Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Arne Schmidt, oefahrer, Dirk Bake, T.Hancke, Bremer 1980, Berliner Freiheit, fdbs-alexander, Der Wolf und die sieben Geißlein, Gnubbl, HM2204, ChristophN.

Neue Linie 39 ab 2. April

Startbeitrag von ChristophN. am 17.01.2013 22:22

Wie sich diesem Link entnehmen läßt, wird es ab 2. April eine neue Linie 39 geben. Wobei es eigentlich keine wirklich neue Linie ist: Die 40/41 wird auf dem Abschnitt Weserpark - Bf Mahndorf als 39 bezeichnet und wechselt am Bf Mahndorf dann die Linienbezeichnung. Soll heißen: Die Busse fahren weiterhin vom Weserwehr bis zum Weserpark, allerdings mit Liniennummernwechsel unterwegs. Was das soll, darüber kann man rätseln.
Außerdem enden die Linien 38 und 44 künftig am Bf Mahndorf und wechseln dann dort ebenfalls die Liniennummer.

Antworten:

Linie 37 ab 2. April mit mehr Fahrten

Mehr Fahrten auf der Osterholzer Linie 37: Ein häufig geäußerter Wunsch vieler Fahrgäste aus Osterholz geht in Erfüllung: Die Linie 37 fährt während der Hauptverkehrszeiten alle viertel Stunde auf ihrer Strecke zwischen Sebaldsbrück, Schweizer Eck, Kuhkamp und Bahnhof Mahndorf, anstatt wie bisher im 20-Minuten-Takt. Außerdem wird sie bis zum Bahnhof Mahndorf verlängert und bietet somit viele interessante Umsteigemöglichkeiten.

Quelle: bsag.de

von Der Wolf und die sieben Geißlein - am 17.01.2013 23:02

Re: interessante Umstiegsmöglichkeiten

Zitat
Der Wolf und die sieben Geißlein
Außerdem wird sie bis zum Bahnhof Mahndorf verlängert und bietet somit viele interessante Umsteigemöglichkeiten.


Moin,
sie bietet dann sicherlich auch viele interessante Verspätungsmöglichkeiten... bei dem "Verknüpfungswahn" der Planer *augenroll*

...und tschüß...
Martin

von Gnubbl - am 18.01.2013 01:38
Zitat
ChristophN.
Wie sich diesem Link entnehmen läßt, wird es ab 2. April eine neue Linie 39 geben. Wobei es eigentlich keine wirklich neue Linie ist: Die 40/41 wird auf dem Abschnitt Weserpark - Bf Mahndorf als 39 bezeichnet und wechselt am Bf Mahndorf dann die Linienbezeichnung. Soll heißen: Die Busse fahren weiterhin vom Weserwehr bis zum Weserpark, allerdings mit Liniennummernwechsel unterwegs. Was das soll, darüber kann man rätseln.
Außerdem enden die Linien 38 und 44 künftig am Bf Mahndorf und wechseln dann dort ebenfalls die Liniennummer.



Was das mit der Linie 38 soll in Bezug auf die "Verkürzung" heißt, weiß ich auch nicht. Schließlich "endete" diese ja auch vorher schon am Bf. Mahndorf.

von Arne Schmidt - am 18.01.2013 08:45
Zitat
ChristophN.
Was das soll, darüber kann man rätseln.


Unter dem von Dir angegebenen Link steht genau das doch beschrieben: Eindeutige Fahrtzielzuordnung für die Fahrgäste am Bahnhof Mahndorf.

In der neuen Anlage hätte man ohne die Änderung zwei 40er Busse mit unterschiedlichen Fahrzielen. "Ja, welcher fährt denn jetzt zum Weserpark bzw. nach Hemelingen?"

Um dieses Verwirrspiel zu vermeiden, fahren jetzt die 30er-Linien Richtung Thalenhorststraße und die 40er Linien Richtung Hemelingen. Der Bahnhof ist also für alle Linien ein Endpunkt, wenn auch teilweise nur "virtuell".

von HM2204 - am 18.01.2013 09:43

Re: Neue Linie 39 ab 2. April - In Magdeburg gibt es Buchstaben vor der Nummer

In Magdeburg hat man das mit Buchstaben vor der Liniennummer gelöst. An der Hst.Kastaninienstraße fährt zB die Linie N69 zum Bhf Neustadt (N = Neustadt) und K69 zum Kannenstieg, so daß von der Straßenbahn umsteigende Fahrgäste von hinten sehen ob das der richtige Bus ist. Gruß, Alex

von fdbs-alexander - am 18.01.2013 16:19

Re: Neue Linie 39 ab 2. April - In Magdeburg gibt es Buchstaben vor der Nummer

Gut, dass Bremen nicht Magdeburg ist...

von oefahrer - am 18.01.2013 19:34

Liniennummern je nach Fahrtrichtung

Eine andere Orientierungs-Erleichterung gab es in den 90er Jahren in Osnabrück: Die Liniennummern unterschieden sich bei gleichem Streckenverlauf zwischen Hin- und Rückfahrt um 1. Das erspart das Unterwegs-Umnummerieren, könnte aber ebenfalls zu Irritationen führen. Ein ungefähr vergleichbares System ist in Hannover mit den Ringbuslinien 100 und 200 zu besichtigen.

