Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
Der Wolf und die sieben Geißlein, Hinnak Hemmschuh, Jens Stein

Bahnlinie Köln - Osnabrück - Bremen - Hamburg bald ohne Halt in Bremen?

Startbeitrag von Der Wolf und die sieben Geißlein am 25.12.2014 19:57

Die Wirtschaftswoche vom 22.12.2014 berichtet über Ulrich Homburg, Leiter des Vorstandsressorts "Personenverkehr" der DB Mobility Logistics AG, und einige seiner Punkte für eine neue Fernverkehrsstrategie: "So soll sich die Fahrzeit etwa auf der Strecke Köln - Hamburg um 30 Minuten verkürzen."

Wie ist das zu schaffen? Welche Fahrzeitreserven kann man noch heben? Gibt es noch andere Möglichkeiten, als Bremen zu umfahren?

Antworten:

Re: Bahnlinie Köln - Osnabrück - Bremen - Hamburg bald mit Halt in Bremen-Mahndorf?

Zitat
Der Wolf und die sieben Geißlein
Die Wirtschaftswoche vom 22.12.2014 berichtet über Ulrich Homburg, Leiter des Vorstandsressorts "Personenverkehr" der DB Mobility Logistics AG, und einige seiner Punkte für eine neue Fernverkehrsstrategie: "So soll sich die Fahrzeit etwa auf der Strecke Köln - Hamburg um 30 Minuten verkürzen."

Wie ist das zu schaffen? Welche Fahrzeitreserven kann man noch heben? Gibt es noch andere Möglichkeiten, als Bremen zu umfahren?


Vielleicht kommt dann doch der Fernverkehrshalt Bremen-Mahndorf?

Edit und off-topic: Nach Weihnachten gibts Spekulatius in vielen Verbrauchermärkten zum halben Preis. :eek:

von Jens Stein - am 25.12.2014 21:00
Steht in dem Interview auch, wann diese Reisezeitverkürzung erreicht werden soll? Langfristig (Zeithorizont 2030) können Fahrzeitgewinne dieser Größenordnung auch durch die Anhebung der Höchstgeschwindigkeit von 200 auf 230 km/h bei den neuen IC/ICE-Triebzügen, durch die Y-Tasse (bzw. deren Alternativen), den Ausbau zwischen Münster und Dortmund sowie durch beschleunigende Infrastrukturmaßnahmen im Rahmen des Rhein-Ruhr-Express (Trennung von Nah- und Fernverkehr im Ruhrgebiet) erreicht werden. Die Variante mit der Güterumgehungsstrecke und einem Halt in "Mahndorf Fernbahnhof" erscheint mir ohnehin abwegig, da dann wohl auch der vorhandene Regionalbahnhof erweitert werden müsste, wenn zukünftig dort alle Umstiege stattfinden sollen. Vom Platz, den erforderlichen Investitionen und der betrieblichen bzw. fahrplanerischen Abwicklung ist das viel zu aufwendig und die Akzeptanz bei den Reisenden zu ungewiss.

von Hinnak Hemmschuh - am 27.12.2014 11:37

Re: Bahnlinie Köln - Osnabrück - Bremen - Hamburg *bald# ohne Halt in Bremen?

In dem Interview wird die Zeit nur sehr vage angeschnitten: "Für die Aufsichtsratsitzung im März 2015 kündigte Homburg eine neue Strategie für den Fernverkehr an. Im Focus stehe eine flexiblere Preisstruktur. Gleichzeitig arebite die Bahn auf Hauptachsen an schnelleren Verbindungen. So soll sich die Fahrzeit etwa auf der Strecke Köön - Hamburg um 30 Minunten verkürzen".

Der HKX umfährt Bremen ja auch ohne Halt. Der ICE-Sprinter Hamburg - Köln sowie einige Verstärker-IC umfahren Bremen bisher ebenfalls schon. Aber an einen Fernverkehrshalt Bremen-Mahndorf glaube ich auch nicht...

von Der Wolf und die sieben Geißlein - am 27.12.2014 16:06
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.