Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
27
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
outsider99, ChristophN., Der Wolf und die sieben Geißlein, Tom der Wanderer, Linie 4 Lilienthal, Berliner Freiheit, Jens Stein, Gnubbl, Ersatzverkehr, Manfred Morzik, ... und 5 weitere

Fahrplan ab April 2015 mit neuem Konzept zur Schwachlastzeit und viele weitere Änderungen

Startbeitrag von Der Wolf und die sieben Geißlein am 02.11.2014 18:49

Wie im Pressebereich verlinkt (siehe [26194.foren.mysnip.de]) plant die BSAG zum 11.04.2015 ein neues Anschlusskonzept zur Schwachlastzeit (also während des bisherigen 20-Min.-Taktes) für Bremen-Stadt.

Zusätzlich gibt es einige Detailverbesserungen, hier ein Ausschnitt:


  • Der 20-Min.-Takt gilt zukünftig Mo.-Fr. 5:00-6:10, 20:30-23:40, Sa. 5:00-9:30, 19:30-23:40, So. 10:00-23:40 (jeweils bezogen auf den Hbf).
  • Es wird also am Samstag von 18 Uhr bis 19:30 Uhr nicht mehr alle 20 Min., sondern alle 10 Min. gefahren
  • Neu ist außerdem, dass somit abends ab 23 Uhr nicht mehr alle 30 Min., sondern alle 20 Min. gefahren wird
  • In den Nächsten Fr./Sa. und Sa./So. verkehren alle Nachtlinien zusätzlich um 1 Uhr ab Hbf
  • Neue Spätfahrt der Linie 3 zwischen Weserwehr und Gröpelingen in beiden Richtungen um 0:30 Uhr ab Domsheide
  • Zw. Hbf und der Neustadt verkehrt die Linie 6 von 23:20 bis 0:30 alle 10 bzw. 15 Min.
  • An Sa. bereits ab 5 Uhr mit der Li. 6 zur Uni
  • Li. 20: Mo.-Fr. abends mehr Fahrten Überseestadt - Hbf
  • In der Schwachlastzeit wird die Linie 26 als Linie 53 bis Brinkum-Nord verlängert
  • Die Linien 51 und 53 verkehren jeweils alle 20 Min.
  • Mo.-Sa. bis 21 Uhr verkehrt die Linie 53 bis IKEA/Marktkauf
  • An Sa. weniger Fahrten der Li. 31 Horn - Upper Borg
  • An So. keine Fahrten der Li. 31 zwischen Horn und Uni
  • Aber an So. mehr Fahrten der Li. 31 ins Nedderland (nämlich alle 40 Min.)
  • Fahrten der Linien 31 und 34 verkehren verknüpft
  • Neue Spätfahrt Seb - Horn der Li. 33 um 23 Uhr ab Seb.


Nun zu den Umsteigebeziehungen im 20-Min.-Takt (Auswahl):

  • Hbf: 3 Min. Umsteigezeit zwischen den Linien
  • - Linien 1, 6, 24: Min. 00, 20, 40
  • - Linien 4, 8, 25, 26: Min. 10, 30, 50
  • - Linie 20: Min. 10
  • - Linien 27, 63: Min. 20, 50
  • - Linie 10 Ri. Seb.: Min. 03, 23, 43
  • - Linie 10 Ri. Grö.: Min. 13, 33, 53
  • Domsheide: Längere Umsteigezeiten, um bequem umzusteigen (nun 3-7 Min.)
  • Theater am Leibnizplatz: Wiederbelegung der Verbindung Huckelriede (Li. 4) Flughafen (Li. 6) (nun 7 Min. statt vorher 18 Min.)
  • Huckelriede: Kein direkter Anschluss Li. 26 Li. 4
  • St.-Jürgen-Straße: Anschluss Hbf (Li. 10) Weserwehr (Li. 3) (nun 2 Min.)
  • Am Dobben: Anschluss Schwachhausen (Li. 4) Viertel (Li. 10) (nun 3,5 Min.)
  • Schweizer Eck: Anschluss Li. 25 Li. 1 (nun 9 Min.)
  • Roland-Center: Li. 1 Li. 57/58 (nun 5 Min. statt vorher 1. Min.)

Antworten:

Oha! Das bedeutet ja eine völlige Neuordnung des Fahrplangefüges in der Schwachlastzeit. Denn damit dürften sich wohl auf fast allen Linien die Abfahrtzeiten völlig verändern.
Aber insgesamt positiv! Verlängerung des 10er-Taktes an Samstagen, Verbesserung des Fahrtenangebots ab 23 Uhr. Schade, daß man sonntags beim 20er-Takt bleibt, aber mehr ist finanziell wohl nicht drin. Manche Linien (1, 4) könnten sonntags wirklich Verstärkung gebrauchen.

von ChristophN. - am 02.11.2014 22:03

Re: Fahrplan ab April 2015 mit neuem Konzept zur Schwachlastzeit und auch einigen Verschlechterungen

Hallo,

in den angegebenen "Verbesserungen" sind auch drastische Verschlechterungen enthalten:

1. Mo.- Fr. 05.00 - 06:00 nur noch alle 20 Minuten, zur Zeit alle 15 Minuten
Die Bahnen z. B. der Linie 4 von Arsten in die Stadt sind zu diesen Zeiten teilweise so voll, dass
Fahrgäste stehen müssen. Ein 20-Minuten-Takt stellt hier auf jeden Fall eine Zumutung dar.
Fällt dann eine Bahn ersatzlos aus, darf man 40 Minuten statt 30 Minuten warten.
Auch für die anderen Bahnlinien und Buslinien ist das eine Verschlechterung, da zumindest auf den
Hauptlinien noch der 15-Minuten-Takt gilt.

