Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 6 Monaten
Beteiligte Autoren:
krni, IngoF, T.Hancke, Linie 4 Lilienthal, Bruder_M, Felix-M, D.Kleine, haubra, Stefan19913, outsider99, ... und 4 weitere

Neue Haltestellennamen JFP 16/17

Startbeitrag von Rückkehrer am 10.03.2016 14:59

Hallo zusammen,

anscheinend ist es den meisten noch nicht aufgefallen, aber es gibt mal wieder neue Haltestellennamen ab dem Fahrplanwechsel:

Upper Borg -> Borgfeld-Ost
Klagenfurter Straße -> Universität-Nord
Universität/NW1 -> Universität-Süd
Spittaler Straße -> Universität-Ost
Hasenbüren/Jachthafen -> Hasenbüren (Jachthafen)
Horner Kirche -> Horn
Weidedamm III -> Weidedamm-Nord
Weidedamm -> Weidedamm-Süd
Neuenlander Feld -> Flughafen-Süd
Gustav-Radbruch-Straße -> Neue Vahr Nord

Des Weiteren werden die Linien 61, 62, 65 und 66 wieder nach Rablinghausen verlängert.

Die Meinungen dabei gehen wahrscheinlich weit auseinander...

Antworten:

Zitat
Rückkehrer
Hallo zusammen,

anscheinend ist es den meisten noch nicht aufgefallen, aber es gibt mal wieder neue Haltestellennamen ab dem Fahrplanwechsel:

Weidedamm III -> Weidedamm-Nord
Weidedamm -> Weidedamm-Süd
Neuenlander Feld -> Flughafen-Süd
Gustav-Radbruch-Straße -> Neue Vahr Nord


Irgendwie keine gute Idee, lange etablierte Haltestellennamen ohne Zwang umzubenennen. Da hatte wohl wieder ein Praktikant zu viel Zeit.
Weidedamm I,II und II sind zudem stadthistorisch gewachsene Begriffe. Das südliche Ende vom Weidedamm wäre außerdem eher am Torfhafen zu verorten und nicht am Utbremer Ring. Konsequenterweise wäre die Haltestelle der 26/27 an der Findorffallee eher als WEidedamm-Süd zu bezeichnen und die alte Weidedamm-Haltestelle der 25 dann als Weidedamm-Mitte.
Flughafen-Süd? Hätte ich jetzt eher südlich vom Flughafen vermutet.
Und Neue Vahr Nord für eine Haltestelle am Rande der Neuen Vahr Nord ist auch verwirrend.

von outsider99 - am 10.03.2016 15:58
Davon mal abgesehen das ich die Umbenennungen auch für unnötig ( um es mal moderat zu formulieren) halte, müssten dann nicht auch weitere Haltestellen wie Roland-Center und Emder Straße umbenannt werden.

von Stefan19913 - am 10.03.2016 16:51

Sinnlose Haltestellennamen

Hallo! Ich bin neu hier und das ist mein 1. Beitrag in diesem Forum. Ich frag mich als erstes, warum die Haltestellen überhaupt umbenannt wurden. Die Namen waren doch alle ok. Statt Weidedamm-Nord sollte man die Haltestelle meiner Meinung nach einfach nur Findorff nennen. Den Weidedamm-Süd hätte ich bei Weidedamm gelassen. Bei der Universität stören mich die Himmelsrichtungen ebenfalls. Durch Namen wie Universität/Naturwissenschaften 1 bekommen die Fahrgäste wesentlich mehr Informationen, wo sie sich befinden, als bei Universität-Süd. Die Klagenfurter Straße hätte ich auch so gelassen oder einfach zu Universität umbenannt. Den Namen Universität-Ost finde ich in Ordnung. Die Haltestelle Neuenlander Feld hätte ich nicht verändert. Und wenn doch, dann bitte eine Himmelsrichtung die stimmt. Die Umbenennungen der anderen Haltestellen stören mich jetzt nicht groß.
Grüße aus Oldenburg

von MAN Lion's City A23 - am 10.03.2016 17:54

Re: Sinnlose Haltestellennamen

Mit den genannten Umbenennungen kann ich leben. So fand ich den "Weidedamm III" immer etwas unglücklich formuliert. Ich hätte mir dann allerdings gewünscht, dass man konsequenterweise "Bf. Mahndorf" in "Mahndorf" umbenannt hätte.

von Arne Schmidt - am 10.03.2016 19:16

Re: Sinnlose Haltestellennamen

Zitat
Arne Schmidt
Ich hätte mir dann allerdings gewünscht, dass man konsequenterweise "Bf. Mahndorf" in "Mahndorf" umbenannt hätte.


Das würde ich lieber so belassen, um die Umgesteigemöglichkeit zur "großen" Bahn zu suggerieren. Ich würde da eher Haltestellen wie Emder Straße (Walle), Roland-Center (Kirchhuchting) oder Horner Mühle (Horn-Lehe) umbenennen.

Übrigens: Ist euch eigentlich schon aufgefallen, dass es Panrepel-Süd, Panrepel-Nord, zukünftig Universität-Nord, Universität-Süd etc. heißt (also jeweils mit Bindestrich), aber Hüttenstraße Süd (ohne Bindestrich). :confused:

von krni - am 10.03.2016 19:36

Re: Sinnlose Haltestellennamen

Bis auf diesen Uni-Quatsch, hatten wir dien Namen doch alle schon mal, oder nicht?

von haubra - am 10.03.2016 22:09

Re: Sinnvolle Hst-namen werden nicht gemacht?

Guten Morgen,

diese Hst. umbenennerei ist ja irgendwie in Mode gekommen... bei jedem Fahrplanwechsel "erwischt" es wieder welche...

