Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
35
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Berliner Freiheit, strabatim, Arne Schmidt, Gnubbl, outsider99, Jens Stein

Presselinks September 2013

Startbeitrag von Jens Stein am 31.08.2013 20:37

Dies ist der Sammelbeitrag für alle Presselinks.

Es gelten folgende Regeln:

1. Bitte nur Verlinkungen zu anderen Presseartikeln (die natürlich mit dem ÖPNV in Bremen und umzu zu tun haben sollten) erstellen, also z.B. Links zu Weser-Kurier, Kreisblätter etc. Jedoch keine Links zu Webseiten z.B. der BSAG oder von Drehscheibe-Online - die gehören weiter auf die Neuigkeiten.

2. Jeder Beitrag sollte als "Antwort" zum Sammelbeitrag verfasst werden. Wie in letzter Zeit bereits praktiziert, sollte die Überschrift sehr deutlich auf den Inhalt verweisen.

3. Bitte in diesem Beitragsbaum keine Diskussionen über den Inhalt führen. Dafür dann bitte einen neuen Diskussionsbeitrag eröffnen.

Antworten:

Änderung der Landesverfassung: Privatisierung u.a. der BSAG künftig nur mit Volksentscheid möglich

WK: Privatisierung nur mit Volksentscheid

von Berliner Freiheit - am 01.09.2013 07:48

Kirchlinteln: Erfreuliche Zahlen für den Bürgerbus

WK: Bürgerbus schließt Lücken auf dem Land

von Berliner Freiheit - am 01.09.2013 07:52

VEP 2015 für Bremen-Nord (Zwischenbilanz)

WK: Bürger sollen Verkehrsplan mitentwickeln

von Berliner Freiheit - am 01.09.2013 07:54

Weser-Ems-Bus hat Konzession für Bürgerbus zugesagt

WK: Konzession für Bürgerbus sicher

von Berliner Freiheit - am 01.09.2013 07:55

220 Züge am Tag (Bahnstrecke BHV-HB)

[www.weser-kurier.de]

Die paywall erlaubt das kostenlose Lesen von 15 Artikeln in 30 Tagen, daher ist es vielleicht sinnvoll, den Inhalt hier kurz zusammenzufassen, um zu sehen, ob es sich lohnt, zu klicken... Also hier geht es hauptsächlich um die Eindrücke eines Anwohners...

von outsider99 - am 04.09.2013 10:13

Entgleisung einer Metronom-Lok vor dem Bremer Hbf. (m. 3 B.).

Nordwestradio unterwegs: Bahntrassen auf dem Prüfstand

Als Veranstaltungshinweis wohl leider zu spät, aber vielleicht kann der Eine oder Andere die Diskussion im Radio verfolgen. Ansonsten wird sicher morgen oder übermorgen redaktionell darüber berichtet.

Hier noch der Link zum redaktionellen Bericht.

von strabatim - am 05.09.2013 12:52

Linie 4 - Vertrag fristlos gekündigt

WK: Linie 4: Vertrag fristlos gekündigt (frei zugänglich)

WK: Vertrag gekündigt: Neue Linie 4-Ausschreibung (nur für Abonnenten)

von Berliner Freiheit - am 07.09.2013 05:43

Verlängerung Linie 4 nach Lilienthal - Kündigung und Neuausschreibung

WK-Artikel aktualisiert; alter Link funktioniert nicht mehr.

von strabatim - am 07.09.2013 18:53

Beirat Hemelingen: Kritik an VEP

WK: Beirat fordert Änderungen (frei zugänglich)

von Berliner Freiheit - am 08.09.2013 08:53

Details zur Vertragskündigung mit der insolventen Firma Walthelm (kostenpflichtig)

WK: Linie 4: Vorerst nur Straßenbau

Der endgültige Bruch sei u.a. dadurch zustande gekommen, dass der vorläufige Insolvenzverwalter nicht bereit gewesen sei, zu den alten Bedingungen [leider bleibt offen, welche gemeint sind] weiterarbeiten zu lassen. Letztlich sei man mit der Kündigung durch den Bauherren dem Insolvenzverwalter nur zuvor gekommen, der sonst im Oktober seinerseits den Vertrag hätte kündigen müssen.

