Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Flowmax, D.Kleine, Martin 1968, T.Hancke, Fabi, Citaro, Jens Stein

Mal wieder der Concordia-Tunnel

Startbeitrag von D.Kleine am 19.05.2009 11:18

Zumindest behauptete es die Durchsage eben in der Linie 4. Sperrung Concordia-Tunnel nach Unfall, daher Umleitung der Linien 1 und 4. Linie 1 vom Roland-Center kommend zum Riensberg (warum zum Teufel, da hat keiner was von?!?) und zurück nach Huchting. Linie 4 von Arsten kommend zum Bürgerpark und zurück nach Arsten. Pendelverkehr zwischen Borgfeld und Kirchbachstraße, sowie Züricher Straße und Kirchbachstraße, zwischen Hbf und Kirchbachstraße wird ein SEV eingerichtet.

Vielleicht ein dummer Zufall, aber am Schüsselkorb (in der Linie 6 zur Domsheide) kam mir eine Linie 10 entgegen. Vielleicht ja doch eher eine Störung am Dobben?

Antworten:

Entschuldigung, dieser Beitrag wurde während ich meinen schrieb, verfasst.
Hier mein kurzer Bericht und fünf Bilder...
HIER GEHT ES LANG

Linie 10 vermutlich am Schüsselkorb (gewesen), weil der Hauptbahnhof auf dem Bahnsteig auch vollsteht/vollstand.

Flowmax

von Flowmax - am 19.05.2009 11:38

Re: Aufklärung zur 10 und zum Wenden Riensberg

Hallo,
die 10 wurde auch zeitweilig umgeleitet, weil auch am Dobben anfangs der Fahrstrom fehlte!
Und die 1 fuhr vermutlich zum Riensberg, weil die 4 am Bürgerpark wendete und das wohl zu viele Fahrzeuge dort geworden wären. Wenn die sich bis in die Deetjen-Allee stauen, bekommt die 26/27 dort Probleme (nachdem die Straße nach ihrer Sanierung sehr schmal geworden ist und die Busse sich planmässig dort begegnen).
Gruß, Martin

von Martin 1968 - am 19.05.2009 12:30

Re: Aufklärung zur 10 und zum Wenden Riensberg

Ich hätte die Fahrzeuge eh ohne Wendezeit wenden lassen (statt die Fahrgäste fast 20 Minuten auf eine 4 in Richtung Arsten warten zu lassen), da tendenziell sowieso zuwenig Fahrzeuge auf dem befahrbaren Abschnitt verbleiben würden, von daher wäre ein "Stau" kein Problem gewesen, zumal ja auch mindestens 2, wenn nicht 3 Bahnen in die Schleife passen.

Das mit der Linie 10 macht dann natürlich Sinn.

von D.Kleine - am 19.05.2009 12:40

Re: Wenden Bürgerpark

Da kennst du aber die Masse der Fahrer schlecht. Die legen meist viel Wert auf eine zumindest kleine Wendepause! Es haben ja viele ein heißes Laster oder müssen auch mal zum Klo (das gibt es da auch).... :cool:
Du hast übrigens recht: 3 Züge passen am Bürgerpark gut in die Schleife.
Grüße von Martin

von Martin 1968 - am 19.05.2009 16:41

Re: Wenden Bürgerpark

Sie sollen ja auch nicht an beiden Enden auf diese kleine "Pinkelpause" verzichten, bei Verzicht auf die Wendezeit am Bürgerpark sollte Arsten - Bürgerpark - Arsten auch nur max. 5 Minuten länger dauern als Arsten - Borgfeld. Roland-Center - Bürgerpark sollte sogar deutlich flotter erledigt sein als Roland-Center - Züricher Straße. Der Verzicht auf eine Wendezeit am Bürgerpark sollte in diesem Fall also zumutbar sein, generell jedoch sind Wendezeiten an beiden Enden aus meiner Sicht schon im Interesse der Fahrplanstabilität unverzichtbar – aber in einer solchen Situation ist dieser eh schon hinfällig. Dem Personal gönne ich diese Pause auch durchaus.

