Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
oefahrer, tom85, T.Hancke, jehlert

Linienverlängerung

Startbeitrag von jehlert am 22.10.2009 13:35

Moin,
wenn die Linie 2 von Gröpelingen nur bis Osterholzer Friedhof und nicht bis zur Linie 1
verlängert werden soll, wäre das nicht sinnvoll vom Fahrgastaufkommen her.
Eine Verlängerung von Gröpelingen bis zur Ritterhuder Heerstr. und weiter nach rechts
zum Bahnhof Oslebshausen würde vom Fahrgastaufkommen viel sinnvoller sein.
Da könnte die Linie 3 fahren, um von der Waterfront eine Direktverbindung zur S-Bahn
zu schaffen. Eine Buslinie (73 oder 71) könnte verkürzt werden.
Gruß, JE

Antworten:

Ich diskutiere ja gerne mit, aber in diesem Forum scheint eine Lawine an hypothetischen Streckennetzerweiterungen ausgelöst worden zu sein...

Hier wäre ich jetzt aber sehr vorsichtig...

EIN zentraler Umsteigepunkt (Gröpelingen) ist flexibler zu händeln als eine Aufteilung auf mehrere Endstellen, so wie du sie vorschlagen würdest (Gröpelingen, Bf Oslebshausen).

In jedem Fall ist eine zentrale Lösung fahrgastfreundlicher. In deinem Fall würde zum Beispiel Fahrgästen der 2 und 10, die weniger Anschlüsse nach Vegesack hätten.

Möglich wären nur Verlängerungen über diese zentrale Haltestelle hinaus (3 bis Bf. Oslebshausen wäre grundsätzlich okay - allerdings ist da mW schon kaum Platz für BUS-Wendeplätze...), ebenso könnte ein Bus aus Bremen-Nord zur Waterfront verlängert werden. DA ist definitiv genug Platz für eine Bus-Wendeschleife... Die Anbindung des Oslebshauser Bahnhofs gestaltet sich einfach als schwierig... Da die S-Bahn ja ohnehin nur in NW-SÖlicher Richtung verkehrt, würde man anbindungstechnisch eher etwas mit Bf. Walle und Burg werden...

von oefahrer - am 22.10.2009 14:23

Re: ???

Die Argumentation erschließt sich mir jetzt nicht ganz...

Die Li. 2 wird doch von SEB verlängert und zwar bis zur Osterholzer Heerstr. und nicht nur bis zum Osterholzer Friedhof.

Unbenommen davon wäre eine Verlängerung ab Gröpelingen bis Bf. Oslebshausen natürlich durchaus auch sinnvoll, dann könnte man aber sinnvollerweise beide Buslinien auch dort enden lassen und ggfs. in den HVZ die Li. 2 oder 10 auch dorthin führen.

Das Fahrgastaufkommen dürfte auf der gröpelinger Seite durchaus etwas höher sein, aber ich denke mal das das "Großvorhaben Anbindung Ost" hier für den Zuschlag der Oststrecken ausschlaggebend war.

von T.Hancke - am 22.10.2009 14:25
Zitat
oefahrer
Ich diskutiere ja gerne mit, aber in diesem Forum scheint eine Lawine an hypothetischen Streckennetzerweiterungen ausgelöst worden zu sein...
.


aha wo ist diese Lawine? :P

von tom85 - am 22.10.2009 15:55
Zitat
tom85
Zitat
oefahrer
Ich diskutiere ja gerne mit, aber in diesem Forum scheint eine Lawine an hypothetischen Streckennetzerweiterungen ausgelöst worden zu sein...
.


aha wo ist diese Lawine? :P


HIER
Eine ganz kleine :)

von oefahrer - am 22.10.2009 17:26
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.