Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
IngoF, Hinnak Hemmschuh, Jens Stein, panowilly, Federspeicherbremse, outsider99, breeemer, Felix-M, Bremer 1980

Dosto-IC in Bremen gesichtet

Startbeitrag von IngoF am 23.10.2015 20:12

Heute nachmittag habe ich einen weißen Dosto-IC in Bremen Hbf auf den Abstellgleisen entdeckt. Ob es einen besonderen Anlass gab, konnter ich nicht eruieren.

Immerhin kann man dann guter Hofffnung sein, dass sie zum Fahrplanwechsel wirklich zum Einsatz kommen werden.

Antworten:

Ich habe auch gesehen wie die Garnitur gegen 13:30 mit einer 362 rumrangiert wurde. Schick sieht der Zug ja aus, aber ob so ein Dosto-Wagen für den Fernverkehr geeignet ist?

von Felix-M - am 23.10.2015 20:40

Personalschulungen ab nächster Woche (mit zwei Links)

Moin,

bevor der Zug dann Fpl-Wechsel fahren kann, muss das Personal auch damit umgehen können und dafür ist der gesichtete Zug jetzt in Bremen. Ab nächster Woche soll das Bremer Personal auf dem Zug eingewiesen werden.

Zwei sehenswerte Fotos von der Überführung bei Langwedel gibt es auf drehscheibe-online.de

Und wer sich schon vor dem Fpl-Wechsel von der Fernverkehrstauglichkeit oder auch Untauglichkeit ein Bild machen möchte, dem sei die virtuelle Tour durch den Innenraum angeraten :)

Viele Grüße vom südöstlichen künftigen Einsatzende der Dosto-IC ;-)

von Federspeicherbremse - am 23.10.2015 20:54

Re: Personalschulungen ab nächster Woche (mit zwei Links)

Danke für die Erläuterungen !

Da schau ich dann ganz zuversichtlich auf den Fahrplanwechsel im Dezember.

von IngoF - am 25.10.2015 18:51

Re: Dosto-IC in Bremen Hbf hinter Gleis 10 (mit 3 Bildern)

Der IC2 stand heute Morgen hinter Gleis 10 auf dem Abstellgleis.
3 Bilder konnte ich mit der "Überalldabei-Kamera" machen:







von Jens Stein - am 26.10.2015 12:14
Schon im Sept 2014 habe ich eine virtuelle Tour durch den IC2 angefertigt hier kann man einsteigen: [www.kaemena360.com]

von panowilly - am 26.10.2015 20:11

Re: Dosto-IC ---> Höchstgeschwindigkeit?

Mit wieviel Km/h ist denn die Höchstgeschwindigkeit bei den neuen Dosto IC's angegeben? Dürfen die dann auch 200 Km/h fahren?

von Bremer 1980 - am 28.10.2015 00:14

Re: Dosto-IC ---> Höchstgeschwindigkeit? 160 km/h (owT)

:-)

von Jens Stein - am 28.10.2015 06:12

Re: Dosto-IC ---> Höchstgeschwindigkeit?

Konstruktiv und bremstechnisch sollen wohl 180 km/h möglich sein, die Zulassung ist aber für 160 km/h. Bei den vorgesehenen Einsatzgebieten im B-Netz reicht das auch aus, da (wenn überhaupt) allenfalls Abschnitte der Gesamtstrecke für höhere Geschwindigkeiten ausgelegt sind, z.B.

- Norddeich - Bremen - Magdeburg - Leipzig (- Dresden)
- Stuttgart - Singen - Zürich
- Karlsruhe - Bruchsal - Stuttgart - Nürnberg (- Leipzig/Dresden)
- Aachen - Düsseldorf - Kassel - Erfurt (- Dresden)
- Koblenz - Köln - Norddeich.

Auf den "Rennstrecken" des A-Netzes werden zukünftig neben den vorhandenen ICEs vor allem die gerade in Auslieferung befindlichen ICx-Triebzüge von Siemens (Vmax 249 km/h) zum Einsatz kommen.

von Hinnak Hemmschuh - am 28.10.2015 09:06

Re: Dosto-IC ---> Höchstgeschwindigkeit?

...die beiden Strecken ab/durch Stuttgart dürften wohl nicht dabei sein, da sie nicht durch den Tunnel passen...

Viele Grüße
Dieter

von breeemer - am 28.10.2015 09:11

Re: Dosto-IC ---> Höchstgeschwindigkeit?

Zitat
breeemer
...die beiden Strecken ab/durch Stuttgart dürften wohl nicht dabei sein, da sie nicht durch den Tunnel passen...

