 01.05.2009 16:30
Ja das ist mir eigentlich alles bekannt .....ich glaube meine Frage war ein wenig zu allgemein. Ich dachte Eisenbahn und BSAG sind verschiedene Spurbreiten ...wie kann die Strassenbahn dort einfach "einzweigen" ? ....in der Überseestadt sind die Gleise doch auch getrennt

von tom85 - am 01.05.2009 17:00

Re: Spurbreiten

Die Spurbreite ist bei Eisenbahn und straßenbahn mit 1435 mm gleich.
In der Überseestadt sind die Eisenbahngleise verschoben, weil die Eisenbahnfahrzeuge breiter sind und sonst nicht profilfrei an den Haltestellen vorbeifahren könnten.
Lediglich das Profil der Schinenköpfe unterscheidet sich, zum befahren der Eisenbahnprofile brauchen die Straßenbahnen besondere Radreifen, an Weichen sind ,wie gezeigt teilweise verstellbare Herzstücke erforderlich.

Die Li.1+8 werden nach ihrer Verlängerung auch auf Eisenbahnschienen verkehren.

In Kassel und Karlsruhe sind auch verschiedene Konstuktionen nebeneinander liegender Gleise und von Straßenbahn und Eisenbahn gemeinsam befahrener Gleise zu sehen.

von T.Hancke - am 01.05.2009 17:16
Die BAHN und die BSAG haben beide die gleiche Spurbreite.

Das im Europahafen es getrennt läuft hat andere Gründe wegen EBA und BOStrab.

Wurde mal an anderer Stelle hier schon erklärt ;)

von Steffano - am 01.05.2009 17:17
Oh! Danke! Das war mir bisher unbekannt! ...Ich dachte bisher immer das auf der Trasse der BTE "Strassenbahnschienen" komplett neu verlegt werden müssen und bei der Linie 11 dachte ich auch immer schon: "wie soll das funktionieren?" ....naja das erklährt einiges ....die BTE Trasse wird aber trotz allem ja Zweigleisig ausgebaut werden oder? ....Aber jetzt bin ich schlauer ^^

von tom85 - am 01.05.2009 17:45
Zitat
tom85
....die BTE Trasse wird aber trotz allem ja Zweigleisig ausgebaut werden oder? ....Aber jetzt bin ich schlauer ^^


Die BTE -Trasse wird nur im 1. Teil, der von Li. 1+8 gemeinsam befahren wird 2- Gleisig ausgebaut.
Der Teil der Li. 8 ab dem huchtinger Friedhof bleibt 1-Gleisig mit Ausweichen.



von T.Hancke - am 01.05.2009 18:23
Kann man ab Gelsenkirchenerstr.zum Hof der BSAG laufen ? Oder ist noch alles gesperrt ?

von Thomas Böttjer - am 03.05.2009 16:36

Re: Spurbreiten

> In der Überseestadt sind die Eisenbahngleise verschoben, weil die Eisenbahnfahrzeuge breiter sind
> und sonst nicht profilfrei an den Haltestellen vorbeifahren könnten.

Das ist ein Grund, in HB bis dato aber nicht entscheidet, da die Bahnsteige mit +10 über Schienenoberkante (SOK, manchmal auch abgekürzt zu SO) m. W. noch nicht in das Profil der EBO reinragen. Eine weiße Linie auf dem Bahnsteig hätte es im Grund genommen auch getan.
Anders sieht es aus, wenn man tatsächlich mal Bahnsteige auf Fußbodenniveau (+30 über SOK) baut. Dann ist die Verschiebung erforderlich, sofern weiterhin Bahnsteigkanten für 2,40m breite Fahrzeuge gewünscht werden. Bei Niederflurbahnsteigen für 2,65 m breite Fahrzeuge passen Güterwagen m. W. durch (siehe Köln, Linie 7 nach Frechen).
Der Grund in der Überseestadt liegt in der einfacheren Signalisierung, wenn sich DB und BSAG nur verschlingen und nicht verschmelzen. Die Schiene wird ja nicht nur als Stromrückleiter, sondern auch für Signaltechnik verwendet.

> Lediglich das Profil der Schinenköpfe unterscheidet sich, zum befahren der Eisenbahnprofile
> brauchen die Straßenbahnen besondere Radreifen, an Weichen sind ,wie gezeigt teilweise
> verstellbare Herzstücke erforderlich.

Die Bahnen erhalten dann das sogenannte "Karlsruher Mischprofil", daß eine sichere Spurführung sowohl auf Gleisen der "großen Bahn", als auch BSAG-Gleisen zuläßt.
Alternativ kann auch das Profil der Gleise entsprechend verändert werden. Auf der Flughafenstrecke wurde m. W. bereits im Vorgriff auf den EADS-Werksverkehr das Profil Phoenix 37a anstatt RI59N / RI60N verwendet.

Der Vollständigkeit halber sei noch erwähnt, dass sich die Stromarten zwischen BSAG (Gleichstrom) und DB (Wechselstrom) völlig unterscheiden. Im DB-Dieselbetrieb ist das natürlich nicht so wichtig. ;-)

von Tw22 - am 04.05.2009 18:46
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.