Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
29
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Kombifahrer, THS 90, T.Hancke, Martin von Minden, fdbs-alexander, Jens Stein, Manfred Morzik, Gelenkbusfahrer, strabatim, Bahnfrank, ... und 7 weitere

Ischa Freimarkt Teil 2 Umleitung

Startbeitrag von R.Tönjes am 26.10.2013 11:25

Der Freimarktumzug hat mal wieder da zu geführt das es durch die Richard-Dunkel -Str.geht.

Zu nächst musste erst einmal die Weichen vom Laub befreit werden da sonst nichts läuft.


Dann konnte der erste Zug abbiegen Richtung Flughafendamm.

Hier sind erstaunlicher weiße die meisten Fahrgeste wieder Ausgestiegen
einige Fahrgeste die Richtung Innenstadt wollten standen noch an der normalen Haltestelle und wussten anscheinend nicht was los war.


Kurze Zeit Später kam dann auch der erste Zug aus Richtung Flughafendamm.


Am Flughafendamm konnte man beobachten wenn ein Zug auf dem Gelände fuhr das sich dann das Rolltor öffnet





Auch die Linie 6 war betroffen und fuhr vom Flughafen nur bis zu Betriebshof von dort aus musste man Umsteigen in die Linie1



Viele grüße und ein schönes Wochenende
R.Tönjes

Antworten:

Re: Ischa Freimarkt Teil 2a - Wenden am Hbf

Moin,

Danke für die Fotos von der Richard-Dunkel-Straße! Ich entnehme dem, daß ich für die Mitfahrt die erste Bahn erwischt habe. Obwohl in der Bahn die Umleitung durchgesagt wurde, sogar zusätzlich auf Englisch, gab es Verwirrung bei vielen Fahrgästen, die dann gleich ausgestiegen sind.
Fotografiert habe ich dort nicht, nur am anderen Ende.

Hier ein paar Fotos vom Geschehen am Bahnhof, unmittelbar nach Ende des Umzugs:

Die 8 fuhr am Samstag sozusagen auf der anderen Hälfte als die letzten Monate.
Bei der Ankunft am Hbf gab es eine für mich neue Anzeige zu sehen:


Kommentar einiger Vorbeigehender: “Warum den Tram? Sowas hat Bremen nicht!“
Die Anzeige an sich finde ich gut, aber ich stimme dem zu… wenn “Straßenbahn” nicht ins Display paßt, könnte man auch “Bahn” oder “Fahrt” schildern…

Es wurde vorgefahren bis über den Weichenbereich, dann setzte ein Rangierer zurück, linksab bis zur Ersatzhaltestelle vor dem Hotel zur Post.



Von dort ging es vorwärts wieder an die Haltestelle:


Beim Blick auf das Bild fällt mir der schön in der Sonne leuchtende weiße Flügel an der 1. Tür auf… hat 3040 den schon länger?

Auch die 6 endet am Bahnhof



3113 fährt nach dem Wenden nur bis Riensberg zurück



Die Regiobusse fuhren durch die Haltestellenanlage zum ZOB.
Die WEB setzt auf der Linie 121 einer der karnavalserprobten Mainzer Wagen ein:



Die 25 fuhr vom / zum Bahnsteig A/B quer über das Gleisdreieck:



Auch die NG313 dürfen noch mal Fähnchen tragen. 4510 steht auf der 27 die Umleitung Richtung Huckelriede noch bevor:



Viele Grüße
Björn

von Bjoern Vellguth - am 27.10.2013 21:39

Wenden und Engel am Hbf

Beim ersten Bild mit der weißen Tür fiel mir aber zuerst ein gutgebauter Engel auf, der ins Bild lief :)

Werden die Stromabnehmer beim Rückwärtsfahren eigentlich nicht runtergefahren und umgekehrt hochgesetzt wie bei der "richtigen Eisenbahn"? Auf den Bildern sieht es nicht so aus. Hat der Rangierer, der hinten in der Bahn stand eigentlich eine Fernbedienung zum Fahren oder gibt er nur Kommandos an den Fahrer vorne?

von outsider99 - am 28.10.2013 08:24

Re: Fahrschalter und Stromabnehmer...