2. Samstags ab 19:30 Uhr alle 20 Minuten
Für die Linie 4 ist auch das wieder eine Verschlechterung, da zur Zeit bis etwa 20:00 Uhr alle
10 Minuten gefahren wird. Für die anderen Bahn- und betroffenen Buslinien ist es allerdings eine
Verbesserung, da der 10-Minuten-Takt tatsächlich gegen 18:00 Uhr endet.


Gruß

Manfred Morzik

von Manfred Morzik - am 03.11.2014 19:36

Kleine Korrektur

Zitat
Manfred Morzik
Fällt dann eine Bahn ersatzlos aus, darf man 40 Minuten statt 30 Minuten warten.
sich ein Taxi nehmen und die Rechnung einreichen ;)

von Christian A. - am 03.11.2014 20:32

(unsichere) Kundengarantien und dünner Takt

Dass eine Fahrt tatsächlich ausfällt, lässt sich selten rechtzeitig feststellen. Die DFIs zeigen oftmals die Bahn an, aber keine Minuten oder es gibt einen Widerspruch zur EFA online. In der Regel wartet man dann doch 20 Minuten statt nach 18 Minuten ein Taxí zu rufen, weil viele die Erfahrung gemacht haben, dass die BSAG sich hinterher rausredet, "die Bahn kam ja nur mit 19 Minuten Verspätung".

Ferner sollten die überfüllten Bahnen durch den dünneren Takt zwischen 5 und 6 eher der Vergangenheit angehören. Gerade zu dieser Zeit sind viele Umsteiger unterwegs (am HBF in die Nah- oder Fernbahn, da Arbeit in Hannover, Termine in Dortmund, Abflug in Düsseldorf). Eine Ausdünnung des Taktes hätte hier eher die Folge, dass die Fahrgäste dem System Bahn/ÖPNV generell verloren gehen. Im ungünstigsten Fall verlängert sich die Reisezeit um unzumutbare 15 Minuten (Annahme ABfahrt IC nach Köln um 5:42, bislang Ankunft Straba vielleicht 5:20, 5:35, zukünftig 5:20, 5:40 (zu knapp und unsicher bei kleinster Verspätung. ). In der Regel führen Taktverdichtungen gerade außerhalb der HVZ doch zu verhältnismäßig starkem Fahrgastzuwachs.

von outsider99 - am 09.11.2014 06:57

Daten jetzt bei EFA verfügbar

Seit gestern können nun die Daten des neuen Jahresfahrplans bei EFA abgerufen werden. Es gibt Licht und Schatten:

Morgens wird wie angekündigt auf einen 20-min-Takt ausgedünnt. Dafür wird der abendliche 20-Takt bis 23.30/23.40 ab Hbf verlängert. Die Fahrzeiten im Abend- und Sonntagsverkehr sind völlig verändert aufgrund des neuen Anschlusskonzepts am Hbf.
Die 51 und 53 fahren nun auch abends im 20-Takt (bisher 51 alle 20/40 und 53 alle 40 min).
Am Wochenende fahren alle Nachtlinien zusätzlich um 1 Uhr ab Hbf.

Die 3S bleibt eingestellt (ob sie jemals wiederkommt?). Die Busfahrten der 10E morgens werden offenbar auch gestrichen. Verstärkung bekommt die 10 nur wie derzeit auch durch zwei von der 1S kommende Kurse.

Sehr kritikwürdig finde ich die Verkürzung der Fahrzeiten auf vielen Linien. Beispielsweise soll die 4 vom Hbf zur Horner Mühle nur noch 19 statt 20 min tagsüber und nur noch 16 statt 18 min in der SVZ benötigen. Dabei sind die heutigen Fahrzeiten schon sehr "auf Kante genäht" und werden meistens nicht eingehalten. Auch auf den anderen Straßenbahnlinien werden jeweils ein bis zwei Minuten an der Fahrzeit gespart, beispielsweise braucht die 1 in beide Richtungen nur noch 58 statt 60 min. Eine Notwendigkeit dafür ist nicht erkennbar, insbesondere werden offenbar keine Kurse durch die Fahrzeitverkürzungen eingespart.

Die 31 und 33 sind sonntags in Horn direkt miteinander verknüpft (abends teilweise 31+34). Die 21, die auch eine schon sehr, sehr knappe Fahrzeit zwischen SEB und HOK in der SVZ hat, bekommt eine weitere Fahrminute gestrichen und wendet mit jeder zweiten Fahrt mit 0 min Wendezeit (!) in HOK siehe hier.

von ChristophN. - am 12.03.2015 20:27

Re: Daten jetzt bei EFA verfügbar

Oh weia, das liest sich ja nicht so toll.
Ich nutze die Verstärkerbusse der 10E morgens regelmäßig, wenn ich die Bahn nicht bekomme. Außer der letzten Fahrt sind die eigentlich immer brechend voll.