Wirklich sinnvolle Umbenennungen/Ergänzungen sind dagegen selten... Bereits vor zwei Jahren (wenn ich mich richtig erinnere) habe ich der BSAG den Vorschlag gemacht, doch der Hst. Friedrich-Karl-Str. den Zusatz "Kinderklinik" zu geben... (Viele -vor allem auswärtige/ortsunkundige- Menschen- kennen nur "das Klinikum Mitte", auch wenn es um die Kinderklinik geht...und steigen demnach schon/erst an der Hst. aus...und von dort ist es doch ein ordentliches Stück Fußmarsch...)

Bekam ein freundliches Antwortschreiben, dass man das doch prüfen wollte, aber Änderungen nicht von heute auf morgen gehen würden... was an einem Zusatz nun so schwer sein soll -gerade in Zeiten von IBIS+- verstehe ich nun nicht... aber nun denn, man ist ja einiges gewohnt...
Vielleicht sollte ich doch noch mal schreiben ... ^^

...und tschüß...
Martin

von Gnubbl - am 10.03.2016 23:46
Also was diese Umbenennungen sollen, muss mir auch noch jemand mal sinnvoll erklären. Die neuen Bezeichnungen sind ja leider viel unpräziser, da sie ja nur den Stadtteil angeben und nicht mehr den genauen Ort im Stadtteil. Sinn soll wohl sein, dass die Endhaltestellen so heissen, wie die Beschilderung verheisst; in diesem Fall fehlen aber noch ein paar Umbenennungen:

Die schon erwähnte Emder Straße müsste zu Walle umbenannt werden, ebenso Roland-Center zu Huchting, Klinikum Haupteingang in Kattenturm-West, Schweizer Eck in Osterholz, Tenever-Zentrum in Tenever und La-Rochelle-Str. in Gewerbepark Hansalinie.

Ich hoffe auch, dass die Linie 6 künftig konsequent mit den Zielen Universität-Nord und Flughafen-Süd, die Linie 22 mit Universität-Ost und so weiter beschildert wird...

Wie es auch sei: Ich finde die neuen Bezeichnungen eher verwirrend...

von D.Kleine - am 12.03.2016 09:42
Die Sinnhaftigkeit der umfangreichen Haltestellenumbenennungen will mir auch nicht so recht einleuchten.

Unangenehm finde ich die Umbenennungen von Weidedamm und Weidedamm III, weil da gewachsene bekannte ortsübliche Bezeichnungen aufgegeben werden. Wer aber kennt dernn schon die gewählten Bezeichnungen "Weidedamm-Süd" und weiß schon dass mit "Weidedamm-Nord" eigentlich die bisherige Endhaltestelle in Weidedamm III gemeint sein soll?

Warum man aus "Horner Kirche" nun "Horn" macht, kann ich nicht nachvollziehen. Zum einem ist Horn mehr als die eine Haltestelle und mit Horner Kirche wäre die Haltestelle eindeutig nach einem Bauwerk an der Haltestelle benannt geblieben.

Schade finde ich, dass man eine der Haltestellen "Sebaldsbrück" nicht umbenannt hat. Die Endhaltestelle der Straßenbahn am Depot wird in diversen Auskunftssystemen regelmäßig mit dem Bf. Sebaldsbrück verwechselt. Wenn schon Computergestützte Informationssysteme bei den beiden Haltestellen durcheinander kommen, so wird es bei Fahrgästen und anderen Menschen kaum besser sein ... .

von IngoF - am 21.03.2016 22:44
Flughafen Süd steht bereits an den Haltestellenmasten

von T.Hancke - am 22.03.2016 15:27
Horn steht ebenfalls an den Haltestellen seit ca. einer Woche...

von Linie 4 Lilienthal - am 22.03.2016 18:19

Neue Vahr Nord auch (owT)

Neue Vahr Nord auch

von krni - am 22.03.2016 18:22

Burg & Lilienthal

Sebaldsbrück ist da ja leider auch kein Einzelfall. In Bremen Burg genau das gleiche. Hier kennt die Fahrplanauskunft "Bremen Burg (Zug)", "Bremen Burg (BSAG)" und "Bremen Bahnhof Burg". Nun sind die Haltestellen nur eine Haltestelle auseinander, sodass sich bei den Zeiten keine großen Abweichungen ergeben, aber trotzdem denke ich bei "Bremen Burg (BSAG)" zunächst an die BSAG-Haltestelle am Bahnhof.
Insgesamt finde ich die Umbennenungen daher auch sehr suboptimal, da man die Haltestellen einfach nicht mehr genau zuordnen kann.

Still und heimlich hat man scheinbar auch den den Namen(szusatz) "Falkenberg" gestrichen, die Haltestelle heißt (jedenfalls wenn ich mir das aktuelle(!) Netz anschaue) inzwischen wohl nur noch "Lilienthal", wie es ja auch schon seit geraumer Zeit an den Straßenbahnen steht. Ich meine jedenfalls, dass da vor einigen Monaten noch "Lilienthal Falkenberg" stand. Somit gibt es jetzt auch "Lilienthal-Mitte" und "Lilienthal", der normale Fahrgast kann da leicht annehmen, es sei die selbe Haltestelle. Dann ist die Überraschung groß, wenn man plötzlich über 3 km vom eigentlichen Ziel entfernt aussteigt.

von Felix-M - am 22.03.2016 19:10
Moin,

na, habt ihr schon alle alten Haltestellen-Schilder dokumentiert?
Ab morgen sind sie Geschichte: [www.weser-kurier.de]

Beste Grüße, Marek

von Bruder_M - am 01.04.2016 10:27
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.