Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
27
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
oefahrer, T.Hancke, ChristophN., Tom der Wanderer, Jens Stein, panowilly, maddin, Citaro, Tw22, Tiger 1995, Arne Schmidt

Sperrung Steintor / SEV

Startbeitrag von oefahrer am 02.06.2009 17:54

(Neuer Thread eröffnet, weil spezielles Thema aus dem Ursprungs-Thread)

Man kann den Plänen entnehmen, wie die BSAG gedankt, die Straßenbahnen zu leiten. Diese können die Straße "Vor dem Steintor" nicht passieren.

Die Linie 2 verkehrt also ab Gröpelingen normal bis Wulwesstraße/Ulrichsplatz. Biegt dann allerdings noch weit vor der Haltestelle "Sielwall" in den Dobben ein. Dann weiter wie die Linie 10 bis Hauptbahnhof. Schließlich führt die Fahrt zurück über Schüsselkorb, Domsheide und normal zurück bis Gröpelingen.

Die Linien 3 und 10 werden offensichtlich verknüpft mit Wechsel im Kreuzungsbereich Sielwall. Hier wird wohl in beiden Richtungen eine Ersatzhaltestelle eingerichtet.

Illustration:

Antworten:

Re: Sperrung Steintor (Edit: 2 neue Karten, leichte Modifikation)

Auch die Strecke der SEV's von Sebaldsbrück und Weserwehr ist nun bekannt:

Sie entsprechen weitgehend einer bereits vermuteten Fassung, nämlich einer großen Schlaufe ähnelnd. Es wird kein Straßenbahnverkehr zwischen Sebaldsbrück und Weserwehr durchgeführt.



Weiter östlich wie normaler Straßenbahnverlauf - jedoch mit einer Ausnahme:



Geteilter Linienverlauf im Bereich Ludwig-Quidde-Straße bis Malerstraße. Stadtauswärts normal, stadteinwärts über Stresemannstraße / Ludwig-Quidde-Straße. Vermutung: Ampelschaltung/Verkehrsspuren für Busse nicht geeignet??

Der SEV erfordert eingedenk seiner Strecke und des zu erwartenden Fahrgastaufkommens (ersetzt werden immerhin annähernd 50% von drei Straßenbahnlinien) massig Busse...

Edit: Gibt auch einen offiziellen Plan von der BSAG: Plan

von oefahrer - am 22.06.2009 08:51

Re: Sperrung Steintor (Edit: 2 neue Karten, leichte Modifikation)

Zitat
oefahrer
(Neuer Thread eröffnet, weil spezielles Thema aus dem Ursprungs-Thread)

Die Linie 2 verkehrt also ab Gröpelingen normal bis Wulwesstraße/Ulrichsplatz. Biegt dann allerdings noch weit vor der Haltestelle "Sielwall" in den Dobben ein.
2 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.06.09 10:42 durch oefahrer.


Lt. BSAG HP wird die H Sielwall ersatzweise in beiden Ricdhtungen vor dem Kino eingerichtet, also wird nach der H Sielwall in den Dobben abgebogen ;)

von T.Hancke - am 22.06.2009 09:33

Re: Sperrung Steintor (Edit: 2 neue Karten, leichte Modifikation)

Reguläre H versus Ersatz-H ;)

von oefahrer - am 22.06.2009 10:19

Re: Sperrung Steintor (Edit: 2 neue Karten, leichte Modifikation)

> Es wird kein Straßenbahnverkehr zwischen Sebaldsbrück und Weserwehr durchgeführt.

Wäre auch ziemlich sinnfrei, da
a) der Binnenverkehr auf diesem Streckenabschnitt maginalst ist
b) die Strecke mit Bussen ohne besonderen Fahrzeitverlust befahrbar ist (anders als Kurt-Huber Osterholz und Huckelriede Arsten, wo die letzten Meilen mit Schienenanschluß angeboten werden)

von Tw22 - am 22.06.2009 11:52

Wird Sebaldsbrück dann ausgeräumt?

Hallo!
Ich frage mich, ob dann die Bahnen, die in Sebaldsbrück alle stehen, dann 14 Tage "Urlaub" haben.
Der Bau geht ja vom 29.06. - 11.07.09. Überschneidet sich mit dem Powerbau am Concordiatunnel, wo vom 10.07.- 12.07.09 gebuddelt wird.
Sonnst greift man da ja gerne auf die Wegmänner zurück, für die 1 und 4, aber das ist ja dann wohl nicht nötig.
Oder tauscht man, und stellt dann während der Zeit alle noch Betriebsfähigen Wegmänner in Sebaldsbrück unter? Dann wäre ja mal ein kleiner Fototermin fällig, :D.