Weiß jemand, welche Erfahrungen mit dem Osnabrücker System gewonnen wurden und warum es bei einer größeren Umstrukturierung 1998 wieder aufgegeben wurde?

von Dirk Bake - am 22.01.2013 20:12

Re: Liniennummern je nach Fahrtrichtung

Gab es hier auch schon mal , als die OL38+39 noch im Ringverkehr SEB - Hemelngen Arbergen- Mahndorf-Osterholz SEB fuhren.

von T.Hancke - am 22.01.2013 20:23

Re: 57 & 58 in Huchting!

Gibt es auch noch in Bremen mit den Linie 57 & 58 in Huchting...

von Bremer 1980 - am 22.01.2013 23:34

Re: Liniennummern je nach Fahrtrichtung

In Aachen gibt es eine andere Variante für zwei Buslinien, die Rundkurse sind: Sie heißen - je nach Richtung - 3A oder 3B bzw. 13A und 13B.

von Berliner Freiheit - am 23.01.2013 08:59

Re: Liniennummern je nach Fahrtrichtung

Zitat

Eine andere Orientierungs-Erleichterung gab es in den 90er Jahren in Osnabrück: Die Liniennummern unterschieden sich bei gleichem Streckenverlauf zwischen Hin- und Rückfahrt um 1. Das erspart das Unterwegs-Umnummerieren, könnte aber ebenfalls zu Irritationen führen.


Ja, daran erinnere ich mich, ist allerdings von einigen hier etwas missverstanden worden.
Das Modell in Osnabrück bestand aus mehreren "Stammlinien" mit meist etwa 3 Zweigen am Ende.

Diese Stammlinien waren dann die 10er, 20er, 30er, 40er etc.

Nun hatten die Linien in die eine Fahrtrichtung UNGERADE Endziffern, also bspw. die 11, 13 und 15, in die andere Richtung GERADE, wie 12, 14, 16. Was aber jetzt auch nicht bedeuten muss, dass am Ende des Astes der 12 in die gegenrichtung die 11,13 und 15 fuhren, sondern in der Regel tat es nur eine. Faktisch hat man bei der Neuordnung nur aufgeräumt und den Kindern in beide Richtungen den gleichen Namen gegeben...

Um die Verwirrung perfekt zu machen, waren (sind?) in Osnabrück die Regionallinien übrigens erheblich stärker in den Stadtverkehr eingebunden. Eine Dreistellige Linie mit der Nummer (nur als Beispiel) 312 fuhr die Strecke der Linie 12 (und dann weiter außerhalb der Stadt.

von oefahrer - am 23.01.2013 21:43

Re: Liniennummern je nach Fahrtrichtung

Bei der neuen "39" handelt es sich aber um keine Ringlinie, daher halte ich die Diskussion für müßig. Und den Liniennummern je Richtung verschiedene Buchstaben hinzuzufügen ist ja auch nicht der "wahre Jacob"...

Als ich den Pressetext der BSAG zum ersten Mal gelesen habe, hatte ich den Sinn der Maßnahme (ehrlich gesagt) nicht verstanden.Schließlich war die Formulierung etwas schwammig, so dass ich erst vermutet hatte, die Busse Richtung Thalenhorststr. würden als 39 verkehren, auf dem Rückweg aber durchgängig als 40/41. Im Nachhinein erscheint es mir nun aber sinnvoll es so zu machen, da es der Übersichtlichkeit an der zukünftigen Umsteigeanlage am Bf. Mahndorf dient.

von Arne Schmidt - am 24.01.2013 07:16

Re: Liniennummern je nach Fahrtrichtung

Im April-Heft des Straßenbahn-Magazins findet sich ein Leserbrief, der auf die Liniennummern in Stockholm verweist: Die Linien haben Nummern, manche Linien zusätzlich einen nachgestellten Großbuchstaben. Im Heft ist ein Ausschnitt aus einem Liniennetzplan abgedruckt, in den von [sl.se] aus erreichbaren Plänen ist diese Kombination immerhin sporadisch zu sehen.

von Dirk Bake - am 05.04.2013 11:26
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.