Ansonsten experimentiert man bestimmt, wie stark sich die Fahrzeitverkürzungen auf die Fahrplanstabilität auswirken um in Zukunft ggf. Kurse zu sparen.
Außerhalb der HVZ ist manchmal schon noch Luft vorhanden. Neulich hatte ich den Fall, dass ein Fahrzeug der 4 zwei Minuten zu früh war und an der Horner Kirche abwartete, während manche Fahrgäste sich Luft machten, warum die Bahn nicht weiter fuhr. Aber das sind wahrscheinlich seltene Fälle :)
In der HVZ wird das sicher lustig...

von Irgendware - am 13.03.2015 08:04

Re: Daten jetzt bei EFA verfügbar

vielleicht sind ja die E-Fahrten und manche Sonderhalte noch nicht im System eingepflegt. Allerdings ist immer Sommerhalbjahr ohnehin deutlich weniger Schülerverkehr (es ist hell, man fährt Fahrrad...).
Bei der 4 kann man sicherlich Stabilität bzw mehr Schmackes in den Fahrplan bringen, wenn man den Personalwechsel vom Zwischenhalt Kirchbachstraße weg bekäme und wenn die Ampelschaltung an der Horner Kirche schneller ginge (dort steht sie eigentlich in beiden Richtungen immer mindestens 1 Minute vor de AMpel - auch stadteinwärts, also nicht immer nur wegen Verfrühung...).

von outsider99 - am 13.03.2015 15:04

Re: Daten jetzt bei EFA verfügbar

Ja, die Ampelschaltungen haben vor einigen Jahren auch schon mal besser funktioniert. An der Ampel Kirchbachstraße muß die Bahn stadtauswärts oft auch lange warten. Wenn die Ampelbeeinflussung wirklich reibungslos funktionieren würde, wären sicherlich 2 bis 3 Minuten einzusparen. Vielleicht müßte sich Herr Lohse mal diesem Thema widmen, aber der hat ja offenbar besseres zu tun...

von ChristophN. - am 13.03.2015 15:47

Re: Daten jetzt bei EFA verfügbar

Die Linie 31 hätte in der Hauptverkehrszeit auch einen 20 Minuten Takt benötigt.

von Linie 4 Lilienthal - am 14.03.2015 16:12

Re: Haltestellenpläne über vbn.de, 10E-Busse weiterhin, SEV Linie 3 an Pfingsten

Auf der Seite www.vbn.de, genauer [fahrplaner.vbn.de] sind die Haltestellenpläne schon abrufbar (Datum anpassen nicht vergessen).
Dabei ist mir aufgefallen, daß die angesprochenen Busse der 10E weiter im Plan sind.

Samstags wird ja der 10 Min.-Takt um eine Stunde erweitert, so daß nur noch zwei Fahrten der 3E zwischen Gröpelingen und Domsheide (über Westerstr.) gefahren werden müssen (Einkaufsverkehr Waterfront bis 20 Uhr).

Ferner ist mir aufgefallen, daß auf der Linie 3 vom 22.05. abends bis zum 25.05. (Pfingstmontag) zwischen Europahafen und Gröpelingen ein SEV geplant ist.

von Jens Stein - am 14.03.2015 18:31

Merkbarer Takt in Lilienthal und Frage zur 4S

Eine Verbesserung für Lilienthal sehe ich darin, dass man nun stadteinwärts den 20-Minuten-Takt immer zur gleichen Abfahrtsminute hat (z.B. ab Feldhäuser Str. 18/38/58). Bisher hatte man je nachdem, ob in Bremen 10- oder 20-Minuten-Takt gefahren wurde, unterschiedliche Abfahrtszeiten in Lilienthal (17/37/57 und 12/32/52 ab Feldhäuser Str.).
In stadtauswärtiger Richtung hat man aber weiterhin zu unterschiedlichen Zeiten trotz gleichen Takts (vier!) verschiedene Abfahrtszeiten (ab Feldhäuser Str. je nach Uhrzeit 12/32/52, 17/37/57, 10/30/50 oder 00/20/40). Irgendwie gar nicht gut merkbar und man muss immer den Fahrplan dabei haben, aber ich nehme an, dass es umlaufbedingte Gründe hat.

Mal eine Frage am Rande:
Hält die 4S stadteinwärts immer noch am Lehester Deich? Laut fahrplaner.vbn.de wird die Haltestelle auch zukünftig planmäßig nicht bedient. Als ich im Februar zuletzt mit der 4S in die Stadt fuhr, hielt sie dort aber immer noch. Hatte es nicht geheißen, die Probleme mit der Ampelschaltung sollten bis November behoben sein?

von Jan Reiners - am 15.03.2015 15:20

Re: Merkbarer Takt in Lilienthal und Frage zur 4S

Morgens sehe ich die Linie 4S auch immer noch ander Haltestelle Am Lehester Deich halten und Fahrgäste aufnehmen.
Stadtauswärtig hält sich aber nicht mehr.