Im hinteren Bereich befindet sich unter einer Klappe jeweils Fahrschalter zum rückwärts rangieren!

Die Straßenbahnen in Bremen haben nur jeweils den einen Stromabnehmer! Wenn man danach geht sind die Stromabnehmer der Gt8n in Fahrtrichtung angebracht und die der Gt8n-1 in entgegen der Fahrtrichtung wenn man vom rein optischen Vergleich mit der Eisenbahn ausgeht... ;-)

von Bremer 1980 - am 28.10.2013 08:50

TRAM Endet Hier!

Zitat
Bjoern Vellguth

Kommentar einiger Vorbeigehender: “Warum den Tram? Sowas hat Bremen nicht!“
Die Anzeige an sich finde ich gut, aber ich stimme dem zu… wenn “Straßenbahn” nicht ins Display paßt, könnte man auch “Bahn” oder “Fahrt” schildern…


Über TRAM kann man sich streiten, aber wieder mit fehlerhafter Großschreibung in der Fahrgastinformation zu arbeiten ist mal wieder peinlich.

"Bahn endet hier!" wäre vermutlich deutlich korrekter.

von Martin von Minden - am 28.10.2013 17:42

Re: Fahrschalter und Stromabnehmer...

Zitat
Bremer 1980
Im hinteren Bereich befindet sich unter einer Klappe jeweils Fahrschalter zum rückwärts rangieren!


Das nennt sich "Heckfahrschalter".
Ein Foto dazu findest Du in "Die Elektrische" Nr. 16 auf Seite 30.
Übrigens eine sehr interessante Schriftenreihe! Kann ich wärmstens empfehlen. Selbst die älteren Ausgaben sind durchaus noch lesenswert.

Zitat
Bremer 1980
Die Straßenbahnen in Bremen haben nur jeweils den einen Stromabnehmer!


Nicht nur in Bremen. Straßenbahnen haben grundsätzlich nur einen Stromabnehmer.
(Ausgenommen vielleicht der 3985; aber bei dem dient der hintere Pantograf ja bekanntlich nur zum Schmieren der Fahrleitung zum Schutz vor Eisbildung.)
Solltest Du jedoch auf Fotos aus anderen Städten Straßenbahnen mit scheinbar zwei Stromabnehmen gesehen haben, dann handelte es sich um Doppeltraktionen.

Übrigens wird auch bei der Eisenbahn bei Richtungswechsel nicht immer der Stromabnehmer runter- und wieder hochgefahren. Bei Güterzügen wird zum Schutz empfindlicher oder gefährlicher Ladung (Autotransporte, Kesselwagen) auch schon mal mit dem vorderen Stromabnehmer gefahren

von THS 90 - am 28.10.2013 17:55

Re: TRAM Endet Hier!

Zitat
Martin von Minden

Über TRAM kann man sich streiten, aber wieder mit fehlerhafter Großschreibung in der Fahrgastinformation zu arbeiten ist mal wieder peinlich.


In der Seitenanzeige steht es sogar in einem Wort: TramEndetHier. Noch peinlicher! :sneg:

Zitat
Martin von Minden
"Bahn endet hier!" wäre vermutlich deutlich korrekter.


Dann lieber Fahrt endet hier, das wäre sinnvoller.

von THS 90 - am 28.10.2013 18:02

Allgemeiner Fehler beim programmieren von Zielen?

Hallo.

Wurde vor längerer Zeit nicht schonmal berichtet, dass technisch einiges beim Ziel nicht möglich ist? Z.B. Mehrere Großbuchstaben hinter einander (wurde jetzt ja scheinbar behoben) oder neue Wörter mit Kleinbuchstaben.
Ich meine mich an sowas zu erinnern.
So entstanden doch auch Ziele wie "GvZ" oder "Brinkum-nord".