Viele Grüße
Jens

von Jens Stein - am 22.06.2009 13:12

Re: Wird Sebaldsbrück dann ausgeräumt?

Zitat
Jens Stein
Ich frage mich, ob dann die Bahnen, die in Sebaldsbrück alle stehen, dann 14 Tage "Urlaub" haben.
Der Bau geht ja vom 29.06. - 11.07.09.


Der Bau schon, aber die Streckensperrung samt SEV dauert nur eine Woche, nämlich bis 6.7.

von ChristophN. - am 22.06.2009 13:21

Re: Sperrung Steintor (Edit: 2 neue Karten, leichte Modifikation)

Fahrpläne für die SEV-Busse sind allerdings bislang nicht online. Wäre ja mal langsam Zeit, wenn das ganze Spektakel schon in einer Woche losgeht.

von ChristophN. - am 22.06.2009 13:24

Ups, wer lesen kann ist klar im Vorteil, sorry

Hmmm... ja, richtig. Man sollte auch zuende lesen :D.

Zitat von der BSAG-Homepage:

Im Bereich der Kreuzung Vor dem Steintor/ St. Jürgen Straße erneuert die BSAG ab Montag, 29. Juni (morgens) bis Sonnabend, 11. Juli, die abgefahrenen Weichen sowie die Schienen im Haltestellenbereich. Um den Bauablauf zu beschleunigen, ist dieser Bereich für den Verkehr voll gesperrt. Anstelle der Straßenbahnlinien 2, 3 und 10/N10 wird zwischen Sebaldsbrück, Hauptbahnhof, Domsheide und Weserwehr bis Montag, 6. Juli (morgens) ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.


Na, ok. Dann machen die Bahnen wohl 8 Tage Urlaub, die dann gerade zufällig in Sebaldsbrück sind...

Viele Grüße
Jens

von Jens Stein - am 22.06.2009 13:42

Abgestellte Wegmannzüge

Wisst ihr denn, wo z.Zt. die meisten Wegmann-Züge stehen bzw. wo wie viele stehen.
Also in der Vahr sehe ich z.Zt. keinen Wegmann abgestellt und wie das in Sebaldsbrück, Gröpelingen und in der Neustadt aussieht, weiß ich nicht.

von Citaro - am 22.06.2009 13:56

Re: Abgestellte Wegmannzüge

Die meisten stehen in GPL, einige auch in SEB. Siehe Ingos Fahrzeugliste.

von ChristophN. - am 22.06.2009 14:29

Re: Sperrung Steintor (Edit: 2 neue Karten, leichte Modifikation)

So. Heute habe ich den SEV das erste mal selbst genutzt. Mein Urteil ist leider ein kleines Armutszeugnis für die BSAG. Regelmäßige SEV wie jenen am Concordiatunnel vorbei, scheint man ja inzwischen sehr gut hinzubekommen, im Fall des aktuellen jedoch bin ich - insbesondere, was die Fahrgastinformationen angeht, entsetzt.

Der ganz große Klopper zu Beginn: An den Ersatzhaltestellen "Sielwall" findet sich keinerlei Informationen, wie die Linien denn nun fahren. Das wäre aber wichtig. Denn, dass keine Linie 2 in die City fährt (zumindest nicht auf der stadteinwärtigen Seite) ist schon eine wichtige Info. Ein Personenbeförderungsfall wies - wie ich hörte und später berichtigte - einen anderen Fahrgast an, dass die Haltestelle der Linie 10 ja am Dobben sei. Tatsächlich findet sich nirgendwo an den Haltestellen ein Indiz darauf, welche Linie hier wohin fährt. Verwirrend ist zudem, dass die Straßenbahnen beim Erreichen der Haltestellen häufig noch nicht mit der Umbeschilderung abgeschlossen haben.

Über die Straßenbahnen verraten die Hinweisschilder nichts, dafür aber über die Ersatzbusse. Doch auch hier muss ich sagen, dass - insbesondere im Fall von gehbehinderten Menschen - die Hinweise untauglich sind. In Richtung Sebaldsbrück wird auf die (Ersatz-) Haltestelle "St.-Jürgen-Straße", in Richtung Weserwehr auf die Ersatzhaltestelle Osterdeich/Sielwall verwiesen - zu Fuß!!. Insbesondere erstes ist eine Frechheit. Immerhin fahren vom Sielwall zwei Straßenbahnlinien in Richtung Dobben und Hauptbahnhof und ermöglichen einen einigermaßen einfachen Umstieg in den SEV Richtung Sebaldsbrück.

