Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 5 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
ChristophN., Dirk Bake, Treptower, D.Kleine

Keine gedruckten Ferienfahrpläne in diesem Jahr

Startbeitrag von ChristophN. am 26.06.2013 20:52

Die aus den vergangenen Jahren bekannten kostenlosen Ferienfahrplanhefte gibt es dieses Jahr nicht. Wieder ein Schritt weg vom gedruckten Fahrplan...

Antworten:

Zum Glück. Wieviel Papier soll noch gedruckt werden? Guter Weg in Richtung Sparsamkeit.

von Treptower - am 28.06.2013 20:14
Merkwürdige Ansicht. Es soll auch Leute geben, die keinen Internet-Anschluß haben. Und ich würde unterwegs auch lieber einen Fahrplan in der Tasche haben als einen Laptop unterm Arm.

von ChristophN. - am 28.06.2013 21:58
Naja einen Laptop braucht es ja nun schon lange nicht mehr. So ein Smartphone ist für eine Fahrplanauskunft ja schon ausreichend und hat sogar den Vorteil, dass man Echtzeitdaten bekommen kann, wenn an einer Haltestelle keine DFI installiert sind.

Und wenn einem das Display eines Smartphones zu klein sein sollte, gibt es ja auch Tablets, die ein ähnliches Volumen haben, wie so ein Fahrplanbuch. Gerade bei den Ferienfahrplänen müsste man ja sowieso zwei Bücher dabei haben: Einmal das Ferienfahrplanbuch und das normale für Zeiten und Linien ohne Änderungen zum Jahresfahrplan.

Der Verzicht auf gedruckte Ferienfahrplanbücher ist eigentlich schon konsequent. Es werden ja nicht mal mehr getrennte Bücher für Sommer und Winter veröffentlicht, sondern die Änderungen im Jahresbuch so gut wie möglich eingearbeitet. Da dann noch für einen Zeitraum von 6 Wochen ein extra Buch veröffentlichen, erscheint mir auch nicht so besonders sinnvoll.

von D.Kleine - am 29.06.2013 08:50
Wer an der Haltestelle, in der Bahn oder im Bus mal die Fahrgäste ansieht, wird etwas erstaunliches feststellen: Es gibt noch Menschen, die kein elektronisches Gerät dabeihaben. Und etliche dieser Menschen dürften auch keinerlei Neigung verspüren, sich auf solch "neumodisches Zeugs" einzulassen.

Dass elektronische Kommunikation manche Vorteile bietet, ist ja bekannt. Nur finde ich es wünschenswert, bei allen Neuerungen auch diejenigen Fahrgäste (und potentiellen) Fahrgäste im Blick zu behalten, die – aus welchen Gründen auch immer – frei von elektronischer Kommunikation durchs Leben gehen bzw. fahren möchten.

von Dirk Bake - am 29.06.2013 19:41
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.