Die Lilienthaler Kündigung betreffe auch den Bremer Bauabschnitt, nicht allerdings die Wümmebrücke, die von einer anderen Frima gebaut werde. Die verbleibenden Arbeiten hätten etwa ein Auftragsvolumen von 9 Mio. Euro (Gesamtprojekt 59 Mio. Euro); Arbeiten im Wert von 7 Mio. würden kurzfristig EU-weit ausgeschrieben. Man hoffe das neue Unternehmen in der zweiten Novemberhälfte beauftragen zu können, so dass ab der ersten Dezemberwoche wieder an der Bahnstrecke gearbeitet werden könne. 2 Mio. Euro würden die Wirtschaftsbetriebe Lilienthal direkt vergeben und damit überwiegend Straßenbaumaßnahmen beauftragen, um die Verkehrsbehinderungen auf der Falkenberger Landstraße zu minimieren. Dort sollen die Bauarbeiten bereits nächste Woche wieder aufgenommen werden.

Über etwaige Mehrkosten und zusätzliche Entschädigungen betroffener Einzelhändler werde Bürgemeister Hollatz mit dem Gemeinderat entscheiden.

von strabatim - am 08.09.2013 18:42

Lilienthal: Bauausschuss nach Walthelm-Insolvenz (kostenpflichtig)

Nachtrag

Bereits am 5.9. war im WK ein Artikel Walthelm-Insolvenz: Massive Kritik zu lesen, der sich auf eine Fragestunde im Rahmen einer Bauausschusssitzung am Montag, den 2. September bezieht. Aufgrund vieler Zitate von unterschiedlichen, namentlich erwähnten Personen hier nur eine Zusammenfassung in Stichworten:

- ausdrückliches Misstrauen gegenüber WLB-Geschäftsführer Lütjen, der wegen zweier Telefonkonferrenzen erst später zur Runde stieß
- Zweifel an Lütjens fachlicher Kompetenz und Forderung nach Niederlegung seines Amtes
- Ist wegen Unterlassung seitens der Lilienthaler Gemeindevertreter wohlmöglich sogar ein Straftatbestand erfüllt? Es werde immerhin seit Monaten über die Schieflage von Walthelm gemunkelt
- Forderung auf fertiggestellten Abschnitten der Hauptstraße umgehend wieder den Zweirichtungsverkehr einzuführen
- Sorge vor "Schnellschüssen", "erst mal das andere Ufer erreichen statt mitten im Fluss die Pferde zu wechseln"
- Vorwurf an die Gemeindevertreter nicht mit den Fakten vertraut zu sein: "Wenn Sie die Fakten nicht kennen, was machen Sie dann hier? Dann brauchen wir Sie nicht, dann lösen Sie sich doch auf" [gemeint ist der Bauausschuss]
- Hollatz gesteht Schwierigkeiten ein, "aber an Insolvenz habe man nicht gedacht." Es gelte Chancen und Risiken abzuwägen und "Hier jetzt in der Öffentlichkeit populistisch unterwegs zu sein, hilft uns überhaupt nicht weiter."
- Kritik: "Es reiche nicht, die Krise einfach nur zu verwalten statt selbst zu gestalten"
- Forderung nach einem "Plan B", weil sich Insolvenzen hinziehen können und der Insolvenzverwalter nicht der Schlüssel zur Lösung sein muss
- Lütjen kündigt endgültige Entscheidung vor dem Wochenende 7./8. September an

von strabatim - am 08.09.2013 20:03

unbürokratische Hilfe der BSAG bei Polizeieinsatz

Guten Morgen,

wozu Busse doch alles gut sein können....

[www.presseportal.de]

...und tschüß...
Martin

von Gnubbl - am 09.09.2013 00:29

Fahrgast des entgleisten Metronom berichtet

WK: Pendler kritisiert Notfallmanagement der Bahn (frei zugänglich)

Ein 57-jähriger Fahrgast beschwert sich über das Notfallmanagement der Bahn. Er gehörte zu einer Gruppe von Reisenden, die auf eigene Faust den Zug verlassen hatten und zum ca. 50 m entfernten Bahnsteig von Gleis 8 gegangen waren. Dort sei 10 Minuten nach dem Unfall ein Mitarbeiter der Bahn aufgetaucht, der die Gruppe (zu Recht) angeschrien hatte, ob sie denn verrückt seien, einfach über die Gleise zu gehen.

Der Fahrgast kritisierte, dass erst eine Viertelstunde nach dem Unglück (angeblch) auf sein Betreiben hin alles weitere in die Wege geleitet worden wäre. Dem widerspricht die Bahn.

von Berliner Freiheit - am 09.09.2013 10:52

Waltheim nimmt Arbeiten wieder auf

WK: Walthelm will weiterarbeiten (frei zugänglich)

Der vorläufige Insolvenzverwalter Volker Böhm prüft die Wirksamkeit der Kündigung und bietet einstweilig weiter die Leistungen der Firma Walthelm und die Fertigstellung der Bauarbeiten an.