Kleinere Einbußen gibt es eigentlich bei (fast?) allen Betrieben. Beliebt ist ja das Ziel
Zitat

Schienen-
Ersatzverkehr

bei dem das "E" in Ersatzverkehr korrekterweise klein sein müsste, es ist es jedoch in den seltensten Fällen.

von Felix-M - am 28.10.2013 18:06

Re: Fahrschalter und Stromabnehmer...



Das mag für Bremen stimmen, grundsätzlich ist es aber falsch.
Zweirichtungswagen (z.B. M/N6 /8 oder GTZ Berlin ) haben normalerweise zwei Stromabnehmer und üblicherweise wird auch der in Fahrtrichtung vorne befindliche genutzt.
Dies hat den Hintergrund, dass Weichen oder Signale teilweise per Oberleitungskontakt geschaltet wurden.

In den letzten Jahren wurden die Weichen zumeist auf Induktive Steuerung und die Signale auf Funksteuerung umgestellt, daher wurden bei vielen Zweirichtern die 2. Stromabnehmer entfernt, es gibt sie aber noch.

von T.Hancke - am 28.10.2013 19:29

Re: Heck-Fahrschalter GT8N-1 ... Link zu einem Foto

Hierb ein Link zu einem Foto vom Heckfahrschalter des GT8N-1 3104 [www.tram-und-bahnbilder.de] . Gruß aus Kiel, Alexander.

von fdbs-alexander - am 28.10.2013 19:33

Re: Ischa Freimarkt Teil 2 Umleitung - ähnliche Bilder auf "DSO"

Auch ich war am Wochenende in Bremen und habe von der Betriebsstrecke Bilder gemacht da es für mich eine Premiere war! Ich war zum freimarkt in den letzten Jahren immer woanders. [www.drehscheibe-foren.de] . Gruß aus Kiel, Alexander.

von fdbs-alexander - am 28.10.2013 20:15

Re: Allgemeiner Fehler beim programmieren von Zielen?

Die Ziele werden NUR in Großbuchstaben programmiert.
Die vielen unterschiedlichen Anzeigen setzen dies nur leider unterschiedlich um (Herstellerprogrammierung)...

Und nein, es war kein Schweizer am Werk :-)


MFG

von Kombifahrer - am 29.10.2013 11:31

Re: Allgemeiner Fehler beim programmieren von Zielen?

Es muss aber ja schon eine Unterscheidung geben, weil die gleichen Anzeigen unterschiedleiche Buchstabengrößen haben z.B. gab es früher "KULENKAMFF-(2.Zeile)ALLEE" und jetzt "Kulenkamffalle."
Das wird ja unterschiedlich programmiert worden sein.

von T.Hancke - am 29.10.2013 12:14

Re: Allgemeiner Fehler beim programmieren von Zielen?

> Das wird ja unterschiedlich programmiert worden sein.

Die IBIS-Norm schreibt zunächst einmal Großbuchstaben in den Datensätzen vor.

Die Anzeigen haben eine eigene Logik, um daraus wieder Groß / Kleinschrift zu machen.

Je nach Anzeigentyp und Softwareversion klappt das mitunter aber nicht immer ordentlich.

von cybox - am 29.10.2013 12:45

Re: Allgemeiner Fehler beim programmieren von Zielen?

Zitat
T.Hancke
Es muss aber ja schon eine Unterscheidung geben, weil die gleichen Anzeigen unterschiedleiche Buchstabengrößen haben z.B. gab es früher "KULENKAMFF-(2.Zeile)ALLEE" und jetzt "Kulenkamffalle."
Das wird ja unterschiedlich programmiert worden sein.


Ja, das ist mir auch positiv aufgefallen.
Aus dem falschen "Kulenkampff-Allee" in zwei Zeilen wurde nun Einzeilig Kulenkampffallee.

Aber mal ehrlich, wenn die Software nur Großbuchstaben kann, dann sollte man daran entweder etwas ändern oder es sein lassen Kleinbuchstaben auszuspielen, wenn es dann am Ende voller Fehler im Display steht. Das ist wirklich peinlich sich damit in der Öffentlichkeit zu präsentieren und muss ja wohl nicht sein.

von Martin von Minden - am 29.10.2013 12:47

Re: Allgemeiner Fehler beim programmieren von Zielen?

