Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
19
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Jens Stein, cybox, Berliner Freiheit, Gnubbl, John-M, Linie 4 Lilienthal, Christian A., IngoF, MAN SG 192, Andreas Arfmann, krni, Hinnak Hemmschuh

Wieder Busbrand - diesmal Am Geestkamp

Startbeitrag von Jens Stein am 07.02.2016 19:04

Auf facebook verbreitet sich wieder die Meldung, daß Am Geestkamp ein Bus gebrannt haben soll.
Da dort auch schon ein Video hochgeladen wurde, scheint es leider zu stimmen.
Feuerwehr war wohl schnell vor Ort und es gab zum Glück auch diesmal keine Personenschäden.

Verlinken geht nicht.

Antworten:

Wer facebook hat, unter "Bremen Nord News" sind Bilder.
Ist wieder ein Solaris, mit erheblichen Brandschaden im Heckbereich.

Die offiziellen Nachrichtenverbreiter haben bislang nichts gepostet.

von Jens Stein - am 07.02.2016 19:38

Re: Wieder Busbrand - Link zu nonstopnews (owT)

[www.nonstopnews.de]

von Jens Stein - am 08.02.2016 02:23

Re: Wieder Busbrand - Link zu nonstopnews (owT)

Guten Morgen !

Ich habe heute Morgen auf Bremen1 gehört, das gestern Abend wieder ein Bus gebrannt hat.
Wenn ich richtig sehe, ist es der 4534 mit ZF-Getriebe !
Die BSAG ist nicht gerade "Feuerfest" in letzter Zeit. Werden die Busse nicht richtig gewartet bzw gepflegt? Den Verdacht habe ich nämlich. Kein Wunder, wenn man ein Unternehmen kaputt spart.

Grüße
MAN SG 192

von MAN SG 192 - am 08.02.2016 05:49

Re: Serie außer Betrieb genommen lt. Pressesprecher

Guten Morgen,
in einem Interview auf Radio Bremen 1 hat der Prdssesprecher der BSAG gerade berichtet, dass die Fahrzeugserie zur Zeit außer Betrieb genommen wurde und auf eineb Serienfehler überprüft wird...
... Und tschüss...
Martin

von Gnubbl - am 08.02.2016 08:26

Re: Link zu Radio Bremen

[www.radiobremen.de]







von Andreas Arfmann - am 08.02.2016 09:32

Re: Wieder Busbrand - auch 4809 starb an dieser Stelle

Achwas. Langsam kommen die Solaris-Busse halt in das Rentenalter :)

Im November 2009 war es doch Neoplan 4809 welchem fast an gleicher Stelle der Motor brannte.

von cybox - am 08.02.2016 10:40

Re: Wieder Busbrand - auch 4809 starb an dieser Stelle

Zitat
cybox
Achwas. Langsam kommen die Solaris-Busse halt in das Rentenalter :)

Im November 2009 war es doch Neoplan 4809 welchem fast an gleicher Stelle der Motor brannte.


Nach acht Jahren im Rentenalter mag ja sein. Doch deswegen brauchen die Solaris-Busse doch nicht gleich in Rauch aufzugehen. Renteneintritt heißt doch moch lange nicht gleich Beerdigung.

von IngoF - am 08.02.2016 15:00

Re: Wieder Busbrand

> Renteneintritt heißt doch moch lange nicht gleich Beerdigung.

Manchmal schon ;)

Genau herausbekommen woran es liegt dürfte schwierig sein.

Ich tippe mal auf Verschleiß und Alter zusammen.

von cybox - am 08.02.2016 17:20

Und das heißt Fahrtenausfälle

Einige haben es sicher schon erwartet: Jetzt werden auch im Busbereich Fahrten ausfallen.

Zitat
BSAG
Vorübergehende Fahrtausfälle aufgrund von Überprüfung der Solaris-Busse

Am Sonntagabend kam es zu einem Brand bei einem Bus des Typs Solaris. Aus diesem Grund unterziehen wir alle Fahrzeuge dieser Bauserie einer Überprüfung. Dies führt zu Fahrtausfällen.

