Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 12 Monaten
Beteiligte Autoren:
Martin von Minden, Peter Burtchen, ChristophN.

125 Jahre elektrische Straßenbahn in Bremen

Startbeitrag von Martin von Minden am 21.06.2015 20:23

Moin,

während man in Berlin 150 Jahre Straßenbahn feiert, ist es um das hiesige große Jubiläum doch recht still.

Am 21.6. oder 22.6.1890* fuhr die erste elektrische Straßenbahn durch Bremen. Zugleich war es die erste Straßenbahn in Europa, die nach dem noch heute üblichen System mit Oberleitung, verkehrte.
Versuche mit anderer Stromzuführung hatte es schon früher in anderen Städten gegeben.



Anlässlich der Nordwestdeutschen Gewerbe- und Industrieausstellung (31. Mai bis 15. Oktober 1890), die nach dem Vorbild der großen Weltausstellungen dieser Zeit auf dem Gelände des Bremer Bürgerparks veranstaltet wurde, wurde von der Firma Thomson-Houston Electric Company aus den USA ein Versuchs- und Demonstrationsbetrieb in Bremen eingerichtet. Von der Börse (Marktplatz) bis zum Ausstellungsgelände (Bürgerpark) fuhren nun erstmals sechs elektrische Bahnen durch Bremen. Die Firma hat zudem noch einen Teil des Ausstellungsgeländes beleuchtet. Elektrische Straßenbeleuchtung war ebenfalls neu.

Bilder der Ausstellung

Warum nun die Bahn nicht gleich am 31. Mai zur Ausstellungseröffnung in Betrieb genommen wurde, sondern erst am 21./22. Juni, dem 25. Jubiläum der ersten Pferdebahn in Deutschland, kann man nur vermuten.

Bild der Ausstellungsbahn vor dem Haupteingang

Noch im selben Jahr wurde seitens der Bremer Pferdebahn beschlossen den Betrieb von Pferd auf Strom umzustellen. Seit 25.6.1891 firmierte man als "Bremer Straßenbahn" und am 1. Mai 1892 wurde dann der elektrische Betrieb eröffnet.

1990 wurde zum 100. Jubiläum der Elektrischen ein großes Fest am Flughafendamm gefeiert.

Herzlichen Glückwunsch, Straßenbahn in Bremen!

Elektrisierte Grüße,
Martin

P.S.: Ergänzungen, Korrekturen oder Bilder dürfen gerne angehangen werden.


- - - - -
* verschiedene Quellen geben tatsächlich verschiedene Daten:
50 Jahre Bremer Straßenbahn (1926): Betriebseröffnung der elektrischen Strecke 1. Mai 1890
75 und 100 Jahre Bremer Straßenbahn (1951 und 1976): 22. Juni 1890
Straßenbahn Magazin Nr. 21: 21. Juni 1890
125 Jahre BSAG (2001): 21. Juni 1890
Die Geschichte der Bremer Straßenbahn (2010): 22. Juni 1890

Vielleicht lässt sich das genaue Datum anhand von historischen Zeitungsberichten ein für allemal klären. Falls da jemand Erkenntnisse und entsprechende Nachweise hat, gerne her damit.

Antworten:

Danke, Martin, dass du an diesen runden Geburtstag unserer "Elektrischen" erinnerst.

Schade, dass die BSAG keinerlei Jubiläumsaktivitäten entfaltet. Das war sowohl 1990 (100 Jahre Elektrische) als auch 2001 (125 Jahre Straßenbahn) ja noch ganz anders...
Zumal der letzte "Tag der offenen Tür" auf irgendeinem der Betriebshöfe ja auch schon einige Jahre her ist.

von ChristophN. - am 21.06.2015 21:55

Kein stilles Jubiläum!

Ganz so still, wie Martin eingangs geschrieben hat, ist es um das große Jubiläum in Bremen nun doch nicht bestellt.

Wie schon seit einer Woche unter [www.fdbs.net] zu lesen ist, geben sich alle zugelassenen historischen Fahrzeuge am 19. Juli am historischen Ort am Bürgerpark ein Stelldichein und starten von dort zu Rundfahrten in Richtung Innenstadt.

Einen Fahrplan gibt es auch schon:
[www.fdbs.net]


Erwähnenswert ist übrigens noch, dass die Ausstellungsgebäude nach Ende der Ausstellung alle wieder abgebrochen wurden, bis auf eins; und das steht heute noch: Die Waldbühne!

von Peter Burtchen - am 22.06.2015 16:36

Re: Kein stilles Jubiläum!

Das ist schön zu hören, Peter. Danke für die Info!
Still ist es trotzdem irgendwie um das eigentliche und nicht unerhebliche Jubiläum gewesen.
Kommt die Molly denn auch als Fotomotiv?

Nicht alle Ausstellungsgebäude wurde wieder abgebrochen. Einige sind auch erst Jahre später oder im Krieg zerstört, wie der Aussichtsturm. Das Parkhaus beispielsweise fiel 1907 einem Brand zum Opfer, dort wurde dann später das Parkhotel erbaut.

Die Waldbühne war Ausstellungsgebäude eines Zigarrenmachers und stand zur Zeit der Ausstellung an anderer Stelle.

Im Focke-Museum findet sich noch ein Stromgenerator von damals und ich meine mal irgendwo gelesen zu haben, dass ein Exemplar der Petroleumbahn, die durch den Park führte noch von Mercedes aufbewahrt wird.

von Martin von Minden - am 23.06.2015 17:58

"Molly"

Zitat:
Kommt die Molly denn auch als Fotomotiv?


Auszug aus dem Fahrplan:
"Am Nachmittag um 15:45 Uhr starten die Triebwagen 49 und AT5 zu einer Fotofahrt entlang der o.g. Route."

Demnach wird die alte Dame wohl dabei sein.


Freundliche Grüße

von Peter Burtchen - am 23.06.2015 18:53

Re: "Molly"

Danke, Peter! So weit hatte ich wohl nicht gelesen.

von Martin von Minden - am 23.06.2015 22:47
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.