Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Ingo Teschke, Martin 1968, ChristophN., Tw22, DoktorStrom, Arne Schmidt, Dietmar Krebs, Flowmax, Jens Stein, Andreas Arfmann

Doppelte Berta in der Überseestadt (2 Bilder)

Startbeitrag von Jens Stein am 24.05.2009 09:44

So, mein letzter Kirchentagsbeitrag :joke:

Ich wollte gerade noch ein paar Aufnahmen vom neuen Hafenkopf im Europahafen machen, da kam plötzlich dieses nette Gespann um die Kurve:


Doppelte Berta 3127/3132 auf dem Weg zur Blumenthalstr. an der Konsul-Smidt-Str.


Die Bahn wartete noch etwas, so daß ich noch zur P+R-Haltestelle Hansator laufen konnte, wo dieses Bild nochmal entstand.

Viele Grüße
Jens



Antworten:

Schöne Bilder!

Bin schon ein wenig erstaunt, warum die BSAG während des Kirchentages keine Doppeltraktionen eingesetzt hat. Der Besucherandrang hätte diese Maßnahme sicherlich gerechtfertigt. Gab`s die nicht sogar während des "Christivals" letztes Jahr?


von Arne Schmidt - am 24.05.2009 10:32
> Bin schon ein wenig erstaunt, warum die BSAG während des Kirchentages keine Doppeltraktionen
> eingesetzt hat.

Das Problem sind die begrenzte Anzahl an Haltestellen, an denen dieses Gespann abgefertigt werden kann.

von Tw22 - am 24.05.2009 11:11

Eine Doppelte Berta kommt selten allein (16 Bilder)

Hallo,

nach Abschluss des Gottesdienstes auf der Bürgerweide setzte die BSAG zahlreiche E-Wagen zur Universität ein, darunter zwei GT8N-1-Doppeltraktionen (Tw 3109+3113, 3127+3132). Beide Wagen waren als Kurs 4008 bzw. 4009 im Einsatz und fuhren bereits heute morgen vor dem Aufstehen eine Sonderleistung als sogenannte "Helferbahn".

Gegen 10.50 rückte der erste Zug aus - das ist der 3127+3132, der zur Überseestadt fuhr. Tw 3109+3113 fuhren dagegen direkt zum Hauptbahnhof:


... und kurze Zeit später beim Einbiegen in den Gustav-Deetjen-Tunnel:


Der Andrang an der Blumenthalstraße war groß - es waren die richtigen Fahrzeuge zur richtigen Zeit. Beim nächsten Mal sollte die BSAG die Wagen mit den B-Führerstand voran einsetzen, damit die Türen auf der linken Seite sind ...


... in der Hermann-Böse-Straße


... und die zweite Traktion Am Stern


Die Bahnen mussten natürlich auch wieder zurück von der Uni. Hier 3109+3113 zwischen Riensberg und Wätjenstr.


... und an der Haltestelle Wätjenstraße


Kurz darauf folgte die zweite Traktion 3127+3132 kurz vor Joseph-Haydn-Str.


... und an der Blumenthalstraße, wo schon kein großer Andrang mehr war.


Am Hauptbahnhof kam die erste Traktion 3109+3113 nicht schnell genug weg, so dass ich keine Mühe hatte, beide Traktionen zu überholen und ein schönes Bild am Hauptbahnhof zu machen


... die Domsheide darf natürlich nicht fehlen:


und der gleiche Zug in der Balgebrückstraße.


Beide Züge mussten natürlich ihre Kursschilder zur Neuen Vahr zurückbringen. Daher habe ich sie noch einmal auf der Strecke der Linie 1 abgepasst - Hier am Abzweig Kirchbachstraße:


... wenige Augenblicke später


Kurz darauf folgten 3109+3113, aufgenommen zwischen Barbarossastr. und Julius-Brecht-Allee


... und in der Kurve Julius-Brecht-Allee


Ingo Teschke

von Ingo Teschke - am 24.05.2009 12:39
Zitat
Tw22
> Bin schon ein wenig erstaunt, warum die BSAG während des Kirchentages keine Doppeltraktionen
> eingesetzt hat.

