Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Martin 1968, T.Hancke, Tw22, panowilly, Fabi, ChristophN.

Wie lief es heute abend?

Startbeitrag von ChristophN. am 20.05.2009 22:15

Wie lief der Verkehr heute abend, insbesondere während der Sperrung Domsheide? War der Verkehr am Hbf noch einigermaßen aufrechtzuerhalten, oder gab es das totale Chaos?
Und wie war die Auslastung der Fahrzeuge?

Antworten:

Es war wirklich das komplette Chaos, als wir gegen 19:00h eintrafen.
Da ja auch der Gustav-Detjen-Tunnel gesperrt war, lief der gesamte Linienverkehr über Rembertistraße und ggf. weiter über Rembertitunnel.

Es entstand ein Rückstau bis Am Dobben/Am Stern und bis Am Wall. Ich vermute, die Fahrer kannten den Begriff "Fahrplan" schon gar nicht mehr, da einige Fahrzeuge locker 20 Minuten am Hauptbahnhof standen.

Der Verkehr wurde durch die Polizei und die Verkehrsmeister der BSAG gut geregelt, allerdings waren es zu viele Menschen, die die Bereiche kreuzten, sodass wirklich die Straßenbahn und der Bus zu kurz kamen.

Zurzeit soll laut einem Busfahrer wieder das komplette Chaos in der Stadt sein, sondass E-Wagen-Busse nach Borgfeld und E-Wagen auf der 34 (z.B. auch 4998) eingesetzt werden müssen - allerdings ist die Domsheide wieder frei.

Grüße, Fabi

von Fabi - am 20.05.2009 22:25
Ich war vom 22:30 bis 0:00 Uhr am Hauptbahnhof und ich muss sagen es lief fuer die andraengende Menschenmasse recht gut. Keiner musste lange warten um wegzukommen. Ein paar "Unregelmaessigkeiten***" gab es allerdings auf der 4/5 Ri Horn welche aber schnell durch Einsetzbusse die in der Weide parkten, beseitigt werden konnten. Natuerlich war der HBF etwas ueberlastet aber jeder kam in kurzer Zeit weg also insofern viel besser als das Flugtagchaos. Wichtig und richtig war natuerlich der Einsatz von entsprechendem " Bodenpersonal" . So ab gegen 23:45 lief der Verkehr wieder ueber Domsheide.


*** ein Verkehrsmeister sagte mir eine Bahn sei an der Horner Schleife entgleist, was natuerlich die 4/5 etwas durcheinander gebracht hat.

18Uhr auf dem Marktplatz: [bit.ly]

von panowilly - am 21.05.2009 06:55
Was gegen 20:00 Uhr am Hbf.
Deetjen-Tunnel weiterhin gesperrt, Domsheide gesperrt, aber Bürgermeister-Smidt-Brücke frei.

24/25 über Gleis A/B
26, 1,4 + 5 überwiegend Gleis E+F,
Linien 2, 3 und 10 da wo frei
Und Linie 6 wurde gestürzt über Gleisdreieck Bahnhofstraße --> Rückwärts in Gleis F.
Verkehr lief den umständen entsprechend, aber er lief, Bahnen nicht überfüllt, dennoch Rückstaus, z. B. auf der Bürgermeister-Smidt-Straße vom Hbf bis H Am Wall und wieder zwischen Am Brill und Westerstraße.
Ost-West-Netz schien recht passabel (Trotz Werderansturm Richtung Waterfront), Linie 6 sehr gut, Linien 4+5 waren unterdurchschnittlich vertreten.

von Tw22 - am 21.05.2009 07:49

Re: Meine Eindrücke

Gegen 21h war der Rückstau auf der Bgm.-Smidt-Str. einwärts bis zur Westerstr. "gediehen"!
Das Begegnungsverbot auf der Smidt-Brücke für Bahnen wurde durch BSAG-Sipos geregelt.

Die KOM-E-Wagen An der Weide kamen ab ca. 23:30 zum Einsatz, nachdem die Linien den ersten Ansturm ab ca. 22:30 so gut wie möglich abgeräumt hatten. Dabei kam der 4998 wohl erstmals nach Borgfeld und auch wieder mal ein Gelenkbus nach Falkenberg (verlängerte 4 mit 4627).
Unglücklich war, dass sehr viele Menschen auch an der Rembertistr., Dobben, Parkstr. standen und natürlich in die vollen Fahrzeuge vom Hbf nicht mehr hineinkamen...
Die Li.5 wurde wohl auch öfter nach Borgfeld verlängert, da mehrmals dort zu sehen gewesen.

Ampelabschaltung an der Kreuzung Bahnhofsplatz ab ca. 22:30 und Polizeiregelung durch 2 Mann. Die hatten aber eigentlich nur ÖPNV und Fußgänger zu regeln, da alle MIV-Zulaufstrecken wohl gesperrt wurden (Deetjen-Tunnel sowieso, unter der Hochstraße Breitenweg auch und von der rembertistraße her kamen auch keine Autos mehr). Das war ziemlich gut! :spos:

Mal sehen, wie es heute Abend wird....;)

von Martin 1968 - am 21.05.2009 09:49

Re: Nachtverkehr

Die Verspätungen der Fahrzeuge sind offenbardann bis in die Nacht hereingetragen worden, die Fahrzeuge fuhren aber offenbar ihre Runden noch zu Ende.
So war zur Abfahrt 1:30 HBF neben den N- Planfahrzeugen noch ein ganzes Rudel von E-Wagen ,auch Plan 6en vertreten, so dass alle Bahnsteige voll waren. Se wurde auf den Straßenbahnlinien für alle Abfahrten mindestens mit 2 Fahrzeugen gefahren, Auslastung war aber eher gering, der anständige Christ geht offenbar früh zu Bett...

Bei der Abfahrt der N1 um 1:30 kamen auf dem Weg nach Huchting noch 8 X 1E nach KUS entgegen, auch dem Rückweg von Huchting gab es dann sozusagen 1S , mit dem um 1:30 nach Huchting gefahrenen E- Wagen war ich um 2:00 bereits wieder am HBF , dort waren dann noch 3 Einrücker von der 4 Nach KUS zu sehen und es fuhr auch noch eine N1 nach Huchting.

Zwichen 2:Uhr und 2:30 fuhren am HBF noch ca. 10 x 6E nach BH. Neustadt, Fahrzeuge der Ost-West Linien waren nicht mehr zu sehen.

Zur N - Abfahrt 2:30 war die N1 > RCT ein BUS , N4 nach BOF fehlte , ansonsten sehr gute Besetzung von N10 und N7 .

von T.Hancke - am 21.05.2009 10:00
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.