Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Peter Burtchen , strabi74, Berliner Freiheit, Arne Schmidt, Gnubbl , Felix-M

Nochmals: Designänderung am Beiwagen 1458

Startbeitrag von Peter Burtchen am 22.03.2012 09:51

Wie bereits gemeldet, wurde das Design am Beiwagen 1458 außen geändert bzw. um ein Detail ergänzt.

Da das "Rätsel" bisher noch nicht gelöst wurde, erfolgt hiermit erneut der Hinweis.
Wer als erster die Lösung an info@fdbs.net meldet, erhält eine Frei-Mitfahrt bei der Wiederinbetriebnahme des Tw 811.

Sonnabend sind 446 und 1458 wieder "auf Achse"; da bietet sich eine gute Gelegenheit.
Die Fahrt beginnt gegen 11.30 Uhr in Sebaldsbrück und führt über Domsheide im Zuge der Linie 8 zum Roland-Center und von dort im Zuge der Linie 1 bis Hauptbahnhof und anschließend über Dobben zurück nach Sebaldsbrück (Ankunft ca. 13 Uhr).

Am Montag, 26. März werden 446/1458 bei der Eröffnung der Verlängerung der "1" ebenfalls dabei sein.
Und schließlich, wie bereits bekannt gegeben, am 31. März. Aber dann dürfte das Rätsel wohl bereits gelöst sein. ;-)

Hier nochmals der Tipp:
Ein "etwas" erhöhter Standpunkt wäre von Vorteil.
Besonders gute Chancen haben die Bewohner höher gelegener Wohnungen in den Straßenzügen "Vor dem Steintor", "Ostertorsteinweg" und "Langemarckstraße".
Und dann führen ja auch noch einige Brücken über die Strecke der Linie 1. :xcool:

Noch mehr wird jetzt aber nicht verraten !

Viel Glück.

Peter Burtchen, FdBS

Antworten:

Hallo Peter,

danke für die vielen Tipps !;-)

Gruß Strabi

von strabi74 - am 22.03.2012 18:37

gelöst?

Moin Peter,

wurde das Rätsel inzwischen gelöst???

Falls nicht, habe ich gerade mal sicherheitshalber eine Mail mit einem Tip geschrieben... habe es zwar nicht selbst gesehen...aber durch eine Anmerkung von Ingo in einem seiner Beiträge die Idee dazu bekommen habe *grins*
Gespannt bin, obs richtig ist und ob Ingo bewusst oder oder unbewusst des Rätsels Lösung gegeben hat *lach

Schönen Mittwoch wünsche

Martin

von Gnubbl - am 28.03.2012 06:36

Re: Ja; das Rätsel wurde gelöst

Das Rätsel wurde bereits am Montag, 26. März gelöst.

Es ist in der Tat der Hinweis www.fdbs.net auf dem Dach.
Die Idee dazu stammt von der Aufarbeitungsgruppe.
Es ging darum, diskret für den Verein zu werben, ohne das Aussehen des Wagens übermäßig negativ zu beeinflussen. Da fiel die Wahl auf das Dach.
Somit ist die Werbung von höher gelegenen Standpunkten sichtbar, ohne bei "normalen" (ebenerdigen) Standpunkten weiter zu stören.


Freundliche Grüße

Freunde der Bremer Straßenbahn e. V.
i. A. Peter Burtchen

von Peter Burtchen - am 28.03.2012 08:25

Bild dazu?

Hallo.

Gibt es schon ein Bild davon?
Mich würde mal interessieren, wie es aussieht.

von Felix-M - am 28.03.2012 10:38

Re: Bild dazu!

So sieht das aus:



(Die Telefonnummer aber nicht für Bestellungen von Sonderfahrten verwenden, sonst hat man ein WK-Abo "am Hals" ;-) )

Freundliche Grüße

von Peter Burtchen - am 29.03.2012 10:32

fdbs-Werbung

Zitat
Peter Burtchen

Es ging darum, diskret für den Verein zu werben, ohne das Aussehen des Wagens übermäßig negativ zu beeinflussen. Da fiel die Wahl auf das Dach.


Naja, aber was nützt Werbung, die man nicht (oder kaum) sieht? Die könntet Ihr Euch ja eigentlich sparen. ;)

Ich denke, dass ein dezenter Schriftzug im oberen Fensterrand (so wie bei der BSAG) würde optisch auch nichts kaputt machen.

von Arne Schmidt - am 29.03.2012 11:08

Re: fdbs-Werbung

Hallo zusammen,

ich finde die Idee spitze. In der heutigen Zeit muß man kreativ sein. An die Aussenseite, dass kann ja jeder.

Gruß Olli

von strabi74 - am 29.03.2012 21:05

Re: fdbs-Werbung

Zitat
Arne Schmidt
Zitat
Peter Burtchen

Es ging darum, diskret für den Verein zu werben, ohne das Aussehen des Wagens übermäßig negativ zu beeinflussen. Da fiel die Wahl auf das Dach.


Naja, aber was nützt Werbung, die man nicht (oder kaum) sieht? Die könntet Ihr Euch ja eigentlich sparen. ;)

Ich denke, dass ein dezenter Schriftzug im oberen Fensterrand (so wie bei der BSAG) würde optisch auch nichts kaputt machen.


Wir führen eine Diskussion, die im FdBS vermutlich in ähnlicher Weise geführt wurde.

Auf der einen Seite gibt es den Wunsch des Vereins, auf sich und seine Existenz aufmerksam zu machen. Wie kann man dies besser tun als an den schönen und auffälligen Straßenbahnen.

Auf der anderen Seite darf man das grundsätzliche Bestreben nicht vernachlässigen, die Museumsfahrzeuge in einem möglichst originalgetreuen Zustand zu erhalten.

Berücksichtigt man dies, stellt die Dachbeschriftung einen guten Kompromiss dar.

Vielleicht gibt es aber noch andere (und vielleicht sogar bessere) Lösungen?! Lasst Euch was einfallen; der FdBS liest mit. :-)

von Berliner Freiheit - am 30.03.2012 11:10
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.