Mit freundlichen Grüßen
Linie 4

von Linie 4 Lilienthal - am 15.03.2015 17:20

Alle Änderungen im Fahrplan 2015/2016

In der offiziellen Mitteilung der BSAG [bsag.de] werden nur weniger Änderungen bekanntgegeben. Zu diesem Fahrplanwechsel gibt es aber sehr viele weitere Änderungen. Viele Nebenlinien fahren morgens und abends öfters bzw. seltener. Hier eine Übersicht:


  • Straßenbahnlinien 1, 2, 3, 4, 6, 10, Buslinien 24, 25, 26/27: Montags bis freitags gilt der 20-Minuten-Takt künftig von Betriebsbeginn bis 6.10 Uhr, samstags bis 9.30 Uhr. Der 20-Minuten-Takt wird jetzt täglich bis zum Beginn der Nachtlinien um 0.00 Uhr ausdehnt. Am Samstag beginnt er erst um 19.30 Uhr. Die Hauptlinien fahren also bis 19.30 Uhr alle 10 Minuten.
  • Straßenbahnlinie 2: Am Sa. entfallen die ersten Fahrten Gröpelingen – Sebaldsbrück um 4.15 Uhr und Sebaldsbrück – Gröpelingen um 4.18 Uhr
  • Straßenbahnlinie 3: Um 0.30 Uhr gibt es täglich zusätzliche Fahrten aus Weserwehr und Gröpelingen ab Domsheide in Richtung Gröpelingen sowie Weserwehr.
  • Straßenbahnlinie 6: Die letzte Fahrt täglich um 23.42 ab Flughafen fährt ab Hbf nur zum Bürgerpark und nicht zur Universität. Deshalb entfällt auch täglich die letzte Fahrt um 0.21 Uhr ab Universität – Flughafen. Die vorletzte Fahrt um 0.09 Uhr ab Universität (bisher 0.06 Uhr) verkehrt nun langsamer, so dass sie trotzdem noch ab Hbf um 0.30 Uhr zum Flughafen fährt. An Sa. verkehren alle Fahrten ab 4.50 Uhr ab Riensberg weiter zur Universität und zurück, statt erst ab 7.35 Uhr.
  • Straßenbahnlinie 8: Die erste Fahrt Mo.-Fr. Kulenkampffallee – Huchting entfällt. Nun startet die erste Fahrt ab Kulenkampffallee um 5.19 Uhr statt um 4.58 Uhr. Die ersten drei Fahrten Mo.-Fr. Huchting – Kulenkampffallee entfallen. Nun startet die erste Fahrt ab Huchting um 6.04 Uhr statt um 5.28 Uhr. Die ersten zwei Fahrten Sa. Huchting – Kulenkampffallee entfallen. Nun startet die erste Fahrt ab Huchting um 6.09 Uhr statt um 5.33 Uhr. Die erste Fahrt Sa. Kulenkampffallee – Huchting entfällt. Nun startet die erste Fahrt ab Kulenkampffallee um 5.19 Uhr statt um 4.54 Uhr. Die letzten drei Fahrten Sa. Huchting – Kulenkampffallee und Huchting – Kulenkampffallee entfallen. Nun startet die letzte Fahrt ab Huchting um 19.10 Uhr statt um 20.13 Uhr. Die ersten zwei Fahrten So. Huchting – Kulenkampffallee entfallen. Nun startet die erste Fahrt ab Huchting um 7.53 Uhr statt um 6.52 Uhr.
  • Straßenbahnlinie 10: Zusätzlich täglich letzte Fahrt um 23.24 Uhr ab Gröpelingen nach Sebaldsbrück.
  • Buslinie 20 Hohweg – Hbf: Statt Mo.-Fr. bis 21 Uhr verkehrt sie nun bis 22 Uhr im 30-Minuten-Takt. Statt Sa. bis 18 Uhr verkehrt sie nun bis 19 Uhr im 30-Minuten-Takt. Die letzte Fahrt täglich 23.34 Uhr ab Hohweg verkehrt nun statt nur zum Bf Walle weiter bis Hbf.
  • Buslinie 21: Statt zwei Mo.-Fr. zwei Fahrten Sebaldsbrück – Universität um 5.39 Uhr und 5.49 Uhr gibt es nun nur eine Fahrt um 5.43 Uhr, die aber zusätzlich ab Mercedes-Benz verkehrt. Zusätzlich verkehrt Mo.-Fr. die erste Fahrt Horn – Mercedes-Benz bereits um 5.00 Uhr statt erst um 5.25 Uhr. Abends ab 20.30 Uhr enden und beginnen nun alle Fahrten bereits ab Mercedes-Benz (4x mehr). Mo.-Fr. verkehrt die letzte Fahrt Universität – Sebaldsbrück bereits um 23.14 Uhr statt 23.28 Uhr und 23.58 Uhr. An Sa. und So. verkehrt die letzte Fahrt Sebaldsbrück – Horn nun um 23.04 Uhr statt 0.03 Uhr. Zusätzlich verkehrt eine Fahrt Sebaldsbrück – Polizeipräsidium um 23.44 Uhr. An Sa. und So. verkehrt die letzte Fahrt Horn – Sebaldsbrück nun um 23.17 Uhr statt 0.06 Uhr.
