Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
Berliner Freiheit, National Rail, Der Wolf und die sieben Geißlein, Gnubbl, Torsten S.

Die Katze ist aus dem Sack. Tariferhöhung 2017 (mL)

Startbeitrag von Gnubbl am 29.09.2016 20:59

[www.radiobremen.de]

...und tschüss...
Martin

Antworten:

Re: Tariferhöhung 2017 - ausführlicherer Beitrag

Das hätte eigentlich in den Presseordner gehört, aber wenn es jetzt schon einmal hier steht, dann noch ein Link zu einem ausführlicheren Artikel:

Weser-Report: VBN-Tickets werden ab 2017 wieder teurer

von Berliner Freiheit - am 30.09.2016 07:24

Übersicht über Fahrpreise der 20 größten Städte (Kurzstrecke, Einzelfahrt, Tageskarte) 2016

Ich habe eine Übersicht der Fahrpreise in den 20 größten Städten (nach Einwohnerzahl 2015) erstellt:



Fazit für Bremen: Der Fahrpreis für Kurzstrecke ist super. Die Kurzsstrecke gibt es in kaum einer anderen Stadt günstiger. Die Einzelfahrt liegt knapp über auf Deutschlandniveau. Dafür ist die Tageskarte relativ teuer. Nur Köln und Bonn können das noch toppen. Z. B. in Hannover lohnt sich die Tageskarte schon ab der zweiten Fahrt! In Nürnberg gilt die ähnlich teure Tagesfahrkarte am Wochenende sogar am Samstag und am Sonntag!

Nichtsdestotrotz ist der Vergleich nur bedingt aussagekräftig. Hinter den Produkten steht eine ungleiche Leistung (z. B. Kurzstrecke für 3 Stationen oder 2 km, Tageskarten-Gültigkeit ganztägig oder erst ab 9 Uhr). Auch gibt es ein unterschiedliches Angebot (z. B. S-Bahn-Verkehr, dichterer Takt etc.).

Die Unterschiede zwischen 2013 und 2016:



Die Unterschiede zwischen 2015 und 2016:



Die Übersicht 2013 und 2014 befindet sich unter [26194.foren.mysnip.de]
Die Übersicht 2015 befindet sich unter [26194.foren.mysnip.de]

von Der Wolf und die sieben Geißlein - am 26.10.2016 21:11

Re: Übersicht über Fahrpreise der 20 größten Städte (Kurzstrecke, Einzelfahrt, Tageskarte) 2016

Das ist mal wieder eine sehr gut aufgearbeitete Übersicht. Noch besser wäre m.E. der Vergleich von Einzelfahrt-Tickets, die im Vorverkauf (Sammelkarte, Mehrfachkarte oder auch ggf. eTicket) erworben werden können und entsprechend rabattiert sind. Der Barkauf einzelner Fahrkarten für nur eine Fahrt beim Fahrer oder Automaten ist doch nur was für Touristen (oder doch eher Tageskarte), Geschäftsreisende (bezahlt eh der Arbeitgeber oder es wird das Taxi benutzt), Seltensfahrer (diejenigen, die genau einmal im Jahr den Freimarkt besuchen) oder großzügige Zeitgenossen.
Außerdem würden bei einem solchen Vergleich die Städte bzw. Verkehrsverbünde "bestraft", die ihren Fahrgästen diese Form der Rabattierung vorenthalten wie z.B. Hamburg und Frankfurt.

von Torsten S. - am 27.10.2016 11:23

Übersicht über Fahrpreise der 20 größten Städte (Kurzstrecke, Einzelfahrt, Tageskarte) 2017

Ich habe eine Übersicht der Fahrpreise in den 20 größten Städten (nach Einwohnerzahl 2015) erstellt:



Fazit für Bremen: Der Fahrpreis für Kurzstrecke ist super. Die Kurzsstrecke gibt es in kaum einer anderen Stadt günstiger. Die Einzelfahrt liegt knapp über auf Deutschlandniveau. Dafür ist die Tageskarte relativ teuer. Nur Köln und Bonn können das noch toppen. Z. B. in Hannover lohnt sich die Tageskarte schon ab der zweiten Fahrt! In Nürnberg gilt die ähnlich teure Tagesfahrkarte am Wochenende sogar am Samstag und am Sonntag!

Nichtsdestotrotz ist der Vergleich nur bedingt aussagekräftig. Hinter den Produkten steht eine ungleiche Leistung (z. B. Kurzstrecke für 3 Stationen oder 2 km, Tageskarten-Gültigkeit ganztägig oder erst ab 9 Uhr). Auch gibt es ein unterschiedliches Angebot (z. B. S-Bahn-Verkehr, dichterer Takt etc.).