Andererseits erwägt die BSAG, die Gleisarbeiten auf Bremer Gebiet mit eigenem Personal zu Ende bringen. Alllerdings könnte dieses nur die Schienen verlegen; den Beton-Unterbau und die oberen Betonschichten könnten nur darauf spezialisierte Baufirmen schaffen.

von Berliner Freiheit - am 10.09.2013 05:20

Oyten: Was passiert mit dem Bahnhof Sagehorn?

WK: Bahn plant Bahnhofsumzug (frei zugänglich)

Während die Deutsche Bahn den Bahnhof Sagehorn verlegen möchte, spricht sich die Gemeinde Oyten dagegen. Eine barrierefreie Umgestaltung würde erhebliche Arbeiten erfordern und 7-8 Millionen Euro kosten. Deshalb will die Bahn einen neuen Bahnhof in rund 2 km Entfernung in der Nähe des Gebietes Auf der Heide errichten.

Die Fronten scheinen verhärtet.

von Berliner Freiheit - am 10.09.2013 06:00

Ritterhude: Modell des neuen Bürgerbus präsentiert

WK: Bürgerbus als Hingucker (frei zugänglich)
mit einem (kleinen) Bild

von Berliner Freiheit - am 11.09.2013 05:18

Walthelm stellt Arbeiten (nun wieder) ein

Link zum Weser-Kurier

von Arne Schmidt - am 11.09.2013 09:02

Neues zum Stand der Dinge in Borgfeld/Lilienthal

WK: Arbeiter dürfen Baustelle nicht betreten

Nach der fristlosen Kündigung des Vertrages durch den Geschäftsführer der Wirtschaftsbetriebe Lilienthal GmbH (WBL), Manfred Lütjen, ging die Arbeit zunächst weiter, bis Lütjen ein Betretungsverbot für alle Baustellen ausgesprochen hatte.

Dennoch geht die Auseinandersetzung weiter: Der vorläufige Insolvenzverwalter Volker Böhm weist die fristlose Kündigung zurück. Während er seine Bereitschaft signalisiert, sich mit der WBL an einen Tisch zu setzen, um eine Lösung zu finden, arbeitet Lütjen an einer Lösung ohne Walthelm: Er bereitet eine europaweite beschleunigte Ausschreibung der Restarbeiten vor. Die BSAG könnte möglicherweise auf Borgfelder und möglicherweise auch auf Lilienthaler Gebiet Gleise verlegen.

von Berliner Freiheit - am 11.09.2013 12:36

Hemelingen. Pläne für die „Querverbindung Steubenstraße“ sorgen für Unmut

WK: BSAG wirbt für Bahnquerverbindung

Die Mitglieder des Ausschusses Bau, Verkehr und Stadtentwicklung des Beirates Hemelingen machten Vertretern der Bremer Straßenbahn AG (BSAG) und der senatorischen Behörde ihre ablehnende Haltung deutlich. Man kritisiert vor allem die Auswirkungen auf die Verbindung zum Weserwehr.

von Berliner Freiheit - am 12.09.2013 08:33

VEP 2025: Geringe Beteiligung im 2. Bürgerforum Bremen-West

WK: Entlastung durch Autobahnringschluss

Nur etwa 15 Bremer aus Blockland, Findorff, Gröpelinger und Walle machten von der Möglichkeit Gebrauch, über die "Test“-Szenarien zu diskutieren.

von Berliner Freiheit - am 12.09.2013 08:43

Linie 4 neu ausgeschrieben

[www.weser-kurier.de]

Die Ausschreibung ist veröffentlicht. Man plant offensichtlich den ABschluss der Bauarbeiten (Inbetriebnahme`?) jetzt für Juni 2014.

von outsider99 - am 14.09.2013 16:40

Gleisbett entlang der Gröpelinger Heerstraße wird im Sommer 2014 erneuert

WK: BSAG erneuert Straßenbahnanlage an der Heerstraße

Die Erneuerung des Gleisbetts entlang der Gröpelinger Heerstraße zwischen Waller Friedhof und Lindenhofstraße/Ritterhuder Straße wird im nächsten Somme erfolgen: Der Abstand zwischen den Schienen wird von 2,75 auf 3,05 Meter verbreitert. Zudem ist ein am Rand abgerundeter drei Zentimeter hoher Sockel für die Schienen geplant, um Autos das Überqueren der Schienen zu erschweren und so Zusammenstöße mit der Straßenbahn zu verhindern. Schotterrasen soll für eine ansprechendere Optik sorgen. Die bislang "geteilte" Haltestelle Altenescher Straße wird auf Höhe der Kreuzung zu einer barrierefreien Haltestelle zusammengefasst. Daneben gibt es viele Veränderungen im Detail.

