Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
18
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
StrabaMax, Dennis97, Dietmar Krebs, Jens Stein, Kärtchen55, Gnubbl, Berliner Freiheit, Florian Butt, Arne Schmidt, THS 90

Bilderbogen vom letzten Wegmann Einsatz

Startbeitrag von StrabaMax am 22.04.2013 18:00

Hey Leute,
da ich auch am Samstag in Bremen war um die schönen alten Züge vor die Linse zu bekommen, hier nun meine Bilder.












Sooo, das wars dann auch schon an schönen Bilderm :) Ich hoffe der Ausschnitt gefällt und die Cpoyrights liegen bei mir ;)

Und noch eine Frage... weiß jemand warum die FDBS keine weiteren Wegmänner erhalten wollen?

Beste Grüße
Max

Antworten:

Hallo StrabaMax,
echt spitzen Fotos die Du gemacht hast, ich konnte leider an diesem Tag nicht in Bremen sein und mich endgültig von den Wegmännern zu verabschieden. Auch das Wetter hat sehr gut mitgespielt.
Ich denke, dass die FdBS mit der Aufarbeitung des 557 und dem Beiwagen genug Arbeit zur Zeit haben. Für mich als absoluter Wegmann- Fan wäre es natürlich auch sehr schön, wenn mehrere Züge erhalten bleiben würden, aber man muss ja auch realistisch denken, der Erhalt eines Wagenzuges ist kostspielig genug und es würde meiner Meinung nach auch keinen Bedarf für mehrere Wagen geben. Von den Hansa-Kurzgelenkwagen existieren ja auch noch ein paar Vertreter, von denen aber ja auch nur der 446 als Museumswagen eingesetzt wird. Vielleicht stellt man ja noch mal einen Wegmannwagen als Ausstellungsstück ins Depot, aber das muss man halt abwarten.

Viele Grüße
Florian

von Florian Butt - am 22.04.2013 18:21
Hallo Florian,
schön dass Dir meine Bilder gefallen :)
Ja realistisch denken ist sinnvoll, aber ich als Wegmann-Fan könnte es nicht verkraften, wenn die Dinger weg sind. Immer dieses Gesumme der Gt8 Züge ist doof. Wenn ich im nächsten Jahr bei der BSAG hoffentlich meine Ausbildung zum Straßenbahnfahrer machen kann, werde ich auch die FDBS unterstützen und werde alles daransetzten mehr Wegmänner zu erhalten, wenn denn noch welche da sind. Achja träumen ist so schön :)
Mit was für Kosten spielt man bei so ner Erhaltung und Aufarbeitung wohl ?

Grüße
Max

von StrabaMax - am 22.04.2013 18:55
Danke für die Bilder. "Meine letzte Fahrt" gefällt mir am besten.
Vielleicht wird ja noch einer als 1:1 Modell ins Depot gehen, wie der 827.
Am coolsten fände ich, wenn der 3985 noch eine Wegmannschwester bekommen würde.
Mit Ausbau des Netzes wäre doch evtl. mal ein zweiter Schleifwagen mit Schmierbügel für den Winter nötig? :D

von Jens Stein - am 22.04.2013 21:12
Zitat
StrabaMax

Und noch eine Frage... weiß jemand warum die FDBS keine weiteren Wegmänner erhalten wollen?

Beste Grüße
Max


Hallo Max,
das ist keine Frage des Wollens oder Könnens. Fast alle Fahrzeuge, die von den Freunden der Bremer Straßenbahn e.V. betreut werden, gehören der Bremer Straßenbahn AG. Sie sorgt auch mit Unterstützung des Vereins für die sichere Unterhaltung der historischen Fahrzeuge. Du musst Dir mal vor Augen führen, was die eigentliche Aufgabe der BSAG ist. Sie muss in erster Linie für ein tägliches Nahverkehrsangebot mit modernen Bahnen und Bussen sorgen. Die Erhaltung und der Betrieb der historischen Fahrzeuge folgt erst in zweiter Linie. Wir sind in Deutschland wohl in einer relativ einzigartigen Situation, dass der Verkehrsbetrieb ein so hohes Interesse am Erhalt seiner historischen Fahrzeuge hat und den Verein dabei überdurchschnittlich unterstützt. Vergleiche das bitte mal mit anderen Verkehrsbetrieben.
Es bleibt auf jeden Fall ein Wegmann-Zug (557+747) betriebsfähig erhalten. Das sollte doch wohl reichen, oder? Ich bitte darum, mit Forderungen nach weiteren zu erhaltenden Wegmann-Zügen auf dem Teppich zu bleiben.
Du darfst Dich aber gerne selbst an der Erhaltung des Museums-Wegmannzuges beteiligen. Schau einfach mal bei uns vorbei und mach Dir selbst ein Bild von unserer Arbeit.

