Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
bremer-nahverkehrs.net(z) Forum
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 11 Monaten, 2 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 11 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
IngoF, krni, Andreas Arfmann, Gnubbl, nesonex, Stefan19913

(?) Störungen im Netz der BSAG heute (?)

Startbeitrag von krni am 05.12.2016 20:54

Guten Abend,

heute war bei der BSAG ziemlich der Wurm drin. Mir wurde von einem SEV auf der Linie 1 zwischen der Kurt-Huber-Straße und Nußhorn und einer Störung an der Ludwig-Quidde-Straße berichtet.

Während der Nachmittags-HVZ habe ich auf allen Linien Taktlücken und Pulkfahrten beobachten können, laut DFI-Lauftext wegen erhöhtem Verkehrsaufkommen. Nach meinen Beobachtungen war auf der Hermann-Böse-Straße und der Schwachhauser Heerstraße stadtauswärts Stau, außerdem in der Bismarckstraße stadteinwärts (zwischen Klinikum Mitte und Dobbenweg wegen eines Notarzteinsatzes) und stadtauswärts (zwischen Stader Straße und Bennigsenstraße, wahrscheinlich ging der Stau dort noch weiter). Mit "Stau" meine ich stockenden Verkehr.

Weiß jemand die Gründe für die Betriebsstörungen und die Verkehrsstaus? So schlimm war das Wetter doch gar nicht. Klar ist es in der HVZ immer etwas voller auf den Straßen, aber so schlimm wie heute war es schon lange nicht mehr.

Ich wünsche noch eine schöne, frostige Woche. :xcool:

Antworten:

Heute Morgen stand eine Meldung bei HB-Bus auf Facebook.
Zitat
HB-Bus
Aufgrund eines Oberleitungsschadens endet die Linie 1 an der Kurt-Huber-Straße. Ein Ersatzverkehr ist eingerichtet.


Und heute ca. 15:30 Uhr fuhr die Linie 3 über Hulsberg mit dem Ziel Hastedt Bennigsenstraße, keine Ahnung was da los war.






von Andreas Arfmann - am 05.12.2016 21:55
Zur Störung der Linie 1: Im Radio heute morgen hieß es, dass es einen Oberleitungsschaden auf der 1 gab und dass deswegen ein SEV zwischen Kurt-Huber-Straße und Nusshorn verkehrt.

von nesonex - am 05.12.2016 21:57
Meinen Beobachtungen zufolge kam es im Busnetz immer wieder zu Verspätungen.

Als Nadelöhr erweist sich meines Erachtens seit der Sperrung der Findorffstraße für alle Kraftfahrzeuge wegen Sielbauarbeiten sodann für die 20, 26 und 27 die Gustav-Deetjen-Allee an der Stadthalle bzw. Bürgerweide Richtung Hbf. Seit Sperrung der Findorffstraße für die Bauarbeiten kommt es dauernd zu Rückstau von PKWs vor der Ampel an der Kreuzung Gustav-Deejen-Allee/Theodor-Heuss-Allee . In jeder Phase könne nur ca. 4 Pkws die Ampel passieren. Die Busse müssen sich an der Autoschlange anstellen und Ampelphase für Ampelphase zur Haltestelle "Messe" und dann weiter zum Hbf. vorrobben. Die Verspätung ist im Fahrplan natürlich nicht vorgesehen, wirkt sich aber dann bei mehreren Umläufen im Laufe des Tages auf die Pünktlichkeit der betroffenen Linien verheerend aus.

Ich mag in Bremen schon wetten: Diese Pünktlichkeitsfalle wird sicher für die Dauer der Sielbauarbeiten in der Findorffstraße - also zwei bis drei Jahre - anhalten, da von verantwortlicher Seite keiner ein Interesse an pünktlichen Bussen zu haben scheint und etwa die Ampelphasen an der Kreuzung Gustav-Deetjen-Allee/Theodor-Heuss-Allee ändern wird oder die Gustav-Deetjen-Allee für private PKW sperren wird.