  • Buslinie 22: Die erste Fahrt Mo.-Sa. um 4.50/4.48 Uhr Kurfürstenallee – Universität um 4.50 Uhr entfällt. Die letzte Fahrt Mo.-Fr. Kattenturm – Universität findet bereits um 23.11 Uhr statt um 23.23 Uhr und 23.55 statt. Zusätzlich verkeht eine Fahrt Kattenturm – Kirchbachstraße um 23.31 Uhr. Die letzte Fahrt Sa. und So. Kattenturm – Universität findet bereits um 22.51 Uhr statt 23.23 und 23.55 statt. Zusätzlich verkeht eine Fahrt Kattenturm – Kirchbachstraße um 23.31 Uhr. Die letzte Fahrt Mo.-Fr. Universität – Kattenturm findet bereits um 22.53 Uhr statt um 23.03 Uhr und 23.33 Uhr statt. Zusätzlich verkehren zwei Fahrten Universität – Kurfürstenallee um 23.13 Uhr und 23.33 Uhr. Die ersten Fahrten Sa. Universität – Kattenturm um 4.33 Uhr und 4.53 Uhr entfallen. Eine zusätzliche Fahrt findet um 8.53 Uhr statt. Die letzte Fahrt Universität – Kattenrum an Sa. und So. findet schon um 22.53 Uhr statt 23.33 Uhr statt. Die letzte Fahrt Universität – Kurfürstenallee an Sa. und So. findet schon um 23.33 Uhr statt 23.54 Uhr statt. An So. entfällt die Fahrt um 12.33 Uhr.
  • Buslinie 24: Vom 1. Mai bis 30. September fahren die Busse sonntags wieder bis zum Lankenauer Höft, um die Weserfähre zur Waterfront anzubinden.
  • Buslinie 26: Die letzte Fahrt Huckelriede – Hbf täglich um 23.40 Uhr wird nun mit gleicher Strecke von der Linie N9 gefahren. Viele Fahrten Walle – Huckelriede fahren nun weiter als Linie 53 nach Brinkum-Nord: Mo.-Fr. die ersten beiden Fahrten, abends alle Fahrten ab 20 Uhr, Sa. alle Fahrten bis 9 Uhr und ab 19 Uhr sowie So. alle Fahrten ab 10 Uhr.
  • Buslinie 28: Die Fahrt Mo.-Fr. um 20.34 Uhr Universität – Walle entfällt. An So. findet eine zusätzliche Fahrt um 23.06 Uhr statt. Die Fahrt Mo.-Fr. um 4.39 Uhr Walle – Universität entfällt.
  • Buslinie 29: Fahrt Mo.-Fr. um 21.17 Uhr Kattenturm – Vahr zusätzlich über Europaallee.
  • Buslinie 31: Mo.-Fr. entfallen die ersten Fahrten Fultonstr. – Horn um 5.14 Uhr und Upper Borg – Horn um 5.37 Uhr. Mo.-Fr. Entfällt die letzte Fahrt Borgfeld – Ost – Horn um 20.03 Uhr. Mo.-Fr. fahren morgens die ersten zwei Fahrten und abends ab 20.30 Uhr alle Fahrten Nedderland – Horn weiter als Linie 34 bis Sebaldsbrück. Sa. fahren abends ab 19.30 Uhr alle Fahrten Nedderland – Horn weiter als Linie 33 bis Sebaldsbrück. So. fahren alle Fahrten Nedderland – Horn weiter als Linie 33 oder 34 bis Sebaldsbrück. An. Sa. entfällt die erste Fahrt Horn – Nedderland – Horn um 6.31 Uhr. Samstags fährt die Linie 31 zwischen Horner Kirche und Borgfeld-Ost nur noch stündlich statt alle 30 Minuten. Sonntags fährt sie künftig alle 40 statt alle 60 Minuten, allerdings nur noch zwischen Nedderland und Horner Kirche und nicht mehr zwischen Universität und Horn.
  • Buslinien 33/34: Mo.-Fr. zwei zusätzliche Fahrten um 18.50 und 19.20 von Horn nach Sebaldsbrück. Täglich eine zusätzliche Fahrt um 23.00 Uhr von Sebaldsbrück nach Horn. Sa. entfällt die erste Fahrt Sebaldsbrück – Horn um 4.34 Uhr. Einige Fahrten fahren ab Horn weiter als Linie 31 bis Nedderland.
  • Buslinie 37: Täglich eine zusätzliche Fahrt Mahndorf – Sebaldsbrück um 23.25 Uhr.
  • Buslinie 38: Morgens eine Fahrt Mahndorf – Weserpark-Süd weniger (nur noch 6.22 Uhr statt 6.06 Uhr und 6.46 Uhr). Die ersten zwei Fahrten Weserpark-Süd – Mahndorf um 4.22 Uhr und 4.52 Uhr entfallen. Abends eine Fahrt Weserpark-Süd – Mahndorf weniger (nur noch 19.57 Uhr statt 19.49 Uhr und 20.19 Uhr).