Das Problem sind die begrenzte Anzahl an Haltestellen, an denen dieses Gespann abgefertigt werden kann.


Nicht nur das, vor allem hätte man auch gar nicht genug Fahrzeuge für Doppeltraktionen gehabt, denn schließlich waren ja fast alle vorhandenen Fahrzeuge nötig, um die vorgesehenen Kurse zu bestücken.

von ChristophN. - am 24.05.2009 18:09

Re: Eine Doppelte Berta kommt selten allein (16 Bilder)

Zitat
Ingo Teschke
Beide Wagen waren als Kurs 4008 bzw. 4009 im Einsatz und fuhren bereits heute morgen vor dem Aufstehen eine Sonderleistung als sogenannte "Helferbahn".


Wann und wo denn?

von ChristophN. - am 24.05.2009 18:10

Helferzüge

Hallo,

davon habe ich auch erst gestern erfahren. Es gab zumindest heute spezielle Fahrten für die vielen Helfer, die für den Kirchentag im Einsatz waren. Die Helfer waren in bestimmten Quartieren untergebracht und wurden dann direkt zum Hauptbahnhof gebracht. Es waren nicht-öffentliche Fahrten.

Heute morgen rückten um ca. 7.30 Uhr zwei E-Wagen (1E) im Btf. Neue Vahr ein. Es waren die Kurse 4005 und 4006, bestückt mit GT8N. Die beiden Traktionen hatten die Kurse 4008 und 4009. Mit diesen Informationen kann jetzt spekuliert werden, wann sie von wo wohin gefahren sind ...

Ingo Teschke

von Ingo Teschke - am 24.05.2009 21:53

Re: Doppelte Berta (6 Bilder)

Hier mal sechs Fotos von mir!



















von Andreas Arfmann - am 25.05.2009 13:18

Re: Ein paar Fragen dazu.

Ich hab mal ein paar Fragen dazu:
1) Sitzt in der zweiten Berta auch ein Fahrer oder etwaiges Sicherheitspersonal?
2) Sind die Bertas dafür von vornherein vorbereitet oder ist das eher eine Notlösung?
3) Muss man als Fahrer beim Fahren etwas besonderes beachten?
4) Treibt die zweite Berta mit ihrer vollständigen Leistung an (Stromabnehmer ist ja angelegt)?
5) Gibt es im Bremer Land irgendwie Probleme bei solchen Gespannen auf Brücken oder sowas?

Flowmax

von Flowmax - am 25.05.2009 13:26

Ein paar Antworten dazu

Zitat
Flowmax
Ich hab mal ein paar Fragen dazu:
1) Sitzt in der zweiten Berta auch ein Fahrer oder etwaiges Sicherheitspersonal?
2) Sind die Bertas dafür von vornherein vorbereitet oder ist das eher eine Notlösung?
3) Muss man als Fahrer beim Fahren etwas besonderes beachten?
4) Treibt die zweite Berta mit ihrer vollständigen Leistung an (Stromabnehmer ist ja angelegt)?
5) Gibt es im Bremer Land irgendwie Probleme bei solchen Gespannen auf Brücken oder sowas?

Flowmax


Hallo,

zu 1) Nein. Ist abwicklungstechnisch letztendlich wie ein Beiwagen.
zu 2) Die Traktionsfähigkeit ist Bestandteil des Lieferumfanges.
zu 3) Das müssen Fahrer beantworten. Sicherlich ist die besondere Länge an Haltestellen und in Kreuzungsbereichen zu beachten, da die Infrastruktur (Haltestellen) an vielen Stellen nicht für 75-Meter-Züge ausgelegt ist.
zu 4) Ja
zu 5) In Bremen ist die Bgm.-Smidt-Brücke derzeit für Traktionen nicht freigegeben. Auf der Brücke darf sich aus statischen Gründen derzeit immer nur ein Straßenbahnfahrzeug befinden (daher auch das Begegnungsverbot).
Zu Bremerhaven (= Land Bremen) ist mir nichts bekannt, Allerdings fehlt dort die Gleisinfrastruktur ;)