Betroffen sind am Montag, 8. Februar 2016 einzelne Fahrten auf den Linien 91, 92, 95, 96 und 97 zwischen ca. 13:00 und 18:00 Uhr.

Am Dienstag, 9. Februar 2016 wird es darüber hinaus auch im morgendlichen Berufsverkehr zu Einschränkungen kommen, hier sind vor allem zusätzliche Fahrten, wie die Linie 10E betroffen.

Die ausfallenden Fahrten werden voraussichtlich bis Mittwoch andauern und sind in der Fahrplanauskunft dargestellt.


Quelle: [www.bsag.de]

:rolleyes:

von krni - am 08.02.2016 19:17

Safety First!

Ich finde das Augenrollen ziemlich unangebracht angesichts eines sehr nachvollziehbaren Schritts, der auch noch vorbildlich kommuniziert wird. Die Maßnahme dient schließlich der mittelfristigen betrieblichen Stabilität und vor allem der Sicherheit von Fahrgästen und Betriebspersonal. Sollte bei einem nächsten Brand jemand zu Schaden kommen, würde man der BSAG zu Recht mangelnde Sorgfaltspflicht vorwerfen. Du wärst doch der Erste, der in so einem (hoffentlich nicht eintretendem Fall) das "Versagen" der BSAG spitzfindig kommentieren würde.

Ich finde, dass der Ausfall von ein paar Fahrten für zwei oder drei Tage ein kleiner und akzeptabler Preis ist für ein Mehr an Sicherheit und Betriebsstabilität danach. Schließlich würde mit jedem weiteren Vorfall die Busflotte noch weiter dezimiert, so dass es zu längerfristigen Engpässen kommen würde. Seien wir froh, dass es bei den Vorkommnissen nur Sachschaden gab und dass die kurzfristigen Einschränkungen durch den Ankauf von den Gebrauchtfahrzeugen etwas geringer ins Gewicht fallen.

von Hinnak Hemmschuh - am 09.02.2016 07:34

Nach zweitem Brand untersuchen Dekra-Sachverständige die Wracks (Link)

Kreiszeitung: BSAG zieht 19 Busse aus dem Verkehr

von Berliner Freiheit - am 09.02.2016 07:39

Re: Busse werden nachgerüstet (mL)

[www.radiobremen.de]

...und tschüß...
Martin

von Gnubbl - am 09.02.2016 18:09

Re: Busse werden ausgeliehen

Zitat
Radio Bremen

Ersatzbusse werden geliehen

Bis alle 19 Fahrzeuge wieder im Einsatz sind, will die BSAG sich bei den Herstellern und anderen Verkehrsbetrieben Busse leihen und so die Einschränkungen im Betrieb möglichst gering halten.


Mal sehen, wo die so schnell herkommen sollen.

von Jens Stein - am 09.02.2016 18:27

Re: Busse werden ausgeliehen

Naben.
Hoffentlich nicht aus Kassel oder Berlin. Auch da sind in den letzten Jahren Solaris Busse aus- bzw. Abgebrannt.
Wann prüft mal einer wieder die Qualität bevor man " Geiz ist Geil" Fahrzeuge kauft?

Getreu dem Motto," Wer billig Kauft, zahlt zwei mal!"

Gute Nacht
John

von John-M - am 10.02.2016 18:52

Re: Busse haben meiner Meinung gute Qualität

Zitat
John-M
Getreu dem Motto," Wer billig Kauft, zahlt zweimal!"


Der Hauptgrund zum Kauf der Busse war nicht der Preis sondern, die EEV-Norm.
Solaris war 2006 der erste Hersteller, der diesen Umweltstandard bereits erfüllte. Ich glaube erst ab 2009 war dieser Standard Pflicht.

Ich fand, dass sich der Kauf von Solaris Bussen in den Jahren 2006-2009 sehr gelohnt hat. Außerdem ist die Qualität nicht schlecht und die Man's werden ebenfalls in Polen (Posen) gefertigt.
Man sollte außerdem nicht vergessen, dass die Solaris Busse auch etwas älter sind als die Man's und Citaro's.
Jaja die gebrauchten Citaro's sind noch älter und die Man NG sind ebenfalls von 2003.