Mit freundlichen Grüßen
Dietmar

Freunde der Bremer Straßenbahn e.V.

von Dietmar Krebs - am 23.04.2013 05:33

Forderung nach dem Erhalt weiterer "Wegmänner"

Zitat
Dietmar Krebs
Wir sind in Deutschland wohl in einer relativ einzigartigen Situation, dass der Verkehrsbetrieb ein so hohes Interesse am Erhalt seiner historischen Fahrzeuge hat und den Verein dabei überdurchschnittlich unterstützt. Vergleiche das bitte mal mit anderen Verkehrsbetrieben.


Das kann und muss ich bestätigen. Ein ganz konkretes Beispiel:

Obwohl es in Bonn seit weit über 100 Jahren elektrische Straßenbahnen gibt, werden dort ganze zwei Straßenbahnfahrzeuge gepflegt, von denen das eine auch vermietet wird. Nicht, dass es keine erhaltenswerten Fahrzeuge gäbe: Im U-Bahn-Tunnel steht seit vielen Jahren ein 8achsiger DÜWAG-Triebwagen, der in einem recht guten Zustand sein soll. Dennoch verließ der Wagen noch nicht einmal sein dunkles Exil, als im letzten Jahr das 100jährige Jubiläum der Überlandlinien, auf denen er fuhr, mit einem Tag der offenen Tür im Betriebshof gefeiert wurde. :rolleyes:

Leute, in Bremen geht es den Straßenbahnfans dank der Förderung durch die BSAG und der unermüdlichen Aktivitäten des FdBS so dermaßen gut, dass bei derartigen Forderungen der Ausdruck "Mäkeln auf hohem Niveau" schon nicht mehr angemessen ist.

von Berliner Freiheit - am 23.04.2013 06:29

Re: Forderung nach dem Erhalt weiterer "Wegmänner"

Ich verstehe es auch nicht, dass manche hier anscheinend jeden verfügbaren Zug erhalten wollen. Mir persönlich ist es lieber, dass ein Wegmannzug "top" erhalten wird, als dass es mehrere derer gibt, die aber in einem bedauernswerten Zustand in irgendwelchen Hallen vergammeln, weil kein Geld und keine Zeit da ist, um sich darum zu kümmern. Mal abgesehen davon: Was nützen mir 5 Wegmänner als Museumszüge in Bremen, einer reicht. Wenn welche als Arbeitsfahrzeuge umgebaut werden sollten - ok, das ist eine andere Geschichte.

von Arne Schmidt - am 23.04.2013 07:30

Re: Anmerkung zur Forderung nach dem Erhalt weiterer "Wegmänner"

Obwohl Dietmar Krebs von den FdBS bereits Stellung zum Thema bezogen hat, möchte ich dennoch eine kleine Anmerkung hinzufügen:

Auf der FdBS-Seite kann man sich in dem Bericht über die Aufarbeitung des Tw 811 [www.fdbs.net] einen Eindruck darüber verschaffen, mit wieviel Aufwand die Restaurierung eines Fahrzeugs verbunden ist.
Und dabei handelte es sich nur um ein Fahrzeug! Der Beiwagen 1806 ist ja auch noch nicht fertig, und der künftige Bw 1727 sowie der Pferdebahnwagen warten ebenfalls noch auf ihre Aufarbeitung.
Da gibt es neben den Arbeiten an 557 und 747 für den kleinen Trupp also noch allerhand zun tun.
Nicht zu vergessen die Materialkosten. Ein Eimer Farbe ist bestimmt nicht zum Nulltarif zu haben. :D

Bei der Gelegenheit noch eine Frage:
Im Bericht über die Geschichte des 811 ist angegeben, dass er bei Hansa-Waggon in Hemelingen gebaut worden ist. Befand sich das Werk denn tatsächlich in Hemelingen? :rolleyes:
Es lag an der Pfalzburger Straße, und die liegt eindeutig in Hastedt! ;-)

von THS 90 - am 23.04.2013 08:46

Re: Was für eine Aufregung

In den Beiträgen schreiben ja die User, daß sie Träumen davon, oder man muss es realistisch sehen.
Das haben wir alle erkannt, nur wo jetzt unweigerlich das Ende kommt lasst uns doch ein wenig in Melancholischer Stimmung fallen.
Wir sind halt alle ein wenig Traurig und da wird man doch mal ein wenig Träumen dürfen.
Danke.

von Jens Stein - am 23.04.2013 09:07

Re: Hastedt gehört zu Hemelingen!

Zitat
THS 90
Bei der Gelegenheit noch eine Frage:
Im Bericht über die Geschichte des 811 ist angegeben, dass er bei Hansa-Waggon in Hemelingen gebaut worden ist. Befand sich das Werk denn tatsächlich in Hemelingen? :rolleyes:
Es lag an der Pfalzburger Straße, und die liegt eindeutig in Hastedt! ;-)


Hastedt ist ein Ortsteil des Stadtteils Hemelingen...
[de.wikipedia.org]

von Gnubbl - am 23.04.2013 09:28

Re: Anmerkung zur Forderung nach dem Erhalt weiterer "Wegmänner"

Mit was für Kosten muss man denn rechnen , wenn mann einen weiteren Zug behält und ihn aufarbeitet ? Und würde die BSAG die Züge auch in Private Hand abgeben anstatt sie zu verschrotten ? Dann wäre vielleicht ein weiterer gesichert !