Am Dobben scheint sich die Haltestellenposition der Ersatzbusse bereits einmal verändert zu haben - zumindst berichteten Fahrgäste hinter mir davon, die von der Umlegung überascht und verwirrt waren. Über die bisherige Situation kann ich nichts sagen, aktuell halten die Busse der 3E (sowie die Aussetzer der 10E) vor der Glocke, (die 24/25 hält vorübergehend wohl in der südlichen Balgebrückstraße), die 10E - die manchmal einen zusätzlichen Verweis auf die 2 trägt - hält vor dem alten Postamt. Dass dem so ist, verraten aber auch keine Hinweise an den Haltestellen selber sondern ein großes Schild vor dem alten Postamt. Leider wurde dies etwas lieblos und falsch ausgerichtet aufgehängt. Man könnte in den Pfeil interpretieren, dass die 3E vor dem Gerichtsbgebäude hält.

Was man wohl nicht besser hinbekommen kann, aber zusätzlich ärgerlich ist, sind die Anschlüsse, die (an der Domsheide (STR3 > BUS 3E) überhaupt nicht funktionieren. Während 15 Minuten Wartezeit fuhren dafür 4 Busse der 10E ab...

Noch eine Frage: Wo ist eigentlich die Ersatzhaltestelle Osterdeich/Sielwall stadteinwärts? Handelt es sich um die Schulbushaltestelle in Fahrtrichtung vor dem Kreuzungsbereich?

So, Meckerfunktion aus. Ich würde jetzt gerne wissen, ob ich zufällig extrem schlechte Erfahrungen gemacht habe. Wie nehmt ihr den SEV und den Service drumherum wahr?

von oefahrer - am 30.06.2009 15:51

Re: Sperrung Steintor (Edit: 2 neue Karten, leichte Modifikation)

Ich kann die schlechten Erfahrungen leider nur bestätigen,an den H Sielwall nicht einmal ein Fahrplan der verkehrenden Linien, an den DFI allenthalben der Hinweis "Beachten sie die Umleitungsmaßnahmen der Li.2,3+10" auch nicht gerade sehr hilfreich, an der Zentralen H Domsheide hat man es nicht mal geschafft am Haltestelllenmalst auf die Li. 2/10 hinzuwiesen, dort fährt die "N5" ab, nur eben das Riesnschild mit den halbgaren Pfeilen in völlig ungeschickter Position, natürlich auch nur die Linienangabe ohne Fahrziel.

Dazu noch in den Fahrzeugen die völlig unverständlichen Mickymaus-Computerstimmenansagen.

Dazu kommt dann noch, dass die Fahrtzeiten durch die Busse natürlich wieder nur sehr schwer einzuhalten,besonders auf der 3E sind, da alles verknüpft ist, führt das natürlich auch wieder zum Anschlussverlust.

Die Busse fahren im Abschnitt SEB-DOH alle 5 Min. Beschildert > SEB als 10 HBF - Sebaldsbrück > GPL als 10E "Gröpelingen /2. Zeile 2Gröpelingen.

Jeder 2 Bus fährt dann DOH als LI. 3E weiter.

Für die Busse ergibt sich damit folgender Umlauf:
1. Runde SEB- HBF- DOH -HBF- SEB > Wechsel
2. Runde SEB- HBF - DOH -3E WES - DOH -10E HBF-SEB und wieder 1.





von T.Hancke - am 30.06.2009 17:37

Da habe ich gestern auch noch was beobachtet

Als Nutzer der Linie 3 war ich die letzten zwei Tage froh, daß ich morgens die 3S genutzt habe.
Da gibt es keine "Mickey Maus - Ansage" :D .
Aber wie ich gestern noch zweimal mit der normalen Linie 3 zur Domsheide gefahren bin, war folgendes zu beobachten:
Mickeys Ansage kam - Fahrgäste sprangen auf, und verliessen die Bahn. Und wo laufen 95% der Leute hin? Natürlich zu der nächst besten Möglichkeit, Linie 10E nach Sebaldsbrück über Hauptbahnhof. Zur 3E auf der Seite direkt vor der Glocke ging kaum jemand.
Kann natürlich sein, daß das heute schon wieder anders war, aber gestern war da noch viel Verwirrung im Spiel.




von Jens Stein - am 30.06.2009 18:22

Re: Urlaub in Sebaldsbrück

In der Tat steht offenbar der gesamte Sebaldsbrücker Einsatzbestand dort derzeit abgestellt.
Vorne sind zu sehen:
3009,3020,3021,3078,3530/3726.
Es sind aber auf jedem Gleis mindsetens 2 Züge abgstellt.