von Berliner Freiheit - am 15.09.2013 07:13

Ca. 50.000 Teilnehmer am autofreien Sonntag

Radio Bremen: Große Resonanz am "Autofreien Sonntag" in Bremen

von Berliner Freiheit - am 15.09.2013 15:58

"Autofrei, Spaß dabei", aber auch Kritik am ‚Autofreien Stadtraum‘

Kreiszeitung: Vorfahrt für das Fahrrad

von Berliner Freiheit - am 16.09.2013 05:35

Aktionstag „autofreier StadTraum“ kostete 100.000 €

WK: Politische Debatten statt Verkehr

von Berliner Freiheit - am 16.09.2013 09:53

Bauarbeiten in der Hartwigstraße liegen im Zeitplan

WK: BSAG: Linie 8 wird Pause pünktlich beenden

Der Termin 18. Oktober 2013, ab dem die Straßenbahnen der Linie 8 wieder die Hartwigstraße passieren sollen, wird voraussichtlich eingehalten.

von Berliner Freiheit - am 16.09.2013 10:08

Ergebnis ÖPNV-Kundenbarometer 2013

Newstix: BSAG: Ergebnis ÖPNV-Kundenbarometer im Jahr 2013

Sehr gute Bewertungen:
-Linien- und Streckennetz,
-Schnelligkeit der Beförderung
-mobile Informationen mit dem Smartphone.

Gute Bewertungen:
-Sicherheit tagsüber (sowohl in den Fahrzeugen als auch an den Haltestellen)
-Private Verkaufsstellen
-Internetauftritt
-Persönliche Beratung in Kundencentern
-Information im Fahrzeug
-Fahrplaninformationen an Haltestellen.

Eine deutliche Verbesserung in Verbindung mit einem guten Ergebnis ergab sich hinsichtlich der zentralen Fragestellung zur Globalzufriedenheit, also wie zufrieden die Fahrgäste grundsätzlich mit den Leistungen der BSAG sind.

Besonders unzufrieden waren die Befragten hinsichtlich der
- Information im Störungsfall.

von Berliner Freiheit - am 17.09.2013 14:34

Busfahrer mit Messer bedroht

[www.presseportal.de]

von Gnubbl - am 18.09.2013 10:18
WK: Bus und Bahn immer beliebter

Während in Deutschland der Anteil der Menschen, die den ÖPNV nutzen, steigt (0,4 % mehr als im 1. Halbjahr 2012), gingen die Zahlen in Bremen im 1. Halbjahr 2013 leicht (etwa 0,4 %i) zurück. Dies liege allerdings im Bereich des Normalen.

Ein Ausbau des schienengebundenen Personennahverkehrs ist schwierig; die Auslastung der Schienenwege durch Güter-, Fern- und Nahverkehr bewegt sich nah an 100 %. Zwar ist der Fahrgastzuwachs erfreulich. Aber es ist zu befürchten, dass die Infrastruktur dem Zuwachs an Fahrgästen bald nicht mehr standhalten könne; die Technik ist teilweise bis zu 50 Jahre alt.

von Berliner Freiheit - am 20.09.2013 08:50

Trotz Anschlussgarantie: N67 wartet nicht auf N4

WK: Nachtbus wartet nicht auf Bahn

von Berliner Freiheit - am 25.09.2013 04:59

Domsheide: Behinderungen im Verkehr wegen Chlorgasaustritt

Link zum WK

von Arne Schmidt - am 26.09.2013 09:30

Osterholz: Ausschuss erhielt keine Auskunft zur Straßenbahnquerverbindung

WK: Ausschuss ärgert sich

Der Ausschuss für Bau, Verkehr, Umwelt und Stadtteilentwicklung des Beirates Osterholz wollte über die Auswirkungen der Pläne für die Straßenbahnquerverbindung der Straßenbahnlinie 3 über Bennigsenstraße, Stresemannstraße und Steubenstraße zur Linie 1 und die damit verbundenen Auswirkungen auf die Buslinie 25 diskutieren. Die Vertreter der BSAG teilten jedoch mit, sie könnten dazu noch keine Auskunft geben und sagten ihre Teilnahme ab. Dies stieß auf Verärgerung.

von Berliner Freiheit - am 29.09.2013 07:23

Nicht ganz OT: Diskussion um Bonuszahlungen für leitende Angestellte der BSAG

WK: Konflikt um BSAG-Gehälter

von Berliner Freiheit - am 30.09.2013 15:06
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.