Die Unterschiede zwischen 2013 und 2017:



Die Unterschiede zwischen 2016 und 2017:



Die Übersicht 2013 und 2014 befindet sich unter [26194.foren.mysnip.de]
Die Übersicht 2015 befindet sich unter [26194.foren.mysnip.de]

von Der Wolf und die sieben Geißlein - am 04.11.2017 17:13

Re: Übersicht über Fahrpreise der 20 größten Städte - Anmerkung

Zitat
Der Wolf und die sieben Geißlein
Nur Köln und Bonn können das noch toppen.


Danke für den interessanten Vergleich! Dieser eine Satz zeigt jedoch gleichzeitig die Grenzen der Vergleichbarkeit auf:

Köln und Bonn gehören demselben Verkehrsverbund an (VRS) und haben deshalb dieselben Preise. Köln hat jedoch mehr als dreimal so viel Einwohner wie Bonn und ist flächenmäßig deutlich mehr als doppelt so groß.

Dementsprechend wird einem in Köln an Leistung für einen Einzelfahrschein oder eine Tageskarte trotz des identischen Preises deutlich mehr geboten.

Dies nur als Anmerkung, nicht als Kritik.

von Berliner Freiheit - am 04.11.2017 18:01

Re: Übersicht über Fahrpreise der 20 größten Städte (Kurzstrecke, Einzelfahrt, Tageskarte) 2017

Danke für die tolle Übersicht

Auffallend ist in meinen Augen, dass die Städte mit einem tendenziell höherwertigen ÖPNV nicht teurer sind, als Städte mit einem schlechteren ÖPNV Angebot. Das bestärkt mich in der Annahme, dass vorallem ein attratives Angebot auch zu höheren Nutzerzahlen und damit Fahrgeldeinnahmen führt und einem Rumpfangebot mit Zwangskunden auf jeden Fall vorzuziehen ist.

Städte wie Berlin, Bremen, München oder Dresden haben allesamt durchschnittliche Fahrpreise bei sehr gutem Angebot. Münster dagegen hat hohe Fahrpreise bei einem reinen Busangebot (größte Stadt innerhalb Deutschlands ohne städtischen Schienennahverkehr). Auch das miserabele Angebot in Duisburg führt zu kaum günstigeren Fahrpreisen, als das Welten bessere Angebot in Düsseldorf oder Dortmund.

MFG
National Rail

von National Rail - am 05.11.2017 17:19

Re: Übersicht über Fahrpreise der 20 größten Städte 2017 - Vorsicht beim Vergleichen

Zitat
National Rail
Auffallend ist in meinen Augen, dass die Städte mit einem tendenziell höherwertigen ÖPNV nicht teurer sind, als Städte mit einem schlechteren ÖPNV Angebot. Das bestärkt mich in der Annahme, dass vorallem ein attratives Angebot auch zu höheren Nutzerzahlen und damit Fahrgeldeinnahmen führt und einem Rumpfangebot mit Zwangskunden auf jeden Fall vorzuziehen ist.

Städte wie Berlin, Bremen, München oder Dresden haben allesamt durchschnittliche Fahrpreise bei sehr gutem Angebot. Münster dagegen hat hohe Fahrpreise bei einem reinen Busangebot (größte Stadt innerhalb Deutschlands ohne städtischen Schienennahverkehr). Auch das miserabele Angebot in Duisburg führt zu kaum günstigeren Fahrpreisen, als das Welten bessere Angebot in Düsseldorf oder Dortmund.


Ich will die These nicht unbedingt anzweifeln, nur hinsichtlich eines Teils der Begründung gilt das für Bonn und Köln Gesagte:

Duisburg, Dortmund und Düsseldorf sind wie Wuppertal und Essen Mitglieder im VRR (Verkehrsverbund Rhein-Ruhr), so dass die Preise zwangsläufig identisch sind, ohne dass das mit dem konkreten Angebot etwas zu tun haben muss.

von Berliner Freiheit - am 05.11.2017 17:53

Re: Übersicht über Fahrpreise der 20 größten Städte 2017 - Vorsicht beim Vergleichen

Als Ergänzung dazu:

Ja, du hast durchaus recht. Der VRR hat in der Preisstufe A drei Abstufungen, die aber derzeit nur bei Zeitkarten relevant sind (und auch relativ marginal ausfallen) und ab nächstes Jahr wohl auch auf Einzelfahrkarten übertragen werden sollen. Diese stehen für den Unterschied zwischen ländlichem, städtischem und großstädtischem, besonders gut ausgebauten, ÖPNV.
Allerdings soll Duisburg vsl. auch in die letzte Kategorie aufgenommen werden, auch wenn sie da vom Angebot her keinesfalls hingehören. Die Begründung: Man ist auf die Mehreinahmen angewiesen. Das spricht dann wieder für meine These, dass nicht die Fahrpreise linear mit dem Angebot wachsen, sondern das man bei einem schlechten Angebot viel größere Probleme hat die Kosten zu decken.

von National Rail - am 05.11.2017 21:01
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.