Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Der Wolf und die sieben Geißlein, outsider99, VolkerP, D.Kleine, Arne Schmidt, Felix-M, THS 90

Einbindung von Bremen-Nord in den Tarif

Startbeitrag von THS 90 am 05.11.2013 16:13

"Bremen-Nord wird in den Tarif eingebunden" lautet eine Meldung im Presselink mit einem Link zum Weser-Kurier.

Aus Bremen-Nord wird ja schon seit Jahren argumentiert, dass man von Mahndorf bis Oslebshausen bzw. umgekehrt mit einem Ticket der PS I fahren kann, während für die wesentlich kürzere Strecke von Vegesack bis Hauptbahnhof bzw. umgekehrt ein Ticket der PS II benötigt wird. :-(

Nun fährt wohl kaum jemand von Mahndorf nach Oslebshausen oder umgekehrt. Die meisten steigen doch bereits am Hauptbahnhof aus, und die Regiobuslinien enden eh dort.
Könnte daher nicht einfach die Tarifgrenze zum Hauptbahnhof verlegt werden? :rolleyes:

Nur mal so als Anregung. :-)

Antworten:

Das Thema hatten wir ja hier schon häufiger im Forum und ich verstehe die Argumentation auch nicht so ganz, wenn behauptet wird (Zitat WK): "Bisher war es so, dass beispielsweise eine Fahrt vom Vegesacker Bahnhof zum Hauptbahnhof deutlich teurer war als eine Tour von Mahndorf in die Innenstadt, obwohl die Strecken ungefähr gleich lang sind." Hier also tatsächlich vom Hbf (Innenstadt) als Richtpunkt die Rede, noch nicht einmal von Oslebshausen!

Manchmal glaube ich wirklich, die Leute werden für blöd verkauft, denn wer sich die Entfernungen auf dem Stadtplan einmal ansieht, wird feststellen, dass die Distanz zwischen Vegesack und Hbf eine ganze Ecke länger ist, als die zwischen Mahndorf und dem Hbf. Behauptungen werden also nicht richtiger, wenn man sie regelmäßig wiederholt. Als "netter" Nebeneffekt wird dann demnächst die Zone 100 für alle teurer, na super...:rolleyes:

Edit: Will man eine bestmögliche Gerechtigkeit bei der Fahrpreisgestaltung schaffen, müsste der VBN konzentrische Kreise um die Innenstadt legen. Das würde aber auch bedeuten, dass die Tarife für beispielsweise Lilienthal oder Stuhr, Weyhe günstiger werden würden - und das will man ja wohl nicht!

von Arne Schmidt - am 05.11.2013 19:26

Man kann es nie allen recht machen...

... Das dürfte doch wohl klar sein. Irgendwo müssen ja schließlich die Grenzen gezogen werden.

Einer aus meiner Klasse wohnt eine Haltestelle hinter der Stadtgrenze (Bremerhaven Spaden) und müsste somit für eine Haltestelle fast 20 € im Monat mehr bezahlen. Dass sowas einen ärgert, dürfte wohl klar sein.

Würde man die Grenzen ganz sein lassen, würden sich Leute darüber aufregen, dass man von Bremen Hbf bis Huchting genausoviel zahlen müsste, wie von Dorum nach Lemförde (um mal ein Extrembeispiel zu nehmen).

Ich finde das bisherige Zonensystem eigentlich ganz gut. Es gibt einfach immer Abschnitte, auf denen es unsinnig erscheint, während es auf anderen sinnvoll ist.
Man muss einfach mal damit klarkommen, wie es ist.

von Felix-M - am 05.11.2013 20:07
Besonders toll ist: Eine Fahrt von der Wilhelm-Kaisen-Brücke, Bulthauptstr. oder Joseph-Haydn-Str. zum Hauptbahnhof kostet dann genauso viel wie eine Fahrt aus Farge (oder gar Rekum kurz vor der Grenze nach Neuenkirchen) zum Hauptbahnhof. Ich finde hier stimmt das Verhältnis dann absolut gar nicht mehr. Wie schon geschrieben: Mahndorf – Hbf. sind ca. 10km (Luftlinie), Vegesack – Hbf. hingegen ca. 15km (auch Luftlinie). Die Fahrt von Delmenhorst ist da noch kürzer (also von Vegesack), aber dennoch deutlich teurer als die PS II.

