Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
3
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Berliner Freiheit, Jens Stein, Ingo Teschke

Buch "Die Geschichte der Bremer Straßenbahn 1876-2010"

Startbeitrag von Ingo Teschke am 04.07.2010 17:35

Hallo,

kürzlich ist im Hauschild Verlag das neue Buch "Die Geschichte der Bremer Straßenbahn 1876-2010" von Andreas Mausolf erschienen. Hier gibt's weitere Informationen zum Buch, das für 44 ¤ auch in Buchhandlungen erhältlich ist.

Auf 216 Seiten hat Andreas Mausolf die Geschichte leicht verständlich und gut strukturiert dargelegt. Die ersten sechs Kapitel befassen sich mit der Geschichte in 25-Jahres-Kapiteln (Kapitel 6 nur von 2001 bis heute), das 70 Seiten umfassende Kapitel 7 stellt die einzelnen Straßenbahnlinien reich bebildert dar. Es folgt auf knapp 20 Seiten eine Darstellung des Wagenparks, bevor einige kleinere Kapitel die Themen Depots, Trolley- und Omnibus, die historischen Fahrzeuge und "Sonstiges" darlegen.

Alle Kapitel sind reich bebildert - sehr viele Bilder waren bislang nicht veröffentlicht und unterscheiden sich deutlich von den einschlägigen Veröffentlichungen. Die Druckqualität ist - wie bei Hauschild üblich - sehr gut, und zwar sowohl bei den Farb- als auch bei den vielen Schwarz-Weiß-Bildern.

Ich finde, die 44 Euro sind auf jeden Fall eine lohnende Investition für ein besonderes Buch. Ich bin auf Eure Meinungen schon sehr gespannt.

Ingo Teschke

Antworten:

Nach einigem überlegen hatte ich mich vorgestern Abend doch entschlossen, daß Buch direkt bei Hauschild zu bestellen.
Vorhin klingelt es, und das Buch lag druckfrisch einige Augenblicke später vor mir.

Also ich muss sagen, ich war angenehm überrascht.
Ich hatte mir erstmal nur die Bilder angeschaut, was schon locker über eine Stunde gedauert hat.
Es sind wirklich sehr viele neue Bilder dabei, die man noch nicht gesehen hat, aber auch viele bekannte Bilder aus anderen Chroniken und Büchern.
Wie ich fertig war und erstaunt auf die Uhr schaute, merkte ich, daß ich doch die letzten Minuten "woanders" war.
Nun freue ich mich die nächste Zeit auf das Lesen.

Also, so wie es aussieht, hat sich die Anschaffung gelohnt.

Und ich habe schon etwas gelernt.
Hier kam neulich mal die Frage auf, warum der Btf. Neue Vahr erst noch von 1960 bis 1967 Busbetriebshof war.
Nun, man war sich nicht einig, ob die Linie 1 Oberirdisch oder als U-Bahn gebaut werden sollte.
Und das dauerte noch ein paar Jahre bis man sich einig war.
Wusste ich bislang nicht.
(Hoffentlich löst dieser Satz nicht wieder eine U-Bahn-Diskussion aus.)


von Jens Stein - am 06.07.2010 08:59
Vielen Dank an Ingo und Jens für den Hinweis auf das Buch und die Empfehlung.

Da ich mittlerweile eine beträchtliche Sammlung an Büchern und sonstigem Material über den Bremer ÖPNV habe, war ich schon etwas zusammengezuckt, als ich den nicht gerade niedrigen Preis gelesen hatte.

Wenn es sich aber - nicht zuletzt der "neuen" Bilder wegen - zu lohnen scheint, werde auch ich mir das Buch früher oder später anschaffen.

von Berliner Freiheit - am 06.07.2010 09:36
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.