Vielleicht ist also doch nur noch der einzige Weg, die "Elektromobilität". :rp:

Mit freundlichen Grüßen
Linie 4

von Linie 4 Lilienthal - am 10.02.2016 19:09

Re: Busse werden ausgeliehen

Zitat
John-M
Wann prüft mal einer wieder die Qualität bevor man " Geiz ist Geil" Fahrzeuge kauft?

Getreu dem Motto," Wer billig Kauft, zahlt zwei mal!"


Stimmt, die in Berlin und sonstwo abgefackelten Citaros sind ja ebenfalls qualitativ minderwertige Billigbusse :rolleyes:

von Christian A. - am 10.02.2016 19:55

Linienbus mit neuen Schläuchen und Löschanlage ausgestattet

Kreiszeitung: „Musterfahrzeug“ auf Tour

von Berliner Freiheit - am 11.02.2016 07:39

Re: Busse werden ausgeliehen

Hallo

Sicher sind hier und da auch andere Fahrzeug bei/ nach einem Unfall opfer der Flammen geworden.
Aber gerade die Solaris brennen ohne in einen Unfall verwickelt zu sein...
VG-Bus 071 brannte

18.06.2010

Am Morgen des 18. Juni 2010 ist zwischen Essigberg und Ehlen auf der L 3298 der Motorraum des KVG-Busses 071, einem Solaris Urbino 12 Baujahr 2006, vollständig ausgebrannt. Der Fahrer meldete der KVG-Leitstelle den Vorfall gegen 6.50 Uhr. Der Bus der Linie 22 war vom Druseltal in Richtung Ehlen unterwegs. Verletzt wurde niemand, da der Fahrer seine zwei Fahrgäste rechtzeitig in Sicherheit bringen konnte. Seine Versuche, den Brand selbst mit einem Feuerlöscher zu löschen, blieben leider erfolglos, so dass der Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr Habichtswald notwendig war. Die KVG beziffert den Sachschaden auf rund 200.000 Euro. Als Brandursache wird ein technischer Defekt vermutet.

KVG-Pressemitteilung vom 18. Juni 2010

und

Flammen im Bus, aber diesmal in echt! Was tags zuvor am Gendarmenmarkt nur Filmspektakel war, wurde am Donnerstagvormittag auf der Linie 158 brenzlige Realität. Auf der Karower Chaussee begann ein Bus zu brennen. Vollbesetzt mit Passagieren.

Gegen 10.30 Uhr beginnt der Bus der Linie 158 plötzlich zu qualmen, dringen dicke Rauchschwaden aus dem Motorraum. Die Rauchsäule steigt haushoch in den Himmel.

Angst im Bus! Doch die Fahrerin bleibt cool und reagiert sofort – und genau richtig: Sie fährt den Bus auf Höhe der Theodor-Brugsch-Straße an den Straßenrand, öffnet die Türen und lässt die Fahrgäste aussteigen. Alle bleiben unverletzt. Gleichzeitig alarmiert sie BVG-Leitstelle und Feuerwehr. Als diese wenig später eintrifft, brennt das Heck des Busses bereits lichterloh.

Wieso es dazu kommen konnte, ist unklar: „Alle unsere Busse haben eine Brandlöschanlage. Diese hat offenbar nicht ausgelöst“, so BVG-Sprecherin Petra Reetz zum KURIER. Die Busfahrerin kann vorerst nicht befragt werden. Sie erlitt einen Schock, wurde deshalb ins Krankenhaus gebracht.

Das Wrack des Busses wird nun genau untersucht, von externen Experten wie man bei der BVG betont. Denn es war nicht der erste BVG-Bus, der in letzter Zeit in Flammen aufging. Erst Ende Oktober brannte ein Linienbus auf der A100. Die Autobahn war für Stunden gesperrt. Verletzt wurde auch damals niemand, der Bus war auf einer Leerfahrt.

Obwohl beide Brand-Busse vom selben Typ – Solaris – stammen

Diesmal war es kein Filmdreh: Flammenpanik in BVG-Bus | Berliner-Kurier.de - Lesen Sie mehr auf:
[www.berliner-kurier.de]

von John-M - am 11.02.2016 13:30
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.