Das hier immer einige dabei sind die echt keine Hobbys haben ist echt furchtbar! Ständig wird immer gemeckert! Warum denn? Wenigstens steht was an den Bahnen dran! Wenn es Programmfehler gibt dann ist das so.
Auch schonmal auf den Fahrplan geschaut? Da steht auch Tram. Warum? Englisch?!
Peinlich finde ich nur die Kommentare von Mitgliedern dieses Forums die einfach keine Ahnung haben, und zu allem ihren sehr unproduktiven Senf dazu geben!
Ausserdem ist es beleidigend die Arbeit von Kollegen hier als "Peinlich" zu titulieren. Die arbeiten die ganzen Zeit daran was zu verbessern, auch wenn es nicht gleich auf anhieb zu 100 Prozent klappt, ist doch egal!
Haltet die gemeinen Aussagen einfach mal zurück!

von Captain Janeway - am 30.10.2013 08:03

Ist Kritik völlig unerwünscht?

Zitat
Jean-Luc
Das hier immer einige dabei sind die echt keine Hobbys haben ist echt furchtbar! Ständig wird immer gemeckert! Warum denn? Wenigstens steht was an den Bahnen dran! Wenn es Programmfehler gibt dann ist das so.
Auch schonmal auf den Fahrplan geschaut? Da steht auch Tram. Warum? Englisch?!
Peinlich finde ich nur die Kommentare von Mitgliedern dieses Forums die einfach keine Ahnung haben, und zu allem ihren sehr unproduktiven Senf dazu geben!
Ausserdem ist es beleidigend die Arbeit von Kollegen hier als "Peinlich" zu titulieren. Die arbeiten die ganzen Zeit daran was zu verbessern, auch wenn es nicht gleich auf anhieb zu 100 Prozent klappt, ist doch egal!
Haltet die gemeinen Aussagen einfach mal zurück!


Oh, oh, mein lieber Jean-Luc,
da hast Du aber sehr dick aufgetragen! :-(

Einerseits ist es ja sehr lobenswert, wie du dich für deine Kollegen einsetzt. :spos:
Andererseits muss Kritik aber auch erlaubt sein. Das ist schließlich der Sinn eines Forums. Davon lebt es.
Wenn Kritik nun völlig unerwünscht ist, käme das ja einem Maulkorberlass gleich. :mad:
Und den Kritikern gleich Beleidigung vorzuwerfen, geht auch etwas zu weit.

Dass die Programmierer ständig an Verbesserungen der Fahrgastinformationen arbeiten, ist anerkennenswert. Aber sie sollten das, was sie programmiert haben, vorher auf seine Brauchbarkeit testen und nicht "blind" auf Reise schicken. Werden beim Test dann Kinken festgestellt, sollte der endgültige Einsatz lieber noch etwas zurückgestellt werden. :-)

Um zum Ausgangspunkt zurückzukommen:
Fahrt endet hier scheint mir besser geeignet zu sein. Kann dann nämlich auch für Busse mitverwendet werden, und die Linie 20 müsste dann nicht mehr mit Leerfahrt in die Haltestellenanlage am Hauptbahnhof einfahren.

von THS 90 - am 30.10.2013 17:48

Re: Allgemeiner Fehler beim Programmieren von Zielen?

Hallo,

da dies ein Forum ist, sollte auch sachliche Kritik erlaubt sein. Wir leben schließlich in einer Demokratie, oder irre mich da sehr?

Ich finde, dass hier im großen und ganzen sehr sachlich über die teilweise fehlerhafte Groß- und Kleinschreibung in den Zielanzeigen diskutiert worden ist. Man wies ja schließlich daraufhin, dass die Zielanzeigen selbst (je nach Hersteller) die Ziele mal korrekt und mal nicht ganz korrekt wieder geben.

Somit trifft die Mitarbeiter der BSAG keine Schuld. Man könnte aber trotzdem überlegen, ob man diesen Zustand dann doch irgendwie verbessern könnte.