von T.Hancke - am 30.06.2009 19:01

Re: Verwirrung an der Domsheide

Auch heute war die Verwirrung an der Domsheide groß.
es ist bei dieser Form des Ersatzverkehres natürlich sehr Wichtig, weil sich die Verkehrströme der Linien hier aufteilen müssen
Richtung Viertel > zur Bahn
Weiter nach Hastedt -SEB : zum Bus

Und da sind kaum sinnvolle Hilfen gegeben, die DFI an der H der Straßenbahn zeigen Li. 2+3 mit Ziel Hauptbahnhof (sinnvoll wäre hier "Ostertor)
Dann läuft der sinnlose Umleitungstext (sinnvoll wäre etwa " Straßenbahnen nur bis Ostertor, nach SEB und WES bitte Busse benutzen).

so landen ständig Fahrgäste ,die nach Osten weiterwollen am Sielwall oder Humboldtstr. im Nirwana, andere, die ins Viertel wollten, mchen ungewollt eine Stadtrundfahrt...

von T.Hancke - am 30.06.2009 19:09

@ T.Hancke

Zitat

In der Tat steht offenbar der gesamte Sebaldsbrücker Einsatzbestand dort derzeit abgestellt.
Vorne sind zu sehen:
3009,3020,3021,3078,3530/3726.
Es sin daber auf jedem Gleis mindsetens 2 Züge abgstellt.

Und diese Fahrzeuge können bis zum Ende der Bauarbeiten nicht aus dem Bereich SEB bewegt werden und werden somit dort quasi nutzlos stehen?

von Tiger 1995 - am 30.06.2009 19:15

Re: @ T.Hancke

Zitat
Tiger 1995
Zitat

In der Tat steht offenbar der gesamte Sebaldsbrücker Einsatzbestand dort derzeit abgestellt.
Vorne sind zu sehen:
3009,3020,3021,3078,3530/3726.
Es sin daber auf jedem Gleis mindsetens 2 Züge abgstellt.

Und diese Fahrzeuge können bis zum Ende der Bauarbeiten nicht aus dem Bereich SEB bewegt werden und werden somit dort quasi nutzlos stehen?



So lange wird`s nicht dauern, lt. Bericht bei BuBi gestern soll die Abzweigung in die Straße "Am Schwarzen Meer" schon nächste Woche wieder von den Bahnen befahren werden können.

von Arne Schmidt - am 30.06.2009 19:20

Re: @ T.Hancke

Zitat
Tiger 1995
Und diese Fahrzeuge können bis zum Ende der Bauarbeiten nicht aus dem Bereich SEB bewegt werden und werden somit dort quasi nutzlos stehen?


Ist das denn so schlimm oder verwunderlich? Wo sollten sie denn eingesetzt werden? Drei Linien sind um die Hälfte ihrer Strecke gekappt... Gönn ihnen doch ein bisschen Ruhe... :)

von oefahrer - am 30.06.2009 21:26

Auch nächste Woche teilweise noch Umleitungen

Auch in der nächsten Woche kommt es laut bsag.de noch zu Umleitungen:
- Von Montag morgen bis Donnerstag morgen (6.-9.7.) wird die 3 zwischen St.-Jürgen-Str. und Georg-Bitter-Str. über die Strecke der 2/10 umgeleitet.
- Von Donnerstag morgen bis Sonnabend abend (9.-11.7.) werden die 2 und 10 zwischen St.-Jürgen-Str. und Bennigsenstr. über die Strecke der 3 umgeleitet.

von ChristophN. - am 01.07.2009 13:41
Na wenigstens gibt es im Bereich der Baustelle nicht die sonst ueblichen deutschen Arbeiterdenkmaeler... es wird tatsaechlich was getan und der Fortschritt ist gewaltig. Hier ein paar Handyfotos vom Mittwochabend so gegen 20 Uhr









von panowilly - am 01.07.2009 19:13

SEV - Unerfreuliche Maßnahmen für Kunden

Mir sind im SEV Richtung Sebaldsbrück leider zwei sehr unerfreuliche Dinge aufgefallen.

1. Die Busse halten (z.B. St.-Jürgen-Str., Am Hulsberg) nicht am erhöhten Bordstein. Da die Fahrer bei meinen Beobachtungen auch nicht den Bus absenkten, war es für ältere Fahrgäste sehr beschwerlich in den oder aus dem Bus zu klettern.

