Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
11
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Christian A., outsider99, haubra

Neue Haltestelle für die Linien 630/670 im Bereich Universität?

Startbeitrag von Christian A. am 23.10.2014 19:54

Hallo zusammen,

seit ein paar Tagen wird an der Kreuzung Autobahnzubringer Horn-Lehe, Ecke Spittaler Straße & Hochschulring, jeweils an dem Seitenstreifen gebaut. Es sieht für mich so aus, als hätte man den Kantstein auf beiden Seiten verändert, sodass es einer Haltestelle ähnelt. Äuffällig ist, dass eben auf beiden Seiten, jeweils auf einer Länge von etwa 15 Metern der Seitestreifen aufgebuddelt und umgestaltet wurde. Ist für den Bereich eine neue Haltestelle für die Linien 630 & 670 geplant? Weiß jemand Genaueres?

Antworten:

[www.spd-fraktion-bremen.de]

Außerdem befindet sich im Fahrplan der Linie 630 schon eine Haltestelle "Hochschulring", mit der Fußnote: Haltestelle wird nach Fertigstellung bedient.

von haubra - am 23.10.2014 20:16

Danke! (owT)

:)

von Christian A. - am 23.10.2014 20:33
Zitat
haubra

Außerdem befindet sich im Fahrplan der Linie 630 schon eine Haltestelle "Hochschulring", mit der Fußnote: Haltestelle wird nach Fertigstellung bedient.


Bei der bsag oder vbn Fahrplanauskunft steht sogar schon explizit: ab ca. Mitte November.

von outsider99 - am 24.10.2014 05:26
So langsam aber sicher, nehmen die Haltestellen immer mehr an Form an, sodass sie sicher im November in Betrieb genommen werden können. Der Sinn dieser Haltestellen erschließt sich mir dennoch nicht, zumindest nicht direkt.

Warum lässt man die Linien 630/670 nicht einfach so fahren wie die 31? Dabei hätten die bereits vorhandenen Haltestellen Linzer Straße sowie Universität Zentralbereich genutzt werden können. Hätte ne Menge Geld gespart und kürzere Laufwege für die Fahrgäste wären es auch noch.

von Christian A. - am 31.10.2014 16:31
Der jetzige Fahrweg erspart einige Minuten Fahrzeit. Warum man die Haltestellen aber so aufwendig ausbauen mußte, erschließt sich mir auch nicht so ganz, da zumindest stadteinwärts doch schon eine Haltebucht vorhanden war.

von haubra - am 31.10.2014 19:06
Zitat
haubra
Der jetzige Fahrweg erspart einige Minuten Fahrzeit.

Na ja, wie viel bringen die 400 Meter Wegersparnis, welche jedoch 2 Ampeln mehr haben?
Dürften 1-2 Minuten sein, wenn es sich nicht sogar aufwiegt.

von Christian A. - am 31.10.2014 19:53
Wer schon mal den Hochschulring während der HVZ genossen hat, weiß daß dieser etliche
Minuten kosten kann. Linksabbieger, die sich nicht einordnen können, Rechtsabbieger, die ausholen wie ein Gelenkbus, dubiose Ampeln, Baustellen... ein Horrortrip!

von haubra - am 31.10.2014 21:00
Zitat
haubra
Wer schon mal den Hochschulring während der HVZ genossen hat, weiß daß dieser etliche
Minuten kosten kann. Linksabbieger, die sich nicht einordnen können, Rechtsabbieger, die ausholen wie ein Gelenkbus, dubiose Ampeln, Baustellen... ein Horrortrip!

Ich fahre da jeden Tag (innerhalb der HVZ) lang und so schlimm wie du es schilderst, ist es gewiss nicht ;)

von Christian A. - am 01.11.2014 08:41
Zitat
Christian A.
Zitat
haubra
Wer schon mal den Hochschulring während der HVZ genossen hat, weiß daß dieser etliche
Minuten kosten kann. Linksabbieger, die sich nicht einordnen können, Rechtsabbieger, die ausholen wie ein Gelenkbus, dubiose Ampeln, Baustellen... ein Horrortrip!

Ich fahre da jeden Tag (innerhalb der HVZ) lang und so schlimm wie du es schilderst, ist es gewiss nicht ;)


Die schlimmste Zeit ist schon relativ früh - nämlich der Zubringerverkehr zur IS Bremen. Dann werden die ganzen Elitekinder aus Oberneuland und umzu mit den Familienbolliden zum Unterricht kutschiert und - müssen dann ja auch noch unbedingt an der nächsten Kreuzung links abbiegen.

von outsider99 - am 09.11.2014 07:04

Betrieb zeigt Fehlplanung der Haltestellenanlage

Seit dieser Woche ist die Haltestelle fertig und die Busse halten.
Fahrgäste steigen ein und aus. Sinnvoll ist sie also.
Aber was soll das:
Die Haltestelle - stadtauswärts - ist viel zu kurz. Der Bus verliert mindestens eine Grünphase, weil er bei roter Ampel nicht halten kann, nur weil 3 Autos vor ihm warten...
und 2. : Was sollen die Fahrradbügel (4 auswärts und 6 stadteinwärts) auf beiden Seiten? Die einzigen Anwohner, die die Haltestelle nutzen würden, sind die Studis in den Wohnheimen direkt angrenzend und das ist zu Fuß nah genug. Das andere Klientel von Technologieparkarbeitern wird wohl kaum ein Rad ungeschäützt dort über Nacht lassen. Das Geld hätte man sich sparen können oder in einen Wetterschutz oder halt einer längeren Bucht oder Markierung auf der Straße (rechte Spur NUR für Rechts-Abbieger) stecken können.

von outsider99 - am 14.11.2014 07:02
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.