Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
J.Lotzin, T.Hancke, IngoF, Irgendware, Peter Burtchen

Gesamtes Straßenbahnnetz abfahren

Startbeitrag von J.Lotzin am 18.10.2015 22:36

Im Januar 2016 möchte ich mit einem Bekannten an einem Tag das komplette Straßenbahnnetz in Bremen abfahren. Hat das schon mal jemand gemacht und kann sagen, wie lange man dafür in etwa brauchen wird?

Antworten:

Ist die Frage, was man sich darunter vorstellt, also jede Haltestelle 1 x oder jede Haltestelle in jeder Richtumg, Busse als Querverbindung benutzen usw.
Wenn man es mit Busabkürzungen macht und z.B. GPL mit der 2 Hin und mit der 3 Zurück , braucht man etwa 9 Std.

von T.Hancke - am 18.10.2015 22:44
Ich mache Rundfahrten durch das Netz ab und an mit meinem Freundeskreis, allerdings haben wir uns nie auf das Straßenbahnnetz beschränkt. Für eine richtig gute Tour, mit Pausen, muss man aber schon etwa 8-10 Stunden einplanen.

Letztes mal sind wir auf einer kurzen Tour nach Lilienthal, Mahndorf, mit der RS1 nach Vegesack und der Umleitungsstrecke von Gröpelingen via Use Akschen --> Loydstraße --> Haferkamp zum Hbf gefahren. Da waren wir etwa 5 Stunden unterwegs.

von Irgendware - am 19.10.2015 16:17
Danke für die Infos!
Wir wollen das Straßenbahnnetz nur einmalig abfahren. Von daher sollte man es wohl an einem Tag schaffen können.

von J.Lotzin - am 19.10.2015 17:44
Nach meinen Erfahrungen ist diese Fahrfolge eine relativ schnelle, weil relativ wenig Strecken doppelt gefahren werden.
Beginn HBF SL 10 > Sebaldsbrück
> OL 37 Bf Mahndorf
>SL 1 Kirchbachstr.
>SL4 Lilienthal
>SL 4 Arsten
>SL 4 Theater am Leibnitzplatz
>SL 6 Flughafen
>SL 6 Wilhelm Kaisen Brücke
>SL 8 Huchting
>SL 1 HBF
>SL 6 Universität
>SL 6 Brahmsstr.
>SL 8 Kulekampffallee (Nur SA oder SO)
>SL 8 HBF
>SL 10 Gröpelingen
>SL 3 Weserwehr
>SL 3 Sielwall
>SL 2 Haferkamp
Ende zum HBF

von T.Hancke - am 19.10.2015 20:47

Das Vorhaben besser auf einen späteren Termin verschieben

Gesamtes Straßenbahnnetz könnte auch so verstanden werden, dass alle Strecken (nicht alle Linien) jeweils in beiden Richtungen befahren werden sollen.

Da bietet sich folgender Vorschlag an:

Start: Hauptbahnhof
>10 Gröpelingen
> 3 Weserwehr
> 3 St.-Jürgen-Straße
> 2 oder 10 (was gerade kommt) Sebaldsbrück
> 10 Am Dobben
> 1 Bf. Mahndorf
> 1 Kirchbachstraße
> 4 Lilienthal
> 4 Hauptbahnhof
> 6 Universität
> 6 Brahmsstraße
> 8 Kulenkampffallee (nur Sa oder So)
> 8 Westerstraße
> 8 Wilhelm-Kaisen-Brücke (nur Sa oder So)
> 6 Flughafen
> 6 Leibnizplatz
> 4 Arsten
> 4 Hauptbahnhof
> 1 Huchting
> 1 Am Dobben
> 10 Sielwall
> 3 Gröpelingen
> 2 Radio Bremen / Volkshochschule
> 2 Haferkamp
> 10 Hauptbahnhof

Somit würde wirklich das gesamte Netz abgefahren, zwei relativ kleine Abschnitte (Hbf - Falkenstraße sowie Doventorstraße) wegen fehlender Haltestellen an den Schnittpunkten allerdings jeweils doppelt.

Ich gebe jedoch zu bedenken, dass die Tage im Januar relativ "kurz" sind und ein großer Teil (selbst bei der von T. Hancke vorgeschlagenen kürzeren Version) im Dunkeln durchgeführt würde.
Ich schlage daher vor, das Vorhaben auf einen späteren Termin (evtl. April) zu verschieben.

von Peter Burtchen - am 22.10.2015 09:27
Zitat
J.Lotzin
Danke für die Infos!
Wir wollen das Straßenbahnnetz nur einmalig abfahren. Von daher sollte man es wohl an einem Tag schaffen können.


Die Absicht ist schon interessant - solange es nicht irgendwo Schienenersatzverkehr gibt ...

von IngoF - am 23.10.2015 19:43
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.