Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
strabatim, Uwe Brauns, strabi74, Martin von Minden, Ingo Teschke, Der Wolf und die sieben Geißlein, Peter Burtchen, Andreas Arfmann

Straßenbahn von 1941 kehrt nach Bremen zurück

Startbeitrag von strabi74 am 01.09.2013 14:48

Hallo zusammen,

gute Neuigkeiten hört man von den FdBS lern. Die Rückholung eines TW, mit dem Bj1941, geht in die heiße Phase.
Den Bericht dazu findet ihr auf www.fdbs.net

Gruß Strabi

Antworten:

Hurra!

Wie schön - das ist eine wirklich tolle Nachricht! Als der Verbleib dieses Fahrzeugs vor kurzem bei DSO thematisiert wurde, hatte ich schon Sorge, dass die Rückholung wohlmöglich noch ins Schlingern gerät. Umso mehr freut mich die heutige Überraschungsnachricht. Als vermutlich letzter "echter" Lindner-Wagen ist er als Ersatzteilspender eigentlich fast zu schade, aber im Moment haben die FdBS wirklich genug zu tun. Damit fehlt von den Fahrzeugtypen, die in größeren Serien beschafft wurden, nur ein Hansa-Wagen, aber diese Lücke wird wohl leider nicht mehr zu schließen sein ... Trotzdem, oder gerade deshalb, ein großes Lob und herzlicher Dank an alle, die da die Strippen gezogen haben - eine großartige Sache!

von strabatim - am 01.09.2013 17:39
Als reiner Erstatzteilspender wäre der letzte erhaltene Lindernerwagen sicher zu schade.
Zumal, wurden bei den in Wehmingen verschrotteten 700er Triebwagen nicht Ersatzteile für den schon in Aufarbeitung begonnenen AT3 gewonnen?

Es gibt noch zwei mit den Bremern baugleiche Hansa-Wagen in Schweden vom Betrieb Helsingborg.
So ganz ist die Chance diese Lücke nachträglich zu schließen also nicht dahin...

von Martin von Minden - am 02.09.2013 14:02

Re: Hurra!

Zitat
strabatim
Damit fehlt von den Fahrzeugtypen, die in größeren Serien beschafft wurden, nur ein Hansa-Wagen, aber diese Lücke wird wohl leider nicht mehr zu schließen sein ...


Wieso das? Ist mit Triebwagen 446 nicht ein Hansawagen im Museumsbestand?

von Der Wolf und die sieben Geißlein - am 02.09.2013 14:35

Re: Hansawagen

Zitat
Der Wolf und die sieben Geißlein
Zitat
strabatim
Damit fehlt von den Fahrzeugtypen, die in größeren Serien beschafft wurden, nur ein Hansa-Wagen, aber diese Lücke wird wohl leider nicht mehr zu schließen sein ...


Wieso das? Ist mit Triebwagen 446 nicht ein Hansawagen im Museumsbestand?


Nur bedingt.
Das ist ein Hansa-Gelenkwagen, gebaut von Hansa Waggonbau; zur Unterscheidung gegenüber den von Wegmann gelieferten Fahrzeugen umgangssprachlich zwar auch kurz "Hansa" genannt.

Mit den eigentlichen Hansawagen sind aber die von Nordwaggon in den Jahren 1913 bis 1929 gelieferten Zweiachswagen gemeint.

von Peter Burtchen - am 02.09.2013 15:07

Re: Hansawagen

Zitat
Peter Burtchen
Mit den eigentlichen Hansawagen sind aber die von Nordwaggon in den Jahren 1913 bis 1929 gelieferten Zweiachswagen gemeint.


Genau: KLICK

von Martin von Minden - am 02.09.2013 16:36

Re: Hansawagen

Zitat
Martin von Minden
Es gibt noch zwei mit den Bremern baugleiche Hansa-Wagen in Schweden vom Betrieb Helsingborg.
So ganz ist die Chance diese Lücke nachträglich zu schließen also nicht dahin...