Der Satz "Wenigstens steht etwas an den Bahnen dran!" von Jean-Luc ist allerdings nun nicht gerade hilfreich. Ich habe in den letzten zwei Wochen nämlich auch Busse gesehen, da fehlten in der Zielanzeige entweder die Liniennummer oder das Ziel oder die Anzeige war ganz dunkel (gesehen auf Linie 22).

Vor einigen Wochen gab es auch Bahnen, bei denen die Zielanzeigen teilweise ausgefallen waren.

Somit scheint der Satz von Jean-Luc zumindest nicht immer zu gelten..., auch wenn hier "nur" die Technik versagt haben wird.


Mit freundlichen Grüßen

Manfred

von Manfred Morzik - am 30.10.2013 22:41

Re: TRAM Endet Hier!

Dies hätte übrigens auch so ausgesehen:

Fahrt Endet Hier

von Kombifahrer - am 31.10.2013 10:26

Re: Allgemeiner Fehler beim programmieren von Zielen?

Ja, der Zeilenumbruch und der Bindestrich wurde einfach entfernt.
Aber auch hier: Programmiert werden nur Großbuchstaben.

von Kombifahrer - am 31.10.2013 10:28

Re: Allgemeiner Fehler beim Programmieren von Zielen?

Zitat
Manfred Morzik
Somit trifft die Mitarbeiter der BSAG keine Schuld. Man könnte aber trotzdem überlegen, ob man diesen Zustand dann doch irgendwie verbessern könnte.


In Zukunft wird bei der Beschaffung von Anzeigen darauf geachtet, dass die benötigten Programmierungen (Zeichendarstellungen, Ausnahmeregelungen bei Groß-/Kleinschreibungen) herstellerseits vorhanden sind.

Eine Programmieränderung erhalten möglicherweise die 46er MAN in absehbarer Zeit.

von Kombifahrer - am 31.10.2013 10:32

Re: Woanders klappts (Linkbild)

Zitat
Kombifahrer
Dies hätte übrigens auch so ausgesehen:

Fahrt Endet Hier



Komisch nur, daß es woanders funktioniert (siehe Linkbild):
[www.flickr.com]

von Jens Stein - am 31.10.2013 11:03

Re: nur was zu meckern?

Mein Gott nochmal,
kann man sich nur noch beschweren???

Der "Kombifahrer" hat doch bereits geschrieben das es an der Herstellerprogrammierung liegt. Und darauf hat die BSAG wohl bisher nicht besonders geachtet:

Zitat
Kombifahrer
Die Ziele werden NUR in Großbuchstaben programmiert.
Die vielen unterschiedlichen Anzeigen setzen dies nur leider unterschiedlich um (Herstellerprogrammierung)...
........



Was sich wiederum wohl jetzt ändern soll:

Zitat
Kombifahrer
In Zukunft wird bei der Beschaffung von Anzeigen darauf geachtet, dass die benötigten Programmierungen (Zeichendarstellungen, Ausnahmeregelungen bei Groß-/Kleinschreibungen) herstellerseits vorhanden sind.

Eine Programmieränderung erhalten möglicherweise die 46er MAN in absehbarer Zeit.



Also da ist doch die eigentlich erhoffte Antwort an alle!
Freut euch doch, dass man Fehler besser spät bemerkt als gar nicht!!!

MfG
Gelenkbusfahrer

von Gelenkbusfahrer - am 31.10.2013 13:21

Re: Fahrschalter und Stromabnehmer...

Zitat
THS 90
Solltest Du jedoch auf Fotos aus anderen Städten Straßenbahnen mit scheinbar zwei Stromabnehmen gesehen haben, dann handelte es sich um Doppeltraktionen.


Nennt man zwei gekuppelte Straßenbahn(triebwag)en nicht "Verband"?

Zitat
T.Hancke
Zweirichtungswagen (z.B. M/N6 /8 oder GTZ Berlin ) haben normalerweise zwei Stromabnehmer und üblicherweise wird auch der in Fahrtrichtung vorne befindliche genutzt.