  • Buslinie 39: Die Fahrten Mahndorf – Weserpark-Süd Mo.-Fr. um 6.46 Uhr, täglich um 0.36 Uhr und Sa. um 5.16 Uhr und 18.19 Uhr entfallen. Zusätzliche Fahrten Mo.-Fr. um 19.39 Uhr und Sa. um 17.49 Uhr. Die Fahrten Weserpark-Süd – Mahndorf Mo.-Fr. um 23.05 Uhr und Sa. um 5.25 Uhr, 8.33 Uhr und 8.54 Uhr und Sa. und So. um 23.09 Uhr entfallen. Zusätzliche Fahrten Mo.-Fr. um 5.43 Uhr und Sa. um 4.45 Uhr und 9.31 Uhr.
  • Buslinien 40/41/41S: Die Fahrten Weserwehr – Mahndorf um Mo.-Fr. 6.13 Uhr (41) und 6.33 Uhr (41S) und täglich 0.16 Uhr (40) und Sa. 9.33 Uhr (40) entfallen. Statt einer Fahrt täglich um 23.16 Uhr (40) nun zwei Fahrten um 23.06 Uhr (40) und 23.26 Uhr (41). Eine zusätzliche Fahrt Mahndorf – Weserwehr an Sa. um 4.50 Uhr (40).
  • Buslinie 44: Die zwei letzten Fahrten Mo.-Fr. Mahndorf – Sebaldsbrück um 20.02 Uhr und 20.32 Uhr entfallen.
  • Buslinie 51: Frühmorgens Huckelriede – Kattenturm Mo.-Fr. nur drei Fahrten statt vorher fünf. An Sa. dafür eine Fahrt und So. fünf Fahrten mehr. Frühmorgens Kattenturm – Huckelriede Mo.-Fr. nur eine Fahrt statt vorher drei. An Sa. dafür eine und an So. dafür fünf Fahrten mehr. Abends fährt die Linie 51 künftig alle 20 statt alle 40 Minuten (Huckelriede – Kattenturm Mo.-Fr. eine Fahrt mehr, Sa. und So. drei Fahrten mehr, Kattenturm – Huckelriede täglich drei Fahrten mehr). Zusätzlich Mo.-Fr. und So. Kattenturm – Huckelriede eine Fahrt um 23.40 Uhr.
  • Buslinie 53: Frühmorgens Huckelriede – Brinkum-Nord Mo.-Fr. nur drei Fahrten statt vorher fünf. An Sa. dafür eine Fahrt mehr. Mo.-Fr. morgens alle Fahrten bis/ab IKEA/Marktkauf (statt erst ab 6 Uhr), an Sa. ab 7.00 Uhr (statt erst ab 9.00 Uhr) sowie Mo.-Sa. abends bis 21 Uhr statt 20 Uhr. Abends fährt die Linie 53 künftig alle 20 statt alle 40 Minuten. Außerdem sind im 20-Minuten-Takt viele Fahrten der Linie 53 mit der Linie 26 verknüpft, somit entfällt das Umsteigen in Huckelriede, denn die Linie 26 fährt direkt als Linie 53 weiter und umgekehrt. Zusätzlich täglich Brinkum-Nord – Huckelriede 23.54 Uhr und weiter als Linie N9.
  • Buslinie 55: Statt Fahrten Huchting – Brinkum Mo.-Fr. um 19.33 Uhr und 20.32 Uhr nun Fahrten um 19.33 Uhr, 20.03 Uhr und 20.42 Uhr.
  • Buslinie 57: Die ersten Fahrten Mo.-Fr. um 4.22 Uhr, 4.37 Uhr, 5.07 Uhr und 5.22 Uhr, Sa. um 4.31 Uhr, 5.13 Uhr und 5.33 Uhr und So. um 8.22 Uhr und 8.52 Uhr entfallen. Dafür täglich abends zwischen 22.00 Uhr und 0.00 Uhr 7 Fahrten (anstatt bisher 3 Fahrten).
  • Buslinie 58: Mo.-Fr. morgens eine Fahrt, Sa. morgens zwei Fahrten und Sa. abends eine Fahrt weniger. Dafür So. abends zwei Fahrten mehr.
  • Buslinie 65: Mo.-Fr. abends Hasenbüren – Strom – Rablinghausen um 22.40 Uhr ab Stromer Str. nicht mehr im Zuge der Linie 24 weiter bis Am Neuen Markt. An So. entfällt die erste Fahrt Rablinghausen – Hasenbüren – Strom – Rablinghausen um 8.01 Uhr.
  • Buslinie 91: Die Haltestelle Lesum Park in Bremen-Nord wird neu eingerichtet und künftig von der Linie 91 bedient.
  • Alle Nachtlinien fahren künftig in den Wochenendnächten zwischen 0.00 Uhr und 1.30 Uhr alle 30 Minuten, da diese in den Nächten Freitag/Samstag und Samstag/Sonntag nun zusätzlich auch um 1.00 Uhr ab Hauptbahnhof fahren.
  • Buslinie N3: Die erste Fahrt täglich abends beginnt statt um 23.04 Uhr in Mahndorf um 23.14 Uhr in Osterholz (Züricher Str.).
  • Buslinie N9: Die Fahrt Huckelriede – Hbf täglich um 23.40 Uhr wird nun statt von der Linie 26 von der Linie N9 gefahren. Die Fahrt täglich Huckelriede – Habenhausen – Kattenturm – Kattenesch – Huckelriede um 23.40 Uhr entfällt und wird stattdessen von den Linien 51 und 53 gefahren.