Heftige Verspätungen dürfte es im Berufsverkehr auch bei der Linie 25 geben, die in der Admiralstraße und Hemmstraße immer wider durch Rückstaus von Schleichwege suchender Pkws aufgehalten wird.

Auf der Linie 26 war heute (5.12..2016) zudem ein Gelenkbus mit defekter Mitteltür unterwegs. Allein durch die Behinderungen im Fahrgastwechsel hatte der Bus gegen 18.00 ab Walle Richtung Huckelriede rund 15 Minuten Verspätung. Beim 15-Minuten-Takt fuhr der nachfolgende Bus der Linie 26 praktisch leer auf Sichtabstand ... .

Ähnlich auf der Linie 20. Der Bus vom Hbf zum Hohweg hatte 30 Minuten Verspätung und fuhr praktisch in der Zeitlage der Folgefahrt. Den eigentlichen Grund der Verspätung konnte ich nicht eruieren.

von IngoF - am 05.12.2016 23:26
Zitat
IngoF
Heftige Verspätungen dürfte es im Berufsverkehr auch bei der Linie 25 geben, die in der Admiralstraße und Hemmstraße immer wider durch Rückstaus von Schleichwege suchender Pkws aufgehalten wird.


Das kann ich nur bestätigen, seit vielen Wochen schon fahren auf der Linie 25 zwei bis drei Fahrzeuge hintereinander, also bis zu 23 min Verspätung sind leider keine Seltenheit. Einige Wochen waren auch in der Bismarckstraße eine Baustelle, da staute es sich auch. Aber zum Glück ist die wieder weg.







von Andreas Arfmann - am 05.12.2016 23:55
Zitat
Andreas Arfmann
Zitat
IngoF
Heftige Verspätungen dürfte es im Berufsverkehr auch bei der Linie 25 geben, die in der Admiralstraße und Hemmstraße immer wider durch Rückstaus von Schleichwege suchender Pkws aufgehalten wird.


Das kann ich nur bestätigen, seit vielen Wochen schon fahren auf der Linie 25 zwei bis drei Fahrzeuge hintereinander, also bis zu 23 min Verspätung sind leider keine Seltenheit. Einige Wochen waren auch in der Bismarckstraße eine Baustelle, da staute es sich auch. Aber zum Glück ist die wieder weg.







Die Pünktlichkeitsfalle durch Rückstaus in Admiral- und Hemmstraße ist durch die Sielbauarbeiten in der Findorffstraße bedingt und wird darum wohl noch einige Jahre anhalten.

von IngoF - am 06.12.2016 00:02
Am Späten Nachmittag gab es auf der Erdbeerbrücke einen Unfall. Ein PKW ist einem Bus aufgefahren die Li. 22 hatte zwischenzeitlich um die 60-90 min Verspätung.

von Stefan19913 - am 06.12.2016 00:23

Re: (?) Störungen - Oberleitungsschaden Li. 1

Moin,

der Oberleitungsschaden der Li. 1 wurde durch einen umgestürzten Baum in der Nähe der Neuwiederstr. verursacht.

...und tschüss...
Martin

von Gnubbl - am 06.12.2016 10:00

Heute (06.12.) erneut Sperrungen (m. 3 B.)

Moin,

am heutigen Dienstag gab es mindestens zwei weitere Störungen im Netz: An der Metzer Straße (Grund unbekannt, inzwischen aufgehoben) und an der Humboldstraße (wegen eines Wasserrohrbruchs, laut BSAG-Homepage noch andauernd).

Ich habe von der Umleitung der Linie 10 einige Bilder anfertigen können.

Tw 3047 in der Gerichtskurve:


Zwei Fahrzeuge der Linie 10 treffen sich an der Domsheide. Zum Zeitpunkt des Fotos war die Strecke noch in beiden Richtungen blockiert, inzwischen scheint die Richtung Sebaldsbrück wieder frei zu sein:


Sehr positiv fand ich, dass die Linie 10 an der Domsheide auf den DFIs angezeigt wurde:


Mal schauen was uns die nächsten Tage noch so erwartet. Plant lieber vorsichtshalber mehr Zeit ein! ;)

von krni - am 06.12.2016 17:59
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.