Es war doch mal im Gespräch, einen von den beiden nach Bremen zu holen.
Was ist daraus geworden, versucht man das noch?







von Andreas Arfmann - am 02.09.2013 16:46

Hansawagen Helsingborg

Hmmm, in der Sache könnte man da vielleicht wirklich alle Hühneraugen zudrücken, aber ist baugleich wirklich baugleich - insbesondere bei technischen Einrichtungen? Äüßerlich kommt mir der Helsingborger etwas gedrungenen vor, aber das mag täuschen ...

von strabatim - am 02.09.2013 20:22

Hansawagen aus Helsingborg (m. 3 L.)

Hallo,

die beiden noch erhaltenen Hansawagen aus Helsingborg, die Nummern 29 und 30, befinden sich im Straßenbahnmuseum Malmköping. Sie sind allerdings nicht mehr betriebsfähig und sind in einem Schuppen abgestellt.

Hier zwei Links zu den Wagenbeschreibungen in deutscher Sprache:
Wagen 29
Wagen 30

Helsingborg baute später ähnliche Wagen nach, davon ist der Wagen 39 noch heute im aktiven Museumseinsatz:
Wagen 39

Der Wagen 39 weist äußerlich doch einige Unterschiede auf, während die Wagen 29 und 30 mit den Bremer Hansawagen identisch waren. In wieweit die elektrische Ausrüstung der Bremer entspricht, weiß ich leider nicht.
Dass auf den Bildern der Wagen 29 und 30 jeweils nur eine Tür je Fahrzeugseite zu sehen ist, liegt an einem Umbau auf Einmannbetrieb, der Ende der 40er Jahre vorgenommen wurde. Ausgeliefert wurden sie als klassische Zweirichtungswagen mit je zwei Türen auf jeder Fahrzeugseite.

Gruß

Ingo Teschke

von Ingo Teschke - am 02.09.2013 20:43

Ersatzteilspender

Hallo zusammen,

ich finde das Wort Ersatzteilspender auch zu hart, aber man muß in der heutigen Zeit überlegen was man will. Einige Teile sind heute nur noch so zu bekommen, oder viel sehr viel Geld wird in die Hand genommen und dann braucht man noch eine Firma die das Teil auch herstellen kann. ( Türantriebsmimik )
Über jede Unterstützung freuen wir uns. Also kauft den tollen Kalender, besucht unser Museum oder mietet gleich bei uns eine schöne Fahrt, die Daumen drücken hilft uns auch.

Gruß Strabi

von strabi74 - am 02.09.2013 21:33

Hansawagen aus Helsingborg

Gut, dass es noch zwei Hansawagen gibt. Im Schuppen abgestellt macht Mut, dass einer vielleicht in ferner Zeit einen Weg nach Bremen findet. Im Augenblick sind die FdBS ja nun wirklich sehr aktiv und damit vermutlich auch intensiv beschäftigt. 1727, der Pferdebahnwagen und 557/747 - ein sportliches Programm!
Und mit dem ATW3 legen die FdBS dann "die Latte" gleich noch mal ein ganzes Stück höher.
Mensch Leute, alle Hochachtung!
Eine Frage hab ich aber noch [hallo Peter :-)]. Wieso trägt im Bericht über den 1727 ein Beiwagen genau diese Nummer. Fotomontage oder hat es einen Beiwagen mit dieser Nummer schon einmal gegeben?
Bye
Ein Bremer in Ostfriesland

von Uwe Brauns - am 03.09.2013 18:22

Bw 1727

Diese Beiwagennummer gab es bislang noch nicht, sie ist also nicht authentisch. Allerdings gab es schon den Fall, dass Dockwagen in Beiwagen umgebaut wurden - nämlich im Jahr 1957 Tw 719 in Bw 1725 und Tw 707 in Bw 1726. Dieser Logik folgend wird nun der SS1 ex Tw 722 in Bw 1727 umgenummert.

von strabatim - am 03.09.2013 19:51

Re: Bw 1727

Das ist mir schon klar, aber schau mal das zweite Bild in diesem Beitrag:
[www.fdbs.net]

Bye
EinBremerinFriesland

von Uwe Brauns - am 05.09.2013 15:01

Re: Bw 1727

Fotomontage :rp:

von strabatim - am 05.09.2013 18:17

Re: Bw 1727

Wie vermutet! Interessant, dass das Fahrwerg dieses Beiwagen so ganz anders aussieht. Eventuell ein original Lindner-Beiwagen?
Bye
EinBremerinOstfriesland

von Uwe Brauns - am 06.09.2013 16:29
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.