von Der Wolf und die sieben Geißlein - am 03.04.2015 22:42

Re: Alle Änderungen im Fahrplan 2015/2016

Zitat
Der Wolf und die sieben Geißlein

  • Buslinie 26: Die letzte Fahrt Huckelriede – Hbf täglich um 23.10 Uhr wird nun mit gleicher Strecke von der Linie N9 gefahren. Viele Fahrten Walle – Huckelriede fahren nun weiter als Linie 53 nach Brinkum-Nord: Mo.-Fr. die ersten beiden Fahrten, abends alle Fahrten ab 20 Uhr, Sa. alle Fahrten bis 9 Uhr und ab 19 Uhr sowie So. alle Fahrten ab 10 Uhr.


Auch hier muss es wohl 23:40 Uhr heissen. Sonst wäre die N9 schon um 23:30 Uhr am Hbf. ;)

von D.Kleine - am 04.04.2015 11:11

Re: Alle Änderungen im Fahrplan 2015/2016

Die Busse der delbus ( Linie 214 ) fahren ab 20.00 6 Min.später von Roland-Center um die Anschlüsse in Delmenhorst zu gewähren.

von Thomas Böttjer - am 04.04.2015 14:13

Re: Fahrplan ab April 2015 - Meldung bei Radio Bremen

Radio Bremen: Viele Veränderungen in den Randzeiten

Der Artikel listet u.a. die Haltestellen mit Anschlussgarantie auf:

- Linien 1 und 40/41 am Bahnhof Mahndorf
- Linien 4 und 21/31 an der Haltestelle Horner Kirche
- Linien 24 und 65/66 an der Haltestelle Stromer Straße
- Linien 4 und 6 an der Haltestelle Theater am Leibnizplatz ("Übereck-Verbindung" zwischen dem Buntentor und der Neustadt)
- Linien 1 und 39 am Weserpark-Süd
- Linien 2, 3 und 4, 6, 24, 25 an der Domsheide
- Linien 10 und 40/41 an der Haltestelle Föhrenstraße
- Linien 1, 6 und 24 sowie Linien 4, 25, 26 am Hauptbahnhof
- Linien 4 und 33/34 an der Horner Mühle
- Linien 26 und 51/53, Linien 4 und 51/53 an der Haltestelle Huckelriede
- Linien 1 und 55/57/58 am Roland-Center
- Linien 2 und 33/34 sowie 2 oder 10 und 37
- Linien 3 und 40/41 am Weserwehr

von Berliner Freiheit - am 10.04.2015 18:33

Re: exaktere Infos hier... mL

Guten Abend,
im Beitrag von RB haben sich kleinere Fehler eingeschlichen...

...ganz exakt findet man die neuen Garantien und die Garantiezeiten hier: [www.bsag.de]

...und tschüß...
Martin

von Gnubbl - am 10.04.2015 19:24

Re: Flyer in den Fahrzeugen

Zitat
Gnubbl
Guten Abend,
im Beitrag von RB haben sich kleinere Fehler eingeschlichen...

...ganz exakt findet man die neuen Garantien und die Garantiezeiten hier: [www.bsag.de]

...und tschüß...
Martin


Genau diese Infos habe ich in den letzten 2 Tagen in fast jeder Straßenbahn in Form eines Flyers gesehen.
Steht groß drauf "Ich habe Anschluß".

von Jens Stein - am 10.04.2015 21:49

Re: Fahrplan ab April 2015 - ausführlicher Beitrag im Weser Kurier

WK: Mit Anschlussgarantie

von Berliner Freiheit - am 11.04.2015 05:10

Re: exaktere Infos hier... mL

und was ist mit der neuen Anschlussgarantie Am Dobben zwischen der 10 und der 4 geworden? Laut Wolf war das ja ursprünglich geplant.
Ohnehin: 15 Euro-Taxikosten. Seit der jüngsten Preiserhöhung bei den Taxen reicht das in Bremen gerade mal für eine 6 km Tour. Für einen verpassten Anschluss am HBF reicht das nicht.

von outsider99 - am 11.04.2015 07:18

Fahrzeitverkürzung

Zitat
ChristophN.