Bitte jetzt nicht ausflippen, es sind nur gut gemeinte Fagen :) Und an Dietmar ...
wenn ich nächstes Jahr nach Bremen ziehe , ist die Anmeldung das erste was ich machen werde !

von StrabaMax - am 23.04.2013 10:41

Re: Anmerkung zur Forderung nach dem Erhalt weiterer "Wegmänner"

Das mit den Kosten käme auf den Gesamtzustand an. Die kann ich leider nicht beziffern. Sie könnten aber im fünf- bis sechstelligen Bereich liegen.

Ob die BSAG einen Zug auch an Privat verkaufen würde, kann ich auch nicht beantworten. Ich gehe bei einem Verkauf an Privat aber davon aus, dass dieses Fahrzeug dann nicht mehr auf dem Netz der BSAG verkehren darf, wenn die BSAG nicht mehr für den Betrieb und die Sicherheit des Zuges verantwortlich ist. Von daher müsste die Privatperson ausreichend Platz, eine Genehmigung für das Aufstellen einer Straßenbahn, oder am besten eine eigene Strecke haben, auf der die Bahn laufen kann. Als Standmodell würde ein Wegmannzug in meinen Augen eigentlich keinen Sinn haben. Ohne ausreichenden Wetterschutz und Schutz vor ungebetenen Besuchern, würde der Wagen innerhalb weniger Jahre zum Schrotthaufen verkommen.

Es ist im Übrigen auch schon ein weiterer Wegmannzug gesichert. Es handelt sich um 3533+3733. Der Zug befindet sich betriebsfähig im Hannoverschen Straßenbahn-Museum und erfreut sich dort großer Beliebtheit.

Über Deine Ankündigung dem Verein beizutreten, freue ich mich natürlich sehr.

Gruß
Dietmar

von Dietmar Krebs - am 23.04.2013 11:44

Re: Anmerkung zur Forderung nach dem Erhalt weiterer "Wegmänner"

Na gut, fünf- bis sechsstellig ist schon ne Ansage ... Und ich muss auch zugeben, dass in Bremen viel erhalten bleibt an Straßenbahnen. Das liegt aber glaube ich auch an dem Verein, der so viel Zeit darin investiert.

Es wäre trotzdem ne tolle Sache, wenn man außer Wagen 557 und 747 auch noch einen Wagenpaar erhält mit passenden Nummern und anderem Lack und den Partywagen später übernimmt.
Aber Geld regiert die Welt ... Ich werde später auf jeden Fall dabei sein und helfen und auch Geld investieren, denn diese Züge haben von Kindesalter an mein Leben geprägt.

Ich hoffe, dass bis ich da bin vielleicht Wegmänner im Depot abgestellt wurden und ich daran arbeiten kann.

Und nun einen schönen sonnigen Feierabend :)

von StrabaMax - am 23.04.2013 12:54

Re: Anmerkung zur Forderung nach dem Erhalt weiterer "Wegmänner"

@StrabaMax was willst du mit mehreren Wegmann-Zügen?
Tw 557+ Bw 747 werden doch wieder in den Urzustand zurückbefördert!
Ein weiteres Exemplar wäre meiner Meinun nach Geldverschwendung.

von Dennis97 - am 23.04.2013 13:18

Re: Anmerkung zur Forderung nach dem Erhalt weiterer "Wegmänner"

Ich finde, dass ist Ansichtssache ...
Aber nun warten wir erstmal was die Zeit bringt. Wenn die GT8N weiter abschmieren, dann brauchen wir die 500er vielleicht eh noch ! Und auch bei Ingo Teschke steht auf der Homepage, dass erst ein Teil der Züge verschrottet werden soll. Allerdings weiß ich nicht wie da der Stand ist. Zuletzt aktualisiert wurde da im Februar .

Grüße
Max

von StrabaMax - am 23.04.2013 13:25

Re: Anmerkung zur Forderung nach dem Erhalt weiterer "Wegmänner"

Also wirklich antworten tust du nun auch nicht auf die Fragen.
Was hast du von 3 betriebsfähigen Wegmann-Museumswagen? Die Fahrschulwagen sind ja auch noch da!

von Kärtchen55 - am 23.04.2013 13:31

Re: Anmerkung zur Forderung nach dem Erhalt weiterer "Wegmänner"

@ Kärtchen55 das stimmt.

Außerdem hat das "Depot" auch nicht unbegrenzten Platz.
Wenn du willst StrabaMax kannst du dir ja 3524 in den Garten stellen :D

von Dennis97 - am 23.04.2013 13:34

Re: Anmerkung zur Forderung nach dem Erhalt weiterer "Wegmänner"

Ja das mach ich :)
Von den Hansatriebwagen sind auch mehrere da ! Warum dann keine Wegmänner ?:)

von StrabaMax - am 23.04.2013 13:45
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.