Das Problem beim Wenden am Riensberg ist halt, dass mindestens 1 Fahrzeug unnötigerweise mit dieser Strecke beschäftigt ist (Hin- und Rückfahrt ab Hbf. ca. 20 Min.), statt im befahrbaren Abschnitt der Linie 1 zur Verfügung zu stehen, um dort einen möglichst gleichmässigen Verkehr herzustellen.

von D.Kleine - am 19.05.2009 17:10

Funksystem

Habe von Verkehrsmeistern am Bahnhof gehört, dass das gesamte BSAG-Funksystem im Eimer sein soll. Ich bin ja kein Pessimisst, aber dieses System sollte spätestens morgen gehen

von Citaro - am 19.05.2009 17:45

Re: Funksystem

Vielleicht sollten die einfach mal auf Digital-Funk setzen - da gibt es jedenfalls eine klare und verständliche Verbindung!
Die Polizei rüstet mittlerweile auch um - oder fängt damit an.

Flowmax

von Flowmax - am 19.05.2009 20:17

Re: Digitales Funksystem

Zitat
Flowmax
Vielleicht sollten die einfach mal auf Digital-Funk setzen - da gibt es jedenfalls eine klare und verständliche Verbindung!
Die Polizei rüstet mittlerweile auch um - oder fängt damit an.

Flowmax


Die Polizei und andere Rettungsdienste, BOS-Funk (Behörden, Organisationen mit Sicherheitsaufgaben) bis 2012. Berlin aktuell seit gestern und Bremen soll in kürze folgen, so die Tagesschau. Sollte eigentlich schon zur WM 2006 dort kommen.

Bei der BSAG ist es ja auch schon länger in Planung.
Dann hätte man auch endlich das Problem mit den Fahrgastdurchsagen durch die Leitstelle in Griff, ohne knacken und knistern und piepen.
Vor wenigen Tagen wurde in einer Bahn der Linie 10 vor Taschendieben gewarnt und man wünschte allen Fahrgästen ein "Frohes Weihnachtsfest" :joke: .

Viele Grüße
Jens






von Jens Stein - am 19.05.2009 20:53

Re: Digitales Funksystem

Zitat
Jens Stein
Die Polizei und andere Rettungsdienste, BOS-Funk (Behörden, Organisationen mit Sicherheitsaufgaben) bis 2012. Berlin aktuell seit gestern und Bremen soll in kürze folgen, so die Tagesschau. Sollte eigentlich schon zur WM 2006 dort kommen.

Ich weiß, mein Onkel wirkt bei der Umrüstung auf Digital-Funk innerhalb von Niedersachsen mit - deshalb hab ich da recht gute Informationen :)

Das wird allerdings auch mal Zeit - andere Länder haben schon länger Digital-Funk.

Und die Vorteile des TETRA-Funks, wie einfaches Zuschalten von Funkgeräten für Großveranstaltungen oder als Relaisstationen zu verwendende Funkgeräte im Fahrzeug sind einfach gravierend. Wenn dann auch der TETRA-EDS funktioniert, kann man sogar noch gewünschte Daten, wie Personendaten oder ähnliches abrufen.

Das ganze ist ja etwas off-topic - aber für die BSAG würde sich Digital-Funk sicherlich auch bezahlt machen. Die Durchsage heute, dass die Linien 1 und 4 umgeleitet werden, war kaum verständlich. Ohne die Laufschrift im DFI hätte ich nicht gewusst, was die von mir wollen.
Auch ein EDS hätte interessante Nutzungsmöglichkeiten.

Flowmax

von Flowmax - am 19.05.2009 21:22

Verbesserung der Ansagen

Zitat
Flowmax
Das ganze ist ja etwas off-topic - aber für die BSAG würde sich Digital-Funk sicherlich auch bezahlt machen. Die Durchsage heute, dass die Linien 1 und 4 umgeleitet werden, war kaum verständlich.

Das kann ich nicht bestätigen!
Ich wartete ca. 60 Minuten an der Metzer Straße in Ri. BOF auf meine Linie 4... und alle fünf Minuten kam eine klar verständliche Ansage von einem Kollegen aus der Leitstelle, dass die Linien 1 und 4 nach RIE und BUE fahren und ein Schienenersatzverkehr eingerichtet sei.

Als dann wieder die erste Linie 4 kam, konnte ich auch dort die Ansage gut verstehen...

Nach der RBL-Umstellung hat sich nun doch so einiges getan - z.B. verstehe ich nun die "Concordia-SEV-Ansagen" besser, als vorher ;)

Nun wünsche ich allen einen schönen Kirchentag (mit hoffentlich vielen Fotos ;))
Fabi

von Fabi - am 19.05.2009 21:39

Re: Digitales Funksystem

Die BSAG ist ja auch gerede dabei auf Digitalfunk umzustellen, daher kommen ja auch die Probleme mit den DFI , die scheinen sich mit dem Digitalfunk nicht so gut zu verstehen...

von T.Hancke - am 20.05.2009 00:06
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.