Sehr kritikwürdig finde ich die Verkürzung der Fahrzeiten auf vielen Linien. Beispielsweise soll die 4 vom Hbf zur Horner Mühle nur noch 19 statt 20 min tagsüber und nur noch 16 statt 18 min in der SVZ benötigen. Dabei sind die heutigen Fahrzeiten schon sehr "auf Kante genäht" und werden meistens nicht eingehalten. Auch auf den anderen Straßenbahnlinien werden jeweils ein bis zwei Minuten an der Fahrzeit gespart, beispielsweise braucht die 1 in beide Richtungen nur noch 58 statt 60 min. Eine Notwendigkeit dafür ist nicht erkennbar, insbesondere werden offenbar keine Kurse durch die Fahrzeitverkürzungen eingespart.


kann es sein, dass man die Fahrzeitverkürzungen schon im Vorgriff einprogrammiert hat? In letzter Zeit beobachte ich die 4 häufiger spätabends mit 2-3 Minuten verfrühten Abfahrten in Horn gen Falkenberg...

von outsider99 - am 11.04.2015 07:21

Re: Fahrzeitänderungen

Zitat
outsider99
kann es sein, dass man die Fahrzeitverkürzungen schon im Vorgriff einprogrammiert hat? In letzter Zeit beobachte ich die 4 häufiger spätabends mit 2-3 Minuten verfrühten Abfahrten in Horn gen Falkenberg...

Wenn man die Kommentare hier liest, kann das doch gaaar nicht sein...
Durch Fahrzeitverkürzungen oder -verschiebungen sollten genau diese Verfrühungen nicht mehr auftreten. ;)

von Ersatzverkehr - am 11.04.2015 09:39

Re: Frage zur 4S - bauliche Situation "Am Lehester Deich"

Auch im neuen Fahrplan hält sie weiterhin stadteinwärts. In der Vitrine hängt auch wieder ein Hinweis (mit Bezug auf notwendige Änderungen der Lichtsignalsteuerung).
Ich denke, man müsste die gesamte Kreuzungsanlage umbauen, wenn man dort ohne Halt durchbrettern will. Der Fussgängerüberweg (dort ja nur einseitig auf Seiten der Haltestelle) hat nicht genügend Platz für Kinderwagen oder Fahrräder - sie stehen entweder halb auf der Straße oder halb auf der Schiene. Das "mittlere" Rot wegen nahender Straßenbahn/Bus muss quasi (bei grün für die Querung der Straßen) schon aus Sicherheitsgründen (!) ignoriert werden, möchte man nicht sein Hinterrad umgefahren bekommen - und Querstellen ist aufgrund der in der Regel vielen Passanten auch keine Lösung.
Ich möchte mir nicht vorstellen, was passiert, wenn dort eine Straßenbahn durchfährt, weil sie "vertikal" hat, die Passanten aber wegen der wartenden Fahrgäste an der Haltestelle davon ausgehen, dass sie ja sowieso anhält und das "Rot" ignoriert wird.

von outsider99 - am 20.04.2015 05:28
Etwas seltsam und unverständlich finde ich die Fahrzeiten der Linie 10 am Hbf in Tagesrandlagen. Ich fahre häufig von der Uni mit der 6 und dann weiter nach Walle mit der 10. Umsteigezeit bisher: direkter Anschluß. Umsteigezeit jetzt: laut Plan 13, in der Praxis meist 15 Minuten.

Auf eine Anfrage an die BSAG diesbezüglich wurde mir mitgeteilt welche Anschlüsse am Hbf jetzt besser seien. Ich wurde auch aufgeklärt wie viele Fahrgäste täglich die BSAG nutzen. Auf wiederholte Nachfrage, dass dies aber nicht meine Verbindung betrifft und ich gerne eine Antwort bezüglich meiner Frage hätte, wurde ich schließlich auf einen Tippfehler in meiner Mail aufmerksam gemacht und mir deutlich gemacht, dass man das Thema nicht weiter verfolgen wolle.

Tja, und die Konsequenz? Ich fahre jetzt mit dem Auto.

von Tom der Wanderer - am 06.05.2015 08:37
Zitat
Tom der Wanderer
Etwas seltsam und unverständlich finde ich die Fahrzeiten der Linie 10 am Hbf in Tagesrandlagen. Ich fahre häufig von der Uni mit der 6 und dann weiter nach Walle mit der 10. Umsteigezeit bisher: direkter Anschluß. Umsteigezeit jetzt: laut Plan 13, in der Praxis meist 15 Minuten.

Tja, und die Konsequenz? Ich fahre jetzt mit dem Auto.


Gerade von der Uni gibt es doch verschiedenste Möglichkeiten nach Walle zu kommen. Sei es direkt mit der 28 oder mit einem Regiobus und dann mit der 10 oder 26 oder vom Bahnhof mit der RSB.
Ich würde daher einfach einschätzen, dass der Anschluss Uni->Linie 10 am späten Abend keine Priorität besitzt.

von outsider99 - am 06.05.2015 10:00
Nette Vorschläge, aber alles große Umwege und zeitlich leider auch nicht schneller. Der Anschluß an die 26 beträgt an der Blumenthalstr./Messe 16 Min. Wäre auch keine Alternative. Der Regio-Bus 660 hält erst in Gröpelingen/Moorstr. Die 28 fährt nur stündlich und der Anschluß an die RS1 ist auch nur einmal in der Stunde gut. Schön wenn man dann noch in der Nähe des Bahnhofs Walle wohnen würde ;-)


Ändert alles nichts daran, dass der Anschluß jetzt schlechter ist und ich das Auto nehme und schneller Feierabend habe.

von Tom der Wanderer - am 07.05.2015 08:39
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.