Vielleicht sollte man auch bei Mieten dann endlich mal die Gleichmacherei einführen. Die Mieten in HB-Nord oder Tenever sind stellenweise ja auch deutlich niedriger als z.B. im Viertel und das bei dann wirklich gleicher Fläche.

Und ein Ticket von Bremen nach Berlin ist schließlich auch deutlich teurer als von Potsdam nach Berlin. Ist ja schließlich auch deutlich weiter. Wenn man die PS II aus politischen Gründen abschaffen will, ist das eine Sache, aber man sollte hier nicht mit Gerechtigkeit argumentieren! Denn zum einen sind die Distanzen eben doch deutlich länger, zum anderen gilt der höhere Preis nur bei Nutzung der deutlich schnelleren Regio-S-Bahn oder von Regiobussen. Die Aussage die Strecken von Mahndorf und Vegesack zum Zentrum wären ähnlich lang ist auch eine glatte Lüge.

von D.Kleine - am 05.11.2013 20:15

Re: VBN-Tarifreform

Ich fand kürzlich einen älteren Zeitungsartikel dazu wieder, in dem berichtet wird, daß der VBN eine große Tarifreform für 2015 plant. Darin ging es darum,
- die monatlichen Kosten für das BOB-Ticket zu deckeln (nicht teurer als eine Monatskarte, ich dachte allerdings, das sei sowieso bereits der Fall...)
- die Monatstickets an einem beliebigen Tag starten zu lassen (keine Bindung an Kalendermonat)
- nur noch eine Tarifzone für Bremen zu haben (bereits mehrfach diskutiert)
- evtl. die Preisstufe S abzuschaffen
- das Prinzip 1 Gemeinde = 1 Zone abzuschaffen

Wie der letzte Punkt allerdings funktionieren soll, ist mir ein Rätsel. Dieses Prinzip ist wenigstens gut merkbar und konsequent (wenn man tatsächlich die Preisstufe S abschafft). Dass Bremen in 2 Zonen aufgeteilt ist, ist aufgrund der Größe auch gerecht.

von VolkerP - am 05.11.2013 20:16

Re: VBN-Tarifreform

Zitat

- die monatlichen Kosten für das BOB-Ticket zu deckeln (nicht teurer als eine Monatskarte, ich dachte allerdings, das sei sowieso bereits der Fall...)


Nein, BOB rechnet zum Tagesbestpreis ab, also maximal eine Tagesgruppenkarte.

von Der Wolf und die sieben Geißlein - am 05.11.2013 20:48
Zitat
Weser-Kurier
Bisher war es so, dass beispielsweise eine Fahrt vom Vegesacker Bahnhof zum Hauptbahnhof deutlich teurer war als eine Tour von Mahndorf in die Innenstadt, obwohl die Strecken ungefähr gleich lang sind.


Das ist eine falsche Information vom WK. Mahndorf - Hbf ist ca. 10,5 km lang. Vegesack - Hbf ist zwischen 15,59 km (Luftlinie) und 17,42 km (Bahnstrecke) lang. Das ist eine 48 % - 66 % längere Strecke. "Ungefähr gleich" stimmt dann in diesem Zusammenhang nicht mehr.

Mahndorf - Hbf kostet 2,40 €, Vegesack - Hbf kostet 3,00 €, also 25 % mehr.

Das "deutlich teurer" ist also ein Unterschied von 25 %, während "ungefähr gleich" ein Unterschied von mehr als 48 % ist. Da passt was nicht zusammen, meine ich.

von Der Wolf und die sieben Geißlein - am 05.11.2013 20:49

Re: VBN-Tarifreform

Die Preisstufe I in Bremen ist ja auch teurer als eine Fahrt innerhalb einer Umlandsgemeinde (PSt A).
Konsequent wäre im Enddefekt vielleicht die Abschaffung der Zonen I und II und die Einführung von Pst. B innerhalb Gesamt-Bremens. Die Preisstufe A wäre dann vielleicht eine Zwischenstufe, die für die meisten Kurz- bis Mittelstrecken innerhalb Bremens gelten könnte (max 2 Halte Zug/Schnellbus oder 5 Haltestellen Straba/Bus). DIe alte Kurzstrecke ist ohnehin ziemlich schräg (3 Halte sind auf einigen Strecken gut 10 Minuten auf anderen fast 30 Minuten Fußweg (zB Linie 1 HBF-Neustadt).

von outsider99 - am 06.11.2013 06:06
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.