Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
THS 90, strabatim, Dani_85, Peter Burtchen

Scheinwerfer

Startbeitrag von Dani_85 am 01.09.2013 12:06

Hallo,

gerade habe ich ein Video aus Bremen, aus den 20er/30er Jahren bei YouTube angeschaut, wo auch einige Straßenbahnen zu sehen sind.
Dabei ist mir aufgefallen, das einer der TW, wenn ich das richtig erkannt habe, der Wagen 89, keinen Scheinwerfer hat!
Aus dem Depot kenne ich das zwar auch von "Molly", die aber ja noch eine offene Plattform besitzt. Der Wagen in dem Video war aber schon Verglast.

Mich würde interessieren, wieso der Wagen keinen Scheinwerfer hat. Gab es etwa Wagen, die nur am Tag eingesetzt wurden?

Einen schönen Sonntag,

MfG Daniel

Antworten:

YouTube-Link

Hallo Daniel,

magst du den Link zum Video mit uns teilen? Macht vielleicht auch die Beantwortung deiner Frage leichter ... ;-)

Viele Grüße
Tim

von strabatim - am 01.09.2013 12:11

Re: Link dazu?

Kannst Du wohl bitte Link dazu einstellen, damit wir uns das auch mal anschauen können?

Dann wäre eine Antwort auf Deine Frage womöglich auch leichter zu geben. :-)


Edit: Da war einer schneller als ich!

von THS 90 - am 01.09.2013 12:12

Link dazu

Aber selbstverständlich! ;)

[www.youtube.com]

Bei etwa 1:45 sieht man den Wagen den ich meine!

von Dani_85 - am 01.09.2013 12:14

Re: Verdeckter Scheinwerfer?

Sieht aus, als ob der Scheinwerfer abgedeckt war.

Aber was mag der Grund dafür gewesen sein? :confused:

von THS 90 - am 01.09.2013 12:29

Re: Verdeckter Scheinwerfer?

Hallo Thommy

Ich hab auf einigen Bildern aus der Kriegszeit auch abgedeckte Scheinwerfer gesehen, aber das sah anders aus.

MfG Daniel

von Dani_85 - am 01.09.2013 12:33

Re: YouTube-Link

Ich lese beim fraglichen Triebwagen die Ordnungsnummer 59 und bei 1'47'', kurz bevor der Wagen aus dem Bild fährt, meine ich etwas Rundes in Höhe der Scheinwerferposition zu erkennen - zugegeben, es sieht anders aus als die, soweit man bei Zweirichtungswagen davon sprechen kann, "Rückseite" des entgegenkommenden Tw 145. Kriegsbedingte Abblendung wäre eine Möglichkeit, aber passt das zeitlich? Ich meine nein, denn die Triebwagen haben noch Rollenstromabnehmer, deren Ersatz durch Scherenpantographen Ende 1937 abgeschlossen war.

von strabatim - am 01.09.2013 23:42

Re: Nochmals zum Scheinwerfer

Ich meine, mal "irgendwo" gelesen zu haben, dass die fraglichen Triebwagen erst Ende der zwanziger Jahre mit zunehmendem Kraftfahrzeugverkehr auf Drängen der Aufsichtsbehörde mit Scheinwerfern ausgestattet wurden.
Bis dahin waren noch Pferdefuhrwerke die dominierenden Verkehrsmittel; und die hatten ja auch keine Scheinwerfer. :D

Somit war der im Video zu sehende Tw vermutlich einer der letzten noch ohne Scheinwerfer. :)

Wäre doch möglich - oder nicht? :confused:

von THS 90 - am 02.09.2013 08:34

Nochmals zum (fehlenden) Scheinwerfer - Fotobeweise

Ich habe verschiedene Bücher und Fotoarchive gewälzt und bin auf Bildbelege für Thommys Hinweis gestoßen, u.a. im Buch "Die Geschichte der Bremer Straßenbahn 1876-2010" von Andreas Mausolf auf den Seiten 97, 105, 143, 151 und vor allem Seite 169, wo - sofern die Datierung stimmt - Tw 75 (also ebenfalls ein Längssitzer der ersten Generation) im Jahr 1935 ebenfalls noch ohne Frontscheinwerfer und mit Rollenstromabnehmer unterwegs ist.

von strabatim - am 03.09.2013 19:36

Antwort aus dem FdBS-Archiv

Aus dem FdBS-Archiv:

Ab 1912 wurden Stecklaternen verwendet. Dann ab 1930 12V-Akku-Scheinwerfer und ab 1932/33 fest eingebaute 110-V-Scheinwerfer.


Freundliche Grüße

Freunde der Bremer Straßenbahn e. V.
i. A. Peter Burtchen

von Peter Burtchen - am 06.09.2013 08:04
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.