Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Martin von Minden, Arne Schmidt, Der Wolf und die sieben Geißlein

Fahrkarten, Tarife historisch

Startbeitrag von Martin von Minden am 30.05.2009 19:48

Moin,

hat jemand der Leser hier einen Überblick über die Tarifgeschichte der BSAG?
Also wann hat z.B. die Erwachsenen-Sammelkarte 60 Pf. gekostet, ab wann 1 DM, die P+R Fahrkarte 2,50 DM, wann gab es die gelben Automaten-Fahrkarten (ich erinnere mich an einen Automaten am Brill), wann hat die Preisstufe B der Verkehrsgemeinschaft DB/BSAG 3,40 DM gekostet?
Gesucht ist also ein Überblick, wann welches Ticket wie viel gekostet hat.

Weiß vielleicht auch noch jemand, welches System hinter der Nummerierung der Fahrkarten stand?
Also der Buchstabe davor? Z.B. J1 059294 oder K2 068336?
Sind das Serien? Und nach welchem Schema wurde der Buchstabe vergeben?
Weiß das jemand?

Ich sortiere gerade meine Fahrkartensammlung...
Gibt es hier sonst noch Fahrkarten-Sammler?

Viele Grüße,
Martin

Antworten:

Re: Fahrkarten

Hallo, ich sammel auch, aber "alles in Kiste", ca. 5.000? habe ich. J steht für Jugend, K für Kinder. E sind Erwachsene. Kommt das hin?

von Der Wolf und die sieben Geißlein - am 30.05.2009 20:52
Bin gerade dabei von Kiste auf Album umzusteigen. Damit ich einen Überblick habe.

Nee, die Theorie kommt nicht hin. Dache ich auch erst. Das scheinen Serien zu sein. Z.B. die bunten Sammelkarten aus den 90ern fangen alle mit J1 an. Danach kommt K 1 als es nicht mehr Bunt war, sondern grüne Wiesen, mit und ohne Luftballons.

Ältere habe ich mit D, G und H, aber keine mit I, vielleicht wegen der Verwechslungsgefahr mit der 1?
Vermutlich ist das eine Serienkennung nach Buchstaben A-K, aber zwischendurch gibt es dann plötzlich wieder das E in jüngerer Zeit.

Hier ein paar Bilder im Netz:
LINK: Fahrkarten in den 80ern

von Martin von Minden - am 30.05.2009 21:07

Alte Fahrkarten, persönliches...

Danke für den Link!

Ja, da kommen ja alte Erinnerungen auf, wie ich als Schüler in den 70ern und frühen 80ern täglich erst mit der 2 aus Hastedt und später dann mit der 24 aus Schwachhausen in die Innenstadt zur Schule fuhr. Immer zwei Fahrkarten aus relativ festem Pappkarton in der Hand. Ich glaube, anfangs kostete die 10er Streifenkarte für Schüler nur 3 DM, d.h. 30 Pf. für jeden einzelnen Fahrschein - neee...:cool:

Kurz vor dem Aussteigen wurden dann häufig die abgefahren Fahrscheine malträtiert und ca. 20 mal in den Entwerter gesteckt, das gab immer so einen festen Knall auf die Pappe und schwärzte die Fahrkarten. Wat waren wir für Rowdys... Mir ist im Nachhinein klar geworden, dass wir wohl den einen oder anderen Fahrgast damit etwas genervt haben. Sollte hier einer davon mitlesen, dann entschuldige ich mich hiermit nachträglich für die damaligen Unannnehmlichkeiten!

Naja, mußte ich einfach mal loswerden...;-)

von Arne Schmidt - am 31.05.2009 22:10
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.