2. Einer direkten Gefährdung setzt die BSAG ihre aussteigenden Fahrgäste an der Haltestelle "Am Hulsberg (Ri. Sebaldsbrück)" aus. Die Busse halten nicht am Fahrbahnrand, sondern unverständlicherweise in der Strassenmitte - so wie sonst die Strassenbahn. Da jedoch die Ampelanlage zur Sicherung der Haltestelle nicht in Betrieb ist, besteht die Gefahr das Autofahrer den Bus rechts zu überholen versuchen während die ersten Fahrgäste aus dem Bus klettern. Die Haltestelle liegt zudem hinter einer Kurve.

Aber in D'land muß es ja immer erst Tote geben bevor man eine Gefahr erkennt. Hoffen wir das Beste - für die Fahrgäste. Gast? Nee, z.Z. fühle ich mich als Beförderungsfall behandelt.

von Tom der Wanderer - am 02.07.2009 07:45

Re: SEV - Unerfreuliche Maßnahmen für Kunden

Gleiches gilt auch fuer die Haltestelle Foehrenstrasse manche Busse halten wie die 40er am Rand andere wie die Strassenbahn in der Mitte. und da gibt es mehr und schnelleren Autoverkehr als am Hulsberg.... [www.360cities.net]

von panowilly - am 02.07.2009 08:20

auch für die Fahrer nicht ganz ohne...

Ich hatte gestern das zweifelhafte Vergnügen, die 3E (= SEV mit Bus) in Fahrtrichtung Weserwehr zu benutzten.
Ich kann nur bestätigen: die Ausschilderung ist mehr als mäßig; glücklicherweise informierte ein Fahrer der 10E, der abeglöst wurde, geduldig die Reisewilligen. Gestern Abend waren nämlich auch noch eine Menge Auswärtige unterwegs, die in Richtung Osterdeich zur Breminale wollten.

"Meine" 3E wurde gefahren mit 4850, der definitiv seine besten Tage vor langer Zeit hatte - dabei bin ich ein großer Freund der bequemen Neos. Mit einem solchen Fahrzeug, wo alles nur erdenklich mögliche quietsch und knallt über Kopfsteinpflaster zu "braten" ist kein Geschenk. Die anwesenden Touristen, die ihre Unterhaltungen ob der Geräuschkulisse einstellen mussten, schauten sich ängstlich um, ob sich die Karre an Ort und Stelle zerlegen würde ... zugegebenermaßen etwas übertrieben, aber dumm geguckt wurde da schon.

Die erste fahrerische Prüfung kommt beim Umschwenken auf den de facto-Bürgersteig gegenüber der Tiefgarage vom Goethetheater. Viel Platz ist da nicht... mit einem Gelenkbus schon mal gar nicht. Hut ab!
Der Hit aber beim Einbiegen in die St.-Jürgen-Str.: dumm, dass der Gegenbus (auch ein 48er Neo), an der Ampel stand. Der Fahrer "meiner" 3E legte ein beherzte Bremsung aufs Parkett, weil er befürchtete, nicht um die Kurve kommen zu können. Nicht ganz unberechtigt, diese Befürchtung. Gelöst wurde das Malheur, indem der Fahrer des Gegenbusses in Richtung Osterdeich vorzog. Somit ergaben sich ein paar Zentimeterchen, in denen rangiert werden konnte.

Also: auch fahrerisch abwechslungsreich und das Schwitzen des armen Busfahrers war nicht nur der Hitze zu verdanken...

von maddin - am 02.07.2009 16:10

Re: auch für die Fahrer nicht ganz ohne...

Ja, die Fahrer leisten auch ganz schön was, auch auf der 10E. Das Abbiegen von der Bismarck- in die St.-Jürgen-Str. und später ins Schwarze Meer ist ziemlich schwierig. Und die alten Busse ohne Klima sind dieser Tage eine echte Tortur, immerhin haben die Fahrer vorne ein Fenster zum öffnen - das hätten die Fahrgäste sicher auch gerne. ;)

von Tom der Wanderer - am 02.07.2009 17:52

Baufortschritt Steintor

Hier ein paar Fotos vom Baufortschritt am Samstag 4.7.2009










und Sonntag 5.7.2009








Da die eigentlichen Haltestellenbereiche noch nicht fertigestellt sind, wurde die Haltestelle fuer alle Linien vor den Weichenbereich gelegt. Ersatzhaltestellenschilder fuer den ab 6.7.2009 wieder beginnenden Strassenbahnbetrieb stehen schon.






von panowilly - am 05.07.2009 18:49

Re: Baufortschritt Steintor

Heute gegen 16 Uhr konnte der Schleifwagen - dieses gelbe Ding :D - die Gleise der Linien 2/10 durchgehend befahren.

von Tom der Wanderer - am 05.07.2009 20:48
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.