Viele Grüße
Dieter


Häääää? schon mal was von Lichtraumprofil gehört: [de.wikipedia.org]

von panowilly - am 28.10.2015 09:47

A-Netz und B-Netz

Naja, zwischen Wunstorf und Hannover sowie zwischen Halle und Leipzig gibt es natürlich abschnittsweise auch vmax=200 bzw. hinter Halle auf der VDE-Strecke auch mehr. Zumindest Bremen-Hannover und Halle-Leipzig dürften als A-Netz klassifiziert sein.

von outsider99 - am 28.10.2015 15:05

Re: A-Netz und B-Netz

A- und B-Netz beziehen sich nicht direkt auf die Strecken und Eigenschaften derer, sondern auf die Produktklasse und die darin verkehrenden Züge. Das A-Netz umfasst alle ICE-Verbindungen, das B-Netz alle ICs und dann gibt's auch noch die Preisstufe C für den Nahverkehr.

Und im B-Netz reichen die vorgesehenen Dosto-IC bzw. neu IC2 vollkommen aus. Viele jetzige IC-Linien werden mit den ICE4 ins A-Netz wechseln, sodass sich wieder ein Unterschied zwischen schnelleren Verbindungen auf ausgebauten Strecken(A-Netz) und langsameren Verbindungen durch die Pampa mit größerer Zubringerfunktion (B-Netz) ergibt.

Und was die Teilstücke mit 200km/h angeht: die sind auf der Linie 56 so kurz, dass der Zug ggü. 160 km/h kaum Fahrzeitvorteile herausfahren kann (unter 1 Minute). Kritischer wird's da erst bei den Zügen von Dresden nach Köln, die in Sachsen und von Hannover Richtung NRW längere 200km/h-Trassen befahren, aber auch die sind nicht so lang, dass es sich lohnt, dafür teurere Züge anzuschaffen (andere Richtlinien) und deutlich mehr Energie zu verbraten.

von Federspeicherbremse - am 28.10.2015 19:14

Re: Dosto-IC ---> Höchstgeschwindigkeit?

Zitat
breeemer
...die beiden Strecken ab/durch Stuttgart dürften wohl nicht dabei sein, da sie nicht durch den Tunnel passen...


Diese Strecken sind ab Dezember 2017 für die Dosto-ICs vorgesehen. Das vermeintliche Tunnel-"Argument" ist allein deswegen unsinnig, weil im Raum Stuttgart auch im Nahverkehr Doppelstockzüge eingesetzt werden - und das wird sich wohl auch nach der Inbetriebnahme von Stuttgart21 kaum ändern.

Ich habe noch mal recherchiert: die IC2 könnten mittelfristig sogar mit bis zu 189 km/h unterwegs sein. Das dürfte aber erst spruchreif werden, wenn entweder die neue Schnellfahrlok TRAXX P189 in Auftrag gegeben wird oder die Baureihen 101 und 120 nach Ersatz der IC-Wagen-Züge durch die Siemens-ICx-Triebwagen freigesetzt werden. Da die Dosto-ICs auf der "Twindexx Vario"-Plattform von Bombardier basieren, wären mit entsprechenden Änderungen sogar bis zu 230 km/h realisierbar; die schweizerischen Doppelstock-ICs gehören auch zu dieser Familie und haben Vmax 200 km/h.

Die (vorläufige) Beschränkung auf 160 km/h hat ihren Grund im vereinfachten Zulassungsverfahren, für das man sich aufgrund der erheblichen Lieferverzögerungen von inzwischen über einem Jahr entschieden hat. Sollten die TRAXX P189 beschafft werden, sollen die Lok-Wagen-Garnituren dann als feste Einheiten für 189 km/h zugelassen werden.

@Federspeicherbremse:
Auf der Linie 56 dürften die ICs zwischen Hannover und Dortmund wegen der zusätzlichen Halte gegenüber den ICEs auch heute schon Mühe haben, die Spitzengeschwindigkeit von 200 km/h zu erreichen. Falls durch die geringere Höchstgeschwindigkeit der IC2 nicht Fahrplantrassen verstopft oder Knotenzeiten zerschossen werden, sollte das handhabbar sein - erst recht mit 189 km/h. Ob die Linie 56 östlich von Leipzig ihren 4-Stunden-Takt mittelfristig behält, bleibt abzuwarten. Das kann auch davon abhängen, ob das Modell "Fernverkehr zum Nahverkehrspreis" auf ausgewählten Strecken Schule macht. Der Regeltakt Leipzig - Dresden wird sicher durch andere Linien mit Fahrzeugen erfolgen, die die Streckenhöchstgeschwindigkeit ausnutzen. Langsamere Einzelfahrten am Anfang oder Ende eines Linienbündels sind in der Regel betrieblich unproblematisch; für die Fahrgäste haben sie lediglich den Nachteil abweichender Ankunfts- und Abfahrzeiten gegenüber dem Regeltakt.

von Hinnak Hemmschuh - am 29.10.2015 19:04
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.