Ich glaube, das kann man so auch nicht mehr verallgemeinern: Zweirichtungswagen der Typen Variobahn, Flexity Outlook, Flexitiy Classic, Combino, MGT6 sowie die individuellen ZR-(Teil-)Niederflurwagen in Bielefeld, Duisburg, Düsseldorf, Dresden, Frankfurt und Freiburg - um nur einige zu nennen - haben alle nur noch einen Pantographen. Hat man in NRW nicht sogar M/N-Wagen teilweise ihrer zweiten Pantographen "beraubt", sobald die Weichensteuerungstechnik das zuließ?

von strabatim - am 31.10.2013 18:14

Re: Verbände und Bügel

Da gibt es viele Variationen, die einen nennen es Verband , die anderen Traktion, da gibt es bei DSO seitenlange Diskussionen, was das Wahre ist.;) Das brauchen wir hier nun nicht...

Das mit den Bügeln ist richtig, bei vielen Fahrzeugen wurden die abgebaut, ich wollte nur darauf hinweisen, dass es welche mit zweien gibt, weil THS 90 schrieb, dass Straßenbahnen immer nur einen hätten.

von T.Hancke - am 31.10.2013 20:01

Re: Allgemeiner Fehler beim programmieren von Zielen?

Nochmal zurück zum ursprünglichen Thema:
Warum eigentlich nicht "Bitte nicht einsteigen" wie früher schon mal vereinzelt praktiziert? Das passt immer, egal ob Bus oder Bahn, Ankunft an der Endhaltestelle, Leerfahrt oder Pause? Das erscheint mir sinnvoller...

von Bahnfrank - am 01.11.2013 00:14

Re: Woanders klappts (Linkbild)

Also komisch ist das nicht...
Ist das ein bei der BSAG verwendeter Anzeiger? Nein, ich weiß, Berlin.

Also.. Vergleiche mit anderen Betrieben sind schwer, weil:
Anderes Leitsystem, anderes IBIS, andere Anzeiger, andere Datensätze, etc...
Sorry, no Anzeiger is perfect.

Natürlich kann man Ausnahme-Schreibweisen in den Anzeigern programmieren. Diese gibt es auch, z.B. gesehen letztes Jahr beim Ersatzverkehr 57E/58E in den ersten Tagen, geschildert: "am Brill".

Diese Ausnahme, dass "am" immer klein geschrieben wird (vmtl. wegen "Theater am Leibnizplatz" o.Ä.), wurde hierbei zum Verhängnis und wurde deswegen schnell auf "Brill" geändert.

Würde man die Worte "endet" und "hier" also als Ausnahme programmieren (bei ca. 350 Fahrzeugen mit entsprechend mehr Anzeigern ja auch ein Kostenfaktor), muss man sich nur im Klaren sein, dass diese Wörter dann IMMER klein geschrieben werden.

Es ist also nicht immer alles so einfach umsetzbar und sinnvoll, wie es auf den ersten Blick scheint.

So, jetzt habe ich genug verwirrt.

von Kombifahrer - am 01.11.2013 09:27

Re: Allgemeiner Fehler beim programmieren von Zielen?

Vermutlich weil dann hier auch alle wieder meckern würden, weil es "Bitte Nicht|Einsteigen" geschildert werden würde. :-)

Zur Erklärung: "|" ist ein Zeilenumbruch

von Kombifahrer - am 01.11.2013 09:28

Re: Überhaupt nicht verwirrt!

Zitat
Kombifahrer
Es ist also nicht immer alles so einfach umsetzbar und sinnvoll, wie es auf den ersten Blick scheint.

So, jetzt habe ich genug verwirrt.


Du hast überhaupt nicht verwirrt; ganz im Gegenteil!

Durch Deine ausführlichen Erklärungen hast Du Klarheit geschaffen und hast uns allen Einblick in eine Materie gegeben, die uns so noch nicht bekannt war.

Vielen Dank dafür. :spos:

von THS 90 - am 01.11.2013 22:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.