Ingo Teschke

von Ingo Teschke - am 25.05.2009 14:27

Re: Antwort-Ergänzungen

Zitat
Flowmax
Ich hab mal ein paar Fragen dazu:
2) Sind die Bertas dafür von vornherein vorbereitet oder ist das eher eine Notlösung?
3) Muss man als Fahrer beim Fahren etwas besonderes beachten?
Flowmax


Moin, noch zwei Anmerkungen:

zu 2) Die Züge sind zwar traktionsfähig, müssen zum Kuppeln aber in die Werkstatt, da sie nicht über automatische Kupplungen verfügen. Grund dafür ist, dass man einfach Kosten sparen wollte, da das BSAG-Netz eigentlich nicht für Traktionen ausgelegt ist.
Zum Kuppeln müssen die Heck- und Fontschürze teilweise demontiert werden. Danach werden die Kupplungen ausgeklappt und miteinander verbunden. Zum Schluss wird noch ein Kabel zur Übermittlung der Steuerimpulse zwischen beiden Fahrzeuge montiert.
Bei entsprechender Übung, sollte dieser Vorgang innerhalb von fünf bis zehn Minuten erledigt sein.

zu 3) Ich bin zwar kein Fahrer, aber ich denke mal, dass der Fahrer die Länge seiner Traktion, insbesondere bei Kurvenfahrten, beachten muss. Bei zu früher Beschleunigung würde das den Fahrgästen des zweiten Wagens sicher nicht gut bekommen.
Desweiteren muss der Fahrer wissen, welche Haltestellen traktionsfähig sind. Ein gefahrloser Fahrgastwechsel ist z.B. an folgenden Haltestellen möglich:
Uni/Zentralberech, Blumenthalstr./Messe-Zentrum, Hauptbahnhof, Herdentor, Schüsselkorb, Domsheide, Wilhelm-Kaisen-Brücke, Flughafen, Am Brill, Obernstraße


Gruß
Dietmar

von Dietmar Krebs - am 25.05.2009 16:42

Re: noch 'ne Frage dazu

Weiss jemand, ob die GT8N auch zu Traktionen zusammengestellt werden können?

von DoktorStrom - am 25.05.2009 18:25

Re: Einspruch! Und Ergänzungen....

'N Abend,
der Flughafen ist nicht doppeltraktionsfähig, der Bahnsteig hat nur die Länge eines Zuges!
Und an der Blumenthalstraße muß der Zug auswärts bis hinter den Bahnsteig vorfahren und einwärts das 2.Heck draußen lassen! Also nicht regelbetriebsfähig....
Aber auf der 1 sollte noch was gehen: und zwar am Roland-Center, Norderländer Str., Bardenflethstraße (dann folgt eine Umleitung wg. des Begegnungsverbotes auf der Smidt-Brücke - sonst ginge auch Westerstr., Am Brill und Am Wall), Rembertistr., Kirchbachstr., Kurt-Huber-Str., Düsseldorfer Str., Osterholzer Landstr., Züricher Str. - bei Ellenerbrokstr. und Graubündener bin ich mir nicht sicher. Ich denke, die haben 1,5fache Zuglänge als Bahnsteig.
Gruß, Martin

von Martin 1968 - am 25.05.2009 18:58

Re: bei GT8N geht das nicht, die können sich nur abschleppen oder schieben (owT)

............

von Martin 1968 - am 25.05.2009 18:59

Re: Einspruch! Und Ergänzungen....

> der Flughafen ist nicht doppeltraktionsfähig, der Bahnsteig hat nur die Länge eines Zuges!

Allerdings läßt der Ausbauzustnd vor und hinter dem Zug einen Fahrgastwechsel zu, nur halt ohne 10cm-Bordstein.
Mittelfristig wird man ggf. mal eine oder zwei Linien komplett auf Traktionsfähigkeit bringen. Je nachdem, wie die Fahrgastzahlen steigen und Lohnkosten eingespart werden müssen. Die SL 6 wäre so ein Kandidat.

Unsere GT8N1-Väter (Schwerin) werden heuer ja auch in Traktion gefahren.

von Tw22 - am 26.05.2009 07:04
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.